Verteidigung gegen Sets

    • siddi1
      siddi1
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2012 Beiträge: 13
      Ich bin als Newbie derzeit shortstackmäßig mit so ca. 1,00 - 1,50 $/50-75BB maximal unterwegs und suche irgendeine Verteidigung gegen Sets, falls es sowas überhaupt gibt. Ich fall immer wieder drauf rein. Die sind einfach unter meinem Radar.

      Nehmen wir an, ich habe AQ auf der Hand, openraise, Villain mit dem 4er Pocket Pair checkt behind. Flop kommt, Queen und Schrott, Villain hittet seinen 4er. Ich fange mit nem Valuebet an, sagen wir 0,12 auf die 0,18 im Pot. Villain called - nächste Schrottkarte. Hab keine Lust, Freikarten zu verschenken und setze nochmal 0,30 auf die 0,42 im Pot. Stichwort Value. Nächster Call von Villain. River, nochmal was Nichtssagendes.

      So und nu? 1/3 - 1/2 meines Stacks investiert, sehe mich mit Top-Pair, Top Kicker vorne. Soll ich da checken?

      Wenn ich jetzt nochmal in den 1,02 Pot Valuebette, kann ich doch gleich alles reinsetzen.

      Naja, in der Regel bleibt mir ca. ein 0,40er Stack übrig. Und das ganze Diebesgut vom BU und CO und Kleinzeug is auch weg.

      Irgendwie blöd, oder was mach ich falsch? Mir erschient meine Vorgehensweise einerseits richtig andererseits irgendwie hilflos. Alles was mir zum Thema einfällt ist mit (nur) einem Toppair eine gewisse Potsize anzupeilen und Freikarten für z.B. 2 pair zu verschenken.

      Isses das? Was meint ihr?
  • 11 Antworten
    • Thunder1214
      Thunder1214
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2010 Beiträge: 921
      50 bis 75 bb ist kein Shortstack ... das ist nicht mal ein Midstack ... das ist ein Donkstack ... ließmal Artikel zu bestimmten Strategien, da ist entweder ShortStack mit 20bb, Midstack mit 40bb oder Bigstack mit 100bb augeführt.

      sehe mich mit Top-Pair, Top Kicker vorne. Soll ich da checken?
      JA verdammt nochmal.

      Artikel lesen und das Thema PotControl verstehen.

      Mit TopPair willst du einfach nicht um deinen gesamten Stack spielen.
      Lerne dazu auch mal was über Boardstrukturen ... Freecards auf trockenen Boards sind für PotControl durchaus ok.
      Du hast hier Showdownvalue ... also willst du den Showdown auch sehen, aber eben möglichst günstig.
      Ist das nicht möglich, solltest du sogar darüber nachdenken, dein TopPair zu folden.
    • Chromatic
      Chromatic
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2007 Beiträge: 1.266
      Also erstmal: Es gibt keine "echte" Verteidigung dagegen.

      Ich geb dir die Antwort die du nicht haben möchtest: Sehr gegnerabhänig. Gegen nen tighten gegner, der auf nem Q74 flop vllt nur mit 44-AA und Qx called aber am turn alles außer die besseren Qx folded ist n turncheck besser mit ner valuebet am river falls er den turn behindchecked.


      Allerdings: auf nl2 (nehm ich mal an) rennen halt viele leute rum die unglaublich weit callen am flop, turn und river weil sie warum auch immer annehmen das gegner öfter bluffen als sie es wirklich tun. Daher kann es halt auch sein das du superprofitabel bet/bet/bet spielen kannst und seine rivercalling range aus sets, Qx, JJ, TT, vllt sogar 7x besteht, vorallem gegen deinen mid-bigstack.

      Wie alles im Poker kannst du hier keine verallgemeinerung anstellen um "perfekt" spielen zu können.

      sich mit 50-75bb einzukaufen ist halt super untypisch und lässt drauf schliesen das du nicht so erfahren bist, dasses mit der richtigen Strategie kanns natürlich trotzdem profitabel sein
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.297
      Das gefloppte Set beim Gegner ist nunmal tückisch, weil es so schwer zu erkennen ist.

      Aber, und das ist jetzt meine rein persönliche Meinung: wenn Du schon mit ~60bb stack spielst, solltest Du dafür sorgen dass du am river noch genügend chips übrig hast, damit Du entweder:
      - mit einem allin noch genug foldequity zu erzeugen kannst
      - noch check/folden kannst wenn du der Meinung bist, geschlagen zu sein.
      Dh. Du solltest am flop/ turn deine betsizes etwas kleiner wählen. Und am river ggf check/fold spielen.

      Du verschenkst imo auch den kleinen Vorteil, den dir dein kleiner stack bietet: Du kannst zB den turn checken um zu sehen was der Gegner tut. -> Informationsgewinn....und hast trotzdem noch gute Chancen, deine chips alle in die Mitte zu bekommen (wenn Du das denn willst). Mit 100bb ist das schon schwieriger.


      Wie gesagt, nur meine Meinung als jemand, der auch versucht eine profitable 65bb Strategie zu finden^^
    • m3ta
      m3ta
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2009 Beiträge: 1.240
      Original von Thunder1214
      50 bis 75 bb ist kein Shortstack ... das ist nicht mal ein Midstack ... das ist ein Donkstack ... ließmal Artikel zu bestimmten Strategien, da ist entweder ShortStack mit 20bb, Midstack mit 40bb oder Bigstack mit 100bb augeführt.

      sehe mich mit Top-Pair, Top Kicker vorne. Soll ich da checken?
      JA verdammt nochmal.

      Artikel lesen und das Thema PotControl verstehen.

      Mit TopPair willst du einfach nicht um deinen gesamten Stack spielen.
      Lerne dazu auch mal was über Boardstrukturen ... Freecards auf trockenen Boards sind für PotControl durchaus ok.
      Du hast hier Showdownvalue ... also willst du den Showdown auch sehen, aber eben möglichst günstig.
      Ist das nicht möglich, solltest du sogar darüber nachdenken, dein TopPair zu folden.
      Hä 50bb stack und und TPTK nicht durchballern ?

      edit: ist dann klar wieso die Strategie nicht so erfolgsträchtig ist ^^
    • elpablogrande
      elpablogrande
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2010 Beiträge: 236
      Hier ist das 3 Schritte Programm der Anonymen Bet-Oholiker:

      1. Vor jeder Bet zählst du mindestens 3 schlechtere Hände auf, die er wohl realistisch halten könnte und wohl auch gegen eine Bet von dir callt.
      ! VALUE !


      2. Findest du keine Hände oder siehst dich hinten, dann überleg ob dir mindestens 3 realistische Hände von ihm einfallen, die er auf eine Bet folden wird.
      ! BLUFF !


      3. Findest du keine schlechteren Hände die callen und keine besseren die folden Gib es ergo auch keinen Grund für eine Bet!
    • FatVicious
      FatVicious
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2009 Beiträge: 2.146
      Original von m3ta
      Original von Thunder1214
      50 bis 75 bb ist kein Shortstack ... das ist nicht mal ein Midstack ... das ist ein Donkstack ... ließmal Artikel zu bestimmten Strategien, da ist entweder ShortStack mit 20bb, Midstack mit 40bb oder Bigstack mit 100bb augeführt.

      sehe mich mit Top-Pair, Top Kicker vorne. Soll ich da checken?
      JA verdammt nochmal.

      Artikel lesen und das Thema PotControl verstehen.

      Mit TopPair willst du einfach nicht um deinen gesamten Stack spielen.
      Lerne dazu auch mal was über Boardstrukturen ... Freecards auf trockenen Boards sind für PotControl durchaus ok.
      Du hast hier Showdownvalue ... also willst du den Showdown auch sehen, aber eben möglichst günstig.
      Ist das nicht möglich, solltest du sogar darüber nachdenken, dein TopPair zu folden.
      Hä 50bb stack und und TPTK nicht durchballern ?
      edit: ist dann klar wieso die Strategie nicht so erfolgsträchtig ist ^^
      Dieses. Gerade auf den Micros wo jeder Schrott callt baller ich auch für 100BB TPTK durch, Ausser halt gegen "Regs" oder so. Aber gegen Fische seh ich da als einzige Alternative nur b/b/b.
      @ OP: es kann halt selten mal passieren das die Villains auch mal hitten, bei recht kleiner Samplesize (die du im Moment wahrscheinlich hast) kann es einem auch mal so vorkommen als ob Villain IMMER etwas trifft das einen schlägt (stichwort selektive wahrnehmung). einfach weitermachen. und spiel mall fullstack!
    • siddi1
      siddi1
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2012 Beiträge: 13
      Super.

      Vielen Dank für die Antworten. Hat mir geholfen. Nach nem Check am River und nem ordentlichen nachfolgenden Bet von Villain, müsste ich aber dann wohl folden, oder?

      Das heißt für mich (auf meinem Level) : Die Sache entweder etwas slower anzugehen oder die Aggro-Nummer in dem Fall bis zum bitteren Ende durchziehen.
    • elpablogrande
      elpablogrande
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2010 Beiträge: 236
      Original von siddi1
      Super.

      Vielen Dank für die Antworten. Hat mir geholfen. Nach nem Check am River und nem ordentlichen nachfolgenden Bet von Villain, müsste ich aber dann wohl folden, oder?

      Das heißt für mich (auf meinem Level) : Die Sache entweder etwas slower anzugehen oder die Aggro-Nummer in dem Fall bis zum bitteren Ende durchziehen.
      Es gibt beim Poker keine wenn X dann Y Lösungen. Das kommt daher, dass Menschen unterschiedlich denken und handeln.

      In dem Spielbereich, in dem du unterwegs bist, sollte es ganz grob 3 Varianten an Spielern geben.
      1. Schlechtere Spieler die z.B. in dem Fall hier KQ QJ oder ähnliches callen und es ihnen egal ist wie groß du den Pot machst.
      2. Spieler die nach einer Strategie handeln. Sie callen dein Raise... Set getroffen? Ja spielen sie weiter. Nein folden sie.
      3. Spieler die ein Niveau über dem "ich hab was ich mach was.. ich hab nichts ich mach nichts"-Gespiele arbeiten.

      Deine Aufgabe ist nun zu erkennen welcher Typ dein Gegenspieler ist und was wohl gegen ihn am profitabelsten ist.
      Sobald du diese Entscheidungen verlässlich treffen kannst kommst du auch zügig durch die Microlimits.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Faustregel für den Anfang (auch wenn ich keine Faustregeln mag):

      Finde 3 schlechtere Made Hands, die deine Bet callen könnten/werden und in vielen Fällen hast du eine relativ sinnvolle Valuebet.

      => wenn du z.b. AQ hälst auf Q62r und du davon ausgehst am River (Gegner callt Flop und Turn), dass dich KQ, QJ und QT callen werden, wenn du setzt, dann hast du fast immer eine gute Bet.

      Natürlich wirst du mit der Zeit lernen, dass es noch viel mehr Faktoren geben wird, die beeinflussen, ob vielleicht ein Check besser ist als eine Bet - aber für den Anfang sollte diese Strategie ausreichen (sogar sehr weit ausreichen^^).
    • Thunder1214
      Thunder1214
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2010 Beiträge: 921
      Hä 50bb stack und und TPTK nicht durchballern ?
      Gut, bei 50bb geht TPTK wahrscheinlich am Turn rein ... bei 75 müsste man halt schon wieder überlegen.
      Auf der anderen Seite sind weder 50, noch 75 eine wirkliche Strategie.

      Man sollte aber (für 100bb) immer wieder verdeutlichen, dass durchballern nicht unbedingt eine gute Line ist.
      Mit TPTK haben wir nunmal kein Monster, deshalb hat man sowas wie PotControl erfunden ;)

      Man hört halt viele Microspieler jammer, dass sie nicht ins Plus kommen, und gleichzeitig die Frage "soll ich da wirklich folden?", "soll ich da wirklich checken?" ...

      Da halte ich es dann mit dem Spruch aus "lets play shorthanded":
      - Mach die Contibet und spiele nach dem Flop nur noch Monster weiter

      Und TPTK bleibt auch mit 50 bb kein Monster.
    • rhanarion
      rhanarion
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2011 Beiträge: 901
      Wow, Thunders Tipps würde ich zu 100% ignorieren.