PP aus EP+MP

    • play2win4
      play2win4
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2008 Beiträge: 1.770
      hi leute

      EDIT: man sollte dazu sagen dass ich aus EP schon extra nur 77+ openraise
      ich tue mich oft sehr schwer mit o.g. händen vor allem OOP gegen leute mit niedrigem AF bzw nem hohen WTSD, weils halt unmöglich ist diese leute rauszubluffen

      jetzt meine frage wie soll man sowas profitabel spielen gerade OOP?

      selbst auf geeigneten boards bspw K73 rainbow wird halt alles gepeelt (schreibt man das so?) jedes Ax jeder backdoor-SD wie QT etc einfach alles

      kann man dann ja quasi nur c/f ohne set/bzw overpair oder?
      mittlerweile folde ich 22-66 schon selbst aus MP wenn ich sehe hinter mir sitzen solche leute
      das kanns ja auch nicht sein oder?

      wie spielt ihr generell (mit broadways wie AK,AQ,KQ) OOP gegen solche leute die einfach alles runtercallen?
      bei hit durchballern und dünn valuebetten is ja klar aber man trifft (vor allem mit einer mega beschissenen hit to flop ratio :rolleyes: ) ja meist nicht, was sollte man dann machen? einfach immer c/f?
  • 6 Antworten
    • marchy33
      marchy33
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2011 Beiträge: 3.241
      Versuch deinen Beitrag mal etwas zu strukturieren, ist doch sehr unschön zu lesen^^


      Dann müsste mal erstmal wissen ob du SH oder FR spielst, wobei ich schon von FR ausgehe.


      Poste mal 5-6 solcher Problemhände hier rein, dann kann man etwas besser diskutieren. Allgemeine Formulierungen bringen dir sowieso nichts
    • sio61
      sio61
      Bronze
      Dabei seit: 09.04.2009 Beiträge: 1.216
      du solltest mehr theorie machen, dann würden sich nämlich deine fragen beantworten ;)
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      Original von sio61
      du solltest mehr theorie machen, dann würden sich nämlich deine fragen beantworten ;)
      fragt er nicht gerade deshalb hier nach?! ?(

      ich verstehe dein Problem allerdings auch nicht so Recht um ehrlich zu sein...

      Vermutlich - korrigiere mich wenn es nicht stimmt - hast du das Problem, dass du am Flop deine cbet machst fast immer gecallt wirst und am Turn dann mit z.B. 88 auf nem KJ73 (mit FD) board stehst und nicht weißt was du machen sollst und dann c/f spielst obwohl du weißt oder ahnst dass der Gegner auch sehr viele sehr schwache Hände die alle schlechter als 3rd pair sind in der Range hat, aber weiterbetten siehst du nicht als sinnvoll an, ebensowenig ihn runterzucallen?!
      Und dann kommst du dir in dem spot zu weak vor...

      Wenn das in etwa das Problem ist - das wäre ein game plan Problem (was sehr fortgeschritten ist) -, dann wäre mein erster Tipp, dass du dir deine gesamte Range in dem spot anguckst und dann die Hand systematisch aufschlüsselst.

      Beispielsweise:

      Wenn deine Range preflop in dem spot diese 9,6% ist (77+, ATs+, KJs+, QJs, JTs, AJo+, KQo)
      Dann schau mal welche Hände du cbetten willst, wenn du auf dem KhJc7c Flop 77% cbet haben willst.
      das wäre idealerweise diese Range:
      AA,TT-88,KdKs,KdKc,KsKc,JdJh,JdJs,JhJs,7d7h,7d7s,
      7h7s,AQs,ATs,AdKd,AsKs,AcKc,KdQd,KsQs,KcQc,KdJd,KsJs,AQo,AdKs,AdKc,
      AhKd,AhKs,AhKc,AsKd,AsKc,AcKd,AcKs,KdQh,KdQs,KdQc,KsQd,KsQh,KsQc,
      KcQd,KcQh,KcQs)
      das umfasst alle Hände TP oder besser, alle gutshots, alle pairs 3rd pair or worse
      checken wirst du 2nd pairs und alles andere.
      Die 2nd pairs c/c du, den Rest c/f du.

      Jetzt callt er deine cbet und es kommt der Turn: die 3d - deine Range (deren niedrigste Karte ja ne 7 ist!) hat sich genau gar nicht verändert durch diese Turnkarte, willst du jetzt z.B. 66% deiner Range (und zwar der derzeitigen Range) 2nd barrel, so nimmst du:
      AA, AdKs, AdKc, AhKd, AhKs, AhKc, AsKd, AsKc, AcKd, AcKs, AdKd, AsKs, AcKc, KdKs, KdKc, KsKc, KdQh, KdQs, KdQc, KsQd, KsQh, KsQc, KcQd, KcQh, KcQs, AcQc, KdQd, KsQs, KcQc, KdJd, KsJs, JdJh, JdJs, JhJs, AcTc, TdTh, ThTs, TdTc, TsTc, 7d7h, 7d7s, 7h7s
      rausgeflogen aus der cbet Range sind jetzt die lonely gutshots mit Ausnahme der club blocker und alle pairs schlechter als TP mit Ausnahme von TcxTx.
      die Hände die du am Turn checkst foldest du gegen ne bet, mit Ausnahme der stärksten pairs, die du einmal callst.
      Den River können wir uns bei der Analyse sparen, verläuft aber im Prinzip genauso, wobei jetzt am River auch einige TP Hände nicht mehr gebettet werden, soviel sei verraten ;)


      Entscheidend für dein Problem ist, dass wir uns klar gemacht haben, dass 88 am Flop zu betten konsistent mit unserer overall Strategie ist, ebenso wie 88 (auf diesem board) wo es mit die schwächste Hand der Range ist) diese am Turn schlicht zu check/folden.
      Wenn der Gegner hier wirklich sehr oft mit schwachen Händen auftaucht am Turn, so verlieren wir mit 88 etwas Geld in dem spot, weil wir die beste Hand folden.
      Aber er verliert viel mehr Geld gegen uns in den vielen Fällen wo wir mit einer noch viel stärkeren Range betten.
      Es ist also absolut kein Problem diese PPs am Turn zu folden, denn sie werden durch die Gesamtrange geschützt, es ist sogar der mathematisch gesehen logischste Spielzug. =)
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.799
      ich tue mich oft sehr schwer mit o.g. händen vor allem OOP gegen leute mit niedrigem AF bzw nem hohen WTSD, weils halt unmöglich ist diese leute rauszubluffen


      -d.h. also im umkehrschluß das sie wenn du dein set hittest und durchballerst, die Gegner hart donaten?

      -es würde auch heißen, daß sie dich billig zum sd lassen wenn du UI sogar schon am flop checkst, bzw. nach der flop cbet am Turn checkst.

      -wieso willst du stations "bluffen"?
    • play2win4
      play2win4
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2008 Beiträge: 1.770
      @marchy33

      ja sorry hätte nach dem mindstorming nochmal etwas struktieren sollen
      werde ich demnächst auf jeden fall machen ;)

      @sio61

      hab schon einiges an theorie durch (wie man siehtz auch den anfängerkurs)
      werde aber natürlich trotzdem am ball bleiben denn ich denke man kann nie genug lernen

      aber wie scooop schon sagte, deswegen frage ich ja hier :)

      @scooop

      also erstmal vielen vielen dank für deinen ausführlichen beitrag
      aber ich werde mir das glaube ich noch drölfzig mal durchlesen müssen, um es wirklich zu verstehen :D
      aber du hast recht oft kann ich es auch leider nicht richtig einschätzen ob er jetzt mit schrott A high oder so peelt oder wirklich Kx, Jx oder so hat
      dann checke ich halt am turn und oft wird dann gefloatet (ich floate ja selbst recht oft wenn ich stats habe dass V viel auf floats am flop/turn folded)
      generell bin ich OOP extrem unsicher und traue mich oft garnicht mehr zu betten und c/f direkt den flop.
      im gegensatz dazu habe ich IP null probleme und move selbst auch öfter mit air
      und es klappt auch

      Wenn der Gegner hier wirklich sehr oft mit schwachen Händen auftaucht am Turn, so verlieren wir mit 88 etwas Geld in dem spot, weil wir die beste Hand folden.
      Aber er verliert viel mehr Geld gegen uns in den vielen Fällen wo wir mit einer noch viel stärkeren Range betten.
      dann sollte ich bei nem set aber auch den turn c/r anstatt zu 2nd barreln oder?
      also wenn er oft floatet?

      ich werde mir das was du geschrieben hast jetzt nochmal zu gemüte führen =)



      @stevewarris

      -leider nicht :( mir kommt es manchmal so vor als wenn sie wüssten wann ich ein set habe und wann ich nur bluffe (obwohl ich extra auf gleichbleibende betsizes achte)
      besser gesagt ich mache diese nur von der boardtextur abhängig 2/3- 3/4 im schnitt (gegen richtige CS mach ich valuebets auch grösser aber das ist ein anderes thema)
      aber vllt ist es auch nur subjektive wahrnehmung

      -ich mein auch keine richtigen fische oder "stations" mit nem hohem VPIP oder so, sie haben solide stats preflop 15/12 12/10 sowas in die richtung aber callen IP sehr viel runter.
      komischerweise krieg ich meine sets nur selten ausbezahlt, liegt aber vllt auch daran, dass wenn ich mal hitte nicht gegen diese art von spieler spiele.
      sobald ich checke wird dann halt meistens gefloatet
      sehr schwierig das ganze wie ich finde.
      (mit nem hit natürlich easy.. entweder ich bette und sie callen zumindest 2 streets,
      oder ich bette den flop und c/r den turn weil sie oft floaten oder so
      aber meistens hitte ich halt nicht und sets erst recht nicht ;) )

      was mir auch aufgefallen ist auf NL10zoom das die leute da extrem viele bluff3bets aber auch teilweise sogar bluff4bets in ihrer range haben( was ich nie für möglich gehalten habe unter NL50 oder so) aber es ist tatsächlich so
      deswegen calle ich 4bets mittlerweile auch nur noch mit AA,KK weil die schon oft genug gefolded haben auf einen push obwohl sie schon fast ihren halben stack investiert haben :rolleyes:
      bsp.: er 7/5 -nit OR aus UTG OR mit 3bb ich 3bette aus MP auf 9bb,er 4bettet auf 18bb und ich schiebs extra schnell rein so kurzschlussmässig weil ich dachte so siehts nochs chwacher aus als wenn ich jetzt min5bette oder so und er tankt etwas dann folded er.. das beste er war midstack und hatte nur 50bb :rolleyes:
      was mag er wohl gehabt haben? AK schätze ich mal

      es wird generell finde ich sehr viel mehr rumgemoved, im gegensatz zu NL5
      (ich kann jetzt aber nur zoom beurteilen zumindest bei NL10)
      deswegen openraise ich kleine PP auch teilweise nicht mehr aus MP wenn ich sehe nach mir kommt son vogel der ~30% 3bettet aus LP oder blinds
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.799
      du bist nicht zufällig play2winX auf stars? sag mal sn :coolface:

      Also Zoom NL10 SH spiel ich siehe sig atm auch. Wichtig ist das du dich da nicht zu sehr leveln lässt. du ballerst so viele Hands durch, das schnell der eindruck kommt du würdest mega oft ge3betted/gemoved/whatever.

      wirst du aber nicht. adapte erst wenn du wirklich sample hast.

      ab und an c/f mode direkt flop ist okay.
      du spielst PPs ja idr um das set zu hitten.
      OOP kannst UI halt mit 2 effektiven Outs auch oft wenig machen. Gerade wenn schon overcards liegen. 77 auf 23Qss.

      bluffe nicht rum wenn die die Vs auf n TP oder so hast. schon gar nicht wenn du nichts/wenig reppst das n TP beat hat.

      turn c/f UI ist jetzt auch nicht das ende der welt. gegen gewisse leute auf gewissen boards wo man aber stats oder notes braucht geht augen zu und calldown mode.

      oft stabben sie auch nur halbherzig den turn und es geht am River check check.

      wichtig ist, wenn die gegner dich noch nicht so kennen geben sie dir auf die 3. barrel oft credit.

      Kennen sie dich und du hast n low river AF%, foldet halt alles. TPTK downcallen macht keinen sinn wenn du am river zu 90% nur +2 Pair durchballerst.