[SNG] HU - Einfluss der tatsächl. Stacksize auf AI-Call-Ranges?

    • Gurkha
      Gurkha
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2005 Beiträge: 1.287
      Guten Morgen zusammen,

      mir ist heute eine (zwei) Frage(n) aufgekommen, zu der ich die Antwort bisher nicht finden konnte. Vielleicht könnt ihr weiterhelfen.


      Situation allgemein:
      Heads-up, effektive Stacksizes (z.B.) 8 bb.

      Situation A.
      SB (12 bb) pushes, Hero (8 bb)
      Situation B:
      SB (8 bb) pushes, Hero (12 bb)

      Annahme 1:
      SB pusht die Nashrange
      Annahme 2:
      Hero hält eine mediocre Hand aus der Nash-Callingrange

      Fakt 1:
      Hero hat keine Initiative und kann die Hand nur gewinnen, indem er am Showdown die beste Hand vorzeigt.
      Fakt 2:
      Verliert Hero in Situation A, ist er aus dem Turnier raus.
      Fakt 3:
      Verliert Hero in Situation B, verbleibt er weiterhin im Turnier, hat in der nächsten Hand die Initiative und kann diese Hand gewinnen, indem Villain foldet oder Hero die beste Hand macht.

      Frage 1:
      Ist es dann nicht sinnvoller, trotz gleicher effektiver Stacksizes als Shortstack eher tighter als die Nashrange und als Bigstack eher mehr Richtung Nashrange zu callen?
      Frage 2:
      Würde sich das Ganze verändern, wenn einerseits die eff. Stacksizes größer/kleiner wären oder andererseits die relative Differenz zwischen den Stacksizes größer/kleiner wäre?
  • 2 Antworten