perfekte hand für ein squeeze play?

    • GloryHunterXI
      GloryHunterXI
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2011 Beiträge: 1.662
      natürlich kommt das sehr auf den gegner an aber welche hände eignen sich besonders für ein squeeze play?

      • habe jetzt schon öfters gehört, dass hände wie A6s für ein gut für ein squeeze play geeignet sind, da das A z.b. einige starke hände blocken soll.


      • hab jetzt intensiver darüber nachgedacht und muss sagen, dass mir z.b. suited connectors oder suited gap connectors um einiges logischer erscheinen würden, da man im falle einer 4bet sowieso folden muss und bei solchen händen viel eher die chance hat eine hand zu treffen mit der man weiß wo man steht - wo liegt mein denkfehler?
  • 4 Antworten
    • Benzodiazepin
      Benzodiazepin
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 16.07.2009 Beiträge: 3.456
      die perfekte hand zum squeezen ist AA :D
      ein squeeze muss ja nicht zwingend ein bluff sein, man kann auch for value squeezen, da es imo nur eine bestimmte bet/raise-sequenz beschreibt.
      welche range man squeezen sollte, ist, gerade weil man mindestens 2 andere spieler in der hand hat, schwer zu pauschalisieren. wichtig sind u.a.
      - foldequity (da spielt dann cardremoval auch eine rolle)
      - stacksizes
      - isolation
      - etc.
    • mikecheck
      mikecheck
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2006 Beiträge: 1.902
      Ob man für einen Squeeze (als Bluff, es gibt ja Situationen in denen ein Squeeze for Value ist) nun eher (suited) Blockerhände nimmt oder eben SC/ suited one gapper ist ja auch von Coach zu Coach unterschiedlich.

      + die einen präferieren die Blockerhände, da die Wahrscheinlichkeit abnimmt, dass der opponent ebenfalls eine Ax Hand hält.
      - die Playability ist natürlich eher mau

      + die anderen tendieren eher zu den SC und one Gapper, da sie bei Hit zumeist eine gut ausreichende Eq haben, um damit postf den opponent auch max unter Druck setzen können.

      Aber generell ist jede Situation neu zu bewerten und gegnerspezifisch (CallingRange, ...) zu entscheiden was das beste Play in der jeweiligen Situation ist.
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      In Position würde ich den Top Teil meiner foldingrange als bluff squeezen (also gegen UTG open + MP call, z.B. KJo). oop als bluff ausschließlich suited Hände und dann am liebsten SC bzw. suited one gapper. Im BB vs BU open + Fischcall im SB würde ich fast alles squeezen, was ich spielen will. Alles auf 6max bezogen.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Bevor man über die Hand nachdenkt muss man sich eben die Gegner genauestens anschauen. Sofern diese sehr zurückhaltend auf 3-bets agieren und vieles folden kann man den Squeeze in Betracht ziehen, ansonsten gibt es kaum "perfekte Hände".

      Danach wird es eng und viele sehen die "guten Hände" unterschiedlich an. Ax/Kx haben theoretisch einen Card Removal Effect, nur ist der in der Praxis doch eher klein. Natürlich schließt du damit ein paar (Preflop-)Nut Kombos aus, das wars aber auch schon. Ein Vorteil ist da, jedoch ist er nicht so riesig wie man meinen würde.

      Und der "Vorteil" kann dann zum Nachteil werden, wenn man diese Hände Postflop spielen muss und aus Versehen hittet.

      Auch die SCs haben einige Probleme. Erste Frage muss natürlich lauten: Warum callen wir Preflop nicht einfach (was hat den größeren EV).

      Squeezes werden ohnehin nicht so leicht gecallt wie normale 3-bets (wo Villain vielleicht noch IP agieren kann, da ist die Playability unserer Hand wichtiger).

      Squeezen wir bspw. 67s am Button und führen die Playability an, bedeutet dies ja dass Villain den Squeeze Out of Position callen kann und Postflop auch loose genug broke gehen kann, damit wir mit unserer Hand Postflop auch noch gut performen. Wenn wir Villain so einschätzen, warum squeezen wir dann? Warum sollte er auf unseren Squeeze häufig genug folden?

      Also muss letztlich Villain häufiger 3-bets OOP callen und Postflop nahezu alles ohne Hit aufgeben...dann gerät unsere Playability aber auch wieder in den Hintergrund.