Mündlichen Kaufvertrag abgeschlossen oder verarscht?

    • epicRR
      epicRR
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2009 Beiträge: 913
      Hey,

      War gerade an der Tankstelle da ich einen sogenannten Cash-Code brauchte für mein Handy. So weit so gut, hat sie mich gefragt um welches NETZ es sich denn handeln würde. Habe darauf geantwortet dass ich D1 habe (!), allerdings beim ANBIETER congstar (was ich nicht erwähnt habe).
      Anschließend hat sie im Wert von 30€ den Code eingescannt und wollte dass ich bezahle... erst dann ist mir jedoch aufgefallen dass man auch direkt Congstar hätte angeben können, was in diesem Fall von Notwendigkeit gewesen wäre. Mit dem D1 Code kann ich afaik nichts anfangen.
      Habe sie dann gebeten das Ganze rückgängig zu machen, worauf sie meinte dass dies nicht möglich sei. Ich solle doch bitte jetzt bezahlen weil ich auch genau diese D1 Karte wollte. Habe in den Raum geworfen ob das so Rechtens sei und das ich ja eigentlich Congstar bräuchte, doch daran könne sie jetzt nichts mehr ändern.
      Nur fühle ich mich im Recht eigentlich weil sie mich ja nach dem NETZ gefragt hat (in diesem falle ist congstar auch D1) und nicht nach dem Anbieter (worauf ich mit congstar geantwortet HÄTTE).

      Ende vom Lied: Habe sowohl D1 karte als auch congstar karte bezahlt weil es nicht danach aussah als hätten lange diskussionen mit dieser Hexe irgendeinen Sinn.

      Hätte ich nicht bezahlen dürfen oder was meint ihr ?
  • 43 Antworten
    • ivanchecker
      ivanchecker
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2011 Beiträge: 84
      Das kann man sicherlich irgendwie rückgängig machen.

      Hättest ja gehen können auch..
    • TimBus
      TimBus
      Black
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 14.797
      Auf jeden Fall ein Saftladen. Kam in meiner Zeit an der Tanke ständig vor und ich hab den Zettel dann halt aufgehoben und dem nächsten verkauft.

      €: Rückgängig machen kann man das tatsächlich nicht. Aber der nächste D1 Kunde kommt bestimmt.
    • FlyingAceman87
      FlyingAceman87
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2009 Beiträge: 5.147
      Soll sie tauschen oder ich wäre gegangen.
    • epicRR
      epicRR
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2009 Beiträge: 913
      Original von TimBus
      Auf jeden Fall ein Saftladen. Kam in meiner Zeit an der Tanke ständig vor und ich hab den Zettel dann halt aufgehoben und dem nächsten verkauft.
      Genau das habe ich mir im Auto auf dem rückweg auch gedacht, dass sie den Code doch einfach an den Nächsten hätte verkaufen können... Regt mich gerade tierisch auf, geht mir halt ums Prinzip dass die dabei noch mega unfreundlich war und nicht einlenken wollte...
    • klys
      klys
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2007 Beiträge: 2.922
      Ich denke, dass man als Besitzer eines Prepaidtelefons wissen sollte, dass man seine Karte vom Anbieter kaufen muss und nicht vom Netzbetreiber (denn dann wären praktisch alle Anbieter komplett sinnlos).

      Rechtlich könntest du sicherlich ihren Fehler der Nachfrage irgendwie ausnutzen und darauf pochen, dass du ihre Frage ja wahrheitsgemäß mit D1 beantwortet hast, aber andererseits sind Netz und Anbieter im alltäglichen Sprachgebrauch mangels Fachwissen der Benutzer fast schon Synonyme (wie oft hört man "Base-Netz" obwohl es E+ ist etc..).

      Denke es war ok, dass du bezahlt hast. Ohne Geld zu bezahlen wärst du sicher auch aus der Sache rausgekommen, aber dann wohl eher nie wieder in die Tanke rein :D .

      Ich hätt es wohl auch verkehrt gemacht.
    • penner4ever
      penner4ever
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2009 Beiträge: 213
      Erklärungsirrtum
      ... liegt vor, wenn der Erklärende eine Erklärung dieses Inhalts überhaupt nicht abgeben wollte (§ 119 Abs. 1 2. Alt. BGB). Der Erklärungsirrtum berechtigt zur Anfechtung des Rechtsgeschäfts mit der Folge, dass dieses als nichtig anzusehen ist (§ 142 Abs. 1 BGB). Wegen der Schadensersatzpflicht vgl. § 122 BGB.

      Darauf hättest du dich also berufen können. Oder eben einfach gehen ;)
    • mega2k7
      mega2k7
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 557
      Also der Code wird erst gedruckt wenn die Zahlung über EC Karte durch ist oder die Kasse offen ist (was dann passiert, wenn man die Zahlung des Kunden bestätigt, also das Geld in der Hand hat).
      Danach kann man in der Tat nicht mehr umtauschen, abbrechen usw. das ist auch rechtlich korrekt. Diese Codes sind immer vom Umtauschrecht ausgeschlossen. Korrekterweise müsste man den Kunden darauf hinweisen. Geht aber in der Hektik gerne mal unter.
    • epicRR
      epicRR
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2009 Beiträge: 913
      ch denke, dass man als Besitzer eines Prepaidtelefons wissen sollte, dass man seine Karte vom Anbieter kaufen muss und nicht vom Netzbetreiber (denn dann wären praktisch alle Anbieter komplett sinnlos). Rechtlich könntest du sicherlich ihren Fehler der Nachfrage irgendwie ausnutzen und darauf pochen, dass du ihre Frage ja wahrheitsgemäß mit D1 beantwortet hast, aber andererseits sind Netz und Anbieter im alltäglichen Sprachgebrauch mangels Fachwissen der Benutzer fast schon Synonyme (wie oft hört man "Base-Netz" obwohl es E+ ist etc..). Denke es war ok, dass du bezahlt hast. Ohne Geld zu bezahlen wärst du sicher auch aus der Sache rausgekommen, aber dann wohl eher nie wieder in die Tanke rein großes Grinsen . Ich hätt es wohl auch verkehrt gemacht.


      Nö war das erste mal dass ich so nen Code gekauft habe, weil ich sonst alles über Bankeinzug gemacht habe online, was ja auch wohl der Standartweg ist. Nur dieses mal gings nicht anders... Wenn sie mich dann nach dem NETZ fragt, dann antworte ich halt mal D1 netz, weil es eben auch D1 netz ist. Die Antwort kam binnen 2 Sekunden und in binnen weiteren 5 sekunden hat sie dann auch schon den fluppen inner hand gehabt mit dem D1 Code. Fragt sie mich nach dem Anbieter antworte ich ganz klar mit Congstar. Für mich im nachhinein GANZ KLAR ihr Fehler und nicht meiner. Tiltet mich gerade aufs übelste dass ich so dumm war und noch bezahlt habe. In solchen Situationen ist man (oder ich) nicht abgebrüht genug..
    • penner4ever
      penner4ever
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2009 Beiträge: 213
      Original von mega2k7
      Also der Code wird erst gedruckt wenn die Zahlung über EC Karte durch ist oder die Kasse offen ist (was dann passiert, wenn man die Zahlung des Kunden bestätigt, also das Geld in der Hand hat).
      Danach kann man in der Tat nicht mehr umtauschen, abbrechen usw. das ist auch rechtlich korrekt. Diese Codes sind immer vom Umtauschrecht ausgeschlossen. Korrekterweise müsste man den Kunden darauf hinweisen. Geht aber in der Hektik gerne mal unter.
      Es geht aber nicht um Umtausch, sondern um Anfechtung des Kaufvertrags.
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      einfach gehen das nächste mal. soll sie erstmal beweisen, was du genau gesagt hast (sowieso unmöglich).
    • mega2k7
      mega2k7
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 557
      Original von penner4ever
      Original von mega2k7
      Also der Code wird erst gedruckt wenn die Zahlung über EC Karte durch ist oder die Kasse offen ist (was dann passiert, wenn man die Zahlung des Kunden bestätigt, also das Geld in der Hand hat).
      Danach kann man in der Tat nicht mehr umtauschen, abbrechen usw. das ist auch rechtlich korrekt. Diese Codes sind immer vom Umtauschrecht ausgeschlossen. Korrekterweise müsste man den Kunden darauf hinweisen. Geht aber in der Hektik gerne mal unter.
      Es geht aber nicht um Umtausch, sondern um Anfechtung des Kaufvertrags.
      Bin kein Jurist. Jobbe nur nebenbei im Einzelhandel. Ich frag immer nach welcher Anbieter/Netz usw und weise darauf hin, dass ichs danach nicht mehr zurücknehmen/umtauschen darf sobald der Code gedruckt ist. Und der wird wie gesagt erst gedruckt wenn die EC Zahlung durch ist oder ich das Geld vom Kunden in der Hand hab und die Kasse aufmach. Davor kann man problemlos alles abbrechen.

      Also eigentlich Fehler der alten weil sie zu früh gedruckt hat.
    • Onken
      Onken
      Bronze
      Dabei seit: 28.06.2007 Beiträge: 3.548
      Mündlicher Kaufvertrag blah blubb... einfach sagen, dass du ihn nicht haben willst, sondern einen anderen und sonst halt einfach gehen. wo ist das problem?
      meinste da kommt dann die polizei und sagt dir du musst den jetzt bezahlen??
    • SumI3ee
      SumI3ee
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2010 Beiträge: 17
      Also ich arbeite zur zeit auch als kleiner wochendendjobber and der tanke und ich muss sagen es wäre wohl das selbe passiert wenn ich gefragt hätte welches netz und du d1 gesagt haettest.
      Man kann es halt nich rückgängig machen weil die cashmachine nicht über die kasse läuft sondern einfach ein eigenständiges system is von dem der tankstellenbesitzer alles was er ausdruckt auch bezahlen muss egal ob ers in die kasse einscannt oder nicht.
      Ich hätte zwar dann nich eingestanden das es mein fehler is und en bisschen rumgewhined weil es stimmt schon, es ist normal wenn man nach dem netz fragt bei den geräten das der käufer dann mit dem antworten was er haben will wenn er z.b. sowas wie congstar oder son kleinen kram wie blau.de etc hat, aaaaaber ich hätte dann trotzdem nochma congstar ausgedruckt, des d1 in der kasse storniert und den zettel für den nächsten käufer bei seite gehangen...erst recht d1 wird man gut los...wobei des auch nich so einfach is weil wenn z.b. jemand sagt...er will meinetwegen congstar für 50 euro und sagt dann ne ich habs mir anders überlegt dann müsste ich das ding zahlen weil so nen zettel kann man nich einfach bei seite hängen und sagen kommt bestimmt noch einer weil ich mein...wie oft holt sich jemand 50 euro congstar Oo.
      Aber bei D1 sollte das eigentlich kein problem sein...ich hätte zwar den fehler nich auf sie geschoben aber doch drauf gepocht das man sich doch einigen müsste
    • SumI3ee
      SumI3ee
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2010 Beiträge: 17
      Original von Onken
      Mündlicher Kaufvertrag blah blubb... einfach sagen, dass du ihn nicht haben willst, sondern einen anderen und sonst halt einfach gehen. wo ist das problem?
      meinste da kommt dann die polizei und sagt dir du musst den jetzt bezahlen??
      Ja genaugenommen ist die kassiererin berechteigt die polizei zu rufen.

      Du gehst ja auch in kein restaurant, bestellst ein essen und sobald es vor dir steht sagste dann nö hab doch keinen hunger und gehst Oo Da blieben die auch nich ruhig und würden sagen joa das essen kostet uns zwar was und der koch ders gemacht hat auch aber geh ruhig ohne es zu bezahlen nachdem dus bestellt hast
    • MrPGrey
      MrPGrey
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2008 Beiträge: 1.635
      Original von penner4ever
      Erklärungsirrtum
      ... liegt vor, wenn der Erklärende eine Erklärung dieses Inhalts überhaupt nicht abgeben wollte (§ 119 Abs. 1 2. Alt. BGB). Der Erklärungsirrtum berechtigt zur Anfechtung des Rechtsgeschäfts mit der Folge, dass dieses als nichtig anzusehen ist (§ 142 Abs. 1 BGB). Wegen der Schadensersatzpflicht vgl. § 122 BGB.

      Darauf hättest du dich also berufen können. Oder eben einfach gehen ;)
      Wir habens gut als Jurastudenten^^
    • gizmox
      gizmox
      Global
      Dabei seit: 06.09.2012 Beiträge: 71
      D1 bestellt D1 bekommen, was kanndie Verkäuferin dafür, dass du nicht weißt was du brauchst? Nix!
    • penner4ever
      penner4ever
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2009 Beiträge: 213
      Original von gizmox
      D1 bestellt D1 bekommen, was kanndie Verkäuferin dafür, dass du nicht weißt was du brauchst? Nix!
      Wenn du ein Bier bestellen willst, in die Kneipe gehst, und sagst du möchtest bestellen. Du wirst gefragt "Alkohol oder Alkoholfrei?", du sagst "Alkohol", der Barkeeper rennt weg und schenkt dir nen Wodka unwiderruflich ein, musst du den dann auch zahlen? Ich bezweifel es. :rolleyes:
    • pg89
      pg89
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2008 Beiträge: 6.002
      Die verkäuferin fragt nach dem netz, er sagt sein netz. Was kann er dafür, dass die verkäuferin nicht nach dem anbieter fragt? Nix!
    • Clamaran81
      Clamaran81
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2010 Beiträge: 1.303
      Original von penner4ever
      Original von gizmox
      D1 bestellt D1 bekommen, was kanndie Verkäuferin dafür, dass du nicht weißt was du brauchst? Nix!
      Wenn du ein Bier bestellen willst, in die Kneipe gehst, und sagst du möchtest bestellen. Du wirst gefragt "Alkohol oder Alkoholfrei?", du sagst "Alkohol", der Barkeeper rennt weg und schenkt dir nen Wodka unwiderruflich ein, musst du den dann auch zahlen? Ich bezweifel es. :rolleyes:
      Ich frage mich echt ob du selbst gerade einen intus hast, dein Vergleich hinkt gewaltig!