Landmark Education - Seminar/Forum = Sekte?

    • BonnAfire
      BonnAfire
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2009 Beiträge: 915
      Hallo,

      ich werde kommendes WE in FFM ein Seminar/Forum von Landmark Education teilnehmen. Mein Vater möchte das und ich will da nicht schon wieder etwas absagen, was er vorschlägt, außerdem interessiert mich was da passiert, nachdem ich so gespaltene Meinung im Netz lese.

      Es scheint so, als ob viele diese "Institution" mit einer Sekte in vergleichen.
      Ich werde von Freitag bis Sonntag von 09:00 - 22:00 Uhr diesem "Seminar" teilnehmen... Genug Zeit zur Gehirnwäsche.

      Viele Sprechen davon, dass man alte "Beziehungen" zu Freunden/Eltern etc wieder in den Griff bekommt, Zielstrebig im Leben wird bzw ausbaut und alles andere positive.

      Jedoch gibt es da einiges, was mich sehr irritiert und mich mit eine großen Distanz die Sache betrachtet.


      Meine Frage an euch:
      War irgendwer schon mal da?


      Die haben mir eine 9 seitige Informationsbogen zugeschickt, den ich unteschrieben zurück schicken musste. Das habe ich seit 2 Monaten nicht gemacht und es haben mich 4 verschieden Leute von Landmark veruscht anzurufen und Emails etc. Schon nervig, da ich mich erst damit beschäftigen wollte, wenn ich sowieso vor Ort bin.


      Bei Interesse kann ich das 9 Seitige Informationschreiben/Anmeldung/Warnung hochladen. Da steht u.a. drin:

      VEREINBARUNG ZUM SCHUTZ DER PRIVATSPHÄRE ALLER
      TEILNEHMERINNEN UND TEILNEHMER AN PROGRAMMEN VON
      LANDMARK EDUCATION

      Um die Privatsphäre der anderen Teilnehmer an den Veranstaltungen von Landmark Education und der
      Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu schützen, verpflichte ich mich, folgende Regeln zu beachten:
      Ich verpflichte mich,

      (a) Namen von anderen Teilnehmern und/oder Mitarbeitern von Landmark Education und/oder deren
      Äußerungen in den Veranstaltungen Dritten nicht bekannt zu geben,

      (b) keine Bild- und/oder Tonaufnahmen von anderen Teilnehmern und/oder Mitarbeitern von Landmark
      Education anzufertigen. Ich verpflichte mich insbesondere, keine Bild- und/oder Tonaufnahmegeräte in
      die Veranstaltungsräume mitzunehmen.
      Ein Gedanken- und Erfahrungsaustausch mit Dritten ist selbstverständlich unter Einhaltung der oben
      genannten Verpflichtungen jederzeit möglich. Nichts in dieser Vereinbarung soll Sie davon abhalten, sich
      jedem gegenüber frei über Ihre Erfahrungen im Programm mitzuteilen.

      (c) mich unter meinem richtigen Namen zum Programm anzumelden.
      Aus gegebenem Anlass möchten wir betonen, dass nur Teilnehmer, die sich unter ihrem richtigen Namen
      angemeldet haben, zu unseren Veranstaltungen zugelassen werden. Der Grund dafür liegt darin, dass bei
      unseren Veranstaltungen von Personen, die sich unter falschen Namen angemeldet haben, unbefugt Bild-
      und Tonaufnahmen angefertigt wurden. Dies wollen wir in Zukunft im Interesse unserer Teilnehmer und
      Mitarbeiter verhindern.


      ....
      Sogar das 1% Selbstmord nach dem Seminar begehen steht dadrin...

      Was meint ihr? Bitte kein Spam... Ich bin ultra Skypetisch, aber mega neugierig wie so ein ganzer Haufen "manipuliert" wird.

      EDIT: Denke dieser Link ist interessant, um einen ersten Eindruck zu bekommen:
      http://www.infosekta.ch/infos-zu-gruppen-und-themen/lm/durchbruch-zur-freiheit-landmark-education-schaaf-tb-1991-93/#werbung-im-freundeskreis
  • 92 Antworten
    • Fantomas741
      Fantomas741
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 7.614
      Cliffs zu den Inhalten da?

      Ansonsten wenn ich auf nem Seminar müsste was 13h geht hätt ich am Ende auch einen an der klatsche...
    • beg0r
      beg0r
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2006 Beiträge: 2.945
      http://www.landmarkeducation.de/course_syllabus.html

      ich würd hingehen wenn ich nix bezahlen müsste.
    • 1mpr0x
      1mpr0x
      Platin
      Dabei seit: 27.11.2009 Beiträge: 3.404
      Warum sagt dein Vater dir dass du zu dem Seminar gehen musst
    • tiasam1
      tiasam1
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2010 Beiträge: 2.845
      http://www.infosekta.ch/infos-zu-gruppen-und-themen/lm/durchbruch-zur-freiheit-landmark-education-schaaf-tb-1991-93/

      Das Forum dauert drei Tage (Freitag bis Sonntag) à 12 bis 15 Stunden plus einen Abschluß­abend, an welchem dann Freunde und Kolleginnen mitgebracht werden können (und sollen). Die Teilnehmerzahl an einem Forum beträgt rund 150 Personen.

      In den Marathonsitzungen wird versucht, die Teilnehmenden in bezug auf ihre Person und Identität grundlegend zu verunsichern, sie existentiell in Frage zu stellen: "Wir wollen Euch den Boden unter den Füßen wegziehen, Ihr sollt Euch keine Hintertürchen offen halten." und "Nach diesen drei Tagen wißt Ihr nicht mehr, wer Ihr seid". In diese Lücke der (produzierten oder künstlich verstärkten) Verunsicherung springt nun Landmark mit seinem Erklärungsmodell für zwischenmenschliche Konflikte. Das Umdefinieren bereits bekannter Begriffe (z.B. "drei Stifte sind zwei Dinge") und das Einführen neuer Bezeichnungen trägt einen nicht unwesentlichen Teil zu dieser Verunsicherung bei.
      In der euphorischen Stimmung, welche auch mit der Überflutung durch Informationen und mit der ständigen Nähe zu den anderen, immer vertrauter werdenden Teilnehmerinnen zusammenhängt, bewirken denn auch die einfachen Standardinterpretationen eines Konfliktes bei vielen An­wesenden eigentliche Aha-Erlebnisse. Teilnehmer brechen in Tränen aus, andere sind gerührt ob dieser Offenherzigkeit und Emotionalität, andere lassen sich vom Mitgefühl der Großgruppe mitreißen etc.

      Es kommt vor, daß die erzählende Person insbesondere anfangs in folgendes Dilemma gerät: Wer mit der "Interpretation", welche die Forumsleitung auf das dargelegte Problem vorbringt, nicht einverstanden ist oder sie nicht gleich versteht, sieht sich plötzlich vor der Alternative, entweder als dumm oder trotzig hingestellt zu werden oder sich aber anzupassen. Auflehnung gegen die Forumsleitung wird von dieser als "eine Frage fehlender Integrität" der Teilnehmerin dargestellt. Zweifel und Ungereimtheiten werden dem Individuum angelastet, das System ist grundsätzlich im Recht. Vor allem in den ersten Stunden des Forums wird die Rangordnung klar durchgegeben, allenfalls wird gewissen Personen nahegelegt zu gehen. Wer den ganzen Entscheidungsprozeß "Teilnahme ja oder nein" und das Anmeldungsprozedere hinter sich hat, möchte natürlich nicht schon innert der ersten Viertelstunde das Forum verlassen, auch wenn ihn bereits zu Beginn gewisse Dinge stören. Diese "Weichenstellung" fördert die Identifikation mit Landmark und trägt somit entscheidend zur Entstehung von Aha-Erlebnissen bei.

      Wie autoritär der Kurs geführt wird, hängt stark von der Forumsleitung ab.

      Die bewußt forcierte Emotionalisierung in der Gruppe dient als Hintergrund, vor dem die Bot­schaften (und die Notwendigkeit von Folgekursen) eingängig vermittelt werden können. Eine eigene Sicht des Problemes wird in den Kursen als "gefilterte Interpretation" abgewertet und durch die von der Forumsleitung vorgeschlagene (und akzeptierte) Sicht ersetzt. Diese "Standardsicht" von Landmark wird in den folgenden Kurstagen noch verstärkt – Raum für kritische Auseinandersetzungen bleibt kaum, zudem wäre mit Kritik u.U. ein Verlust des Wir-Gefühls verbunden. Der Austausch mit Nicht-Forums-Teilnehmern ist während des Workshops beschränkt, sodaß Angehörige und Außenstehende nach diesem Workshop argumentativ einen schweren Stand haben. Das neu verinnerlichte Standarddenken von Landmark zeigt sich denn auch in einem Teil der Schreiben, welche infoSekta von "zufriedenen" Kursbesuchern erhält.

      Der oben beschriebene Ablauf "auftauen, verändern, einfrieren", wie er aus der einschlägigen Literatur zur Manipulation in vereinnahmenden Gruppierungen bekannt ist, findet bei Landmark durchaus statt und dient zum Eintrichtern oder Verankern der Methode.
    • Furo
      Furo
      Silber
      Dabei seit: 06.04.2007 Beiträge: 11.046
      Wieso will man 12 Std. seiner Lebenszeit auf Seminaren vergeuden? Da schlaf ich lieber
    • BonnAfire
      BonnAfire
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2009 Beiträge: 915
      [quote][i]Original von 1mpr0x/i]


      Warum sagt dein Vater dir dass du zu dem Seminar gehen musst[/quote]Müssen tue ich es nicht. Er findet es hat.ihn sehr.geholfen. Ich.bin 26 und ohne Job, vielleicht glaubt er, dass mir das hilft für die Zukunft.
    • BonnAfire
      BonnAfire
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2009 Beiträge: 915
      Wie und wo kann ich eine PDF Datei hochladen. Denke das ist schon interessant, was in dieser "Vereinbarung" steht! Sehr locco....
    • tiasam1
      tiasam1
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2010 Beiträge: 2.845
      Bin mir ziemlich sicher, dass du am Montag hier einen Bericht veröffentlichst, in dem du beschreibst, welch wundervolles Erlebnis dieses Wochenende für dich war und welch grossen Nutzen du für dich und deine Zukunft siehst.

      Ok, nein ich glaube das nicht, da du offenbar ziemlisch skeptisch bist.

      Trotzdem 2 Tipps:

      - Lies dir die Seite durch:
      http://www.infosekta.ch/infos-zu-gruppen-und-themen/lm/durchbruch-zur-freiheit-landmark-education-schaaf-tb-1991-93/

      - Hinterfrag alles, was dort getan wird. Lass dich auf keinen Fall von der Gruppendynamik mitreissen. Unterschreib nichts. Watch your back.
    • BonnAfire
      BonnAfire
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2009 Beiträge: 915
      Ich bin mega skeptisch und nicht leicht zu beeinflussen. Bin ein Sturkopf und das ist auch gut so. Ich habe meine Meinung zu dingen und Menschen und man muss mich erstmal mit sinnvollen Argumenten überzeugen. Sonst geht da gar nichts !

      Ich gehe davon aus, dass es schon 2-3 Interessante oder Nützliche Tips bekommen werde, was auch normal ist. Man kann immer und von jedem lernen, nur wie man das Wissen für sich selbst verwendet, ist ja personen Abhängig.


      BTW: Mein Vater "wirbt" sozusagen schon. Er hat das zweite Seminar in London bereits besucht und hat mich, meine Schwester und meine Mutter (seine EX) vorgeschlagen dahin zu gehen. Ich habe mich, wie bereits gesagt, entschieden dahin zu gehen aus neugier, respekt meinen Vadda gegenüber (normalerweise mach ich das nicht und würde ich diesen Thread dann auch nicht erstellen) und: Man hat ja nichts besseres zu tun als ein ganzes WE da rum zu hängen.

      Ich kann aber jetzt schon sagen, dass Landmark Education mich mit x Anrufen und x Emails freundlich genervt hat, da ich diesen Informationbogen nicht zurück geschickt habe. Mitlerweile "kenne" ich schon 3 Leute von Landmark und habe noch nicht an einem Seminar teilgenommen.

      Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich am Montag hier schreibe, dass es das beste war, was mir im Leben passiert ist.

      Am Dienstag ist dann nochmal ein 3-4h Treffen, wo man ein Freund/Familienangehörigen mitnehem darf/soll. Mein Vadda kommt dann mit, dass will er gerne. Keine Ahnung was da passieren wird...

      Omg..Worauf lasse ich mich da ein ?(
    • ElBasadero
      ElBasadero
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 1.868
      Update auf jeden fall weiter, finds sauspannend was die da so abziehen. Sei auf der hut! Gl
    • deep_patzer
      deep_patzer
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 5.456
      interessantes Thema. Mal so aus interesse was kosten die 3 Tage?
    • tiasam1
      tiasam1
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2010 Beiträge: 2.845
      Das Netz um dich zieht sich bereits enger zusammen (Anrufe, weitere Treffen etc) ;)

      Interessiert mich aber auch, was du nach dem Seminar berichtest.
    • BonnAfire
      BonnAfire
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2009 Beiträge: 915
      Original von deep_patzer
      interessantes Thema. Mal so aus interesse was kosten die 3 Tage?
      500 EUR , würde ich halt selber nicht bezahlen, aber mein Vadda hat es mir "geschenkt".

      Ich werde versuchen jeden Abend (nach 22 Uhr) einen kleinen Tagesrückblick/Eindruck zu verfassen und hier online zu stellen....
    • n8f4LL
      n8f4LL
      Black
      Dabei seit: 03.06.2006 Beiträge: 1.985
      na wenn du dir danach endlich mal nen job suchst, hat sich die investition doch gelohnt. oder muss dich davon erst jemand mit sinnvollen argumenten überzeugen?
      :rolleyes: ?( :rolleyes:

      muss nächste woche auch auf ein Seminar von der Firma. onboarding XYZ. 8h "Fachdiskussionen" und 3 Stunden Bier trinken und Kegeln. zwischendurch Frühstück, Mittag warm, nachmittags kuchen und abends wieder warm. aber ich werd wenigstens dafür bezahlt ;)
    • toyberg
      toyberg
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2009 Beiträge: 1.940
      Srsly???? Du laesst dich mit 26 von deinem Vater dazu ueberreden zu einer Sekte/Sektenaehnlichen Organsiation zu gehen??

      Kann mir nicht vorstellen, dass das sinnvoll ist.

      Ich wuerde mir das an deiner Stelle mehr als gut ueberlegen. Skepsis bringt dir bei Gehirnwaesche absolut nichts. Gab nicht umsonst schon Journalisten, die ueber die Ablaeufe von Scientology berichten wollten und waehrrend ihrer Recherchen saemtliche Kontakte abgebrochen haben.

      Falls du wirklich der Meinung bist, du solltest da hin gehen (was ich dir um Himmels willen nicht rate) dann interessiert es mich natuerlich auch, wie die dort vorgehen. Ich denke aber es wird der Standardmist sein, wie bei jeder Sekte. Verunsichern/Brechen und danach (nach eigenen Werten) wieder aufbauen.
    • BonnAfire
      BonnAfire
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2009 Beiträge: 915
      Original von n8f4LL
      na wenn du dir danach endlich mal nen job suchst, hat sich die investition doch gelohnt. oder muss dich davon erst jemand mit sinnvollen argumenten überzeugen?
      :rolleyes: ?( :rolleyes:

      muss nächste woche auch auf ein Seminar von der Firma. onboarding XYZ. 8h "Fachdiskussionen" und 3 Stunden Bier trinken und Kegeln. zwischendurch Frühstück, Mittag warm, nachmittags kuchen und abends wieder warm. aber ich werd wenigstens dafür bezahlt ;)
      Du hörst dich an, wie ich mir die Leute vorstelle von Landmark. Von sich selbst überzeugt und glauben, dass Ihr Leben das richtige ist und wenn jemand einen anderen Weg geht, dann ist er nicht "normal" und/oder er ist doof.

      BTW: Job und Pokerforum. Da bist du genau richtig hier. Wenn du hier nochmal was schreiben willst, dann versuch es nicht in die Richtung Spam kommen zu lassen, danke!


      Original von toyberg
      Srsly???? Du laesst dich mit 26 von deinem Vater dazu ueberreden zu einer Sekte/Sektenaehnlichen Organsiation zu gehen??
      Ich gehe dahin, damit mein Vadda in Ruhe schlafen kann und weil ich natürlich sehr interessiert bin, wie soetwas aussieht. So eine Chance bekommt man nicht nochmal, da ich nie im Leben dafür nur einen Cent ausgeben würde. Das ich meine Zeit investiere ist schon mehr als genug.

      Interessieren tut es sicher einige Leute, was da passiert und wie, aber trauen dahin zu gehen eher die wenigsten. So Selbstsicher fühlen sich doch dann die wenigsten. Anyway, dass ist nicht das Thema hier. Ich will informieren.


      Original von toyberg

      Ich wuerde mir das an deiner Stelle mehr als gut ueberlegen. Skepsis bringt dir bei Gehirnwaesche absolut nichts. Gab nicht umsonst schon Journalisten, die ueber die Ablaeufe von Scientology berichten wollten und waehrrend ihrer Recherchen saemtliche Kontakte abgebrochen haben.

      Falls du wirklich der Meinung bist, du solltest da hin gehen (was ich dir um Himmels willen nicht rate) dann interessiert es mich natuerlich auch, wie die dort vorgehen. Ich denke aber es wird der Standardmist sein, wie bei jeder Sekte. Verunsichern/Brechen und danach (nach eigenen Werten) wieder aufbauen.
      Der Unterschied zu Scientology und Landmark Education (falls das wirklich eine "Sekte" ist), ist der, dass Landmark unbedingt will, dass du Kontakt zu Familie/Freunden und noch viel wichtiger, zu Leuten wieder aufbaust, mit denen du aus x-beliebigen Gründen kein Kontakt mehr hast. Also ist da die "Zielsetzung" ganz anders.

      In jedem Seminar gibt es an Tag 2 den "Anruf", wo man i.d.r. total aufgelöst eine Person aus seinem Leben anruft um sich zu entschuldigen bzw etwas zu erklären.
      In dem Fall hat mich mein Vadda angerufen, weil er es bereut hat, dass er mich und meine Schwester 2 Jahre lang nicht gesehen hat, wegen Sorgerechtsstreit.

      BACK TO TOPIC


      Erste PDF Datei, die ich bekomme habe (Ich werde noch weitere hochladen)

      Landmark Education
      Innovative programs for living an extraordinary life

      Das Curriculum fürs Leben

      Während des Landmark Forums werden Sie Informationen über die Programme erhalten, die das Curriculum fürs Leben darstellen. Das Folgende soll Ihnen einen Eindruck darüber geben, womit sich diese
      vier grundlegenden Programme beschäftigen sowie über ihre Dauer und Zeiten.

      Das Landmark Forum stellt einen Durchbruch in der Technologie zur Verfügung, kraftvoll zu leben, effektiv zu leben, ein außergewöhnliches Leben zu leben. Der Kurs ist eine durchdringende, herausfordernde und praktische Untersuchung der Themen, die im Herzen unseres Lebens liegen – Kommunikation, Beziehungen, Glücklichsein und Zufriedenheit. Er führt zu einem außerordentlichen Gewinn an Leistungsfähigkeit, Kreativität und Selbstausdruck. Im Landmark Forum werden Sie die Begrenzungen sogar
      der besten konventionellen Arten des Denkens durchbrechen; Sie sind in der Lage, die Vergangenheit in
      der Vergangenheit zu lassen, die Grenzen Ihrer Identität zu überschreiten und sich in eine Zukunft hineinzubegeben, die Sie anhand des Möglichen vorzeichnen. Durchbrüche werden zu etwas, das Sie verursachen können, anstatt wahllose oder unerklärliche Zufälle zu sein.

      Das Landmark Forum wird in Deutschland angeboten, es findet an 3 Tagen (Freitag, Samstag, Sonntag jeweils
      von 09:00 – ca. 22:00 Uhr) und einem Abschlussabend (Dienstag 19:30 -22:45 Uhr) statt.


      Das Erste Seminar: Die Seminarserie Landmark Forum in Aktion stellt eine Struktur und Coaching
      dafür zur Verfügung, die Unterscheidungen des Landmark Forums auf die unmittelbaren und praktischen
      Angelegenheiten Ihres alltäglichen Lebens anzuwenden. Es geht mit so wichtigen und grundlegenden
      Themen um wie Verstimmungen, Beziehungen, Verantwortlichkeit und Integrität.

      Seminare werden in Deutschland angeboten, sie finden über einen Zeitraum von etwa 3 Monaten 10 Mal an einen Abend von 19:30 – 22:45 Uhr statt.


      Der Landmark Fortgeschrittenenkurs stellt eine Gelegenheit zur Verfügung, eine Zukunft zu kreieren –
      eine Zukunft, die eine überraschende Wirkung auf die Lebensqualität in der Gegenwart hat. Diese Zukunft verändert nicht nur unsere Handlungen und gibt uns nicht nur neue Wahlmöglichkeiten. Sie gibt
      dem Leben in der Gegenwart eine vollkommen neue Qualität – eine Qualität von echter Freiheit – eine
      Freiheit, jetzt kraftvoll zu leben. Im Landmark Fortgeschrittenenkurs werden Sie

      * direkten Zugang zu einer Technologie erhalten, die es Ihnen erlaubt, Durchbrüche im Vollbringen und Erfüllen zu verursachen.
      * eine erweiterte Fähigkeit erleben, kühne, effektive Handlung auszuführen, um das, was bisher
      unmöglich erschien, möglich zu machen - nicht nur für Sie selbst, sondern auch für die Menschen um Sie herum.
      * eine neue Beziehung zu Ihren Lebensumständen schaffen und eine tiefgreifende Beziehung zur
      Realität erleben, sodass diese Beziehung die Grundlage dafür wird, das zu erreichen, was für Sie wichtig ist.
      * das, was Sie in der Vergangenheit möglicherweise eingeschränkt hat, in einem vollkommen neuen Licht sehen. Hindernisse werden Ihnen nicht länger im Wege stehen und Sie werden eine neue Freiheit und Leichtigkeit verspüren.
      * die Erfahrung machen, auf eine Weise zu leben, dass das tägliche Leben ein Beitrag ist und
      einen Unterschied bewirkt, und zwar nicht nur für Sie selbst, sondern auch für das Leben der Menschen, mit denen Sie in Berührung kommen und für die Welt, in der Sie leben.

      Der Landmark Fortgeschrittenenkurs wird in Deutschland angeboten, er findet an 3 Tagen (Freitag, Samstag,
      Sonntag, Beginn jeweils um 10:00 Uhr; Ende jeweils zwischen ca. 22:00 und 24:00 Uhr) und einem Abschlussabend (Dienstag 19:30 -22:45 Uhr) statt.


      Das Landmark Programm für Selbstausdruck und Leiterschaft stellt Ihnen die Werkzeuge zur Verfügung, um eine Umgebung zu schaffen, die zu Ihrem Selbstausdruck auffordert und ihn willkommen heißt
      – und dadurch auch den Selbstausdruck anderer verursacht. Wenn Selbstausdruck authentisch und natürlich ist, leben Sie nicht nur voll, sondern Sie machen auch einen Unterschied in Ihrem Leben und im
      Leben anderer. Was Menschen in Ihrem Selbstausdruck sehen, erleben und hören sind nicht Sie, sondern sich selbst. Sie hören sich selbst als ihre eigene Zukunft und als eine Möglichkeit. Diese Öffnung anderen zur Verfügung zu stellen, ist, was es heißt, ein Leiter zu sein.

      Das Landmark Programm für Selbstausdruck und Leiterschaft wird in London angeboten; es findet über einen
      Zeitraum von 3 Monaten jeweils an einem Tag am Wochenende (Samstag 10:00 – 22:00 Uhr), gefolgt von 4 Mal
      ein Abend in der Woche (19:00 – 21:30 Uhr) statt.


      In Deutschland wird eine Ausbildung angeboten, die Menschen befähigt, kühne Leiterschaft hervorzubringen.
      Wenn Sie daran Interesse haben, kontaktieren Sie bitte Frau xxx
    • flowIIpoker
      flowIIpoker
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2007 Beiträge: 4.290
      koenntest du bitte nen leerzeile zwischen den absaetzen einfuegen.
      so faellt es mir schwer den text zu lesen


      danke
    • phonoElit
      phonoElit
      Bronze
      Dabei seit: 29.11.2010 Beiträge: 3.812
      wie schrecklich ist es bitte immer "vadda" zu schreiben :baby:

      ot: würde mich sehr über ein paar kleine berichte freuen, recht interessantes thema imo
    • BonnAfire
      BonnAfire
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2009 Beiträge: 915
      Original von phonoElit
      wie schrecklich ist es bitte immer "vadda" zu schreiben :baby:
      Das sagt meine Mudda auch... :D :D :D