Staubsauger Roboter

  • 57 Antworten
    • marc0506
      marc0506
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 8.241
      hab einen (roomba).

      habe in der ganzen wohnung parkett und fliesen, keine schwellen. das ding kann also einfach rumfahren und saugt dabei. ist mega-praktisch! würde ihn sofort wieder kaufen!
    • Fantomas741
      Fantomas741
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 7.657
      Original von marc0506
      hab einen (roomba).

      habe in der ganzen wohnung parkett und fliesen, keine schwellen. das ding kann also einfach rumfahren und saugt dabei. ist mega-praktisch! würde ihn sofort wieder kaufen!
      Was hat der gekostet? Saugt der feucht oder trocken?
    • toyberg
      toyberg
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2009 Beiträge: 1.940
      Als ich meine Eltern letztens besucht hab, bin ich extrem erschrocken, als so ein Ding ploetzlich um die Ecke kam :D

      Ist auf jeden Fall groesser, als ich mir die immer vorgestellt hab und anscheinend auch kein billiger fuer 150€ oder so. Haben im Haus Fliesen und Parkett und der Roboter macht nen guten Job. Wenn ich mal mehr als mein 24qm Zimmer hab werd ich mir so etwas definitiv auch anschaffen!

      €: Roomba 770 ist es. Funktioniert super. Wie aber schon gesagt wurde in Ecken muss man ab und zu auch so mal gehen, aber bei weitem nicht so oft wie bisher.
    • marc0506
      marc0506
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 8.241
      trocken. gibt aber auch so einen feuchtwischer, kollege hat den, ist auch zufrieden.

      bezahlt hab ich 380 chf oder so. mittlerweile glaub so 300chf.
    • DerBobs
      DerBobs
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 9.909
      hab auch nen roomba 555, würd den nie wieder hergeben.
      man muss schon ein bisschen vorbereiten, sprich stühle hochstellen, kabel und kleinkram aus dem weg räumen etc., aber man hat schnell raus was er kann und woran er scheitert. ich räum normal einfach alles im wohnzimmer aus dem weg was weg muss, stell den roomba an und geh dann in die arbeit. andere zimmer mach ich nebenbei während ich daheim bin.

      er ersetzt aber kein wischen, das muss man trotzdem noch machen, und es schadet auch nicht trotzdem ab und zu mit dem staubsauger in ecken und an unzugänglicheren stellen per hand zu saugen. aber für eine gewisse grundreinigung ist er perfekt.
    • marc0506
      marc0506
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 8.241
      Original von DerBobs
      hab auch nen roomba 555, würd den nie wieder hergeben.
      man muss schon ein bisschen vorbereiten, sprich stühle hochstellen, kabel und kleinkram aus dem weg räumen etc., aber man hat schnell raus was er kann und woran er scheitert. ich räum normal einfach alles im wohnzimmer aus dem weg was weg muss, stell den roomba an und geh dann in die arbeit. andere zimmer mach ich nebenbei während ich daheim bin.

      er ersetzt aber kein wischen, das muss man trotzdem noch machen, und es schadet auch nicht trotzdem ab und zu mit dem staubsauger in ecken und an unzugänglicheren stellen per hand zu saugen. aber für eine gewisse grundreinigung ist er perfekt.
      das ist sehr schön und ausführlich und ich kann dem zu 100% zustimmen!
    • pfiffer
      pfiffer
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2007 Beiträge: 1.392
      hab roomba 521, ist das einsteigermodell. für meine 67qm absolut ausreichend. würd ich auch nie wieder hergeben!!

      hier kannste bisschen die rommba modelle vergleichen und entscheiden was dir wichtig ist und was nicht

      http://www.roboter-staubsauger.eu/irobot-roomba
    • DerDon749
      DerDon749
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2011 Beiträge: 523
      Habe auch einen Staubsauger-Roboter und Teppich in der Wohnung liegen.
      Hat ´ne UV-Funktion gegen Milben und saugt unglaublich gut.
      Ich war erschrocken, was der nach dem ersten saugen alles aus dem Teppich geholt hat, und das obwohl ich 2 Tage vorher gesaugt hatte ...
      Alles in allem, sehr empfehlenswert. Die "Kabelproblematik" wurde hier schon angesprochen. Ansonsten mache ich es ähnlich, stelle ihn für eine halbe - Std. an, wenn ich zum trainieren fahre, wenn ich wieder da bin, ist alles sauber.
      Manchmal hat er allerdings Probleme seine Heimstation zu finden, aber dann setze ich ihn einfach davor und dann fährt er wieder nach Hause ;-)
    • vegas1972
      vegas1972
      Einsteiger
      Dabei seit: 05.04.2012 Beiträge: 295
      Wir haben seit knapp 2 Jahren einen Roomba 581 - und möchten ihn nicht mehr missen.
      Erste Reaktion meiner besseren Hälfte, als ich mit ihm ankam: "Was willst Du mit diesem Spielzeug?"
      Aussage nach 2 Wochen: "Ich gebe meinen Robbi nicht mehr her!"

      Bei uns sieht es so aus, dass er während wir in der Arbeit sind Wohnzimmer, Küche, Flur + Eingangsbereich saugt. Wenn wir nach Hause kommen wird er im ersten Stock "ausgesetzt" erledigt da brav seine Arbeit.

      Bodenbeläge: Fließen + Laminat

      Wie DerBobs schon gesagt hat - die Räume sollten halt etwas "roboterfreundlich" gemacht werden. Stühle sind eigentlich keine Problem, er saugt brav um jedes Stuhlbein - sofern der Abstand groß genug ist, um durchzukommen. Sein schlimmster "Feind" sind (dünne) Kabel und leichte Vorleger/Teppiche.

      Durch die tägliche Reinigung ist eine gewisse Grundsauberkeit vorhanden, so dass man z.B. auch weniger Staubwischen muss, da sich nicht mehr so viel Staub auf Möbeln usw. ablagert. alle 2-3 Wochen saugen wir dann noch die Ecken aus (vor allem um seine Ladestation, da saugt er nicht).

      Vorteile:
      - kommt auch unterm Sofa in alle Ecken (am ca. 9 cm Fußhöhe)
      - ist programmierbar und arbeitet während unserer Abwesenheit
      - sehr gründlich
      - Absturzsensoren - Treppen und Co sind also kein Problem. - man kann ihn sogar oben auf den Schlafzimmerschrank setzen - er saugt ihn ohne Probleme sauber
      - bremst selbständig vor Hindernissen ab uns touched nur leicht mit dem Bumper dagegen (Ausnahme siehe unten)
      - es gibt lustige Suchspielchen und Überraschungen, wenn man mal versehentlich seine Schuhe hat liegenlassen oder er etwas unterm Sofa hervorschiebt, an das man schon gar nicht mehr gedacht hat ;)


      Nachteile:

      - eine gewisse Vorbereitung bzw. Gestaltung der Räume ist notwendig
      - der Roomba hat Probleme mit schwarzen Gegenständen und Möbeln - da rummst er mit voller Geschwindigkeit dagegen. Bei uns sind das der Couchtisch und der Subwoofer.
      Kleiner Tipp: Abhilfe und Schonung schafft hier eine weiche Beklebung des Bumpers mit z.B. einem Schaumstoff-, Gummistreifen oder ähnlichem.
      - Langfloorige Teppiche sind nicht seine Freunde
    • Xenomystus
      Xenomystus
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2006 Beiträge: 4.040
      also meine Eltern haben einen Staubsauger-Roomba... aber der wird eigentlich inzwischen nicht mehr eingesetzt weil er halt extrem lange braucht, man muss den Raum auch erstmal bischen vorbereiten, dass er überall hinkommt und das ausleeren und saubermachen des dingens immer noch aufwand ist und auch nicht so gründlich geht wie von Hand...
      Ist halt schon eher Spielzeug aber schnell mal saubermachen ist damit nicht...
      aber kann natürlich sein, dass neuere Modelle da irgendwie nochmal besser sind...
    • kingduff
      kingduff
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2006 Beiträge: 852
      Kann Vegas nur zustimmen, allerdings hab ich den billigen von Pearl (130€). Funktioniert aber einwandfrei. Hat eigentlich nur 2 kleine Schönheitsfehler:
      - relativ laut (etwa wie ein Föhn), aber egal wenn er eh nur läuft wenn man auf Arbeit ist
      - findet nicht ganz zuverlassig zur Station zurück, Finne ihn öfters mal gestrandet mitten im Raum

      Fond ihn aber echt Klasse und er ist zum vollwertigen Familienmitglied geworden.
    • Fantomas741
      Fantomas741
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 7.657
      Was machen die denn mit Kabel bleiben die da drinne hängen?
      Wenn man den raum erst "vorbereiten" muss seh ich kein EV in den dingern :)
    • DerBobs
      DerBobs
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 9.909
      ja da verhedert sich dann gern mal die drehbürste oder die rollen drin. dicke steife kabel gehen, dünne weiche kabel eher nicht.

      und der EV, naja, ich brauch ca. 5 min um mein wohnzimmer roomba-tauglich zu machen, statt ca. 30-40 minuten um es manuell zu saugen. und selbst da würd ich einige dinge erstmal aus dem weg räumen müssen.

      ein weiterer großer vorteil ist, dass das teil fast überall drunter kommt. wohnzimmersofa, TV-rack, küchenschränke, bett – das sind alles so dinger wo ich mich total verrenken muss um händisch zu saugen, der roomba fährt einfach drunter.
    • toyberg
      toyberg
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2009 Beiträge: 1.940
      Original von Xenomystus
      also meine Eltern haben einen Staubsauger-Roomba... aber der wird eigentlich inzwischen nicht mehr eingesetzt weil er halt extrem lange braucht, man muss den Raum auch erstmal bischen vorbereiten, dass er überall hinkommt und das ausleeren und saubermachen des dingens immer noch aufwand ist und auch nicht so gründlich geht wie von Hand...
      Ist halt schon eher Spielzeug aber schnell mal saubermachen ist damit nicht...
      aber kann natürlich sein, dass neuere Modelle da irgendwie nochmal besser sind...

      Es geht ja auch nicht darum, dass er schneller ist, sondern dass du in der Zeit was anderes machen kannst. Und wenn der 2 Stunden pro Raum braucht stoert das niemanden, da man ihn einfach frueh einschaltet wenn man zur Arbeit faehrt.
    • marc0506
      marc0506
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 8.241
      Original von DerBobs
      ja da verhedert sich dann gern mal die drehbürste oder die rollen drin. dicke steife kabel gehen, dünne weiche kabel eher nicht.

      und der EV, naja, ich brauch ca. 5 min um mein wohnzimmer roomba-tauglich zu machen, statt ca. 30-40 minuten um es manuell zu saugen. und selbst da würd ich einige dinge erstmal aus dem weg räumen müssen.

      ein weiterer großer vorteil ist, dass das teil fast überall drunter kommt. wohnzimmersofa, TV-rack, küchenschränke, bett – das sind alles so dinger wo ich mich total verrenken muss um händisch zu saugen, der roomba fährt einfach drunter.
      !!!
    • taschendamenfalter
      taschendamenfalter
      Silber
      Dabei seit: 31.07.2009 Beiträge: 1.962
      Original von JanPhi
      Können die irgendwas?
      ja :D

    • vegas1972
      vegas1972
      Einsteiger
      Dabei seit: 05.04.2012 Beiträge: 295
      Original von Xenomystus
      also meine Eltern haben einen Staubsauger-Roomba... aber der wird eigentlich inzwischen nicht mehr eingesetzt weil er halt extrem lange braucht, man muss den Raum auch erstmal bischen vorbereiten, dass er überall hinkommt und das ausleeren und saubermachen des dingens immer noch aufwand ist und auch nicht so gründlich geht wie von Hand...
      Ist halt schon eher Spielzeug aber schnell mal saubermachen ist damit nicht...
      aber kann natürlich sein, dass neuere Modelle da irgendwie nochmal besser sind...
      Klar braucht er länger als ein Mensch, der von Hand saugt, aber er macht das ja selbständig während meiner Abwesenheit. Ob er dann 20 Minuten oder 1,5 h dafür braucht ist mir relativ egal.

      Natürlich ist es auch nicht Sinn uns Zweck die Räume erstmal 15 Minuten umzuräumen, damit der Roomba saugen kann - die Zeit wäre dann wirklich sinnvoller in normales Saugen investiert. Aber in der Regel kann man die Räume an sich schon so "gestalten", dass man da nicht mehr viel machen muss. Bei uns ist es genau ein Handgriff - eine Steckdosenleiste mit den daran befindlichen Kablen über die Sofalehne hängen...und am Abend wieder runter.

      Das tägliche Ausleeren benötigt 1 Minute - und alle 2 Wochen mal eine etwas intensivere Reinigung von max. 10 Minuten.

      So ein Gerät ist auch nicht dafür gedacht nach einer Party den groben Dreck wegzumachen - sondern um eine gewisse Grundsauberkeit aufrechtzuerhalten.
    • Naems
      Naems
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2008 Beiträge: 1.919
      mein dad hat sich jetzt schon den 2ten geholt, für 600€, aber nen Ausstellungsstück ( also für die Hälfte oder so). Alle super zufrieden :)
    • DerBobs
      DerBobs
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 9.909
      achso, vielleicht noch erwähnenswert:
      bei meinem 555 hatte sich nach ca. 6 monaten die einheit, in der die beiden bürstenrollen eingehängt sind, verzogen, so dass eine der beiden rollen nicht mehr richtig gepasst hatte.

      kurze mail, und 2 tage später wurde mir auf garantie eine komplette austauscheinheit samt reperaturanleitung geschickt. der austausch hat keine 10 minuten gedauert.