downswing oder lowskill?

  • 44 Antworten
    • marchy33
      marchy33
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2011 Beiträge: 3.241
      Du postest einen 12k Hände Graphen und bist 8 Stacks down.


      Ja, das kann pure Varianz sein.


      Das allerdings nach 12k Händen deine blueline da so BE rumhängt, ist merkwürdig. Wenn du da nicht ständig in Setups gerannt bist, läuft da was schief. Ggf. einfach etwas tighter werden. 34/29 ist schon happig.
    • etobej
      etobej
      Bronze
      Dabei seit: 21.06.2012 Beiträge: 577
      genau genommen sind es sogar 14stacks auf 5k haende.

      was sind setups? sets evtl?

      ka was da mit meiner blueline los ist, die ersten 3 tagen hab ich mich jedenfalls recht komfortabel mit meinen34/29 auf diesem limit gefühlt. Man kann sehr viel stealen, da sind unendlich viele nits unterwegs.

      tighter werden würde mir wohl sehr schwer fallen, das ist momentan einfach mein stil, und ich spiel ja nicht ohne grund so loose, es passt mmn einfach auf diesem limit. Ich kann mein play denke ich schon ganz gut begründen. Sicherlich mache ich fehler was den open-raise angeht, aber ich glaube nicht, das die für einen so krassen downswing verantwortlich sind.

      habe gerade eine session mit 1.2k hands beendet, 27.69 winrate, einfach strange. Heut mittag noch alles verloren, jetzt läufts wieder. Ich hoffe es war ein krasser downswing und das jetzt ein netter upswing kommt.

      lg

      edit

      wie groß muss die samplesize sein um sagen zu können, ob man ein limit schlägt?
    • marchy33
      marchy33
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2011 Beiträge: 3.241
      Die Samplesize um zu sagen ob die Winrate aussagekräftig ist, liegen weit jenseits der 500k Hände. Da können andere aber bessere Werte nennen, jedenfalls ist was die Winrate angeht alles unter 100k einfach nix.


      Setups sind Dinge wie KK vs AA, set over set, flush over flush


      Gerade auf die Sample kann aber alles Varianz sein. Poste doch mal keyhände, in denen du unsicher bist und viel verloren hast!
    • thcfugii
      thcfugii
      Gold
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 6.982
      hi,

      auf den ersten blick halt ich dich für viel zu loose für NL5 ..

      mach table selection und probiers mal mit 20/18 oder 18/15 style..
    • eroticjesus
      eroticjesus
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2009 Beiträge: 4.875
      Looser Stil ist auf kleinen Stakes theoretisch gut, weil man in vielen Händen mit schwachen schwachen Spielern involviert ist.

      Allerdings machen dir zwei Dinge einen Strich durch die Rechnung:

      1. Rake

      Der Rake auf den Microstakes ist einfach zu hoch um so loose zu spielen. LAG Stil lebt von kleinen Pötten, dünnen Valuebets, gut platzierten Bluffs, Image usw. und eine damit verbunde hohe Varianz. Wer gut ist, kann daraus eine höhere Winrate erzielen, als ein "normaler" TAG. Allerdings frisst der Rake auf den Micros die Edge des guten LAGs und imo wird die Edge nicht nur gefressen, sondern es ist schlicht -EV so zu spielen.

      Weiterhin sei drauf zu achten, dass man mit Image, der einen Teil des LAG-Stils ausmacht, auf den Micros nicht viel erreichen kann. 1-tabling Fische fällt es vielleicht auf, aber sie machen ohnehin meist immer ihre gleichen Fehler. Regs spielen auf den Micros zu statisch, oder interpretieren Stats falsch. Gutes Beispiel: Sehr aggro Image, man hält JJ und Reg 5 bettet über die 4bet, man snapcallt, weil man ja denkt, dass es hier durch das Image immer +EV ist. Nur haben die Microvillains hier zu 90% trotzdem eine statische QQ+ Range ;)

      Allerdings sei gesagt, dass der Lerneffekt mit einer weiten Range umso höher ist. Muss man abwägen. Entweder man will auf den Micros lernen hart zu exploiten und lässt Geld durch Rake liegen, oder man buildet sich mit einer höheren Winrate und weniger Varianz eine Bankroll für höhere Stakes (online lohnt es sich imo ab NL50 vllt. NL100 alle möglichen +EV Spots mitzunehmen, ohne über den Rake nachdenken zu müssen, obwohl er trotzdem noch zu hoch ist).

      2. Skill

      Ohne dir zu Nahe treten zu wollen, aber deine Posts zeigen mir, dass dein Skill für diesen Stil nicht ausreicht und du somit longterm damit verlieren wirst (vllt war NL2 auch nur Upswing ?( )

      Aus beiden Punkten ergibt sich eine harte Mischung, die deiner Bankroll eher schadet, als als longterm wachsen lässt.

      LAG Stil auf Micros würde ich nur Leuten empfehlen, die rebuilden, oder auf Smallstakes sehr gut sind und eine Challenge starten.



      Aber vllt. habe ich einfach nur viel geschrieben und deine Stats ergeben sich daraus, dass du einfach viele Tische selbst öffnest, HU spielst und du auf einer Seite mit wenig Traffic spielst^^
    • suitedeule
      suitedeule
      Black
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 9.822
      Original von etobej
      dier ersten 8.4k hände war meine redline sogar positiv, daraus schloss ich das ich das limit easy schlage
      stopped reading here
    • notwhatuthink
      notwhatuthink
      Global
      Dabei seit: 07.08.2009 Beiträge: 905
      Ich spiele auch grad NL4-5 (je nach Anbieter) 6max, allerdings die fast fold Varianten, und finde sowas wie 22/18 hier schon ziemlich loose. Klar möchte man gerne viel stealen, aber ich kann nur bestätigen, was eroticjesus da gerade geschrieben hat.

      Redline positiv und Probleme mit der Blueline klingt für mich auch so, dass Du wohl zu viele Showdowns siehst und/oder viel zu aggro bist. Man gewinnt ein paar kleine Pötte durch Steals/Bluffs und verliert dann einen dicken, weil man nicht rechtzeitig den Fold findet.
    • etobej
      etobej
      Bronze
      Dabei seit: 21.06.2012 Beiträge: 577
      Danke fürs feedback.

      Original von eroticjesus
      Ohne dir zu Nahe treten zu wollen, aber deine Posts zeigen mir, dass dein Skill für diesen Stil nicht ausreicht und du somit longterm damit verlieren wirst (vllt war NL2 auch nur Upswing ?( )
      das schließt du woraus? :D
      ich versuch die gegner geziehlt zu exploiten. Sitzen in den blinds 2 leute mit 20/16 oder niedriger wird mit jeglichen trash karten gestealt, stellen sie sich darauf ein, wird solange ge-4bettet, bis sie auch das gerafft haben oder schonwieder aufgegeben haben sich zu wehren. Rennt da jemand mit 40/20 rum, bekommt er halt ne 3bet, mit suited connectors, kleinen-mittleren pockets. Callt er jede 3bet, wird halt nurnoch mit premium händen ge-3bettet. Hat jemand 90% cbet, raise ich ihn usw..
      Mache mir schon recht viele gedanken um mein play und spiele nicht wilkürlich irgendwelche hände & moves. Vielleicht bin ich auch wirklich zu schlecht, was ich aber eigentlich nicht glaube. Höchstens das ich den falschen ansatz wähle dieses limit schlagen zu wollen, ich will halt "pokern" und pokern bedeutet für mich LAG zu spielen. Ich hab noch 5 stacks für nl5 und werde weiterhin diesen stil fahren, sollte ich scheitern, dann wird beim nächsten shot auf nl5 TAG gespielt.

      Original von eroticjesus
      LAG Stil auf Micros würde ich nur Leuten empfehlen, die rebuilden, oder auf Smallstakes sehr gut sind und eine Challenge starten.
      was ist mit rebuilden gemeint?

      @notwhatuthink
      Ich wollte gerade schreiben, das ich fast fold auch um einiges tighter spiele als normales 6-max, aber dann habe ich nachgeguckt und siehe da 31/25. Aber egal, hab da eh nur 4k hände.

      um auf die frage von marchy33 einzugehen, ja ich bin mehrmals in setups reingerannt und lag sehr oft hinten. Allg. hatte ich das gefühl, ziemlich viel pech gehabt zu haben.

      Der Rake kann doch nicht so krass sein, das es schlier unmöglich ist, als LAG dieses limit zu schlagen X(

      Original von suitedeule
      Original von etobej
      dier ersten 8.4k hände war meine redline sogar positiv, daraus schloss ich das ich das limit easy schlage
      stopped reading here
      auf nl2 hattte ich nie eine positive redline, höchstens ganz leicht, auf nl5 hatte ich mehrere session, wo die redline sich wie eine "normale" blueline bewegt hat, daraus meine schlussfolgerung.
    • eroticjesus
      eroticjesus
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2009 Beiträge: 4.875
      Mit rebuilden meine ich, wenn jemand schon viel Erfahrung hat und keine Bankroll mehr hat, aus etlichen Gründen (nach dem Full Tilt Crash gab es viele von der Sorte)

      Dein Ansatz ist ja ganz gut, aber imo adapted kaum einer auf loose steals auf den Micros und viele deiner bluff4bets sind einfach nur spew ;) ansonsten siehe Rake...
    • 1mpr0x
      1mpr0x
      Platin
      Dabei seit: 27.11.2009 Beiträge: 3.404
      jesus du bist doch Phil oder?
    • audiyoo
      audiyoo
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 389
      Ich teile Deinen Ansatz LAG Style zu spielen, mach das auch gerade von NL2 - NL 25. Bin zur Zeit bei NL 10 angekommen, mische aber noch mit NL 5 aufgrund der sehr guten winrate. Allerdings ist 1 leak schon mal Dein BR Management. Gerade als LAG, egal welches Limit musst Du ein konservativeres BR fahren. Du hast geschrieben, dass DU noch 5 STacks für NL 5 hast?!? Also 25 $ ?!?!? Das ist Selbstmord. Ich finde mein BR für die Mikros schon etwas zu loose...aber will möglichst schnell nach oben..bin mir aber auch bewusst schnell absteiegn zu müssen bei Bedarf...es ist so:
      Mindestens
      20 B.I. für Nl 2
      25 B.I. für NL 5 AbstiegNL 2 bei 40 $ Aufstieg NL10 bei 300 $ / Shots ab 200 $
      30 B.I. für NL 10 Abstieg NL 5 bei 125 $ Aufstieg NL 25 bei 800 $ / Shots ab 500 $
      35 B.I. für NL 25 Abstieg NL 10 bei 300 $ Aufstieg NL 50 ab 2000 $ / Shots ab 1000 $
      Ab NL 50 würde ich zu 40-50 B.I. übergehen und SPiel viel mehr variieren zwischen LAG und TAG.

      Gruss und gute Karten und Entscheidungen,
      audiyoo
    • etobej
      etobej
      Bronze
      Dabei seit: 21.06.2012 Beiträge: 577
      hej audiyoo,
      das hast du falsch verstanden, ich habe noch 5 stacks für nl5, wenn die weg sind gehts zurück auf nl2, wofür ich mir 50 stacks zurück gelegt habe, was zwar arg übertrieben ist, doch dann brauch ich nur 25$ zu erspielen, um wieder nl5 shotten zu können. Den fehler meine komplette br auf nl5 zu verbrahten habe ich schonmal vor einem monat gemacht, ab jetzt gibt es konsequentes BRM. Bei mir sieht das so aus, zumindest erstmal für die micros, muss später denke ich nochmal angepasst werden:

      Wenn ich 25stacks für das neue limit habe, werden 5 stacks davon zum shotten benutzt, sobald die 5 stacks weg sind, gehts wieder ein limit zurück.

      Ich hab zwar gerade schon mehr als 5stacks verbrahten, aber hatte bei nem anderen raum nen bonus freigespielt, der mir nochmal +50$ gebracht hat +25$rakeback die ich noch nicht abgeholt habe.

      NL5 ab 125$
      NL10 ab 250$
      NL25 ab 625$
      NL50 ab 1250$
      NL100 ab 2500$

      vielleicht hast du lust mich zu adden und wir crushen die micros gemeinsam, tauschen uns ein bissl aus etc..

      kannst mir ja mal eine pn schreiben falls interesse besteht, mit skype addy oder besser noch steam, falls du das nutzt.

      lg
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ich bezweifle, dass man ohne Upswing die Micros mit so einem Stil schlagen kann. Ich spiele selber zwar auch relativ loose und bring das den Leuten auch ganz gerne bei, aber unter dem Disclaimer, dass es auf den Micros möglicherweise nicht funktioniert.

      Ich hab letztens so einen Graphen gesehen, dass auf den Micros der Rake z.b. im Vergleich zu NL100 einfach astronomisch hoch ist (ich find die Tabelle grade nicht, ich muss da mal nachfragen). Jetzt hat es ein looser Stil so an sich, dass man mehr Pötte aufmacht (zwar gewinnt man über vermehrte Blindsteals) und dementsprechend öfter mal in einen Pot verwickelt wird

      => Rakezahlung kommt prompt

      Wenn man jetzt einerseits Postflop noch diverse Unsicherheiten hat (und dementsprechend Fehler macht und möglicherweise bisschen Geld verliert) und andererseits große Pötte extrem geraked werden (und die werden bei so einem Spielstil etwas öfter vorkommen), dann kann das ganz schnell zu einem Minusgeschäft werden.


      Auf 20k Hände aber zu versuchen einen Rückschluss zu ziehen, ob das ein Downswing ist oder Lowskill ist schwierig - ich tendiere aber bei Anfängern häufig dazu auf letzteres zu tippen.
    • etobej
      etobej
      Bronze
      Dabei seit: 21.06.2012 Beiträge: 577
      das gefällt mir gar nicht was ich so höre, ich will kein TAG werden ;(

      vorallem werde ich als "neuer" TAG erstmal lehrgeld bezahlen müssen, um zu sehen wie man dort überhaupt spielt, habe bis jetzt immer ziemlich loose gespielt. Wenn jemand lust haben sollte mir einen einstündigen crashkurs in sachen TAG zu geben, dann kann er mich gerne unter etobej44 bei skype adden, oder bei steam she.crew@gmx.de.

      Werde aufjedenfall meine restliche 8stacks shot-roll dazu benutzen, mich als LAG auf NL5 durchzuschlagen, vielleicht rutsche ich ja in einen upswing. :D

      Ab wann kann man denn auf pokerstars LAG profitabel spielen?
      ab gold bekommt man 26% rb, gold wäre für mich auf nl5 machbar. Platinum 31% rb, könnte ich auf nl10 schaffen, wovon ich aber gerade wohl weit entfernt bin :baby:
      Aber so wie sich das anhört, wird LAG wohl erst ab supernova und elite profitabel, mit 52% & 74% rb?!

      also, ab welchen limit ist lag profitabel? spiele am tag 3k hände, wenn ich grob rüberfliege, würde ich sagen ab nl25, aber die 100k vpp hab ich da auch erst nach 200 tagen, minus 50 tage, durch die zuvor erspielten vpp. Grobe eschätzung meinerseits.

      Wie siehts mit fullTilit aus, habe gelesen das dort der rb für micro spieler sehr gut sein, stimmt das?

      http://www.pokerstars.eu/vip/

      lg
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Du musst ja auch nicht supertight werden, sondern nur auf superthinne Situationen verzichten.

      Wenn ich die Tabelle bekomme, dann poste ich sie mal - da wirst du sehen, dass der Rake vor NL100 einfach abartig hässlich ist (und zwar unabhängig davon ob du eine Nit bist, Tag, Lag oder Fisch).
    • BudSpencer8
      BudSpencer8
      Bronze
      Dabei seit: 16.06.2008 Beiträge: 7.516
      Vergiss die Redline.
    • etobej
      etobej
      Bronze
      Dabei seit: 21.06.2012 Beiträge: 577
      danke, die tablle würde mich interessieren.

      Aber das rake hat doch nichts mit den limits zu tun, sondern welchen status man besitzt?!

      wie siehts mit FT aus?

      lg
    • marchy33
      marchy33
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2011 Beiträge: 3.241
      Hab in 40k Hände NL2 FR mit 14/11 $60 Rake gezahlt und in 28k Händen NL4 SH mit 21/18 $96 Rake gezahlt, dass ist schon enorm.

      Das ist schon ne Menge ;(


      Wenigstens bin ich bald auf NL10 wenn der doomswitch nicht bald kommt, dann isser wieder etwas geringer. Echt ätzend was die sich da bei jedem pot abzwacken
    • Duke207
      Duke207
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2010 Beiträge: 231
      Was ich da raussehe:

      VIEL zu loose - spiele selbst NL2/4/5 und habe Werte von ca 17/14 und ich find das schon zu loose, aber da fallen u.a. viele Pocket Pairs rein.

      Du spielst anscheinend viel zu lange. Wenn du Sessions spielst, spiel mal so eine Stunde und lass es dann.

      Meiner Meinung nach spielst du auch zuviele Tische, ich spiel pro Stunde ca 700-800 Hände mit 12 Tables Stars, also wirst du wshl auch so 8+ Tische spielen - nimm weniger.

      Und jetzt ist mir erst mal aufgefallen: Eine Session von 293 minuten?????? Das sind 5h !! Zusätzlich zu den 142 restlichen Minuten am selben Tag.

      mehr Pausen !!!


      Sowieso: Coachings mal besuchen, ich glaube du bist noch nicht 100% bereit für NL5, probier erstmal auf NL2 herum, spiel dort deine 10k Hände und lies nebenbei Strategieartikel durch! Und erreiche den Bronzestatus ;)