6max Wtsd% und Wt$sd%

  • 2 Antworten
    • Harlekin987
      Harlekin987
      Silber
      Dabei seit: 07.06.2008 Beiträge: 741
      keine antworten, kann mir jemand mehr zu den stats erzählen in bezug auf omaha
    • Kingbase
      Kingbase
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2007 Beiträge: 3.762
      wtsd und w$@sd

      ich versuchs mal allgemein gültig zu halten, klar gibts auch außnahmen wie thin value better etc.

      der wtsd ist stark limit abhängig bzw wie braindead villains bluffen/ meinen noch ne value bet zu haben. iwas zwischen 23 und 31% halte ich für spielbar auf höherern stakes ist die spanne nicht mehr so hoch.da gehts eher richtung 24-26%

      wenn du zu oft versuchst bluff zu catchen bzw zu oft downcallst wenn du schon beat bist steigt denn wtsd. gibt aber auch spieler die zu oft ihre draws am turn folden bzw. ne zu tighten range annehmen und so sich selbst die odds und outs net geben, dann fällt der wtsd.

      und der W$@sd ist langfristig spielstil abhängig. vereinfach gesagt sollte er iwo zwischen 47-53% "varianzbereinigt" liegen. bluffst du relativ viel hast en niedrigen w$@sd und lässt du oft ne value bet liegen am river ist er größer 50%. mal abgesehen davon dass es auch da wieder ausnahmen gibt. die adaption gegen jemanden der loose preflop spielt. am flop und turn viel ballert der sollte en niedrigen wtsd haben und wenige showdowns gewinnen.