illwhisky

    • illwhisky
      illwhisky
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2006 Beiträge: 902
      Hallo,

      ich heiße Florian, bin 29 und studiere Wirtschaftsingenieurwesen (M).

      Zum Pokern bin ich durch euch gekommen ;) wie man sieht bin ich sein 2006 dabei und habe mit den anfänglichen 50$ mittlerweile ne anständige Bankroll aufgebaut.

      Aktuell versuche ich wieder ins pokern einzusteigen. Da meine Account bei Fulltilt gesperrt war hatte ich laut Pokertracker über 2 Jahre nicht online gepokert. Vor der Sperrung hatte ich NL50 gespielt. Um nun wieder einzusteigen, spiele ich seit 3 Wochen wieder NL25 SH RushPoker.

      Aktuell läuft es nicht so gut, d.h. ich habe letzten Monat rund 400$ Miese gemacht. Und hier kommen wir auch gleich zu meiner Motivation hier teilzunehmen. Auch wenn ich nicht wirklich Anfänger bin, versuche ich mit dem Kurs mein eingestaubtes Wissen hiermit wieder aufzufrischen, um wieder Winningplayer zu werden.

      Frage 1:

      ich spiele Poker, um eine Abwechslung vom Studiumstress zu bekommen. d.h. ich spiele eigentlich immer abends, wenn nichts im Fernsehen läuft um dann zu entspannen, bzw. auf andere Gedanken zu kommen. Ziel ist wie oben beschrieben, wieder Winningplayer zu werden, um entsprechend Bankrollmanangment wieder in den Limits aufzusteigen. Auszahlen werde ich nur meine Boni, um mir damit als nächstes nen neuen PC zuzulegen und PT4.

      Frage 2:

      Hmm, gute Frage. Durch RushPoker bin ich definitv looser geworden, was vor 2 Jahren auch sehr lokraktiv war. aber mittlerweile haben die anderen spieler sich auch angepasst, was mich seit letzter Woche dazu verleitet hat wieder tighter zu agiern.
      Ansonsten finde ich das ich noch zu schlecht im 3bettet pot oop spiele, wie es mir mit Pocketpairs oder AJ+ des öfteren passiert. Das sind so Hände, die ich nicht gerne 4bette, aber gegen bestimmte Gegner auch nicht gerne folden möchte.

      Frage 3:

      Der TAG style ist sicherlich eine gewinnbringende Art poker zu spielen. Tight bedeutet dabei Preflop nur entsprechend seiner Position starke Hände zu spielen. Aggressiv ist dann die Art wie ich ab Flop aggiere, nämlich aggresiv, wie z.b. zur contibets.


      Soweit erstmal von mir. ich hoffe ihr nehmt mich meiner an, obwohl ich nicht mehr der unerfahrenste bin ;)
  • 26 Antworten
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi, willkommen im Kurs.

      Okay, wenn du vorher schon NL 50 gespielt hast, solltest du die Grundlagen ja schon ganz gut beherrschen.

      "Ansonsten finde ich das ich noch zu schlecht im 3bettet pot oop spiele, wie es mir mit Pocketpairs oder AJ+ des öfteren passiert."

      Das sollte eigentlich gar nicht passieren. 3-Bet Pot OOP ist so ziemlich das abartigste, was es im Poker gibt. Und aus solchen Situationen sollte man sich so gut es geht raushalten. Also AJ, und Pockets kann man da locker mal folden. Da muss man schon wirklich gute Reads haben, wenn man sowas spielen will.

      Bei Frage 3 würde ich jetzt halt noch nachfragen, worin der Vorteil der Strategie liegt.
    • illwhisky
      illwhisky
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2006 Beiträge: 902
      vorteil des tags ist, dass er bezogen auf seine position immer gute hände hält. das schützt den tag vor marginalen situationen, wie der aj oop.

      postflop hat er oft weiterhin eine bessere hand, weswegen er durch aggressivität seine hände protecten bzw. for value betten kann.
    • illwhisky
      illwhisky
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2006 Beiträge: 902
      Frage 1: An welchen Stellen würdest du anders spielen als vom BSS Starting Hands Chart empfohlen und warum? (Würdest du bestimmte Hände anders spielen? Hast du Schwierigkeiten mit bzw. Fragen zur Spielweise einer bestimmten Hand?)

      ich würde anders spielen in situation von blindstealing und isolation

      Frage 2: Poste eine Hand, die dir vor dem Flop Schwierigkeiten bereitet hat. ( Bitte poste deine Hand in unseren Handbewertungsforen und poste in deinem privaten Thread im Arbeitsbereich einen Link zu der Hand.)

      pp gegen shortstack

      Frage 3: Welche Equity besitzt du mit AKo gegen die Top-5%-Range, d.h. 88+, AJs+, KQs, AKo? (Du kannst dies entweder manuell berechnen oder dazu einen Equity-Calculator wie z.B. das PokerStrategy.com Equilab verwenden.)


             Equity     Win     Tie
      MP2    46.32%  37.92%   8.41% { AKo }
      MP3    53.68%  45.27%   8.41% { 88+, AJs+, KQs, AKo }
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Jop, zudem bauen wir durch die Aggressive Spielweise immer wieder Druck auf die Gegner auf, und unter Druck werden die meisten Fehler gemacht, aus denen wir dann profitieren.

      Lektion 2:

      Frage 1: Das hätte ich aber schon gern etwas genauer. Wie würdest du in den angesprochenen Situationen spielen? Und wo siehst du generelle Probleme des Startinghandschart?

      Frage 2: Wamaroa ist da ja schon am Start.

      Frage 3: Passt.

      Also wie gesagt, Frage 1 bitte nochmal etwas genauer.
    • illwhisky
      illwhisky
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2006 Beiträge: 902
      zu frage 1:

      blindstealing:
      da ich eigentlich nur noch speed holdem (bzw. zoom, rush poker) spiele habe ich eine sehr hohe stealing range. aktuell liegt die bei etwa 80%. insofern raise ich vom button immer first in. allerdings nur noch 2bb, damit ein push vom shortie nicht sonderlich profitabel ist und auch um meine verluste beim push in grenzen zu halten. also in der hinsicht ignoriere ich die shc. und muss sagen das ich damit bis jetzt nur gute erfahrungen gemacht habe.

      isolation:
      wenn ich einen spieler isolieren möchte, wird mein raise immer höher ausfallen, als mein standard raise um so anderen spielern keinen anreiz zu bieten mit dem potentielen opfer mitzuspielen. ich will ja den isolierten spieler ausnehmen ;) wenn der limper die erhöhung mitgeht kann man den pot auch so gut wie immer mit ner contibet einstreichen.

      generelles problem der shc:
      das problem der shc ist, dass es nicht berücksichtigt wie groß die stacks der gegner sind. auch wird nicht die anzahl der caller mit berücksichtigt und was ist wenn preflop schon ge3bettet wurde.
      bsp: utg raist, mp2 (shorty) geht allin, mp3 callt, hero am bu hat aks. das shc berücksichtig solche situation garnicht. in den spot sehe ich mich mit ak nicht mehr gut und würde es ohne reads einfach folden.
    • illwhisky
      illwhisky
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2006 Beiträge: 902
      Lektion 3:

      Frage 1: Du hältst KQ. Welche Equity hast du vor dem Flop gegen 33? Wie ändert sich deine Equity auf diesem Flop: J53? (Tipp: Das Equilab unterstützt dich bei dieser Aufgabe.)

      vor dem Flop:

             Equity     Win     Tie
      MP2    50.78%  50.40%   0.38% { KsQs }
      MP3    49.22%  48.84%   0.38% { 3d3c }


      nach dem Flop:

      Board: 5:diamond: J:spade: 3:spade:
             Equity     Win     Tie
      MP2    26.46%  26.46%   0.00% { KsQs }
      MP3    73.54%  73.54%   0.00% { 3d3c }



      Frage 2: Wie würdest du in der folgenden Hand agieren? (Denk daran, deine Entscheidung kurz zu erklären; es reicht nicht, einfach nur "Fold" oder "Call" zu posten!)

      No Limit Hold'em $2 (9-handed)

      Spieler und Stacks:
      UTG: $2.00
      UTG+1: $2.08
      MP1: $1.92
      MP2: $1.00
      MP3: $3.06
      CO: (Hero) $2.08
      BU: $2.00
      SB: $2.00
      BB: $1.24

      Preflop: Hero is CO with AJ
      5 folds, Hero raises to $0.08, BU calls $0.08, SB folds, BB calls $0.06.

      Flop: ($0.25) 263 (3 players)
      BB checks, Hero checks, BU checks.

      Turn: ($0.25) 5 (3 players)
      BB checks, Hero bets $0.22, BU raises to $0.44, BB folds, Hero...?

      also wenn ich annehme, dass ich nur noch mit dem flush gewinnen kann, hätte ich pot odds von 4:1. die verbleibenden 3 vieren zähle ich jetzt mal nicht zu meinen out, da ich damit nur noch das idioten ende der straight hätte. also wie gesagt für den fd muss ich noch 0,22 zahlen, um einen pot in höhe von 0,91 zu gewinnen. damit hätte ich pot odds von 4,14. da ich nur pot odds von 4 benötige ist das ein call.

      Frage 3: Hast du Fragen zum Spiel nach dem Flop? Poste eine Hand und lass sie von anderen Mitgliedern und unseren Coaches bewerten. (Bitte poste deine Hand in unseren Handbewertungsforen und poste in deinem privaten Thread im Arbeitsbereich einen Link zu der Hand.)

      hier mal ein monster am flop ;)

      vierling geflopt
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Also Frage 1 passt und zu der Hand in Frage 3 hat Wamaroa ja schon was geschrieben.

      Kommen wir also zur Frage 2.

      Bei einer 4 hast du nichmal das Idiotenende einer Stright, du spielst das Board, also im besten Fall wäre es ein Splittpot.

      Ansonsten bin ich mit den 9 Outs für den Flushdraw nicht so ganz einverstanden. Gibt es hier Situationen, in denen du zwar deinen Flush triffst, der Gegner aber dennoch die bessere Hand hat?
    • illwhisky
      illwhisky
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2006 Beiträge: 902
      Original von SpeedyBK
      Bei einer 4 hast du nichmal das Idiotenende einer Stright, du spielst das Board, also im besten Fall wäre es ein Splittpot.

      stimmt habe ich wohl übersehen :rolleyes:

      die einzige situation wäre, wenn villain hier bereits ein set hält mit 22 oder 55 und wenn sich dann das board paired mit einer 6 :club: oder 3 :club: . dann hätte ich nur 7 outs.
      natürlich könnte er auch ein set mit den 6 und 3 haben - ohne dabei die beiden als :club: zu haben. und sie dann am river einen vierling bekommen oder eine weitere 2 oder 5 kommt und villain wieder ein fullhouse bekommt.

      nun ja mit 7 outs bräuchte ich pot odds von 6:1, die mir nicht geboten werden. dann wäre es ein fold. nichtsdestotrotz würde ich trotdem callen, da denke mit einem getroffen flush von einem set noch geld zu bekommen.
    • illwhisky
      illwhisky
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2006 Beiträge: 902
      Lektion 4:

      Frage 1: Poste eine Hand in unseren Handbewertungsforen, in der du postflop die Initiative hast. (Bitte poste deine Hand in unseren Handbewertungsforen und poste in deinem privaten Thread im Arbeitsbereich einen Link zu der Hand.)

      eine grenzwertige isolation:
      isolation mit 54

      Frage 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde. (Such dir in unseren Handbewertungsforen eine Hand aus und poste deine persönliche Bewertung in den Thread. Bitte poste in deinem privaten Thread im Arbeitsbereich einen Link zu der Hand. Du kannst natürlich so viele Hände bewerten, wie du möchtest. Du solltest aber darauf achten, eher solche Hände auszuwählen, die noch von keinen anderen Mitgliedern bewertet worden sind.)

      gibt gerade keine unbewertet hände, aber da ich zur zeit recht aktiv im forum bin kann ich noch hände nachliefern:
      QQ: OP auf x/r am flop? (nl16)

      Frage 3: Du stehst am Flop mit KQ. Auf dem Board liegt J, 9,
      8 und dein Gegner hält 77. Welche Equity besitzt du in diesem Spot?

      Board: Js 9c 8h
      Dead:

      Equity Gewonnen UnentschiedenVerloren Hand
      Spieler 1: 41,414% 41,414% 0,000% 58,586% KsQd
      Spieler 2: 58,586% 58,586% 0,000% 41,414% 7h7c
    • illwhisky
      illwhisky
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2006 Beiträge: 902
      lektion 5:

      Frage 1: Poste eine Hand zur Bewertung, bei der du deine Entscheidungen von den Stats deines Gegners abhängig gemacht hast. (Bitte poste deine Hand in unseren Handbewertungsforen und poste in deinem privaten Thread im Arbeitsbereich einen Link zu der Hand.)

      aq blinddefense

      Frage 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde. (Such dir in unseren Handbewertungsforen eine Hand aus und poste deine persönliche Bewertung in den Thread. Bitte poste in deinem privaten Thread im Arbeitsbereich einen Link zu der Hand. Du kannst natürlich so viele Hände bewerten, wie du möchtest. Du solltest aber darauf achten, eher solche Hände auszuwählen, die noch von keinen anderen Mitgliedern bewertet worden sind.)

      AK vs checkraise valubet verpasst?

      Frage 3: Sieh dir folgende Situation an:

      $10 NL Hold'em (7-handed)

      Stacks & Stats:
      UTG ($10)
      MP ($8)
      MP2 ($9)
      CO ($10)
      Hero($10)
      SB ($10) (17/13/2.6/24/1212) [VPIP/PFR/AF/WTS/Hands]
      BB ($10) (27/9/2.0/29/333) [VPIP/PFR/AF/WTS/Hands]

      Preflop: Hero is BU with 6Diamond , 7Diamond
      4 folds, Hero raises to $0.40, SB calls $0.40, BB calls $0.40

      Flop: ($1.20) 3Diamond , 3Heart , TDiamond (3 players)
      SB checks, BB checks, Hero checks

      Turn: ($1.20) JDiamond (3 players)
      SB bets $1.00, BB calls $1.00, Hero...

      Wie würdest du agieren und warum?

      as played würde ich am turn raisen, da ich hier in den meisten fällen noch vorne liege und auch kein weiteres :diamond: sehen möchte. pusht villain darauf finde ich noch einen einfachen fold, da ich mich in der situation dann oft gegen ein fullhouse sehe.

      ich persönlich hätte aber auch schon am flop die conti gemacht, da ich hier in den meisten fällen mindestens einen der beiden aus den pot drängen kann. des weiteren verhüllen ich auch ein wenig meinen fd damit und kann dadurch noch etwas geld auf den weiteren streets generieren.



      Frage 4: Sieh dir folgende Situation an:

      $10 NL Hold'em (8-handed)

      Stacks & Stats
      UTG ($8)
      MP ($10)
      MP2 ($9)
      MP3 ($6)
      Hero ($10)
      BU ($10) (25/21/3.8/26/1250) [VPIP/PFR/AF/WTS/Hands]
      SB ($10)
      BB ($10)

      Preflop: Hero is CO with JHeart , JSpade
      4 folds, Hero raises to $0.40, BU 3-bets to $1.30, 2 folds, Hero calls $1.30

      Flop: ($2.75) 6Heart , 9Spade , TClub (2 players)
      Hero...

      Wie würdest du agieren und warum?

      ich würde erst einmal zu villain checken und gucken was er macht. wenn er checkt bette ich am turn.

      aufgrund seines af wird er aber sehr wahrscheinlich eine conti machen, worauf ich dann raisen würde. das hat 2 gründe. zum einen habe ich ein overpair und habe meistens noch die bessere hand und möchte keine höhere karte sehen, bzw. möchte ich gegen sd protecten. 2. hat villain hier einen geringen wts, woraus ich schließe, dass villain oft foldet, bzw. keine callingstation ist. d.h. sofern er nichts hat wird er auch folden.

      zusammengefasst spiele ich hier ch/r
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Erstmal gratz zum Diamond Status :) .

      Lektion 4 schaut soweit ganz gut aus.

      Bei Lektion 5 haben wir ja als erstes die Flushhand. Und die würde ich auch ganz genauso beschreiben, wie du es getan hast, das passt also so.

      Bei Frage 5 würde mich noch interessieren, wie du Heros Preflopspiel beurteilst? Postflop kann man das auf jeden Fall so spielen, wie du vorschlägst. Auch möglich wäre ein C/C, da wir damit schwächere Hände drin behalten, allerdings sind wir OOP und wollen keine Overcards sehen. Beides hat seine Vor und Nachteile.

      Mit der Lektion 3 bin ich allerdings immernoch nicht ganz einverstanden, die Situationen, in denen du die Outs discounten musst, hast du ja genannt, allerdings gibt es ja eben nicht nur diese Situationen. Villain kann auch die Straight oder etwas anderes haben. Und dagegen haben wir wieder 9 Outs, die Wahrheit liegt also dazwischen, weswegen ich mit 8 Outs rechnen würde. Und da wäre dann noch die Frage, wie viel Geld wir am River noch gewinnen müssen um aussreichende Implied Odds für den Call zu haben?
    • illwhisky
      illwhisky
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2006 Beiträge: 902
      danke für die glückwünsche. werde den status aber nur einen monat halten können, es sei denn ps.de schenkt mir wieder soviele bonuspunkte ;)

      zu deinen fragen.

      1. das preflopspiel von hero finde ich ohne weitere reads erstmal in ordnung. wenn wir noch wüssten, ober villian vom button sehr light 3bettet, wäre eine 4bet eine angebrachte option. aber ohne weitere reads bin ich kein freund hier jj zu überspielen. insofern finde ich den call von hero gut.

      2.

      wenn ich mit 8 outs rechne, brauche ich pot odds von 5:1.

      aus der pod odds formel ergibts sich:

      5/1 = (0,91 + x): 0,22 --> x = 0,19

      also muss hero noch 0,19$+ am river bekommen um den call am turn profitabel zu machen.

      info zur formel:

      5/1 = pot odds für 8 outs
      0,91 = möglicher gewinn
      x = was noch benötigt wird
      0,22 = zu zahlender betrag am turn
    • illwhisky
      illwhisky
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2006 Beiträge: 902
      lektion 6:

      Frage 1: Poste eine Hand zur Bewertung, bei der du dich entweder a) in einer Freeplay- b) Slowplay- oder c) Multiway-Pot-Situation befandest. (Bitte poste deine Hand in unseren Handbewertungsforen und poste in deinem privaten Thread im Arbeitsbereich einen Link zu der Hand.)

      freeplay im bb

      Frage 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde. (Such dir in unseren Handbewertungsforen eine Hand aus und poste deine persönliche Bewertung in den Thread. Bitte poste in deinem privaten Thread im Arbeitsbereich einen Link zu der Hand. Du kannst natürlich so viele Hände bewerten, wie du möchtest. Du solltest aber darauf achten, eher solche Hände auszuwählen, die noch von keinen anderen Mitgliedern bewertet worden sind.)

      KK on paired AAX board

      Frage 3: Sieh dir folgende Situation an:

      $25 NL Hold'em (10-handed)

      Stacks & Stats
      UTG ($25)
      UTG+1 ($25) rock
      UTG+2 ($25)
      MP1 ($25)
      MP2 ($25) LAG
      MP3 ($25) Maniac
      CO ($25)
      Hero BU ($25)
      SB ($25)
      BB ($25) Calling Station

      Preflop: Hero is BU with QHeart , JHeart
      5 folds, MP3 raises $1.00, CO calls $1.00, Hero calls $1.00, 1 fold, BB calls $1.00

      Flop: ($4.10) 3Heart , JClub , ADiamond (4 players)
      BB checks, MP3 checks, CO checks, Hero checks

      Turn: ($4.10) QClub (4 players)
      BB bets $2.05, 2 folds, Hero...?

      Wie würdest du agieren und warum?

      den flop bette ich. ich habe hier nicht nur position auf alle, sondern die anderen haben augenscheinlich auch kein interesse an der bzw. nicht getroffen. und mit middlepair seh ich mich da ganz gut aufgestellt um hier eine bet zu machen. bei action würde ich es dann folden. ergo: bet/fold flop.

      den turn würde ich raisen und nicht folden. auch wenn von der callingstation hier die action ausgeht, so kann sie das trotzdem auch nur mit einem ax machen. sie könnte sich denken: "hey, keiner hat gebettet, also hat auch keiner ein a. dann habe ich die beste hand und bette mal."
      der vorteil beim raise ist, dass wir damit die hand besser von villain einschätzen können. callt er nur, würde ich ihn auf singlepair setzen. raist die callingstation hat sie wahrscheinlich eine wirklich starke hand, wie kt, was eine straight macht. in dem fall könnten wir noch folden.

      nur zu callen finde ich am turn auch nicht schön, da wir eben kein k oder t sehen wollen und auch nicht unbedingt ein weiteres :club:

      zusammenfassend würde ich bet/fold auf flop und turn spielen. (sofern nur noch die callingstation am am turn vorhanden ist ;) )
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Also, erstmal weiter zur Lektion 5.

      Der Call Preflop in der JJ Hand ist der zentrale Fehler in der Hand, und ein gutes Beispiel, wie man sich durch schlechtes Preflopspiel in Schwierigkeiten bringen kann.

      Warum?

      Wir callen entgegen der Call-20 Regel. Also einfach auf das Set hoffen und wenn wir es nicht treffen einfach folden, ist hier nicht. Wir müssen gute Flops angreifen. Dabei haben wir aber das große Problem OOP spielen zu müssen, was dies sehr schwer macht. Weiterhin muss man sich bewusst sein, dass man mit JJ in etwa 60% der Flops auf Overcards trifft.

      Wenn man das kombiniert führt das für mich dazu, dass ich auf keinen Fall Postflop OOP und ohne Initiative spielen möchte. Hier ist Preflop also ganz klar eine 4-Bet oder aber ein Fold angebracht.


      Lektion 6:

      Zu den Händen selbst hat Wamaroa ja schon etwas gesagt.

      Kommen wir also zur Beispielhand. Ich würde hier den Flop auch nur checken. Es folden hier wieder bessere Hände, noch callen uns schlechtere Hände und bei 4 Gegnern bekommen wir eh nie alle zum Folden. Ich behalte also lieber mein Showdownvalue und checke einfach.

      Bitte durchlesen: http://de.pokerstrategy.com/strategy/weekly-no-limit/1507/1/

      Die Frage ist hier halt Potcontrol, oder Protection. Also du kannst hier raisen, wenn du ihn genügend schlechtere Hände callen siehst. Allerdings gefällt mir ein Calldown eigentlich besser. Denn wir haben hier Position und können den River recht bequem spielen. Die Informationen über Villains Hand bekommen wir am Showdown auch, und dass ist auch nicht wesentlich teuer als wenn wir den Turn raisen.
      Ich würde callen.
    • illwhisky
      illwhisky
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2006 Beiträge: 902
      sag mal, war die call-20-regel nicht früher mal die call-15-regel? mir war so als hätte ich das am anfang meiner "pokerkarriere" hier mal gelesen.

      danke für den link, hab das gelesene gleich heute mal erfolgreich in mein spiel eingesetzt.

      frage zur hand in lektion 6:

      wenn wir den turn nur callen und villain am river checkt, machst du dann bei einer blank noch eine valuebet? - ich bin geneigt dann noch mal 1/3 - 1/2 potsize zu betten.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Das kann schon sein, dass die Regel Anfangs Call-15 hieß. Es geht ja darum, dass wir in einem von 8 Fällen unser Set treffen. Wenn wir also jedes Mal den Gegner stacken würden, dann können wir auch eine Call-8 Regel einführen, aber das ist halt nicht der Fall. Und auch jedes 2te (Call 16) mal ist schon recht optimistisch. Von daher halte ich für Anfänger Call 20 schon für eine gute Richtlinie, jedenfalls wenn man keine besonderen Reads hat.

      Zu Lektion 6:
      Ja ich würde dann schon betten, ein Ace kann hier immer nochmal callen, und ich denke da verschenken wir Value, wenn wir nur checken.
    • illwhisky
      illwhisky
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2006 Beiträge: 902
      lektion 7:

      Frage 1: Poste eine Hand zur Bewertung, bei der du dich an einem 6-max (short-handed) Tisch befandest. (Bitte poste deine Hand in unseren Handbewertungsforen und poste in deinem privaten Thread im Arbeitsbereich einen Link zu der Hand .)

      push von villain bei scarecard

      Frage 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde. ( Such dir in unseren Handbewertungsforen eine Hand aus und poste deine persönliche Bewertung in den Thread. Bitte poste in deinem privaten Thread im Arbeitsbereich einen Link zu der Hand. Du kannst natürlich so viele Hände bewerten, wie du möchtest. Du solltest aber darauf achten, eher solche Hände auszuwählen, die noch von keinen anderen Mitgliedern bewertet worden sind.)

      NL2 KQo im BB

      Frage 3: Sieh dir folgende Situation an:

      $10 NL Hold'em (6-handed)

      Stacks & Stats:
      UTG ($10)
      MP ($10)
      CO ($10)
      BU($10)
      SB ($10)
      BB (Hero) ($10)

      Preflop: Hero is BB with 5heart , 4heart
      2 folds, CO raises to $0.40, BU calls $0.40, SB calls $0.40, Hero calls $0.40

      Flop: ($1.60) 3spade , 2Heart , Qheart (4 players)
      SB checks, Hero bets $1.20, CO Raises All-in, BU calls All-in, SB folds, Hero...

      Wie würdest du agieren und warum?

      pre ist denke ich standard, wir bekommen hier super odds zum callen

      flop:
      auf den ersten blick hätte ich gesagt klarer fold, aber wenn man es nachrechnet komme ich doch zu der entscheidung, das callen die richtige entscheidung ist.

      co und bu scheinen hier wirklich starke hände bzw. draws zu halten. beiden traue ich entweder ein set zu oder einen flushdraw, der auf jeden fall stärker sein sollte als unserer. insofern würde uns nur eine straße die winnerhand bringen. die outs müssten aber aufgrund des flushdraws discountet werden. also haben wir nur 6 outs. dafür benötigen wir pot odds von 3:1 und genau die bekommen wir. 21.6/7,2 = 3:1.

      alternativ hätte man den flop auch checken können um auf action selbst allin gehen zu können um vielleicht noch etwas foldequity generieren zu können.


      Frage 4: Sieh dir folgende Situation an:

      $10 NL Hold'em (6-handed)

      Stacks & Stats:
      UTG ($10)
      MP ($10)
      CO (Hero) ($10)
      BU($10)
      SB ($10)
      BB ($10)

      Preflop: Hero is CO with Aclub , Kspade
      2 folds, Hero raises to $0.40, BU calls $0.40, SB calls $0.40, BB calls $0.40

      Flop: ($1.60) Aspade , 4club , 4diamond (4 players)
      SB checks, BB bets $1.20, Hero...

      wenn villain hier nicht ausgerechnet aa oder 4x hält, sehe ich mich hier ganz weit vorne. aa schließe ich aus, da diese hand action gemacht hätte und wir auch selbst ein a halten. bleiben noch 54, 64, 43, 42 die plausibel wären.

      ich denke folgende hände machen:


      Board: 4:diamond: A:spade: 4:club:
             Equity     Win     Tie
      MP2    59.83%  59.79%   0.03% { AcKs }
      MP3    40.17%  40.14%   0.03% { JJ-22, 64s, 54s, 42s+, 64o, 54o, 42o+ }


      alles in allem liegen wir vorne und ich würde mich hier am flop dazu entschließen nur zu callen.

      warum nur callen?
      ich denke mit einem raise würden schlechtere hände als meine nur folden und nur noch 4x hände würden im pot bleiben, die mich aber beat haben. mit einem call haben die anderen gegner noch die chance, ebenso zu callen, was denke ich any a oder pair tun wird. vor allem aber vergraule ich mit einem call villain nicht, der auf den weiteren streets noch barreln kann.
    • illwhisky
      illwhisky
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2006 Beiträge: 902
      lektion 8:

      Aufgabe 1: Poste eine Hand zur Bewertung. (Bitte poste deine Hand in unseren Handbewertungsforen und poste in deinem privaten Thread im Arbeitsbereich einen Link zu der Hand. )

      54 sd auf fd board

      Aufgabe 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde. ( Such dir in unseren Handbewertungsforen eine Hand aus und poste deine persönliche Bewertung in den Thread. Bitte poste in deinem privaten Thread im Arbeitsbereich einen Link zu der Hand. Du kannst natürlich so viele Hände bewerten, wie du möchtest. Du solltest aber darauf achten, eher solche Hände auszuwählen, die noch von keinen anderen Mitgliedern bewertet worden sind.)

      NL 10 ATs BB flop fldr


      Aufgabe 3: Sieh dir folgende Situation an:

      $100 NL Hold'em (9-handed)

      Stacks & Stats:
      UTG ($100)
      UTG+1 ($100)
      MP1 ($100)
      MP2 ($100)
      Hero ($100)
      CO ($100)
      BU ($100)
      SB ($100)
      BB ($100) (18/15/3.7/23/732)[VPIP/PFR/AF/WTS/Hands]

      Preflop: Hero is BU with 8heart , 9heart
      4 folds, Hero raises to $4.00, 3 folds, BB calls $4.00

      Flop: ($8.50) 3heart , 6Heart , 8diamond (2 Spieler)
      BB checks, Hero bets $5.50 BB calls $5.50

      Turn: ($19.50) Jheart (2 Spieler)
      BB checks, Hero...

      Wie würdest du agieren und warum?

      ich würde hier for protection betten, da ich kein weiters pair oder weiteres herz sehen möchte.

      was mich an den stats von villain etwas stört ist sein af-wert. ich frage mich wann er denn gedenkt zu betten, denn nur vom checken kommt ein af von 3,7 ja nicht zu stande. möglich das villain hier selbst auf nem fd war und versucht uns jetzt hier zu trappen. in dem fall wäre ein check die bessere wahl um den pot klein zu halten. da jetzt aber keine detaillierten stats zur verfügung stehen, bleibe ich erstmal bei meiner straighten line und versuche value aus der hand zu bekommen.

      hmm, moment mal, andere idee:

      ich checke den turn um am river noch eine bet von villain zu bekommen. grund: sein af ist relativ hoch und sein wts klein, was darauf hindeutet, dass villain auf eine bet am turn folden würde. wenn wir hier ein wenig schwäche zeigen, könnte das ansporn für villain sein selbst am river noch mal zu betten, weswegen wir auf die weise mehr value extrahieren können.

      die frage ist dann nur, ob wir am river noch mal drüber gehen können. hab jetzt absichlich meinen ersten gedankengang stehen gelassen, würde mich freuen, wenn du mir feedback zu der hand geben könntest.


      BONUS-Aufgabe 4 (optional): Sieh dir folgende Situation an:

      $200 NL Hold'em (6-handed)

      Stacks & Stats:
      MP2 (Hero) ($327.95)
      MP3 ($207.45)
      CO ($415.55) (TAG)
      BU ($373.60) (TAG)
      SB ($200.00)
      BB ($218.00)

      Preflop: Hero is MP2 with 7heart , 8heart
      Hero raises to $7, 1 folds, CO raises to $23, BU calls $23, SB folds, BB folds, Hero calls $16

      Flop: ($72) 7club , 8spade , 8diamond (3 Spieler)
      Hero checks, CO checks, BU bets $52, Hero calls, CO calls

      Turn: ($228) Kdiamond (3 Spieler)
      Hero checks, CO checks, BU checks

      River: ($228) Qheart (3 Spieler)
      Hero bets $110, CO raises to $340.55 (All-in), BU folds, Hero?

      Welche Faktoren und Konzepte, die wir bisher besprochen haben, helfen dir, diese Situation zu analysieren? Wie würdest du agieren?

      preflop bekommen wir pot odds von mehr als 4:1, weswegen ich das auch callen würde.

      flop treffen wir ersteinmal die nuts, weswegen ich ein slowplay auch mehr als angemssen finde. wenn wir hier x/r spielen werden die anderen beiden mit sehr großer wahrscheinlichkeit aussteigen.

      den turn bettet leider keiner, weswegen wir geradezu gezwungen sind am river selbst die initative zu übernehmen. würde ich auch so machen, da ich nicht denke, dass jemand der nur eine q hat hier nochmal bettet. dann wohl schon eher jemand der den k gehittet hat. den wollte aber keiner der beiden anderen am turn anspielen. mit der bet erhoffen wir natürlich nur noch einen call. doch co hat hier anscheinend sehr gut getroffen, weswegen er hier allin geht.

      aufgrund der bisherigen action hätte ich bu ein pp gegeben und co würde ich auf folgendes setzen:


      Board: 8:diamond: 8:spade: 7:club:  K:diamond:  Q:heart:
             Equity     Win     Tie
      MP2    53.85%  53.85%   0.00% { 8h7h }
      MP3    46.15%  46.15%   0.00% { QQ+, 77 }


      wenn ich mir jetzt hier die benötigte equity ausrechne, komme ich auf 24,19 = 142,95/590,95. bei der oben genannten range wäre das also ein call. wenn wir allerdings die aa aus der range rausnehmen, haben wir nur eine equity von 14%, weswegen ein fold besser wäre. alles in allem eine sehr close geschichte wie ich denke, über die ich mir bisher so noch nie gedanken gemacht habe, weswegen ich es in game und der kurzen zeit zum nachdenken bislang niemals gefoldet hätte. allerdings habe ich noch nie nl200 gespielt ;)
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Lektion 7:

      Also, zu den Beiden Händen haben unsere Handbewerter schon etwas gesagt. Von daher können wir gleich zu den Beispielhänden weitergehen.


      Frage 3:
      Hier bekommen wir einfach Superodds mit dem Monsterdraw, von daher muss das Geld dort einfach rein.
      Bei einem Check am Flop, weiß man halt nie, was passiert, hier bettet wohl nur jemand, wenn er etwas hat und mit dem Draw finde ich die Donk schon okay. Sie gibt den Gegner die Chance zu folden und baut gleichzeitig den Pot auf, für den Fall, dass der Draw ankommt.


      Frage 4:
      Jop, hier calle ich auch nur. Zu den von dir genannten Gründen kommt noch hinzu, dass wir überhaupt vor nichts protecten müssen.


      Lektion 8:


      Frage 3:
      Also, einen Check finde ich am Turn nicht gut. Die Sache ist halt, dass uns jedes weitere Herz die Hand oder die Action killt und auch ein Pair wollen wir nicht unbedingt am Board sehen. Hier ist meiner Ansicht nach Protection einfach wichtiger, als Bluffs zu inducen. Gerade, da unsere Hand noch recht leicht verletzbar ist. Von daher spiele ich Bet/Broke am Turn.


      Frage 4:
      Preflop bekommen wir zwar zum Callen der 3-Bet gute Odds, aber ich muss sagen, ich finde den Openraise schonmal ziemlich daneben. Die Sache ist, dass wir fast immer OOP spielen müssen und das wollen wir mit einer Drawing Hand eigentlich nicht. So eine Hand kann man vom Button oder vom CO raisen, aber doch nicht wenn man UTG sitzt. Von daher imo easy Fold Preflop.
      In welch miesen Spot uns das schlechte Preflopspiel führt, sieht man ja gleich im Verlauf der Hand, denn obwohl Hero die Nuts am Flop trifft schafft er es nicht den Pot vernünftig aufzubauen.

      Nun zur Einschätzung der Riverrange.
      Du hast schonmal ganz gut aussortiert. Allerdings würde ich da noch weitergehen.

      77: Hier musst du bedenken, dass du gegen den CO spielst, und dieser 3-Bettet hier schon Preflop, was jetzt eher untypisch für 77 ist. Zudem checkt er den Turn. Ich denke, dass ein Full House hier eher betten würde. Und zuletzt gibt es nur noch eine Kombinaton dieser Hand, da schon eine 7 im Flop und eine andere auf unserer Hand liegt.

      AA: Warum sollte er das hier am River raisen? Es callen doch keine schlechteren Hände, der King und die Queen liegen nach der Flopaction nicht in Heros Range. Dazu müsste er gegen 2 Gegner mit Pure Air gecallt haben.

      KK und QQ: Die bleiben für mich übrig, aber dagegen sind wir Mausetod.


      Dann mal viel Spaß mit unserem Quiz :)
    • 1
    • 2