Einsteigerfragen BSS FR

    • Newcomer58
      Newcomer58
      Bronze
      Dabei seit: 02.06.2010 Beiträge: 664
      Guten Abend Pokerstrategen,

      ich habe einige Fragen zur BSS:

      1. Ab wieviel Gewinn verlasst Ihr den Tisch bzw. öffnet einen neuen. Ich möchte nur ungern Deep spielen. Im Moment handhabe ich es so das ich ab 2,5 dollar am Tisch beim nächsten BB aussteige und mir nen neuen Tisch suche. Wie macht ihr das?

      2. Ab wievielen Shortstackspielern changed Ihr den Tisch? 9max auf Stars

      3. Wie lang ist eure Session generell? Naja wie lange man sein A-Game spielt wahrscheinlich. Aber was empfehlt Ihr?

      4. Ich spiele relativ streng nach SHC und glaube das mir relativ viele Blindsteals durch die Lappen gehen. Gibt es da ggf. ein Chart für oder so was?

      5. Wie behandelt Ihr Minraises? Wie 2 Limper oder wie ein Raise? Wenn ich nach einem Minraiser erhöhen will, mache ich das imo auf 0,16 $. Geht das klar oder ist da eine andere Größe sinnvoller?

      Danke schonmal für die Antworten im Vorraus
  • 2 Antworten
    • marchy33
      marchy33
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2011 Beiträge: 3.241
      1. Ich switche NUR, wenn ich mit einem Reg 200BB++ deep bin, er Position auf mich hat und ich denke, dass er eine edge auf mich hat. Ansonsten eigentlich nie.

      2. Ich spiele zwar nur SH, aber wenn mehr als 2 dran sitzen

      3. Meist um die 2-3h

      4. Es gibt im Equilab mehrere verschiedene openraisingcharts. Von deuces, stoxtrader, PS.de loose/normal/tight etc pp. Generell sind das aber nur erste Richtwerte, wenn du dich mit einer looseren Range wohl fühlst, spricht nichts dagegen gerade am BU eine weitere Range zu stealen.

      Das Chart dient nur dazu, Anfängern eine erste Richtlinie zu geben und dient der Fehlerminimierung postflop, da man preflop schon mit einer möglichst großen Edge einsteigt und "klare" spots erzeugt.

      5. Ein minraise ist für mich wie ein Limp, zumindest wenn der Gegner das zum ersten Mal macht, ich keine reads auf ihn habe. Ist halt sehr gegnerabhängig was das zu bedeuten hat, generell sind preflop minraises (außer am BU) aber erstmal ein Indiz für einen eher schwächeren Spieler


      _______________________________________________________

      Alles in allem sehr pauschale Fragen, das meiste davon ist "Geschmackssache" und vom mindset abhängig :)
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      1.

      A. Ich würde den Tisch verlassen, wenn ich effektiv mit einem Spieler am Tisch 10% meiner Bankroll spiele.

      D.h. wenn ich ein 20 Stack BRM nutze, dann würde ich bei 200BB effektiv den Tisch verlassen.

      B. Ich würde den Tisch verlassen, wenn ich ohne Position deepstacked vor einem Spieler sitze, der mir extrem schwierig zu spielen vorkommt

      C. Ich würde den Tisch verlassen, wenn ich am Tisch keine Edge mehr sehe (d.h. kein schlechter Spieler dort sitzt)


      Wenn du schlechte Spieler mit am Tisch sitzen hast, dann macht es fast keinen Sinn den Tisch zu verlassen. Um diese Spieler dreht sich alles und von denen kommt dein Geld. Es ist relativ sinnlos imo 20 Hände zu spielen und erste Reads am Tisch aufzubauen und dann den Tisch zu verlassen, weil man 25BB gewonnen hat (und der Freizeitspieler dort noch mit 400BB sitzt und wartet diese verteilen zu dürfen).


      2. Kommt drauf an. Shortstack bedeutet ja nicht zwangsweise, dass der Spieler gut ist, sondern nur das er keinen vollen Stack hat. Wenn du keinen Fisch am Tisch hast und die Shorstacks tendenziell ganz gut sind, dann würde ich leaven.

      3. 90 Minuten ca., danach baut meine Konzentration stark ab. Ich kann aber seit einigen Jahren auch mein C-Game +EV spielen, von daher ist das nicht ganz so wild.

      4. Nein gibt es nicht. Poker ist nicht durch ein paar Tabellen und fixen Anweisungen lösbar. Was du wann und warum vom Button stealen kannst, hängt maßgeblich mit den Tendenzen deiner Gegner zusammen, der Blindstruktur und der Rakestruktur (wobei der Gegner das wichtigste ist).

      Das Problem mit Tabellen ist, dass du nicht lernst warum ein Openraise mit 95s im BU profitabel ist und unter welchen Bedingungen dieser vor allem Postflop profitabel weiterspielbar ist. Ich würde dir empfehlen in dieser Hinsicht die Videoserie 'Crushing NL50' anzuschauen, da dort das Preflopspiel erweitert wird (wenn auch chartbasiert) und ein großer Fokus auf Verständnis gelegt wird. (alternativ kannst du auch den Anfängerkurs hier im Forum machen, da kommt die Videoserie glaub ich aber erst zum Ende hin)



      5. Wie einen Raise. Viele Spieler haben kein Verständnis für Setzgrößen und wählen daher völlig irrationale Einsätze. Solange es keinen Anhaltspunkt gibt, dass der Gegner diese Minraises mit besonders schwachen Handgruppen oder sogar einzelnen Händen macht, würde ich da nicht allzuviel reininterpretieren.

      3-Bet auf 8BB ist denke ich dagegen in Ordnung.