Petition gegen Howard Lederer

    • Falco35
      Falco35
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2010 Beiträge: 12.045
      Hi Leute,


      ich habe nun die Überschrift und den Text ein wenig geändert.

      ich weiß nicht ob das hier in Poker allgemein passt aber iwo wollte ichs unbedingt posten. Mich persönlich ärgert es ja extrem das ein Großteil der Pokercommunity nicht die Courage besitzt diesen Verbrecher von den Pokertischen zu verbannen. Und plötzlich finde ich über Twitter diese Petition hier
      Ist zwar nicht viel aber ich fühle mich nun besser um zumindest den mir möglichen Teil gegen ihn unternommen zu haben. Würde mich freuen wenn es noch ein paar Leute gibt, denen es genauso aufstößt wie mir das der Typ fröhlich seinem liebsten Hobby folgen kann. Das geht imho so überhaupt nicht!


      Eine Petition (lat. petitio, „Bittschrift, Gesuch, Eingabe“[1]) ist ein Schreiben (eine Bittschrift, ein Ersuchen, eine Beschwerde) an eine zuständige Stelle, zum Beispiel Behörde oder Volksvertretung. Dabei kann grundsätzlich unterschieden werden zwischen Ersuchen, die auf die Regelung eines allgemeinen politischen Gegenstands zielen (z. B. den Beschluss oder die Änderung eines Gesetzes durch das Parlament, die Änderung einer Verfahrensweise in einer Behörde) und Beschwerden, die um Abhilfe eines individuell erfahrenen Unrechts (z. B. eine formal zwar zulässige, aber als unverhältnismäßig empfundene Behördenentscheidung) bitten. Der Einsender einer Petition wird Petent genannt. Die Zulässigkeit von Petitionen ist ein allgemein anerkannter Bestandteil der demokratischen Grundrechte eines jeden Bürgers

      (Wikipedia)


      Gruß
      Falco


      Ich poste hier als Privatperson. Dies ist nicht die offizielle Sicht der Dinge von Pokerstrategy.
  • 46 Antworten
    • Qwertz321
      Qwertz321
      Bronze
      Dabei seit: 11.08.2006 Beiträge: 930
      Bin zwar auch der Meinung, das Howard Lederer warten sollte bis sein Prozess abgeschlossen ist.
      Als Ami, der sein FTP-Geld noch nicht wieder bekommen hat, würde ich wohl unterschreiben, wenn ich im Aria regelmäßig spiele.

      Da ich meine Kohle inzwischen wieder bekommen habe, ich vor allem mir noch kein abschliessendes Urteil über Howard Lederer erlauben kann und nicht im Aria spiele, werde ich nicht unterschreiben.

      Wäre mMn Aktionismus als Europäer so eine lokale Petition zu unterschreiben.
      Besser über FTP werde ich mich erst dann fühlen, wenn alles restlos aufgeklärt ist und die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden.
    • Sim87
      Sim87
      Black
      Dabei seit: 29.10.2006 Beiträge: 8.692
      signed
    • daberndl
      daberndl
      Black
      Dabei seit: 23.03.2008 Beiträge: 17.506
      Original von Sim87
      signed
    • FinalTableTillus
      FinalTableTillus
      Gold
      Dabei seit: 16.10.2006 Beiträge: 1.342
      Hallo Jürgen,
      Sicher, dass es eine Frage der Courage ist? Ich persönlich stehe diesem Thema mit relativer Indifferenz gegenüber. Schön für dich, dass du jetzt das Gefühl hast "was getan zu haben" gegen den bösen Ledi, weil du mal eben eine Online-Petition angeklickt hast. Du als Vielspieler des Arias wirst wahrscheinlich eine gewichtige Stimme sein. Ne mal ehrlich, was hast du denn jetzt persönlich davon wenn gegen Lederer gewettert wird? Kannst du nicht deinen Frieden finden und versuchen auf die ganze FullTilt Sache etwas gelassener zu blicken? Die europ. FT Spieler erhalten nun ihr Geld zurück. Der Law suit gegen Lederer wird sich vermutl. noch ewig hinziehen, willst du bis es so weit ist Hass schieben? Habe selbst wie viele Andere durch BF ordentlich Geld verloren, leider aber auf AbsolutePoker und nicht auf Tilt und diese Leute werden wohl keinen Pfennig sehen. Aber die welt dreht sich weiter und einzelne Leute aus diesem Konglomerat aus zwielichten Gestalten zu haten bringt niemandem was.

      Einen schönen Gruß.
    • Iwantunow
      Iwantunow
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2009 Beiträge: 2.586
      Original von Qwertz321
      Bin zwar auch der Meinung, das Howard Lederer warten sollte bis sein Prozess abgeschlossen ist.
      Als Ami, der sein FTP-Geld noch nicht wieder bekommen hat, würde ich wohl unterschreiben, wenn ich im Aria regelmäßig spiele.

      Da ich meine Kohle inzwischen wieder bekommen habe, ich vor allem mir noch kein abschliessendes Urteil über Howard Lederer erlauben kann und nicht im Aria spiele, werde ich nicht unterschreiben.

      Wäre mMn Aktionismus als Europäer so eine lokale Petition zu unterschreiben.
      Besser über FTP werde ich mich erst dann fühlen, wenn alles restlos aufgeklärt ist und die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden.
      genau meine Meinung. Well said!
    • Skyhand
      Skyhand
      Global
      Dabei seit: 04.09.2006 Beiträge: 2.057
      Mit Verbrechern und Scammern kann man nicht so einfach Frieden schließen, zumindest nicht nach ein paar Monaten.
      Wenn solche Leute jetzt schon wieder ohne Konsequenzen ins Poker Business einsteigen als wär nix gewesen,
      schadet das der Reputation der ganzen Pokerszene.
      Leute wie Lederer haben einen gewichtigen Anteil daran, dass Poker immernoch so einen schlechten Ruf hat.
      Deshalb gehört er geächtet. Vielleicht nicht lifetime, aber mind. für ein paar Jahre.
      Lance Armstrong lässt man auch keine Radrennen mehr fahren.
    • daberndl
      daberndl
      Black
      Dabei seit: 23.03.2008 Beiträge: 17.506
      Original von Skyhand
      Mit Verbrechern und Scammern kann man nicht so einfach Frieden schließen, zumindest nicht nach ein paar Monaten.
      Wenn solche Leute jetzt schon wieder ohne Konsequenzen ins Poker Business einsteigen als wär nix gewesen,
      schadet das der Reputation der ganzen Pokerszene.
      Leute wie Lederer haben einen gewichtigen Anteil daran, dass Poker immernoch so einen schlechten Ruf hat.
      Deshalb gehört er geächtet. Vielleicht nicht lifetime, aber mind. für ein paar Jahre.
      Lance Armstrong lässt man auch keine Radrennen mehr fahren.
      pretty much this
    • Falco35
      Falco35
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2010 Beiträge: 12.045
      FinalTableTillus,

      ich habe durch BF direkt keinen einzigen $ verloren. Ich habe genau 0,37$ auf meinem FTP acount gehabt. Ich schiebe ja auch nicht durchweg Hass gegen Lederer durch die Gegend sondern ich werde immer wieder mal iwo erinnert das es den Typen ja noch gibt. Ich hab ja auch schon in einigen newscomments hier paar Zeilen gelesen von wegen "es sei doch so +EV ihn zu spielen" etc. Und genau diese Einstellung kann ich persönlich nicht verstehen.
      Die Pokercommunity hat schon so oft iwelchen Scammern ihr Verhalten verziehen oder es im nachinein einfach stillschweigend akzeptiert. Akzeptiert das diese Leute einfach weiterhin Teil dieser community sein dürfen. Ich denke in keiner anderen Branche bekommen Leute ihre Reputation so einfach wieder zurück wie im Pokerbusiness. Und das verstehe ich einfach nicht. Ja, dagegen erhebe ich meine Stimme. Man muss nicht immer alles der Gesetzgebung (Staatanwaltschaft) überlassen sondern kann auch mal selbst das Wort ergreifen wenn iwo Unrecht geschiet. Und ich denke Howard Lederer steht einfach für das alte FullTiltPoker wie kein anderer. Oder zumindest haben die anderen Beteiligten noch so viel Scham das sie sich nicht in einem Pokerraum blicken lassen.

      Es ist ja nicht so als wäre ich der einzige dem sein Auftreten in den Pokerräumen aufstößt. Was haben denn die Jungs nicht alle über Twitter gejammert und geschimpft das sich dieser Typ wieder an den reallen Pokertischen blicken lässt. Mich würde nun aber schwer interessieren wieviel von denen ihm auch ihre Meinung ins Gesicht gesagt haben!? Ich habe so den leisen Verdacht als wären es sehr wenige gewesen.
      Deshalb finde ichs ne coole und vorallem ehrenwerte Action von dem Typen auf change.org diese petition zu verfassen. Einfach aus Prinzip und meiner persönlichen Überzeugung das solch unverschämte Jungs wie Howard Lederer nicht mehr in der Pokercommunity verkehren dürfen. Es ist ja fast wie ein Schlag ins Gesicht was er da abzieht. Ich sehe das ganze wie eine Bestrafung. So wies aussieht wird er vor dem "Gesetz" mit einem blauen Auge davonkommen. Also liegts an den Pokerspielern ihm zumindest eindeutig klarzumachen, dass er in der community nicht mehr erwünscht wird und das Gesetz selbst in die Hand zu nehmen. Aber anscheinend macht dies keiner. Denn er sitzt seelenruhig an den Tischen mit paar seiner alten Kumpels (Elezra, Brunson etc) und spielt Poker. Und ich denke das wäre die gerechte Strafe wenn er aus dieser community, in der er sich wohl schon seit Jahrzenten bewegt, einfach ausgeschlossen würde.
    • mahatmaha
      mahatmaha
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2006 Beiträge: 596
      signed
    • jotha
      jotha
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2006 Beiträge: 3.396
      Original von Falco35
      Hi Leute,

      ich weiß nicht ob das hier in Poker allgemein passt aber iwo wollte ichs unbedingt posten. Mich persönlich ärgert es ja extrem das ein Großteil der Pokercommunity nicht die Courage besitzt diesen Verbrecher von den Pokertischen zu verbannen. Und plötzlich finde ich über Twitter diese Seite hier
      Ist zwar nicht viel aber ich fühle mich nun besser um zumindest den mir möglichen Teil gegen ihn unternommen zu haben. Würde mich freuen wenn es noch ein paar Leute gibt, denen es genauso aufstößt wie mir das der Typ fröhlich seinem liebsten Hobby folgen kann.
      Das geht imho so überhaupt nicht!

      Gruß
      Falco
      Dein Post verstäßt mMn gegen die Grundprinzipien von PokerStrategy.

      Dort steht z. B. folgendes:
      Gastfreundschaft bedeutet für uns
      • freundliches Auftreten und Förderung eines freundlichen Umgangs
      • Bei PokerStrategy.com ist kein Platz für Negativkampagnen – nicht gegen Gäste und nicht gegen andere

      Das solltest Du als Moderator wissen, bevor so ein Thread eröffent wird.

      Selbstverständlich kann man eine Schuldigen suchen und einen Haß auf Lederer haben.
      Was hier gemacht wird, ist mMn Mobbing (auch wenn er das hier wahrscheinlich gar nicht wahrnimmt)
      Für die Verurteilung bei einer Straftat ist ein Gericht zuständig.
      Danach wird auch auf Rehabilitation und späterer Integration geachtet.

      Ich finde gerade nicht die richtigen Ausdrücke und kann das deswegen wahrscheinlich nicht so richtig rüberbringen.
      Es hat einfach eine andere Qualität über etwas zu berichten, als Stimmung zu machen.
      Das mit dem Mobbing meine ich auch irgendwie anders. Ich finde es irgendwie schäbig, jemand anderen (Aria) dazu aufzufordern, gegen jemanden etwas zu unternehmen, der dort nichts nachteiliges gemacht hat. Was ich verstehen könnte, ist, dass jemand nicht mit ihm spielen will, und deshalb den Tisch verlässt.
    • 72o
      72o
      Bronze
      Dabei seit: 14.03.2008 Beiträge: 4.352
      #
    • Gandalf89
      Gandalf89
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2011 Beiträge: 766
      Original von Falco35
      FinalTableTillus,

      ich habe durch BF direkt keinen einzigen $ verloren. Ich habe genau 0,37$ auf meinem FTP acount gehabt. Ich schiebe ja auch nicht durchweg Hass gegen Lederer durch die Gegend sondern ich werde immer wieder mal iwo erinnert das es den Typen ja noch gibt. Ich hab ja auch schon in einigen newscomments hier paar Zeilen gelesen von wegen "es sei doch so +EV ihn zu spielen" etc. Und genau diese Einstellung kann ich persönlich nicht verstehen.
      Die Pokercommunity hat schon so oft iwelchen Scammern ihr Verhalten verziehen oder es im nachinein einfach stillschweigend akzeptiert. Akzeptiert das diese Leute einfach weiterhin Teil dieser community sein dürfen. Ich denke in keiner anderen Branche bekommen Leute ihre Reputation so einfach wieder zurück wie im Pokerbusiness. Und das verstehe ich einfach nicht. Ja, dagegen erhebe ich meine Stimme. Man muss nicht immer alles der Gesetzgebung (Staatanwaltschaft) überlassen sondern kann auch mal selbst das Wort ergreifen wenn iwo Unrecht geschiet. Und ich denke Howard Lederer steht einfach für das alte FullTiltPoker wie kein anderer. Oder zumindest haben die anderen Beteiligten noch so viel Scham das sie sich nicht in einem Pokerraum blicken lassen.

      Es ist ja nicht so als wäre ich der einzige dem sein Auftreten in den Pokerräumen aufstößt. Was haben denn die Jungs nicht alle über Twitter gejammert und geschimpft das sich dieser Typ wieder an den reallen Pokertischen blicken lässt. Mich würde nun aber schwer interessieren wieviel von denen ihm auch ihre Meinung ins Gesicht gesagt haben!? Ich habe so den leisen Verdacht als wären es sehr wenige gewesen.
      Deshalb finde ichs ne coole und vorallem ehrenwerte Action von dem Typen auf change.org diese petition zu verfassen. Einfach aus Prinzip und meiner persönlichen Überzeugung das solch unverschämte Jungs wie Howard Lederer nicht mehr in der Pokercommunity verkehren dürfen. Es ist ja fast wie ein Schlag ins Gesicht was er da abzieht. Ich sehe das ganze wie eine Bestrafung. So wies aussieht wird er vor dem "Gesetz" mit einem blauen Auge davonkommen. Also liegts an den Pokerspielern ihm zumindest eindeutig klarzumachen, dass er in der community nicht mehr erwünscht wird und das Gesetz selbst in die Hand zu nehmen. Aber anscheinend macht dies keiner. Denn er sitzt seelenruhig an den Tischen mit paar seiner alten Kumpels (Elezra, Brunson etc) und spielt Poker. Und ich denke das wäre die gerechte Strafe wenn er aus dieser community, in der er sich wohl schon seit Jahrzenten bewegt, einfach ausgeschlossen würde.
      Dein Text ist wirklich gut geschrieben und ich kann deine Gedankengänge auch absolut nachvollziehen. Ich bin definitiv auch dagegen, das Scamming verharmlost wird und ich ganz persönlich habe auch kein Verständnis dafür, wie er immer noch ein solches Verhalten an den Tag legen kann sich immer noch als "Unschuldiger" darzustellen mit der Begründung er habe über die Vorgänge in seiner eigenen Firma nicht Bescheid gewusst. Jeder sollte für sein Handeln die Verantwortung übernehmen. Was er jetzt momentan macht finde ich schlichtweg dreist. Leider wurde abschließend noch kein urteil von einem Gericht gefällt, über das man an dieser Stelle diskutieren könnte.

      Allerdings weiß ich nicht, ob die Petition gegen ihn wirklich der richtige Weg ist. Wie hier schon einige geschrieben hatten ist eine öffentliche "Verfolgung" bzw. die Herbeiführung von negativen Konsequenzen höchst fragwürdig, bei aller Verständnis zu seiner Person.
    • notabigdeal
      notabigdeal
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2010 Beiträge: 887
      zeitgleich mit tom dwan gesigned
    • Gustl55
      Gustl55
      Gold
      Dabei seit: 03.02.2008 Beiträge: 775
      Nachdem ich ihn öfters bei Highstakescashgames gesehen habe, is halt die Frage, ob man ihm nicht mehr schadet, wenn die Highroller dieser Seite ihm an den Tables die $$$ wieder abnehmen, anstatt ihm Hausverbot zu erteilen ;)
    • Zocker007
      Zocker007
      Global
      Dabei seit: 20.04.2005 Beiträge: 1.776
      Ihr habt doch Eure Kohle und ohne Howard Lederer und Chris Ferguson würde es die weltbeste Pokerplattform FTP nicht geben. Deshalb verstehe ich den Haß ihm gegenüber nicht.
    • Yugorsky
      Yugorsky
      Bronze
      Dabei seit: 21.06.2012 Beiträge: 669
      # signed.
    • Falco35
      Falco35
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2010 Beiträge: 12.045
      Original von notabigdeal
      zeitgleich mit tom dwan gesigned
      Nice!



      Original von Gustl55
      Nachdem ich ihn öfters bei Highstakescashgames gesehen habe, is halt die Frage, ob man ihm nicht mehr schadet, wenn die Highroller dieser Seite ihm an den Tables die $$$ wieder abnehmen, anstatt ihm Hausverbot zu erteilen ;)
      Genau diese Sicht der Dinge ist nicht so meine. Ich bin eher ein Gerechtigkeitstyp und und sehe die Dinge eher aus ganz anderer Sicht. Die Frage die ich mir stelle:

      " Was stört Howard Lederer mehr? Das er zigtausende Dollar oder von mir aus auch Millionen an den Tischen verliert, oder dass er nicht mehr so seelenruhig seinem geliebten Pokerspiel in "seiner" community fröhnen darf?"

      Ich vermute mal ersteres dürfte ihn ziemlich kaltlassen wenn man den Meldungen glauben darf wieviele Millionen $ er auf die Seite geschafft hat. Letzteres denke ich dürfte vielen Pokerspielern aber ein ANliegen sein. Herr Lederer (&Co) haben dieser Pokercommunity auf alle Fälle erheblichen Schaden zugefügt und nun soll er spüren dass diese community sich gegen ihn wehrt. Vom Staat mag er vielleicht sogar "unbeschadet" aus der Affäre ziehen weil es hier um Sachen geht die ich persönlich wohl gar nicht gut genug abschätzen kann. Da sind Geldsummen im Spiel von denen ich wohl nur träumen kann. Aber iwo sollte mal genug sein und auch wenn sich nicht viel bessern sollte, die Pokerspieler müssen iwann mal STop sagen. Soweit und nicht weiter, Herr Lederer. Es reicht.
    • rewtbox
      rewtbox
      Bronze
      Dabei seit: 06.12.2006 Beiträge: 2.687
      Hallo Falco35,

      mir stellen sich folgende Fragen:

      Wieso bekommt HL von dir eine Sonderbehandlung?
      Was berechtigt dich zu dem Urteil?
      Ist es gut, wenn die Pokercommunity darüber entscheiden kann wer künftig in Casinos spielt und wer nicht?
      Wo ziehen wir künftig die Grenze wer von der Community ausgeschlossen wird?
      Kinderficker können weiter an den Tischen sitzen oder?
      Wenn es gut für die Community ist, selbst entscheiden zu können wer sich innerhalb der Community bewegen darf und wer nicht, wieso sieht psde das anders? Hier dürfen doch keine Negativkampangen geführt werden bzw. durch Votings User aus der Community entfernt werden oder?

      Du forderst Konsequenzen für jemanden der noch nicht durch ein Gericht schuldig gesprochen wurde und ignorierst die Problematik der Folgen solch einer Entscheidung.

      Gruß
    • Kick4Ass
      Kick4Ass
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 04.05.2007 Beiträge: 17.030
      rewtbox


      Du forderst Konsequenzen für jemanden der noch nicht durch ein Gericht schuldig gesprochen wurde und ignorierst die Problematik der Folgen solch einer Entscheidung.


      Dem stimme ich zu, ich finde Alles das sehr grenzwertig.

      Eine Diskussion über eine Sache zu führen, ist etwas eindeutig anderes, als jemanden der nicht mal verurteilt ist so "anzuprangern"

      Das machen unsere Zeitungen schon oft genug um Stimmung im "Volke" zu machen.

      Und so gut ich jeden verstehen kann, dem das ganze auf dem Sack geht, wenn wir schon "Gerechtigkeitssinn" pflegen wollen, gibt es bestimmt etliche andere Szenarien wo es viel wichtiger und auch angebrachter wäre.

      Hier wurden nur ein "Paar" Pokerspieler evtl. (Es gibt noch kein Urteil) betrogen, auf anderen Ebenen werden Alle betrogen.

      Das ist meine persönliche Meinung, und mehr hab ich dazu auch nicht zu sagen.

      Danke fürs lesen