Aufstieg 0,5/1

    • Cyanide616
      Cyanide616
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2009 Beiträge: 324
      Hey ho,

      kann ich mich mit winnings von 4BB/100 in 9700 Händen FL 0,25/0,5 SH auf FL 0,5/1 SH trauen? Oder is die sample size zu klein um das sagen zu können?

      soll ich lieber noch etwas auf 0,25/0,5 bleiben oder kann ich es wagen auf 0,5/1 aufzusteigen? natürlich nur wenn die BR vorhanden ist, was mich zu meiner nächsten frage führt:
      und wie sieht das auf 0,5/1 mit dem BRM aus? sind da 400BB zu aggressiv? eher 500BB aufwärts?

      vielen dank schonmal!

      gruß

      Cyanide
  • 6 Antworten
    • aspirin
      aspirin
      Bronze
      Dabei seit: 27.06.2006 Beiträge: 1.007
      Es ist im Durchschnitt -ev, limits unterhalb von 2/4 zu spielen.
      Insofern ... move up.

      Ausnahme : Du bist scared auf dem nächsten Limit.
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      500BB BRM sollte SH standard sein.
      Aufsteigen kannst du wenn du die Roll fürs nächste Limit hast. idr. sind die Skillunterschiede von einem Limit zum nächsten nicht so groß das man plötzlich total gecrusht wird.
    • Cyanide616
      Cyanide616
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2009 Beiträge: 324
      danke für die antworten!

      heute hatte ich aber erstmal nen down von 86BB also muss 0,5/1 noch ein wenig warten :f_cool:
    • Marvl
      Marvl
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2005 Beiträge: 3.556
      Wenn man erstmal weniger Tische spielt und den Überblick hat, kann man auch mit weniger antreten.

      Mein Start auf FL 0,5/1 SH war so ungefähr das Worst-Case-Szenario.
      Gleich in der allerersten Hand mit AK, Flop A-A-K, 12 BBchen an Pocket 7er ausgezahlt, zweite Hand 1-outert mich derselbe Typ zu Quads, 24 BBchen weg.
      Anschließend jede gespielte Hand in ähnlichem Stil ungefähr 7 bis 8 BB ausgezahlt und nach einigen Dutzend Händen guck ich auf den Cashier und sehe, dass ca. 150 BB weg sind.
      Die halbe Roll im Eimer, also quit.

      unangehm, aber letztlich bedeutet das auch nur ein paar Wochen auf dem unteren Limit nachsitzen.

      Wenn man einen vorübergehenden Abstieg wegstecken kann, sind 500 BB imo zu hoch angesetzt. Startet man z.B. mit 300 BB und gibt auf, wenn man 100 gedroppt hat, hat man immer noch 400 BB beim nächst unteren Limit übrig.
    • Noddel
      Noddel
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2008 Beiträge: 31
      Ich spiele immer auf 300BB wenn ich drüber bin steige ich auf wenn ich unter die 300 falle gehts wieder runter. So gewöhnt man sich an den Fahrstuhl und benötigt auch nicht so unheimlich lange um wieder in den nächsten Level aufzusteigen bzw. den nächsten Level wieder von Vorne zu versuchen.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Ich bin mit tzare einer Meinung. Solange es gut läuft, steigst du auf, wenn du die Bankroll hast. Die Unterschiede zum nächsthöheren Limit sind nicht sehr stark. Du brauchst nicht zu befürchten, dass du auf einmal gegen eine Wand fährst. 500 BB werden zunächst ausreichen. Wenn du merkst, dass es deutlich tougher wird, kannst du dein BRM konservativer gestalten.