Abstandszahlung für EBK

    • Vanbelle
      Vanbelle
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 82
      Sicherlich eine einfache Frage aber ich kann die Antwort nicht finden oder verstehe die Informationen nicht richtig.

      Ich bin an einer Mietwohnung interessiert bei der für eine relativ neue Einbauküche eine mittlere 4stellige Abstandszahlung verlangt wird.

      • Wenn ich diese Leiste, "gehört" mir die Küche dann?
      • Kann ich bei eventuellem Auszug in einem Jahr ebenfalls eine Abstandszahlung (natürlich geringer) sofern ich einen Nachmieter finde, welcher bereit ist diese zu zahlen?
      • Was passiert, wenn mir der Vermieter ordentlich kündigt z.B. aus Eigenbedarf? Muss er mir eine Abstandszahlung für die Küche zahlen, die dem Wert zu dem Zeitpunkt entspricht?
      • Was passiert bei einer fristlosen Kündigung? Habe ich dann noch "Rechte" an dieser Küche?

  • 4 Antworten
    • kingduff
      kingduff
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2006 Beiträge: 852
      Bin kein Jurist, aber ich sehe die Begriffe so:

      Wenn du eine Ablöse für die Küche bezahlst, gehört dir Küche dir. Bei einer Kündigung kannst du diese dann mitnehmen oder weiterverkaufen, wie du willst.

      Eine Abstandszahlung zahlt normalerweise der neue Mieter dafür, dass ihm der Wohnraum überlassen wird, d.h. da könnte es ggf. schwierig werden, Besitzansprüche anzumelden. Abstandszahlung sind aber eigentlich unüblich (oder sogar unrechtmässig?).
    • Tandor1973
      Tandor1973
      Black
      Dabei seit: 25.04.2007 Beiträge: 3.987
      [quote]Original von Vanbelle
      [list]
      [*]Wenn ich diese Leiste, "gehört" mir die Küche dann? [/quote]ja
      Original von Vanbelle
      [*]Kann ich bei eventuellem Auszug in einem Jahr ebenfalls eine Abstandszahlung (natürlich geringer) sofern ich einen Nachmieter finde, welcher bereit ist diese zu zahlen?
      wenn der Vermieter mitspielt ja, der Vermieter muss deinenen Nachmieter aber nicht nehmen.
      Original von Vanbelle
      [*]Was passiert, wenn mir der Vermieter ordentlich kündigt z.B. aus Eigenbedarf? Muss er mir eine Abstandszahlung für die Küche zahlen, die dem Wert zu dem Zeitpunkt entspricht?
      Nein, muss er nicht, er kann sie dir abkaufen muss es aber nicht
      Original von Vanbelle
      [*]Was passiert bei einer fristlosen Kündigung? Habe ich dann noch "Rechte" an dieser Küche?
      [/list]
      Ja, Küche gehört halt dir kannst sie mitnehmen, verkaufen oder weiß ich was mit machen.
    • Betrunkener
      Betrunkener
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 5.186
      Die Abstandszahlungen sind eine beliebte Masche, um den Wohnungssuchenden noch zusätzlich ein Paar € aus der Tasche zu ziehen.

      Ich würde aufjedenfall vorher die Rechnung verlangen. Davon würde ich dann max. 50% bezahlen, wenn die Küche 1-2 Jahre alt ist.

      Möbel und auch Küchen verlieren relativ schnell an Wert und so hochwertig kann die Küche auch garnicht sein. Sonst würde es nicht nur ein mittlerer 4 stelliger Betrag sein.
    • Vanbelle
      Vanbelle
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 82
      Ok vielen Dank.

      Ich schaue mir die Wohnung heute erst an. Die Küche soll neuwertig sein und sieht für das Preissegment in dem ich suche wertig aus. Letzteres ist natürlich relativ. Prinzipiell ist das Angebot verlockend, da ich hier nicht die üblichen 2k-2.5k Courtage zahlen muss.

      Das einzige Problem habe ich mit der Option, der Vermieter könne mich frühzeitig rauswerfen (auch wenn das gesetzlich nicht so leicht ist). Ich als Laie halte es für unzumutbar jemandem zu kündigen und gleichzeitig zu verlangen, dass er eine EBK und Einbauschränke abtransportieren lässt, die einen Wert besitzen. Die Wahrscheinlichkeit, dass ich eine Wohnung in der Frist einer ordentlichen Kündigung in Hamburg finde, in der Küche und Schränke passen ist gleich Null.
      Aber wenn ich in solchen Fällen kein Recht auf eine Abstandszahlung in angemessener Höhe habe muss ich mir das noch einmal überlegen.