[NL] To Tilt or not to Tilt - Restart auf NL10SH

    • pixelparanoia
      pixelparanoia
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2006 Beiträge: 109
      Hallo Allerseits,

      ich habe nun fast zwei Jahre mit dem Pokern pausiert. Nach ein paar Runden mit Freunden habe ich wieder richtig den Spaß am Spiel entdeckt und daraufhin online ein bisschen Geld eingezahlt.

      Nach ein paar Wochen spielen zum Spaß und guten Resultaten hat mich doch wieder der Ehrgeiz gepackt, mein Spiel weiter zu entwickeln und NL20 wieder zu schlagen.

      Um mich selbst zu kontrollieren, um meinen Fortschritt zu dokumentieren und meine Hände mit euch zu diskutieren, möchte ich diesen Blog betreiben.

      Meine Herausforderungen:
      - Nicht mehr Tilt gehen
      - Meine Grundlagenkenntnisse auffrischen
      - Regelmäßig Artikel lesen und verinnerlichen

      Mein Langzeitziel:
      - Winning Player auf NL100SH

      Kurzfristige Ziele:
      - Regelmäßig Hände posten
      - Meine BR kontinuierlich aufbauen
      - An Coachings teilnehmen und einen Trainingspartner(in) finden

      Abschließend ist vielleicht noch zu sagen, dass ich im Moment nicht mit einem PS Account bei einem Poker-Anbieter spiele, da ich dort noch offene Boni habe. Somit habe ich zwei weitere Ziele:

      - Boni clearen
      - Geld auscashen und bei einem PS Affiliate eincashen um PSP zu sammeln.

      Falls ihr auch auf dem Limit spielt und euch austauschen wollt, oder gemeinsame Live-Sessions oder Session Reviews machen wollt, schreibt mir einfach eine PN. Ich würde mich freuen.

      Jetzt zu den harten Fakten:
      Bankroll: $ 166.59

      Auf gehts!
  • 21 Antworten
    • pixelparanoia
      pixelparanoia
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2006 Beiträge: 109
      Hallo Allerseits. Ich habe gerade meine erste Session gespielt und ich bin immer noch überrascht, wie gut es lief. Ich habe so ziemlich jeden Draw getroffen, was sich auch stark in meinem Gewinn/EV Verhältnis wiederspiegelt.

      Zu meiner größten Herausforderung, nicht mehr Tilt zu gehen, kann ich heute sehr wenig sagen, da es richtig gut gelaufen ist.

      Ansonsten hat mir glaube ich vor allem der Artikel Shorthanded - Preflop Basics von Hasenbraten sehr viel weitergeholfen.

      Nun zum Fortschritt meiner Herausforderungen:

      Meine Herausforderungen:
      • Nicht mehr Tilt gehen (0%)
      • Meine Grundlagenkenntnisse auffrischen (75%)
        - NL Bigstackstrategie für Einsteiger gelesen
        - Artikel Odds/Outs und Implied Odds gelesen
      • Regelmäßig Artikel lesen und verinnerlichen (5%)
      • Regelmäßig Hände posten (5%)

        Kurzfristige Ziele:
      • An Coachings teilnehmen und einen Trainingspartner(in) finden

        Mein Langzeitziel:
      • Winning Player auf NL100SH

      Zusätzliche Ziele:
      - Boni clearen 65% (Der größere Bonus ist gecleared)
      - Geld auscashen und bei einem PS Affiliate eincashen um PSP zu sammeln.

      Und nun das eigentlich interessante... Das Session Summary:



      Total Hands: 524
      Net Won/Lost: $ 39.08
      EV Net Won/Lost: 14.12
      Win Rate (bb/100): 74.58
      +$ 25 Bonus

      Bankroll: $230.63

      Damit habe ich das eigentliche shotten hinter mir und kann jetzt ganz komfortabel NL10SH spielen.

      Mein Bankrollmanagement:
      In der Vergangenheit habe ich ein weniger striktes Bankrollmanagement betrieben, was wohl auch einer der Gründe ist, warum ich nie über den Status eines Break-Even-Players gekommen bin (in Kombination mit meinem Hang zum tilten. Aus diesem Grund, werde ich wie folgt vorgehen:

      Limit Aufstieg: Bei 20 Buyins für das nächst höhere Limit
      Limit Abstieg: Unter 30 Buyins für das nächst kleinere Limit


      Was haltet ihr von diesem Ansatz? Wie handhabt ihr euer BRM? Über Kommentare würde ich mich freuen!
    • pixelparanoia
      pixelparanoia
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2006 Beiträge: 109
      Okay, es scheint so als sei der Upswing vorbei. Hier mein heutiges

      Session-Summary:



      Total Hands: 549
      Net Won/Lost: $ -31.58
      EV Net Won/Lost: -12.77
      Win Rate (bb/100): -57.52

      Bankroll: $200.13

      Grundsätzlich bin ich dennoch mit der Session zufrieden. Wie der Erwartungswert zeigt, war es ja auch nicht so schlimm, aber das allerwichtigste. Ich habe nicht getiltet! Ich habe bis zum Ende der Session meine Hände durchdacht und zu Ende gespielt.

      Jetzt bin ich genau an der Grenze von 20 Buy Ins für NL10SH. Irgendwie habe ich ein schlechtes Gefühl, jetzt auf NL4SH abzusteigen, aber andererseits besteht jetzt eine Hemmschwelle, unter die $ 200 zu fallen und ich sehe die Gefahr, dass ich zu tight spiele aus "Angst". Nach meinem mir selbst auferlegten BRM könnte ich ja bis $ 120 fallen und hätte dann ja noch 30 Buy Ins für das nächst kleinere Limit.

      Mich würde interessieren, wie ihr dieses Empfinden einschätzt und/oder es sogar selbst schon einmal hattet. Wie seid ihr damit umgegangen?

      Best regards, interessante Hände der Session folgen ASAP.
    • pixelparanoia
      pixelparanoia
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2006 Beiträge: 109
      Folgende Hände habe ich heute gespielt und zur Diskussion gestellt:



      Würde mich freuen wenn ihr auch dort mit diskutiert!
    • pixelparanoia
      pixelparanoia
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2006 Beiträge: 109
      Guten morgen Allerseits,

      gestern habe ich zwei Sessions gespielt. Die erste war eigentlich relativ unspektakulär.

      Das einzig nennenswerte war wohl eine Hand in der ich einen Stack mit TopPair auf dem Flop verdonkt habe. Hier ist vielleicht die Analyse ganz interessant:

      Annahmen:
      - Ich war auf "clickTilt"?
      Diesen Begriff habe ich bei einem anderen deutschen Podcast gehört und finde ihn eigentlich ganz passend. Ich hatte viel Action an mehreren Tischen (QQ, AQ, AA gleichzeitig) und spiele diese Hände alle an, bekomme aber sehr viel Gegenwehr. Ich muss QQ und AA folden da ich irgendwie multiway pots mit verschiedenen draws die gehittet haben... alles keine besonderen Hände. Der Knackpunkt war doch: "Ich muss jetzt doch mal eine Hand durchbringen...". Dementsprechend raise is TPTK auf dem Flop und werde All In 4betted und ich span-calle, bevor ich noch darüber nachgedacht hatte. Gegner hatte KK, Stack weg.

      Im Nachhinein war es eigentlich fast klar, dass ich hier bet bin, da er auch ein solider regular ist.

      Meine Frage:
      - Ist euch so etwas auch schon passiert? Wie geht ihr mit diesem clickTilt um?

      Meine Maßnahmen:
      - Nur noch 60min Sessions (danach mindestens 15min Pause)
      - Jeden (kritischen) Spielzug im Kopf, oder noch besser, laut zu analysieren.

      Wenn ihr weitere Maßnahmen habt, gerne her damit!

      Zu guter letzt:

      Session Summary:


      Total Hands: 590
      Net Won/Lost: $ -3.15
      EV Net Won/Lost: 3.45

      Bankroll: $196.98

      PS: Das Review der zweiten Sessions folgt heute Mittag. Dort gab es auch einige Interessante Hände...
    • pixelparanoia
      pixelparanoia
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2006 Beiträge: 109
      Über meine Ziele

      Hi Allerseits, als erstes möchte ich kurz darüber sprechen, was ich neben den Pokertischen alles gemacht habe, um mein Spiel zu verbessern:

      • Beispielhände im Forum gepostet (und auch intensiv die Antworten analysiert und diskutiert)
      • Einstiegerartikel erneut gelesen
      • Odds/Outs Tabelle verinnerlicht
      • Video zum Thema Tilt geschaut


      Weiterhin höre ich mir jeden Morgen in der Bahn noch einen deutschen Podcast einer anderen Seite an (k.A. ob ich den erwähnen darf?). Dieser bietet, wie ich finde, eine gute Mischung aus Unterhaltung und Poker-Wissen und behandelt immer wieder interessante Themen. Also genau das richtige für zwischendurch.

      Sessionreview



      Total Hands: 256
      Net Won/Lost: $ 17.49
      EV Net Won/Lost: $ 18.93

      Bankroll: $214.47


      Interessante Hände:

      Hero Call oder Donkeyluck?

      On Game, $0.05/$0.10 No Limit Hold'em Cash, 6 Players

      UTG: $20.89 (208.9 bb) Stats: 69/25/23.8 auf 71 Hände
      MP: $11.64 (116.4 bb)
      CO: $11.27 (112.7 bb)
      BTN: $16.66 (166.6 bb)
      SB: $10.98 (109.8 bb)
      Hero (BB): $10 (100 bb)

      Preflop: Hero is BB with T 9
      UTG raises to $0.60, 4 folds, Hero calls $0.50

      Flop: ($1.25) 7 4 A (2 players)
      Hero checks, UTG bets $1.25, Hero calls $1.25

      Turn: ($3.75) 9 (2 players)
      Hero checks, UTG checks

      River: ($3.75) Q (2 players)
      Hero bets $2.80, UTG raises to $19.04 and is all-in, Hero calls $5.35 and is all-in

      Results:
      $20.05 pot ($1.33 rake)
      Final Board: 7 4 A 9 Q
      UTG showed 4 K and lost (-$10 net)
      Hero showed T 9 and won $18.72 ($8.72 net)


      Ich habe mir die Hand im nachhinein noch einmal angeschaut und im Endeffekt schrecklick gespielt. Der Preflopcall geht in Ordnung, da Villian wirklich am rumsplashen war und nahezu any two gespielt hat (siehe Stats). Der Flopcall ist auch noch okay, aber der Turn sollte eine klare bet sein und den RIver hätte ich wohl besser C/C gespielt.

      Nichts desto trotz wollte ich mal die Frage in den Raum stellen, ob ihr so einen Call auf dem River auch macht gegen einen solchen Gegner oder geht das garnicht?

      Eure Meinung interessiert mich!
    • Omarhawk
      Omarhawk
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2010 Beiträge: 1.314
      Die Hand hast Du mMn übel misplayed.

      Natürlich kann man das Pre callen, aber das ist bei dem Raisesize von Villain keine gute Idee. Er ist zwar ein mieser Spieler, aber er hat eben Position u. wird Dir mit seiner Aggression übel zusetzen. Suited Connectors taugen in solchen Situationen nicht viel.
      Der Flop ist schon fast das Beste, was Du erwischen kannst und trotzdem ist das nach der PS Bet von Villain ein Fold, weil Du zum Flushdraw praktisch Null implied Odds hast. Kommst ein weiteres :club: ist die Party in der Regel gefeiert.
      Den Turn würde ich so spielen wie Du. Selber Betten ist brandgefährlich - was machst Du wenn er dann pusht?
      Den River c/f ich. Warum willst Du hier 3rd Pair herocallen?

      Solchen Typen nimmt man das Geld nicht mit Herocalls ab, sondern wenn man die Fäuste voll hat. Da ist Geduld gefragt.
    • pixelparanoia
      pixelparanoia
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2006 Beiträge: 109
      @ Omarhawk

      Ich gebe dir vollkommen Recht. Ich habe die Hand missplayed und meine Gedanken dazu ja schon geäußert. Wahrscheinlich ist es hier in Zukunft direkt ein PF-Fold...Danke für die Analyse

      Über meine Ziele

      Ich schaue regelmäßig in den Handbewertungsforen vorbei und analysiere die Hände so intensiv wie mir nur möglich, aber ich muss unbedingt mehr meiner eigenen Hände posten.

      Was ich schon geschafft habe ist die beiden Boni clearen, die noch ausgestanden haben.

      Wo ich noch nicht wirklich weitergekommen bin ist, einen Trainingspartner zu finden. Wenn ihr auch NL10SH oder sowas in der Gegend spielt und einen Abend in der Woche gemeinsam Sessions zu spielen, Hände zu analysieren und bissl dumm zu quatschen, schreibt mir doch einfach mal eine PN und wir spielen mal eine Session:


      Sessionreview

      Ich habe gestern zwei Sessions gespielt. Die erste war leicht im Plus und die zweite ziemlich Break Even. Weiterhin konnte ich einen keinen Bonus clearen und habe ein $ 2.20 Donkament gespielt, dass ich eingentlich mehr zu Spaß gestartet habe.

      Nach mehr als 3 Stunden und nebenbei Film schauen, sitze ich dann am Final Table aus einem Feld von mehr als 450 Spielern. Direkt die erste Hand shove ich meine 88 als Overpair und werde von einem Set gecalled. Somit wurde ich zehnter und es fallen (nur) ~$ 11 ab.

      Bankroll: $ 241.92
    • pixelparanoia
      pixelparanoia
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2006 Beiträge: 109
      Über meine Ziele

      Für mich war es mal wieder ein ganz normaler Samstag an den Tischen. Am Wochende kommen alle Fische aus ihren Aquarien und setzen sich an die Tische, und dann schlägt die Varianz zu:

      On Game, $0.05/$0.10 No Limit Hold'em Cash, 6 Players

      BB: $7.09 (70.9 bb)
      UTG: $20.58 (205.8 bb)
      MP: $13.62 (136.2 bb)
      CO: $9.95 (99.5 bb)
      Hero (BTN): $9.85 (98.5 bb)
      SB: $10.16 (101.6 bb)

      Preflop: Hero is BTN with A K
      UTG calls $0.10, 2 folds, Hero raises to $0.50, SB folds, BB raises to $7.09 and is all-in, UTG folds, Hero calls $6.59

      Flop: ($14.33) 9 8 Q (2 players, 1 is all-in)
      Turn: ($14.33) 8 (2 players, 1 is all-in)
      River: ($14.33) T (2 players, 1 is all-in)

      Results:
      $14.33 pot ($0.95 rake)
      Final Board: 9 8 Q 8 T
      BB showed J A and won $13.38 ($6.29 net)
      Hero showed A K and lost (-$7.09 net)


      In einem weiteren Spot shoven wir einen Preflop 4bettet Pot mit Overpair und werde von 44 gecalled, der das Set getroffen hat...

      Das Positive: Ich bin ruhig geblieben! Ich konnte meine Session fast zuende spielen und mich auf mein Spiel konzentrieren. Dabei hat es mir vor alles geholfen, mir immer wieder zu sagen. "Das ist die Dynamik des Spiels, irgendwann wirst du davon profitieren, richtige Entscheidungen zu treffen". Das auch super funktioniert bis zu einer der letzten gespielten Hände, in denen ich mein TPTK total overplayed habe und damit einen Stack verdonkt habe :f_mad: .

      Im nachhinein ärgere ich mich darüber unglaublich und konnte diesen Tilt auch nicht nachvollziehen. Mit einer Nacht Abstand kann ich differenziert folgendes sagen. Am Ende einer Session, will man nochmal alles rein bekommen und eine leichte Loosingsession in eine Winningsession umwandeln. Der letzte Orbit wird viel zu loose gespielt um noch einmal ins grüne zu kommen.

      Ich habe mir Gedanken gemacht, wie ich diesen Tilt verhindere und bin bisher aber nur darauf gekommen, dass der Graph auf keinen Fall offen sein darf. Weitere Maßnahmen, außer natürlich die Einstellung zu dieser Situation konnte ich nicht identifizieren, werde aber gerne Vorschläge annehmen...

      Sessionreview



      Total Hands: 352
      Net Won/Lost: $ -30.64
      EV Net Won/Lost: $ -15.98

      Bankroll: $ 222.93
    • pixelparanoia
      pixelparanoia
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2006 Beiträge: 109
      Über meine Ziele

      Guten Abend liebe Gemeinde. Gestern habe ich noch 2 kleinere Sessions gespielt, wobei ich die zweite direkt nach ~ 100 Händen abgebrochen habe, da ich sehr müde war und direkt gemerkt habe, dass ich nicht mehr mein A-Game bringen kann.

      Heute habe ich eine geniale Session gespielt und bin auch gleichzeitig noch auf der Varianzwelle geschwommen. :s_cool:

      Ich hatte das erste mal das Gefühl, meine Tische wirklich unter Kontrolle zu haben und auch die Fehler der anderen zu entdecken und auszunutzen. So komfortabel habe ich bisher noch nicht an den Tischen gehockt, nachdem ich eigentlich Angst hatte, dass es wie früher fast jedes Wochenende ordentlich nach unten geht.

      Dadurch, dass ich mit meinen KK auch noch gegen AA preflop geshipped habe, da ich wusste, dass ein K Flopt, habe ich heute ordentlich Plus gemacht :f_p:

      Ich muss gestehen ich bin heute etwas Theoriefaul und habe in diese Richtung noch nichts gemacht, außer mir mal wieder auf dem Weg zur Arbeit einen Podcast angehört. Heute werden aber noch die ein oder andere Hand folgen, die ihr gerne bewerten und diskutieren dürft.

      Session Review



      Total Hands: 530
      Net Won/Lost: $ 31.64
      EV Net Won/Lost: $ 14.52

      Bankroll: $ 279.06

      Hände der Session

    • pixelparanoia
      pixelparanoia
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2006 Beiträge: 109
      Hallo Allerseits,

      ich habe meine BR noch nicht vertiltet, sondern nur wenig spielen können unter der Woche, da ich beruflich stark eingespannt war.

      Heute habe ich bisher 2 geniale Sessions gespielt.

      Session Review





      Bankroll: $ 371.35

      Heute Abend werde ich mich wohl mal an ein paar kleinere MTT wagen. Die Erfolge und Misserfolge gibt es dann morgen.

      Um mein Spiel zu verbessern, habe ich angefangen, die Videoserie Crushing NL 50 von Hasenbraten zu schauen.

      Greetz
    • KTU
      KTU
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 24.01.2007 Beiträge: 6.398
      schöner Blog. Good Luck

      hab übrigens direkt meine Meinung zu deinen Händen gepostet.
    • Happa2
      Happa2
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2010 Beiträge: 3.638
      mir persönlich gefällt der herocall mit T9s aber ich würde es nur gegen jemanden machen von dem ich mir sicher bin dass er am turn nicht als trap behindchecked. Die Sache ist die Q kommt am river und wenn er sie hat wird er sie nur callen. Dich beatet halt noch Ax aber das bettet den Turn. Es könnte sein, dass er AA getrapped hat oder so oder ein Set klar aber das bettet er meistens alles am turn.

      also eig nh^^ natürlich kein defaultplay der call ist aber nicht soo schlecht.
    • Hecke1988
      Hecke1988
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.127
      -
    • pixelparanoia
      pixelparanoia
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2006 Beiträge: 109
      Hey, hier ist ja doch Leben in dem Blog. Danke für euer Interesse und auch danke für die hilfreichen Kommentare in meinen geposteten Beispielhänden.

      Gestern Abend wurde es nichts mehr mit ein paar MTT, nur mit einer schrecklichen Session, die aber komplett auf meine Kappe geht (die Varianz kann nichts dazu). Stats dazu gibt es später. Heute versuche ich auf jeden Fall noch die ein oder andere Session zu spielen. Ich werde euch natürlich auf dem laufenden halten.

      Auf gehts und nicht die Finger an der ersten Adventskerze verbrennen! :f_p:
    • pixelparanoia
      pixelparanoia
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2006 Beiträge: 109
      Session Review





      Bankroll: $ 368.45

      Gestern Abend habe ich eine schreckliche Session gespielt, wie man an dem Verhältnis des tatsächlichen Verlusts im Vergleich zum Erwartungswert gut sieht. Sozusagen mal ein Upswing der anderen Art. Ich habe relativ schnell gemerkt, dass es keinen Sinn macht weiterzuspielen, da ich einfach nicht mehr fit war.

      Heute morgen ist es dann schon besser gelaufen, obwohl ich viele Hände hatte, bei denen ich mir unsicher war. (Hände folgen)

      Hände der Session

      TP/OP gegen Calldowns - To scared of value?
    • pixelparanoia
      pixelparanoia
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2006 Beiträge: 109
      Es ist mal wieder Retarded Suckout Sunday. Ich habe mein Spiel stark adaptiert und spiele supertight und bette groß value. Nichts desto trotz, hat immer irgendein 80/5/0 Spieler Two Pair am River, nachdem er 3 Streets downgecalled hat oder irgend so ein Scheiß.

      Ich habe jetzt das Stop-Loss gezogen, da ich merke, dass ich auch nicht mehr mein A-Game spiele...Frust pur.



      Bankroll: $ 337.76
    • pixelparanoia
      pixelparanoia
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2006 Beiträge: 109
      Da war er wieder... der TILT!



      Ich habe heute einen Tag frei und habe mich auf richtig viel Poker gefreut. Jetzt hab ich direkt mal fast 6 Stacks verbraten und bin am überlegen, ob ich nicht einfach auscashen soll. Im Moment bin ich auf $ 320 und habe damit schönen Gewinn gemacht...

      Glaube ich bin einfach nicht zum pokern gemacht, auch wenn mich das Spiel wirklich fasziniert...

      Ich schlage das Limit bei normalen Sessions fast immer und mache mir dann innerhalb von 2h die Arbeit einer Woche kaputt... :f_mad: :f_cry:
    • pixelparanoia
      pixelparanoia
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2006 Beiträge: 109
      Heyho allerseits,

      nachdem ich mich wieder beruhigt habe, und aufgehört habe hier rumzuwihnen, habe ich mal wieder ein paar Hände von mir ins Diskussionsform gestellt:

      88 Overpair vs. Callingstation

      KQs in Positon gegen Blinds

      Nachdem ich ein bisschen Sport machen war, sah die Welt auch wieder anders aus und ich habe mich mit ein paar 1$ HU SnG's vergnügt und dabei auch 5$ gemacht :s_cool:

      Heute Abend habe ich noch einmal eine Session gespielt, die dann auch wieder recht solide war.(Die Hände sind aus dieser Session)

      Hands: 439
      Net Won:$ 16.04
      EV Net Won: $ 9.63
      Bankroll: $ 339.62
    • pixelparanoia
      pixelparanoia
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2006 Beiträge: 109
      Und weiter geht die wilde Fahrt...

      3 Stacks deep floppe Topset gegen ultraggrospieler (80/60 auf 35 Hände) und calle ihn bis zum river down, und er trifft den gutshot am river...

      -30$ in einer Hand...nice!

      Und meine Bankroll schrumpft schön weiter, trotz solidem play...

      Bankroll: $ 310.05
    • 1
    • 2