l4ri77 - second Try

    • l4ri77
      l4ri77
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2012 Beiträge: 383
      So, das wird jetzt hier mein 2. Versuch mit dem Anfängerkurs, da ich den 1. für längere Zeit unterbrechen musste und ich jetzt einfach nochmal von vorn starten möchte. Ich hoffe, das ich diesmal die Zeit habe, den Kurs bis zum Ende durch zuziehen. ;)

      Nochmal kurz zu mir. Mein Name ist Heiko, bin 35 Jahre alt und komme aus der östlichsten Stadt Deutschlands (Görlitz). Poker spiele ich schon eine Weile, online auf PS und PP, 1x die Woche mit Freunden, aber alles bisher eher ohne Sinn und Verstand. Die 50$ Startkapital von PS.com hatte ich dank meines gefährlichen Halbwissens direkt unter die Leute gebracht und seitdem spiele ich nur noch irgendwelche Freerolls, die jetzt aber nicht so spannend sind und vor allem auch viel Zeit beanspruchen.

      Ich habe festgestellt, das mir die SnG's mehr liegen als CG, von daher will ich mein Pokerspiel in dieser Richtung erweitern. Aber erstmal wird der Anfängerkurs gemacht, da ich doch noch viele Lücken in meinem Spiel bemerkt habe.

      Dann werden wir direkt mal zu Lektion 1 übergehen:


      NL Anfängerkurs - Lektion 1

      1. - Lies die Artikel - check
      2. - Sieh dir Videos an - check
      3. - Nimm an Live-Coachings teil - check (per Podcast)
      4. - Erledige folgende Hausaufgabe

      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?

      Gründe gibt es viele. Mir gefällt einfach das Spiel mit seinen vielen Möglichkeiten.

      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?

      Wie bereits geschrieben, habe ich noch viele Lücken in meinem Spiel. Insbesondere das Denken in Ranges und das Lesen der Gegner und Ihrer Spielweisen bereitet mir noch große Probleme. Viel zu oft liege ich mit meinen Beurteilungen über diverse Hände komplett daneben und verliere damit zu oft und zu einfach mein Geld. Ich habe schon viel gelesen über Outs / Odds, implied Odds, Equity etc., aber das Umsetzen des Gelesenen am Tisch fällt mir schwer. Ich brauche noch zu lange um die Situation zu beurteilen und entsprechen zu reagieren. Da kommt dann schon mal ein Call wo ein Raise angebracht wäre, oder ich folde zu loose in Situationen, die ich anders einschätze als diese eigentlich sind.

      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?

      Als TAG spielen wir nur ausgewählte Hände, die dann aber aggressiv (preflop raisen, contibet usw.). Wir wollen die Kontrolle über die Hand behalten und uns nicht durch vorsichtige Spielweise (checkbehind etc.) in Situationen bringen, die wir nicht mehr kontrollieren können. Eine starke Hand präsentieren wir auch so, eine schwache Hand legen wir weg.


      ps.: Vielleicht kann ja einer der Coaches meinen alten Thread löschen ?
  • 25 Antworten
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Also, willkommen im Kurs. ;)

      In deinem ersten threat hast du noch gesagt, dass du dich von Händen nicht trennen kannst, und jetzt das du zu weak foldest. Scheint doch eine Entwicklung zu sein. ;) Aber das bekommen wir schon hin. Wie gesagt nicht nur die Artikel lesen, sondern auch mal in die HB Foren gehen, und das gelesene dort ohne den Zeitdruck an den Tischen anwenden. Zudem kommt dort eigentlich immer eine Rückmeldung eines Handbewerters, an der du dich orientieren kannst :) .

      Ansonsten denke ich brauche ich zur ersten Lektion nicht viel sagen, also ab zur zweiten ;) .

      Und den alten Thread lassen wir einfach im Forum versinken ;) .
    • l4ri77
      l4ri77
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2012 Beiträge: 383
      In deinem ersten threat hast du noch gesagt, dass du dich von Händen nicht trennen kannst, und jetzt das du zu weak foldest. Scheint doch eine Entwicklung zu sein
      Hast recht, hab ich geschrieben. :D

      Ja, mein Spiel hat sich etwas geändert. Es kommt zwar noch hin und wieder vor, das ich eine Hand nicht loslassen kann und mir im Nachhinein selber eine scheuern könnte, aber es ist definitiv besser geworden. :D

      So, dann ab zur 2. Lektion:


      NL Anfängerkurs - Lektion 2

      1. - Lies die Artikel - check
      2. - Sieh dir Videos an - check
      3. - Nimm an Live-Coachings teil - check (wieder per Podcast)
      4. - Erledige folgende Hausaufgabe

      Frage 1: An welchen Stellen würdest du anders spielen als vom BSS Starting Hands Chart empfohlen und warum?

      Zunächst muss ich erstmal sagen, das das SHC für einen Anfänger eine gute Grundlage ist. Dennoch sollte und muss man sich auch etwas lösen davon im weiteren Verlauf, denn auf dem SHC sind halt nur Standardsituationen aufgeführt.

      Wenn ich weiß, das die Spieler an meinem Tisch relativ tight sind, dann openraise ich auch schonmal OOP mittlere PP's oder kleine SC um ev. die Blinds zu stealen. Oder 3bette gegen einen Gegner, von dem ich weiß das er die Karten auf ein Reraise gern mal weglegt. Kommt halt immer auf den Tisch und die Spieler an. Die verschiedenen Spielertypen werden hier nämlich garnicht betrachtet, was einen wesentlichen Faktor im eigenen Spiel ausmacht.


      Frage 2: Poste eine Hand, die dir vor dem Flop Schwierigkeiten bereitet hat.

      [SH] A4s aus BB


      Frage 3: Welche Equity besitzt du mit AKo gegen die Top-5%-Range, d.h. 88+, AJs+, KQs, AKo?

      nach Equilab 46,32%

      Equity Win Tie
      MP2 46.32% 37.92% 8.41% AKo
      MP3 53.68% 45.27% 8.41% 88+, AJs+, KQs, AKo
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Ja, beim SHC ist das größte Problem ja wie gesagt, dass es der Übersicht halber einige Dinge verallgemeinern muss. Und Dinge wie Reads gar nicht erst berücksichtigt, von daher ist ja schon noch viel Raum für Verbesserungen ;) .

      Du denkst aber bitte daran, dass es in diesem Kurs ums NL Cashgame geht. Das kann deutlich vom Spiel in Turnieren oder SNGs abweichen. Da es dort Konzepte wie ICM gibt, die beim normalen Cashgame nicht anwendbar sind.

      Frage 3 Passt.

      Dann viel Spaß bei Lektion 3.
    • l4ri77
      l4ri77
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2012 Beiträge: 383
      NL Anfängerkurs - Lektion 3

      1. - Lies die Artikel - check
      2. - Sieh dir Videos an - check
      3. - Nimm an Live-Coachings teil - check (wieder per Podcast)
      4. - Erledige folgende Hausaufgabe

      Frage 0: Downloade und installiere das Equilab.

      erledigt


      Frage 1: Du hältst K :spade: Q :spade: . Welche Equity hast du vor dem Flop gegen 3 :diamond: 3 :club: ? Wie ändert sich deine Equity auf diesem Flop: J :spade: 5 :diamond: 3 :spade: ?

      Preflop ca. 50/50, nach dem Flop verschiebt sich die Equity zu Gunsten des Gegners auf ca. 40/60.


      Preflop

             Equity     Win     Tie
      MP1    50.78%  50.40%   0.38% { KsQs }
      MP2   49.22%  48.84%   0.38% { 3d3c }

      Flop

      Board: 5:diamond: J:spade: 3:spade:
             Equity     Win     Tie
      MP1    26.46%  26.46%   0.00% { KsQs }
      MP2    73.54%  73.54%   0.00% { 3d3c }


      Obwohl ich mal irgendwo gelesen habe, das für Flushdraw vs. Set eine Equity von 40/60 ein guter Anhaltspunkt sein soll. Da sind 26/74 doch ein Stück weiter weg. ?(


      Frage 2: Wie würdest du in der folgenden Hand agieren?

      No Limit Hold'em $2 (9-handed)
      Spieler und Stacks:
      UTG: $2.00
      UTG+1: $2.08
      MP1: $1.92
      MP2: $1.00
      MP3: $3.06
      CO: (Hero) $2.08
      BU: $2.00
      SB: $2.00
      BB: $1.24

      Preflop: Hero is CO with A :club: J :club:
      5 folds, Hero raises to $0.08, BU calls $0.08, SB folds, BB calls $0.06.

      Flop: ($0.25) 2 :club: 6 :diamond: 3 :diamond: (3 players)
      BB checks, Hero checks, BU checks.

      Turn: ($0.25) 5 :club: (3 players)
      BB checks, Hero bets $0.22, BU raises to $0.44, BB folds, Hero...?

      Wenn wir das ganze streng nach Odds und Potodds betrachten, dann ist es ein knapper Fold. Im Pot sind 0,91$ (0,25+0,22+0,44) und wir müssten 0,22$ nachzahlen zum Call. Die Potodds sind demzufolge: 0,91:0,22 ~ 4,1:1

      Zwar haben wir 9 Outs zum Flush, aber um auf Nummer sicher zu gehen, ziehen wir 1 Out ab, denn Villain kann hier u.U. schon ein Set halten

      Macht dann also 8 Outs für uns. Die Odds sind dann: (46-8)/8 ~ 4,75:1

      Da Odds > Potodds wäre ein Fold hier wohl die beste Line.

      Um den Turn profitabel callen zu können, bräuchten wir Potodds von ca. 5:1, also müsste der Pot 5*0,22$ = 1,10$ groß sein. Heißt es fehlen 0,19$ für einen profitablen Call. Da der BU Stärke demonstriert und wohl an dieser Stelle nicht bluffen wird, können wir davon ausgehen das er auch am River nochmal investieren wird und wir so die fehlenden 0,19$ für den Call reinbekommen, wenn unser Flush ankommt. Daher können wir uns implied Potodds anrechnen und bekommen so die nötigen Potodds für den Call am Turn.

      Fazit: Ich würde den Turn callen

      Frage 3: Hast du Fragen zum Spiel nach dem Flop? Poste eine Hand und lass sie von anderen Mitgliedern und unseren Coaches bewerten.

      NL4 - KK auf QQQ Flop
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Aufgabe 1:
      Also, wenn du noch einen Openended Straight Draw mit dabei hast, dann kommt das hin mit dem 60/40. Ansonsten ist ein Set immer die worst case gegen einen Flushdraw/Flush, da es ja auch immer den Redraw mit 8 oder 10 Outs auf das Full House hat.

      Aufgabe 2:
      Das ist so die erste etwas schwierigere Aufgabe im Kurs. Deine Antwort ist allerdings Perfekt.

      Aufgabe 3:
      Hier hat sich ja schon Achim deine Hand angeschaut.

      Also, dann viel Spaß bei Lektion 4.
    • l4ri77
      l4ri77
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2012 Beiträge: 383
      NL Anfängerkurs - Lektion 4

      1. - Lies die Artikel - check
      2. - Sieh dir Videos an - check
      3. - Nimm an Live-Coachings teil - check (wieder per Podcast)
      4. - Erledige folgende Hausaufgabe

      Frage 1: Poste eine Hand in unseren Handbewertungsforen, in der du postflop die Initiative hast.

      NL4 - AA auf drawy Board

      Frage 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde.

      NL 4 Set gegen Minraise am Turn

      NL2 AK

      NL2 - KK postflop

      Frage 3: Du stehst am Flop mit K :spade: Q :diamond: . Auf dem Board liegt J :spade: , 9, :club:
      8 :heart: und dein Gegner hält 7 :heart: 7 :club: . Welche Equity besitzt du in diesem Spot?




      Board: 8:heart: J:spade: 9:club:
             Equity     Win     Tie
      UTG    41.41%  41.41%   0.00% { KsQd }
      UTG+1  58.59%  58.59%   0.00% { 7h7c }
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Ich sag einfach mal :f_thumbsup: .
      Und weiter mit Lektion 5. Oder hast du noch Fragen zur Lektion 4?
    • l4ri77
      l4ri77
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2012 Beiträge: 383
      Oder hast du noch Fragen zur Lektion 4?


      :D

      NL Anfängerkurs - Lektion 5

      1. - Lies die Artikel - check
      2. - Sieh dir Videos an - check
      3. - Nimm an Live-Coachings teil - check (wieder per Podcast)
      4. - Erledige folgende Hausaufgabe

      Frage 1: Poste eine Hand zur Bewertung, bei der du deine Entscheidungen von den Stats deines Gegners abhängig gemacht hast.


      NL4 - 99 vs Donk+Minraise am Flop


      Frage 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde.

      Straight auf gepairtem board?


      Frage 3: Sieh dir folgende Situation an:

      $10 NL Hold'em (7-handed)

      Stacks & Stats:
      UTG ($10)
      MP ($8)
      MP2 ($9)
      CO ($10)
      Hero($10)
      SB ($10) (17/13/2.6/24/1212) [VPIP/PFR/AF/WTS/Hands]
      BB ($10) (27/9/2.0/29/333) [VPIP/PFR/AF/WTS/Hands]

      Preflop: Hero is BU with 6 :diamond: , 7 :diamond:
      4 folds, Hero raises to $0.40, SB calls $0.40, BB calls $0.40

      Flop: ($1.20) 3 :diamond: , 3 :heart: , T :diamond: (3 players)
      SB checks, BB checks, Hero checks

      Turn: ($1.20) J :diamond: (3 players)
      SB bets $1.00, BB calls $1.00, Hero...

      Wie würdest du agieren und warum?

      Na denn ma los:

      Aufgrund der Stats scheint der SB ein relativ tighter Spieler zu sein. Seine Range würde ich aufgrund des Calls preflop ungefähr so einschätzen:

      JJ-88,AQs-ATs,KTs+,QTs+,JTs,AQo-ATo,KTo+,QTo+,JTo

      Der BB macht einen looseren Endruck. Er scheint ein Spieler zu sein, der gern mal preflop limpt / callt um sich den Flop anzusehen. Seine Range ist dann auch etwas weiter als die vom SB. Schätzen würde ich auf die hier:

      JJ-22,AQs-A2s,KTs+,QTs+,JTs,T9s,98s,87s,AQo-A2o,KTo+,QTo+,JTo,T9o, 98o,87o

      Da beide das OR nur callen und zudem einen relativ niedrigen PFR-Wert haben, gehe ich davon aus, das die beiden nur die Monster (QQ+, AKs, AKo) reraisen / 3betten.

      Das beide am Flop checken, kann heißen, das Sie nix getroffen haben. Muss es aber nicht. Hier kann u.U. auch schon ein Set oder sogar ein FH unterwegs sein.

      Am Turn kommt der Flush an, zusätzlich noch ein Str8-draw. Da der "tighte" SB hier fast in PS bettet, scheint er entweder auf dem Draw unterwegs zu sein oder hat ev. Twopair getroffen. Mit seiner Bet will er seine Hand protecten. Den Call vom BB kann ich schlecht einschätzen. Gut möglich, das er hier auch einen Flush- / Straightdraw hält oder einfach nur TP coldcallt.

      Da es einige Karten gibt, die wir am River nicht sehen wollen, muss dieser sehr teuer gemacht werden. Von daher würde ich hier am Turn raisen, auf mindestens das 3 bis 4-fache (also zwischen 4- und 5$), um den beiden schlechte Potodds für einen Call zu liefern.



      Frage 4: Sieh dir folgende Situation an:

      $10 NL Hold'em (8-handed)

      Stacks & Stats
      UTG ($8)
      MP ($10)
      MP2 ($9)
      MP3 ($6)
      Hero ($10)
      BU ($10) (25/21/3.8/26/1250) [VPIP/PFR/AF/WTS/Hands]
      SB ($10)
      BB ($10)

      Preflop: Hero is CO with J :heart: , J :spade:
      4 folds, Hero raises to $0.40, BU 3-bets to $1.30, 2 folds, Hero calls $1.30

      Flop: ($2.75) 6 :heart: , 9 :spade: , T :club: (2 players)
      Hero...

      Wie würdest du agieren und warum?

      Erstmal ist das preflop ein Fold. Wir sitzen mit JJ OOP und navigieren uns durch einen solchen Call in eine Situation, die wir als TAG eigentlich vermeiden wollen. Auch wenn der BU hier etwas loosere Tendenzen zeigt, wird er nicht mit Air ein Reraise hinzaubern.

      Das Reraise preflop war aber auf jeden Fall schonmal eine klare Ansage, und daher ist davon auszugehen, das er auf einem solchen Board auch zu einer CBet ausholen wird. Wir halten zwar Overpair, aber hier zu donken gegen seine Range wäre reine Geldverschwendung, von daher würde ich am Flop check/fold spielen. Sollte der BU ebenfalls checken, wovon allerdings nicht auszugehen ist, dann kann am Turn neu entschieden werden, wenn uns die Karte helfen sollte.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Also, zu deinen Händen hat Ghostmaster ja schon etwas gesagt.

      Von daher können wir uns gleich um die Beispielhände auf der Aufgabe kümmern.

      In der ersten Hand haben wir das Problem, dass wir nicht richtig wissen, wo wir stehen. Die Frage wäre jetzt wie hätten wir das herausfinden können.

      Dennoch haben wir am Turn unseren Flush, und der ist zu stark um ihn einfach wegzufolden. Zudem wollen wir viele Karten am River nicht sehen, wie weitere :diamond: oder ein 2tes Pair am Board. Deswegen finde ich den Raise an der Stelle gut. Was würdest du allerdings auf einen erneuten Reraise machen?


      In der 2ten Hand, hast du recht damit, dass der Preflopcall schlecht ist. Gegen diesen Gegner tendiere ich allerdings eher zu einer 4-Bet als zu einem Fold. Da er eher loose unterwegs zu sein scheint.

      Check/Fold kannst Hero hier nicht am Flop spielen, da sonst der Preflop absolut gar keinen Sinn macht. Viel bessere Flops als diesen gibt es für Jacks nicht mehr, und wenn man dann schon nicht auf die Call-20 Regel achtet, dann muss man solche Flops auch mal spielen.

      Eine Donk bringt uns aber auch nicht weiter, diese gibt dem Gegner nur eine einfache Entscheidung. Er wird hier nur Hände callen, die uns schlagen, alles andere wird er meist einfach folden. Oder er entscheidet sich für einen Bluff, gegen den wir auch nichts machen können.

      Der Check ist also klar, die Frage ist ob Check/Call oder Check/Raise.
    • l4ri77
      l4ri77
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2012 Beiträge: 383
      Original von SpeedyBK
      Also, zu deinen Händen hat Ghostmaster ja schon etwas gesagt.

      Von daher können wir uns gleich um die Beispielhände auf der Aufgabe kümmern.

      In der ersten Hand haben wir das Problem, dass wir nicht richtig wissen, wo wir stehen. Die Frage wäre jetzt wie hätten wir das herausfinden können.
      Man hätte an hier schon am Flop ein Inforaise setzen können, um ungefähr einzuschätzen, wo man steht.

      Dennoch haben wir am Turn unseren Flush, und der ist zu stark um ihn einfach wegzufolden. Zudem wollen wir viele Karten am River nicht sehen, wie weitere :diamond: oder ein 2tes Pair am Board. Deswegen finde ich den Raise an der Stelle gut. Was würdest du allerdings auf einen erneuten Reraise machen?


      Dann würde ich shoven. Wir haben schon mehr als den halben Stack im Pot und sind damit comitted. Ein Fold wäre mir hier zu weak.


      In der 2ten Hand, hast du recht damit, dass der Preflopcall schlecht ist. Gegen diesen Gegner tendiere ich allerdings eher zu einer 4-Bet als zu einem Fold. Da er eher loose unterwegs zu sein scheint.

      Check/Fold kannst Hero hier nicht am Flop spielen, da sonst der Preflop absolut gar keinen Sinn macht. Viel bessere Flops als diesen gibt es für Jacks nicht mehr, und wenn man dann schon nicht auf die Call-20 Regel achtet, dann muss man solche Flops auch mal spielen.

      Eine Donk bringt uns aber auch nicht weiter, diese gibt dem Gegner nur eine einfache Entscheidung. Er wird hier nur Hände callen, die uns schlagen, alles andere wird er meist einfach folden. Oder er entscheidet sich für einen Bluff, gegen den wir auch nichts machen können.

      Der Check ist also klar, die Frage ist ob Check/Call oder Check/Raise.
      Check/Call. Wir sitzen OOP und und eine Donk kommt nicht in Frage. Da davon auszugehen ist, das BU als PFA hier contibettet, entscheiden wir uns für den Call. Check / Raise fände ich hier nicht so gut. Wir haben eine Hand, die noch stark genug für einen Showdown ist. Wenn wir die Bet vom BU raisen würden, dann vertreiben wir damit nur schwächere Hände, von denen wir auf Turn / River ev. noch Geld bekommen könnten.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Also, die Bet am Flop ist so ziemlich alles, aber kein Inforaise. Ersteinmal erzeugst du damit Foldequity gegen Hände, die dich schlagen und zum Zweiten baust du schonmal den Pot ein wenig auf, für den Fall, dass du deinen Flush triffst. Das du damit noch an Informationen kommst, ist ein netter Nebeneffekt ;) .

      Und wenn es weitere Action am Turn gibt, geht der Stack rein, wie du sagst, wir sind commited.

      In der JJ Hand ist C/C auf jeden Fall spielbar. C/R kann man allerings auch spielen, beide Lines haben hier ihre Vor- und Nachteile. Und die Situation ist einfach allgemein so unschön, dass es kaum noch eine optimale Line gibt. Also C/C ist okay, Problem dabei ist halt, dass wir OOP sind und wenn noch karten wir Queen bis Ace kommen wird es ganz abartig. Aber wie du schon sagst, mit einem Raise isolieren wir uns auch gegen bessere Hände.
      ... Alles Scheiße ;) , am Besten gar nicht in solche Spots kommen ;) .

      Dann viel Spaß mit der nächsten Lektion.
    • l4ri77
      l4ri77
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2012 Beiträge: 383
      ... Alles Scheiße


      Was sind denn das für Kraftausdrücke??? :D



      NL Anfängerkurs - Lektion 6

      1. - Lies die Artikel - check
      2. - Sieh dir Videos an - z.T. erledigt, Rest kommt noch
      3. - Nimm an Live-Coachings teil - kommt noch
      4. - Erledige folgende Hausaufgabe


      Frage 1: Poste eine Hand zur Bewertung, bei der du dich entweder a) in einer Freeplay- b) Slowplay- oder c) Multiway-Pot-Situation befandest.

      NL2 - flopped Flush in unraised MWP

      Frage 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde.

      NL 5 FR Ak Pre rein vs. hyperaggro?

      Frage 3: Sieh dir folgende Situation an:
      $25 NL Hold'em (10-handed)

      Stacks & Stats
      UTG ($25)
      UTG+1 ($25) rock
      UTG+2 ($25)
      MP1 ($25)
      MP2 ($25) LAG
      MP3 ($25) Maniac
      CO ($25)
      Hero BU ($25)
      SB ($25)
      BB ($25) Calling Station

      Preflop: Hero is BU with Q :heart: , J :heart:
      5 folds, MP3 raises $1.00, CO calls $1.00, Hero calls $1.00, 1 fold, BB calls $1.00

      Flop: ($4.10) 3 :heart: , J :club: , A :diamond: (4 players)
      BB checks, MP3 checks, CO checks, Hero checks

      Turn: ($4.10) Q :club: (4 players)
      BB bets $2.05, 2 folds, Hero...?

      Wie würdest du agieren und warum?

      Wieder so eine Hand, die nicht sein muss. Preflop ist das ein Fold, vor allem wenn wir noch strikt nach SHC spielen. ;) Da Hero sich aber mal wieder in eine dusslige Situation manövriert hat, muss jetzt das Beste draus gemacht werden.

      Wir machen sicher nichts falsch, wenn wir die Hand hier folden. Das BB als Callingstation Action macht, sollte uns zum nachdenken bewegen, welche Hände er denn hier betten wird. Wenn wir ihm mal diese Range geben, dann sieht es für uns zwar noch ganz gut aus,.....


      Board: A:diamond: 3:heart: J:club:
             Equity     Win     Tie
      BU     58.68%  56.59%   2.09% { QhJh }
      BB     41.32%  39.23%   2.09% { 22+, A2s+, K9s+, Q9s+, J9s+, T9s, 98s, 87s, 76s, 65s, 54s, ATo+, KTo+, QTo+, JTo }


      .....allerdings sieht mir die Betsize stark nach Valuebet aus. Vermutlich hat BB hier ein Monster getroffen (Set, Str8) und will den Pot langsam aufbauen. Einen FD oder A-high Hand würde er hier sicher höher betten zum protecten. Ein Fold wäre also nicht die verkehrteste Line an der Stelle.

      Wir haben aber auch eine mittelstarke gemachte Hand mit Showdownvalue. Bei einer Callingstation zu raisen wäre wohl nicht so sinnvoll. Zum einen wird BB hier wohl kaum bluffen, zum anderen blähen wir damit nur unnötig den Pot auf und binden uns wohl auch noch an ihn. Hier würden dann wohl auch nur noch Hände callen, gegen die wir hinten liegen bzw. die vertreiben, von denen wir am River eventuell noch eine Bet einstreichen können. Ein Call wäre in diesem Spot also sicher auch denkbar.

      Aber wie du schon geschrieben hast:

      "Alles Sch.... !!!" :s_biggrin:
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Nach der 5ten Lektion wird es mit den Beispielhänden in Lektion 6 erstmal wieder etwas entspannter.

      Also zu der Hand muss ich sagen, dass ich da den Call vertretbar finde, wir haben absolute Position und eine Hand mit viel Potential den Flop zu treffen, zudem sind auch die Odds schon sehr einladend. Man kann zwar auch folden, aber schlimm finde ich den Call jetzt nicht.
      Am Turn finde ich allerdings einen Fold schlimm. Wir haben 2 Pair, der Flop wurde komplett durchgecheckt, die Gegner können also einfach alles haben und mal sehen wollen was so geht. Zwar haben wir den Read "Callingstation", aber nach dem Handverlauf kann sogar eine Callingstation mal mit schlechteren Händen betten. Zudem haben wir wie schon erwähnt die absolute Position und können so den River sehr angenehm spielen. Daher ist das für mich ein klarer Call am Turn.
    • l4ri77
      l4ri77
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2012 Beiträge: 383
      Nach der 5ten Lektion wird es mit den Beispielhänden in Lektion 6 erstmal wieder etwas entspannter.


      Bin doch schon bei Lektion 7 ;)


      NL Anfängerkurs - Lektion 7

      1. - Lies die Artikel - check
      2. - Sieh dir Videos an - check
      3. - Nimm an Live-Coachings teil - kommt noch
      4. - Erledige folgende Hausaufgabe

      Frage 1: Poste eine Hand zur Bewertung, bei der du dich an einem 6-max (short-handed) Tisch befandest.

      Ich wollte jetzt nicht extra ein paar Runden SH spielen, nur um hier eine entsprechende Hand zu posten. Da ich momentan noch ein paar Probleme habe, was die Gegnereinschätzung und Vergabe von Handranges angeht, poste ich 2 Hände, wo ich abhängig von meinen Reads über den Gegener gespielt habe.

      NL2 - TT vs. Ministack

      NL2 - KQs Bluff auf Flushboard


      Frage 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde.

      TT vs. spewy Fish

      NL2-AA auf einem drawlastigen Board ab Turn


      Frage 3: Sieh dir folgende Situation an:

      $10 NL Hold'em (6-handed)

      Stacks & Stats:
      UTG ($10)
      MP ($10)
      CO ($10)
      BU($10)
      SB ($10)
      BB (Hero) ($10)

      Preflop: Hero is BB with 5 :heart: , 4 :heart:
      2 folds, CO raises to $0.40, BU calls $0.40, SB calls $0.40, Hero calls $0.40

      Flop: ($1.60) 3 :spade: , 2 :heart: , Q :heart: (4 players)
      SB checks, Hero bets $1.20, CO Raises All-in, BU calls All-in, SB folds, Hero...

      Wie würdest du agieren und warum?


      Ich denke ein Call wäre hier gerechtfertigt. Wir haben hier einen FD (wenn auch einen schwachen) + OESD. Wir müssen noch 8,40$ nachzahlen um 22,80$ zu gewinnen. Potodds sind 2,7:1, wir haben Odds von 1:1 --> Call.

      Wir benötigen hier etwa 28% Equity für einen profitablen Call (8,4/(22,8+8,4)= 0,271



             Equity     Win     Tie
      CO     35.65%  32.70%   2.95% { JJ+, AQs+, KQs, QTs+, AQo+, KQo }
      BU     35.65%  32.70%   2.95% { JJ+, AQs+, KQs, QTs+, AQo+, KQo }
      BB     28.69%  28.55%   0.14% { 5h4h }


      Ein Call wäre zwar EV +/- 0 aber vertretbar.



      Frage 4: Sieh dir folgende Situation an:

      $10 NL Hold'em (6-handed)

      Stacks & Stats:
      UTG ($10)
      MP ($10)
      CO (Hero) ($10)
      BU($10)
      SB ($10)
      BB ($10)

      Preflop: Hero is CO with A :spade: , K :club:
      2 folds, Hero raises to $0.40, BU calls $0.40, SB calls $0.40, BB calls $0.40

      Flop: ($1.60) A :spade: , 4 :club: , 4 :diamond: (4 players)
      SB checks, BB bets $1.20, Hero...

      Wie würdest du agieren und warum?

      Stehe zwar mit TPTK super da, aber in einem MW-Pot kann soviel unterwegs sein, wo ich mit meiner Hand keinen großen Pot spielen möchte. Daher würde ich hier callen (Potcontrol) und auf die Aktionen nach mir schauen. Wird nicht weiter erhöht können wir am Turn weitersehen. Wir haben zwar Showdownvalue mit der Hand, müssen aber vorsichtig sein. Also Pot klein halten.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      So, du kommst dann auch langsam dem Ende des Kurses näher ;) .

      Frage 1:
      Bei der KQ Hand hat dir Ghostmaster noch eine Frage gestellt, würde mich auch interessieren, warum du dich am Flop hinten siehst und C/C spielst.

      Frage 2:
      Die beiden Bewertungen schauen gut aus. :)

      Frage 3:
      Joa, bei den Potodds, die wir hier bekommen geht es mit dem Monsterdraw auf jeden Fall rein. Die Rechnungen passen, also ship it ;) .

      Frage 4:
      Ich calle hier auch nur. Die Sache ist einfach, dass hier kaum schlechtere Hände auf ein Raise noch callen würden. Wir isolieren uns somit gegen eine stärkere Range und das wollen wir nicht. Hier liegt eine klare Wa/Wb Situation vor, in der man versuchen sollte günstig zum Showdown zu kommen. Wenn die Gegner am Turn allerdings checken sollten, würde ich Valuebetten.
    • l4ri77
      l4ri77
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2012 Beiträge: 383
      Bei der KQ Hand hat dir Ghostmaster noch eine Frage gestellt, würde mich auch interessieren, warum du dich am Flop hinten siehst und C/C spielst.


      Antwort ist drin. =)



      NL Anfängerkurs - Lektion 8

      1. - Lies die Artikel - check
      2. - Sieh dir Videos an - check
      3. - Nimm an Live-Coachings teil - Podcast
      4. - Erledige folgende Hausaufgabe:


      Aufgabe 1: Poste eine Hand zur Bewertung.

      NL2 - AQo Stealversuch mit Action


      Aufgabe 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde.

      NL5 . KK+FD vs. AI push

      NL10 set 22, dritte 2 auf Turn

      NL2 FR / durch verklicken riesen Pott aufgebaut


      Aufgabe 3: Sieh dir folgende Situation an:

      $100 NL Hold'em (9-handed)

      Stacks & Stats:
      UTG ($100)
      UTG+1 ($100)
      MP1 ($100)
      MP2 ($100)
      Hero ($100)
      CO ($100)
      BU ($100)
      SB ($100)
      BB ($100) (18/15/3.7/23/732)[VPIP/PFR/AF/WTS/Hands]

      Preflop: Hero is BU with 8 :heart: , 9 :heart:
      4 folds, Hero raises to $4.00, 3 folds, BB calls $4.00

      Flop: ($8.50) 3 :heart: , 6 :heart: , 8 :diamond:( 2 Spieler)
      BB checks, Hero bets $5.50 BB calls $5.50

      Turn: ($19.50) J :heart:( 2 Spieler)
      BB checks, Hero...

      Wie würdest du agieren und warum?


      Aufgrund der Spielweise vom BB würde ich ihn hier auf PP's setzen (22-JJ). Er hat zwar einen höheren AF-Wert, weiß aber anscheinend auch wo der Fold-Button liegt. Heißt für mich, das er Gas geben kann / wird, wenn er die Nuts hat. Würde ihn postflop ein getroffenes Set geben, mit dem er hier aber slowplayed.

      Hero hält hier zwar den Flush, aber keinen sonderlich starken. Daher würde ich hier ca. 3/4 PS for Protection betten. Am River wollen wir kein weiteres :heart: sehen und auch nicht das sich das Board pairt. Wenn der BB die Bet dann callt und am River kommt :heart: oder das Board pairt sich, dann würde ich zu check / fold umschwenken, ansonsten for Value betten.

      Auf ein Raise am Turn vom BB leg ich die Hand weg (b/f).


      BONUS-Aufgabe 4 (optional): Sieh dir folgende Situation an:

      $200 NL Hold'em (6-handed)

      Stacks & Stats:
      MP2 (Hero) ($327.95)
      MP3 ($207.45)
      CO ($415.55) (TAG)
      BU ($373.60) (TAG)
      SB ($200.00)
      BB ($218.00)

      Preflop: Hero is MP2 with 7 :heart: , 8 :heart:
      Hero raises to $7, 1 folds, CO raises to $23, BU calls $23, SB folds, BB folds, Hero calls $16

      Flop: ($72) 7 :club: , 8 :spade: , 8 :diamond: (3 Spieler)
      Hero checks, CO checks, BU bets $52, Hero calls, CO calls

      Turn: ($228) K :diamond: (3 Spieler)
      Hero checks, CO checks, BU checks

      River: ($228) Q :heart: (3 Spieler)
      Hero bets $110, CO raises to $340.55 (All-in), BU folds, Hero?

      Wie würdest du agieren?

      Preflop folden. Das OR ist schon etwas loose, die 3Bet zu callen dann fishig. Aber der Kartengott ist uns gnädig und beschert uns auf dem Flop die Nuts. CO und BU würde ich folgende Range geben:


             Equity     Win     Tie
      MP2    20.21%  20.09%   0.13% { 8h7h }
      CO     58.62%  58.32%   0.30% { JJ+ }
      BU     21.16%  20.83%   0.33% { QQ-22, ATs+, KTs+, QJs, ATo+, KJo+ }


      AK schließe ich bei CO mal aus, denn damit wird er die Bet vom BU am Flop sicher nicht callen.

      Wenn wir diese Range bis zum River beibehalten (JJ würde ich hier allerdings rausnehmen), dann sieht es so aus für Hero:


      Board: 8:diamond: 8:spade: 7:club:  K:diamond:  Q:heart:
             Equity     Win     Tie
      MP2    50.00%  50.00%   0.00% { 8h7h }
      CO     50.00%  50.00%   0.00% { QQ+ }



      Beat hat uns hier QQ, KK, wir schlagen aus seiner Range nur AA. Ich denke man kann hier callen, was die meisten sicher auch machen werden, denn wer legt ein FH am River schon gern weg. Man macht aber sicher auch keinen Fehler, wenn wir hier folden.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Frage 1:
      Sehr schön gespielte Hand, auch dass du gegen den die Kohle am Flop nicht gleich reinstellst. Du brauchst nicht protecten und kannst ihn ruhig bluffen lassen. Sehr schön gespielt.


      Frage 2:
      Hab mir jetzt mal die 22 Hand angeschaut. Und finde die gut gespielt. Gerade ein tighter UTG-Raise ist doch ein Spot, in dem wir ein Low Pocket auf Setvalue callen wollen. Meist hat der UTG hier eine starke Hand, wie ein hohes Pair, oder TPTK Hände, wie AK. Er wird also oft eine 2nd Best Hand treffen, mit der er viel Geld investiert und gerade das ist ja der Grund für Setvalue calls.


      Frage 3:
      Joa, ein Bet for Protection ist hier imo Pflicht. Wir wollen das 4te Herz nicht sehen, und auch kein paired Board ist nicht das, was wir uns wünschen. Einen Fold sehe ich mit dem Flush dann allerdings nicht mehr. Villain kann hier auch noch andere Hände als die hohen Nutflushes aggressiv spielen, also einen kleineres Flush, das A :heart: mit noch irgendwas dazu. vielleicht auch irgendwelche 2 Pairs. Ich denke wenn du das in einer Range gibst, dann kommt ein Fold dagegen nicht in Frage.


      Frage 4:
      Joa, klarer Fold Preflop. Man will einfach nicht mit einer drawing Hand OOP spielen und schon gar nicht in einem 3-Bet Pot. Man hat da überhaupt keine Möglichkeit den Pot zu kontrollieren. Weder ihn klein zu halten noch ihn aufzubauen. Die Hand ist ein gutes Beispiel dafür. Man sieht gut welche Probleme Hero hier hat den Pot groß zu machen, trotz der geflopten Nuts.

      Ansonsten denke ich, man kann hier sogar die Aces aus der Range von CO herausnehmen. Warum sollte er die am River raisen? Von welchen schlechteren Händen erhofft er sich denn da noch Calls? Ich sehe da eigentlich keine. Also bleibt letztendlich nur QQ und KK. Und nach einigem Überlegen finde ich in diesem Spot einen Fold eingentlich besser.

      In den 30 Sekunden am Tisch würde ich aber wohl auch fast immer callen.


      So, dann bist du durch mit den Lektionen, bleibt nur noch das Quiz. Viel Spaß dabei.
    • l4ri77
      l4ri77
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2012 Beiträge: 383
      Quiz ist absolviert. Wie / wann bekomme ich Feedback dazu?
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Das kann ich dir jetzt nicht genau sagen, aber in letzter Zeit haben ja einige den Kurs abgeschlossen, ich werd mal nachfragen ;) .
    • 1
    • 2