Low Limit NL

    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.450
      Hallo,

      habe eine Frage bezüglich low limit NL.
      Ich habe beide Strategien versucht und fahre z.Zt mit der BSS besser
      als mit SSS.
      Bei der SSS werden auch alle Raises gecallt, egal ob man nun 3BB + 1 BB / limper oder eben mal 8 BB raised.
      Auch continuation Bets werden fast immer gecallt...


      Dieser Vorteil der SSS macht sich nur bei Premium Händen (QQ-AA)
      meiner Meinung nach bemerkbar.

      Insgesamt bin ich jedenfalls damit jedenfalls nur sehr knapp im plus.
      Mit der BSS fahre ich sehr viel besser.

      Ist dies subjektive Wahrnehmung oder denkt ihr auch, dass die SSS eher
      etwas für höhere Limits ist, wo man z.B. einen Shot wagt und trotzdem
      2 BB /h machen kann?



      MFG FALLi
  • 13 Antworten
    • 789TJ
      789TJ
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 562
      Natürlich macht sich der Vorteil der SSS nur bei Premiumhänden bemerkbar, schließlich spielst du auch nur solche. Da du in 90% aller Fälle dannach am Flop all in gehst oder bist macht es auch nichts aus wenn die Leute callen.

      Mit dem nötigen Know-How kann man sicher BSS deutlich erfolgreicher spielen, bei SSS fallen einfach die schwierigen Entscheidungen PostFlop weg und das macht es für Anfänger zu einer attraktiven Sache
    • iTcouLdbeWorsE
      iTcouLdbeWorsE
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.215
      kein wunder wenn du mit sss die gleichen haenden spielst wie mit bss dann machste klar nicht so viel + :)
    • HillBilly
      HillBilly
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2005 Beiträge: 6.341
      Ich denke SSS ist Micro sehr schwierig da fast immer jemand mit schwachen draws called usw.
      Ich kann dir Raten am Anfang z.B.mit dem Doppelten des min. Buy ins reingehen und nach xxxx Händen übung mit mehr Chips an den Tisch gehen und dann immer so weiter bis du das max. Buy in erreicht hast.

      So habe ich es früher eine Zeit lang gemacht
    • FA_Morgoth
      FA_Morgoth
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2005 Beiträge: 1.173
      dann muss man allerdings auch sein preflop spiel anpassen.
      ist aber an sich keine schlechte sache sich langsam auf 100BB vorzutasten.

      ich starte bei hohen limits z.z. auch mit 60-70 BB jenachdem wie fischig die gegner sind ;)
    • holzrose
      holzrose
      Einsteiger
      Dabei seit: 29.03.2006 Beiträge: 287
      Also ich probiere (als totaler NL n00b) auch mal die SSS, und ich muss sagen ich habe ähnliche Erfahrungen gehabt. Allerdings wirkt sich das auf meinen BR positiv aus :D

      Es ist wirklich egal ob man jetzt 3BB + 2 oder 10 erhöht, Leute die ihr Blatt spielen wollen werden es spielen. MACH DIR DAS ZU NUTZEN!
      An keinem Tisch sind NUR Fische unterwegs, und ich habe jetzt schon öfter die Strategie etwas abgeändert und z.B Isolationraises gespielt.


      Alle bis UTG 3 callen, der macht nen 3 BB Raise und ich sitz im CO mit pocket Tens. Was tun? All-in
      Alles foldet bis auf den andern Raiser, der zeigt mir AQo und schon haben wir eine schöne +EV Situation

      Klar, es kann auch anders gehen.. Grad hatte ich die AQ und hab einfach mal den SB completet (es warn schon 5 Leute drin) und der Flop kommt:

      4A5 rainbow..

      naja, keine Sekunde gezögert,... all-in. Einer callt mich, deckt 49 suited auf und gewinnt am Ende mit Two Pair. :D Naja, er kriegt halt n bissle von dem Geld zurück was ich ihm und seinen Kumpels vorher aus der Tasche gezogen hab

      Je looser der Tisch, desto früher all-in.
    • Justus
      Justus
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2005 Beiträge: 1.846
      also ich hab mit shortstack auch nur gute erfahrungen gemacht, gerade weil ich "nur" mit $15 gegen $50 stacks all-in gehe, callen die das extrem oft mit schlechten händen
      ausserdem vermuten hinter solchen all-ins die meisten einen bluff, beispielhand von mir:

      hero AhJh raise to $1.50, SB calls, BB calls
      flop Kd7h4c
      bet $1, call, call
      turn 6h
      alles checkt
      river Th - ich halte auf einmal den nutflush^^
      hero raises all-in $15, SB folds, BB calls (Qc7d, pair sevens)

      der pot ist gerade mal paar $ gross, und trotzdem werden solche all-ins einfach mit schlechten händen extrem oft gecallt weil es die meisten für einen bluff halten, und genau das macht shortstack bei mir unglaublich ertragreich, hätte ich nur potsize bet o.ä. folden die meisten weil sie es für ne valuebet halten, all-in wird irgendwie zu 80% als bluff angesehen und daher callt es fast immer irgendwer^^
    • FA_Morgoth
      FA_Morgoth
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2005 Beiträge: 1.173
      wenn die leute tatsächlich so loose sind, dass die nen shortstack all in mit low oder mid pair callen, ist es natürlich extrem profitabel!
      welches limit spielste ? NL25 ?

      auf 50 geht das glaub ich nicht mehr so krass...
    • Justus
      Justus
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2005 Beiträge: 1.846
      jo NL25
      das war auch nur ein beispiel, ich war auch schon preflop mit AA all-in, und einer callt mit 96s (lol), und ein weiterer mit 88^^

      also manchmal ist es echt unglaublich womit die leute so mitgehen, aber das ist natürlich extrem +EV auch wenn man ab und zu seinen stack durch badbeat verliert^^
    • HillBilly
      HillBilly
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2005 Beiträge: 6.341
      Ich will nur anmerken dass die Strategie von jjacky in den Micros nicht so gut funktioniert (0.01/0.02 NL - 0.10.0.25 NL)
      Dort ist es besser mit Händen wie z.B. A Q nur zu callen da man wenn man den Flop nicht trifft eh nicht bluffen kann aber ein großer Teil der Chips weg ist.
      Meiner Meinung nach sollte man mit den meisten Händen die man spielt nur callen.
      Mit hohen Pockets sollte man aber soviel wie möglich raisen.
      In den höheren Limits sieht es dann schon anders aus. (ab 0.25/0.50 NL und höher)
      Da würde ich Hände wie A Q so raisen wie jjacky es beschrieben hat und ggf noch etwas mehr.
    • incognito
      incognito
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 2.728
    • HillBilly
      HillBilly
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2005 Beiträge: 6.341
      Also ich kann dich beruhigen.
      Bei mir ist es nicht so. :P
      Es gab mal Sessions wo es so ähnlich abgelaufen ist aber das hat man ja bei FL genauso.

      Ich weiß, dass 2 stacks absolut nix aussagen


      du hast recht ;) die paar Minuten sagen nichts aus.

      Man muß übrigens auch der richtige "Poker Typ" sein um so zu spielen.

      Ein Maniac würde wahrscheinlich keinen großen Gewinn mit dieser Strategie machen.
    • Justus
      Justus
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2005 Beiträge: 1.846
      naja gut, wenn du schon etwas länger pokerst musst du dich ja nicht zu 100% an den SSS halten, ich hab viele meiner aktionen stark an table, image, gegner, board usw. angepasst, ich bluffe eher selten, aber wenn ich den flop treffe bette ich da ziemlich hoch rein, so dass drawer falsche calls machen oder folden und nur 1-2 drinbleiben die pair haben aber von mir dominiert werden
      ich spiel auch eigentlich preflop relativ viele blätter, also in late pos nach paar callern geh ich auch mit kleinen suited connectors etc. rein, also langweilig ists sicherlich nicht, und klar gibts auch immer mal paar min wo man wirklich gar nix auf die hand kriegt, aber das ja bei limit nicht anders
      also ich spiel mittlerweile sehr gern shortstack nl, ich kann so ohne grosse verluste noch einiges ausprobieren, erfahrungen sammeln etc., und es gibt deutlich weniger bad beats wie im limit, drawer und midpairs etc. die auf 2pair/flush/straights etc improven können lassen sich am flop durch hohe raises kicken, oder man zwingt sie zu einem falschen call, im limit muss man teilweise tatenlos zusehen wie sie eben mit richtigen odds callen und so keiner was falsch gemacht hat, letztendlich habe ich sehr wenige showdowns verloren (oder ich bin halt voll im upswing, zock ja nl erst seit 2-3 wochen, aber da hab ich jetzt schon mehr gewonnen wie in den 3 monaten limit zuvor :p)
    • hasenbraten
      hasenbraten
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2006 Beiträge: 3.587
      also ich hab mal eine zeit shortstack auf den micros bei PS gespielt.
      fazit: ist absoult easy zu spielen. die gegner callen meist echt mit jedem scheiß. und das beste: die allins werden(da man nach einem sieg eh den tisch verlassen muss und erst nach ner stunde oder so wiederkommen darf da man sonst mit doppeltem --> zu hohem stack spielen müsste) meist als bluff des preflopaggressors angesehen und mit midpair oder toppair/weak kicker gecalled. gleichzeitig sehen aber wohl auch viele gegner potsized oder 2/3 potsized bets als valuebets an und folden darauf.
      leider hat man wenn man SSS spielt wirklich nicht viel zu tun. wenn mir langweilig war hab ich 7 tische auf einmal gespielt(auf nem 17 zöller)
      und immernoch gewinne eingefahren....

      ich fands recht langweilig aber ertragreich