expected value und fold equity

    • fr752710
      fr752710
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 4
      Hi,
      Ich möchte gerne meine fold equity in meinen expected value einrechnen. Also praktisch meinen EV wenn ich selbst wette. Für meinen call EV benutze ich die Formel Equity*Pot - (1-Equity)*Bet. Würde ich die Foldequity so einrechnen:
      fold equity*pot + equity*(1-foldequity*(pot+2*Bet)) - (1-foldequity)*bet = expected value? Ich bin mir nicht so sicher ob ich meine eigene Wette mit einrechnen sollte (pot+2*Bet).
      Für kompetente Hilfe wäre ich sehr dankbar.
  • 6 Antworten
    • zweiblum88
      zweiblum88
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2006 Beiträge: 2.397
      woher nimmst du die Fold equity?
    • fr752710
      fr752710
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 4
      ö
    • fr752710
      fr752710
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 4
      Original von zweiblum88
      woher nimmst du die Fold equity?
      z.B. schaue ich auf den Fold to continuationbet Wert meines Gegners. Wenn diese beispielsweise 60% beträgt errechne ich mir eine Fold equity von 60%
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      Original von fr752710
      z.B. schaue ich auf den Fold to continuationbet Wert meines Gegners. Wenn diese beispielsweise 60% beträgt errechne ich mir eine Fold equity von 60%
      ist das nicht etwas zu stark vereinfacht? die foldequity hängt doch auch immer stark von der floptextur ab. man sagt doch nicht umsonst, das es schlechte und gute bluffboards gibt.
    • Halle
      Halle
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 380
      Original von mcmoe
      Original von fr752710
      z.B. schaue ich auf den Fold to continuationbet Wert meines Gegners. Wenn diese beispielsweise 60% beträgt errechne ich mir eine Fold equity von 60%
      ist das nicht etwas zu stark vereinfacht? die foldequity hängt doch auch immer stark von der floptextur ab. man sagt doch nicht umsonst, das es schlechte und gute bluffboards gibt.
      Stimmt, das geht sowas von überhaupt nicht...

      Ist sehr kompliziert das einzuschätzen... Hängt von seiner möglichen Handrange, dem Board und seiner Tightness (yeah) ab... Muss man also schätzen - ISt halt ne Erfahrungssache!
    • nrockets
      nrockets
      Black
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 7.555
      Du kannst die FE an keine mathematischen Werte festmachen, daher geht deine Berechnung leider auch nicht. Wir können max. ausrechnen, wie viel FE wir für einen bestimmten Move benötigen.

      Die FE hängt ja von vielen Faktoren ab:

      1. Gegner ( du hast recht, da bringen dir Stats bissl was :) )
      2. Board ( k82 board riesen fe, aber 9tJ board kaum fe)
      3. Potgröße ( i folde doch lieber in nem 2 bb pot, als in nem 20 bbpot)
      4. eigenes Image ( habe ich denjenigen vorher schon oft geblufft oder denkt er , dass i nie bluffe)
      5. die momentane Verfassung deines Gegners, manchmal machen total reasonable Tags bescheuerte cds, weil sie tilten oder aus anderen gründen.