Equity ???

    • marioz89
      marioz89
      Bronze
      Dabei seit: 21.08.2009 Beiträge: 324
      Hallo Ps community,

      und zwar habe ich folgendes Problem.

      Beispiel Hand Nl 25

      Btn spieler Openraised und ich sitze im BB mit JJ, Ich 3bete ihn und daraufhin geht villain All-In.

      ALso gehen wir dann davon aus das im Pot 28 $ sind und ich muss 21 $ callen.

      brauche ich dann eine Equity von 75 % (21/28) = (3/4) = 75 %

      oder

      brauche ich eine Equity von 42 % (21/49) = (3/7) = 42 %


      Ich habe bisher beide anworten gehört und möchte nun endlich kalrheit in meiner Birne schaffen. Ich danke euch !
  • 10 Antworten
    • wertus100
      wertus100
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2010 Beiträge: 1.305
      42%
      beispiel: du hast 50$ im pot und musst 50 callen dann müsstest du 50/50 100% equity brauchen ;) € nach deinemj 1. beispielt obv. ;) nach dem richtigen Beispiel 50/100 spricht 50%
    • marioz89
      marioz89
      Bronze
      Dabei seit: 21.08.2009 Beiträge: 324
      Ohh wertus altes Haus back in business oder wie ? :D
      also muss ich imemr das was ich callen muss, nochmal zm Pot addieren !?
    • wertus100
      wertus100
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2010 Beiträge: 1.305
      ach ne Mario du ?! :D hab ich überhaupt nicht gerafft das du das bist ;) ja im Endeffekt alles was im pot ist am ende. also wenns all in ist die finale potgröße/ das was du bezahlen musst
    • janalissako
      janalissako
      Bronze
      Dabei seit: 31.08.2011 Beiträge: 224
      eigentlich alles gesagt, aber wenn man es verstanden hat und paar hände gegen ranges nachrechnet sieht man erst mal wie knapp manche folds sind bzw wie schlecht, gerade turnierspieler die auf cg wechseln callen viel zu wenige preflopallins weil sie denken : hey ich bin hinten gegen seine range also folde ich natürlich^^
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Wie schon gesagt wurde, kannst du nicht auf über 50% benötigter Equity kommen.

      Im worst case setzt ihr zu zweit einfach alles, dann bist du mit 50% dabei. Mehr geht nicht.

      Die zweite Rechnung ist daher korrekt, es geht immer darum mit wieviel du dich noch am letztlich Pot beteiligen musst.

      Setzt Villain direkt seine 25$, musst du eben 25$ zahlen um an einem 50$ beteiligt zu sein => 1/2 => 50% Equity.
    • Nordkind
      Nordkind
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2012 Beiträge: 89
      Mir ist das auch immer nie klar, weil man doch bei der Pott Odds Berechnung den eigenen Betrag rauslässt, also:

      Pott ist 10 dollar, Villain bettet 5 ich muss 5 callen für 15 also 1/3 Pott Odds und meine 5 werden da ja nicht mitgerechnet.

      Oder liege ich falsch?
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Nordkind
      Mir ist das auch immer nie klar, weil man doch bei der Pott Odds Berechnung den eigenen Betrag rauslässt, also:

      Pott ist 10 dollar, Villain bettet 5 ich muss 5 callen für 15 also 1/3 Pott Odds und meine 5 werden da ja nicht mitgerechnet.

      Oder liege ich falsch?
      Pot Odds sind nicht gleich der Equity.

      Hier werden ja Fälle verglichen. Ein guter zu einem schlechten, also Odds von 1 zu 1. Deine Rechnung nach hättest du dann (1/1) 100% Gewinnchance.

      Rechnerisch musst du aber die Gesamtfälle betrachten, also ein guter bezogen auf zwei insgesamt (1/2 =) 50%.

      Daher bei musst du bei Pot Odds im Nenner immer um einen Fall erhöhen um auf die Equity zu kommen.

      Bei deinem Beispiel 1/(3+1) = 25%.

      Ansonsten rechnest du die Equity wie gehabt 5/(10+5+5) = 25% aus.
    • Nordkind
      Nordkind
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2012 Beiträge: 89
      Ahh ok, also ich habe Pott Odds von 1 zu 3 und benötige 25% Equity um profitabel zu callen?
      Bzw. bei Pottsizebet gegen uns: Pott odds 1 zu zwei benötige Equity 33%
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Das amerikanische Quotensystem ist anders als das deutsche, daher tritt hier oft Verwirrung auf.

      Im Us-System bedeutet 3:1, dass in 3 von 4 Fällen das Ereignis nicht eintritt und in 1 von 4 Fällen das Ereignis eintritt. (und 1/4 ist 25%)

      Im Deutschen System bedeutet 3:1, dass das Ereignis in 1 von 3 Fällen eintritt und dementsprechen in 2 von 3 nicht.


      Wenn du keine Lust hast deine Odds zu normieren auf X:1, dann kannst du auch einfach mit der Formel X:Y (das was du callen musst ist immer Y) = Y/(X+Y), die Quote in eine Prozentzahl umrechnen unter der man sich häufig mehr vorstellen kann.
    • Nordkind
      Nordkind
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2012 Beiträge: 89
      Danke das hilft mir sehr. ich kann mit Prozentzahlen wirklich mehr anfangen..