MeBetUFold222

    • MeBetUFold222
      MeBetUFold222
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2011 Beiträge: 1.380
      Hallo Leute!
      Ich bin MeBetuFold, bin 25 Jahre alt und komme aus Deutschland!

      Ich spiele Poker seit glaube ich mittlerweile 7 Jahren und habe schon einige Varianten ausprobiert. Angefangen mit der SSS über MTT's bis hinzu MSS SH und BSS war alles dabei. Ich habe allerdings mittlerweile ein gutes Jahr nicht mehr intensiv gepokert und bin bei allen Varianten relativ schnell an meine Grenzen gestossen.
      Eines meiner größten Probleme war, autodidaktisch zu arbeiten ohne einen Lehrplan o.ä. deswegen bietet sich dieser Kurs wohl an :)


      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker? (Bei dieser Frage spielt es keine Rolle, wie konkret deine Antwort ausfällt; allerdings solltest du versuchen, alle Gründe zu erfassen und zu erklären)

      Die Sache mit der Koala Armee klang schon gut, allerdings gibt es noch diverse andere Gründe, z.B. Spaß am Spiel und ein kleiner Zusatz Verdienst.


      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker? (Welche Fehler, denen du dir bewusst bist, machst du während des Spiels? Spielst du, obwohl du müde bist? Tiltest du leicht? Willst du zu oft den Showdown sehen? Schreib alle Schwächen auf, die du bei dir bereits bemerkt hast.)

      Es gibt meiner Meinung nach 3 große Schwächen.
      1. Habe ich ziemliche Schwierigkeiten damit, jede Entscheidung am Pokertisch wirklich bewusst zu treffen. Es passiert mir oft, dass ich eine Entscheidung treffe, aber erst im Nachhinein darüber anfange nachzudenken ob sie denn überhaupt gut war.
      2. Wenn ich einmal die Lust verliere kann es durchaus passieren, das ich relativ schnell tilte und überaggressiv werde und dadurch sinnlos Geld verliere.
      3. Verstehe ich das Geld auf meinem Pokerkonto immernoch als Geld. Ich schaffe es leider nicht, es nur als BB z.B. zu sehen. Was manchmal dazu führt, das ich mich sehr ärgere darüber wenn ich z.B. einen Flip verliere


      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen? (Beschreibe mit eigenen Worten, was tight-aggressiv bedeutet und warum diese Spielweise funktioniert.)

      Tight aggressiv zu spielen bedeutet aufs wesentliche hertunter gebrochen, nur starke bis sehr starke Hände zu spielen. Diese werden dann aggressiv gespielt um möglichst viele BB damit zu gewinnen und von schlechteren Händen ausbezahlt zu werden.
      Diese Strategie funktioniert, da man auf der einen Seite versucht Verluste zu minimieren (z.B. durch Situationen in denen man mit schwachen Händen dominiert wird und dadurch verliert) - Also versucht möglichst wenig Raum für Fehler zu geben
      & durch die Preflop Selection der Hände, die im Durchschnitt stärker sind als die der Gegner und man so öfter in die Situation kommt andere zu dominieren.

      Also zusammengefasst: Fehlervermeidung und Ausnutzung von gegnerischen Fehlern (die auf den Micros oft das Spielen von zu vielen Handkombinationen Preflop sind)

      Das ist der Start, freue mich über Feedback! :)
  • 11 Antworten
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi, willkommen in unserem Kurs. Auch bei dir muss ich mich für die lange Wartezeit entschuldigen.

      "Wenn ich einmal die Lust verliere..." Warum beendest du dann die Session nicht. Oder machst eine Pause? Was für Limits spielst du? Wenn du evtl. macht es auch Sinn vielleicht ein Limit runter zu gehen, wenn es dich so extrem ärgert wenn du einen Flip verlierst.

      Dafür gefällt mir die Antwort auf Frage 3 sehr gut, ist eigentlich alles drin. Damit wünsche ich dir direkt viel Spaß bei Lektion 2.
    • MeBetUFold222
      MeBetUFold222
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2011 Beiträge: 1.380
      Merci :)

      Ist eine gute Frage, die ich mir auch schon gestellt habe! Werde ich in Zukunft einfach tun, habe ich auch schon getan in den letzten Tagen!

      lg

      P.s.: Kann ich auch einfach Lektion 2+3 posten? ich glaube ich bin damit etwas schneller als 5 Tage ;)
    • MeBetUFold222
      MeBetUFold222
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2011 Beiträge: 1.380
      Lektion 2

      Frage 1: An welchen Stellen würdest du anders spielen als vom BSS Starting Hands Chart empfohlen und warum?

      Erstmal die Schwächen des SHC:

      - Das SHC verallgemeinert sehr stark! Für die im SHC vermerkten Entscheidungen sind viel mehr Informationen notwendig, als dort verarbeitet werden können. Weshalb die Anweisungen zwar i.d.R. einen positiven EV haben, aber eben nicht max. EV oder sogar - EV sein können!

      - Das SHC ist darauf ausgelegt, schwierige Situationen zu vermeiden obwohl diese natürlich auch oft +EV sein können.

      Veränderungen:

      - Loosere Steals! Gegen tighte Blinds kann man aus später Position deutlich mehr Hände profitabel spielen
      - Iso3bets! Gegen einen Fish der sehr loose Openraised, kann ich z.B. AQ oder JJ profitabel iso3betten, um Headsup mit ihm und der trotzdem stärkeren Range an den Flop zu gehen
      - PP openraisen! Laut SHC sollte man 22-99 in MP openlimpen. Halte ich für ziemlichen Quatsch, da wir meistens einen MW Pot spielen in dem wir OOP sind und es dadurch noch schwieriger haben Value zu extrahieren. 66-99 werden bei mir OR, 22-55 openfolde ich einfach!
      - Suited Connectors! Kann man durchaus bei deepen Stacks auch bei einer Erhöhung IP coldcallen.

      Frage 2: Poste eine Hand, die dir vor dem Flop Schwierigkeiten bereitet hat.

      NL 4 - Squeeze statt Call?

      Frage 3: Welche Equity besitzt du mit AKo gegen die Top-5%-Range, d.h. 88+, AJs+, KQs, AKo?

      46.32% Equity

      so far.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Bitte eine Lektion nach der anderen ;) . Ich schaue mal, wie weit ich heute komme, und wenns knapp wird, dann schaue ich mal, das mit CK wieder etwas hilft, damit wir nicht so lange Wartezeiten haben.

      Dass das SHC darauf ausgelegt ist schwierige Situationen zu vermeiden, würde ich jetzt nicht unbedingt als Schwäche sehen. Aber es lässt sich in manchen Situationen für einen erfahrenen Spieler sicher etwas mehr herausholen, da hast du recht.

      Die Pockets kann man auch generell openraisen. Folden finde ich etwas weak. Aber da spricht vielleich auch der Shorthandedspieler in mir ;) .

      Mit der Hand stimmt etwas nicht, warum verlinkst du die Hand von einem anderen Pokerstrategen? Ich hätte noch gern eine von dir gesehen.

      Ansonsten schaut die Aufgabe aber gut aus, und du kannst mit Lektion 3 weiter machen.
    • MeBetUFold222
      MeBetUFold222
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2011 Beiträge: 1.380
      Weil ich mich vertan hab... ^^

      3b OOP vs Isoraise

      das hier war sie :megusta:

      danke erstmal! Mache mich dann an Lektion 3!

      Das mit CK wär Klasse, da wir so wohl immer 1 Woche warten müssen und ich einfach mal davon ausgehe, dass der Großteil deutlich schneller ist.

      lg
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Alles klar, dann viel Spaß mit der nächsten Lektion.
    • MeBetUFold222
      MeBetUFold222
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2011 Beiträge: 1.380
      Lektion 4

      Habe ich ausversehen gemacht, sollte ja eigentlich die 3 machen :rolleyes: sry. löschen tu ichs aber jetzt auch nicht mehr :P


      Aufgabe 2:

      Hab einfach mal eine genommen die ich bewertet hab, mach das öfter hoffe das es ne woche zurück liegt ist nicht schlimm ;)

      NL4 TT

      Aufgabe 1:

      Party, $0.05/$0.10 No Limit Hold'em Cash, 8 Players
      Poker Tools Powered By Holdem Manager - The Ultimate Poker Software Suite.

      Hero (MP3): $21.04 (210.4 bb)
      BB: $10 (100 bb)
      CO: $12.54 (125.4 bb)
      MP1: $10.91 (109.1 bb)
      MP2: $8.25 (82.5 bb)
      SB: $9.42 (94.2 bb)
      BTN: $9.59 (95.9 bb)
      UTG+2: $10.72 (107.2 bb)

      Preflop: Hero is MP3 with T A
      3 folds, Hero raises to $0.40, CO calls $0.40, BTN calls $0.40, SB calls $0.35, BB folds

      Flop: ($1.70) 4 A 9 (4 players)
      SB checks, Hero bets $1, CO folds, BTN calls $1, SB folds

      Turn: ($3.70) K (2 players)
      Hero checks, BTN checks

      River: ($3.70) 5 (2 players)
      Hero checks, BTN checks

      Results:
      $3.70 pot ($0.18 rake)
      Final Board: 4 A 9 K 5
      Hero showed T A and won $3.52 ($2.12 net)
      BTN mucked Q J and lost (-$1.40 net)
    • MeBetUFold222
      MeBetUFold222
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2011 Beiträge: 1.380
      Lektion 3:

      Frage 1: Du hältst K :spade: Q :spade: . Welche Equity hast du vor dem Flop gegen 33? Wie ändert sich deine Equity auf diesem Flop: J :spade: :diamond: 3 :spade: ?

      pre: 50.60 %
      post: 26.64%

      Frage 2: Wie würdest du in der folgenden Hand agieren? (Denk daran, deine Entscheidung kurz zu erklären; es reicht nicht, einfach nur "Fold" oder "Call" zu posten!)


      No Limit Hold'em $2 (9-handed)
      Spieler und Stacks:
      UTG: $2.00
      UTG+1: $2.08
      MP1: $1.92
      MP2: $1.00
      MP3: $3.06
      CO: (Hero) $2.08
      BU: $2.00
      SB: $2.00
      BB: $1.24
      Preflop: Hero is CO with A :club: J :club:
      5 folds, Hero raises to $0.08, BU calls $0.08, SB folds, BB calls $0.06.
      Flop: ($0.25) 2 :club: 6 :diamond: 3 :diamond: (3 players)
      BB checks, Hero checks, BU checks.
      Turn: ($0.25) 5 :club: (3 players)
      BB checks, Hero bets $0.22, BU raises to $0.44, BB folds, Hero...?

      ist ein defintiver Call. Wir kriegen 4:1 Pott Odds und werden auch am River bei Hit mit Sicherheit noch eine Bet von V. abgreifen können. Mit den Implied Pot Odds zusammen reicht uns das dann.



      Frage 3: Hast du Fragen zum Spiel nach dem Flop? Poste eine Hand und lass sie von anderen Mitgliedern und unseren Coaches bewerten.


      AQ im 3b Pot


      lg
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Lektion 3:

      Also, die Fragen 1 und 3 sehen gut aus.

      Aber die Frage 2 kommt mir etwas zu kurz. Wie viele und welche Outs haben wir hier überhaupt?


      Lektion 4:

      Hier fehlt noch die Equityberechnung, und die Hände bitte im Handbewertungsforum posten, und hier nur verlinken.

      Bei der geposteten Hand hast du imo ein paar Valuebets verpasst. Solange die Gegner nur runtercallen und selbst keine Action machen brauchst du vor nichts Angst zu haben. Zumal der Gegner hier gut mit einem Flushdraw runtercallen kann.
      Also, wie gesagt, solange der keine Action macht, ist das imo Bet/Fold auf allen 3 Streets.
    • MeBetUFold222
      MeBetUFold222
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2011 Beiträge: 1.380
      Original von SpeedyBK
      Lektion 3:

      Also, die Fragen 1 und 3 sehen gut aus.

      Aber die Frage 2 kommt mir etwas zu kurz. Wie viele und welche Outs haben wir hier überhaupt?


      Würde nicht davon ausgehen, das er hier Onepair Hände raised, daher gebe ich uns der Einfachheit halber einfach mal 9 Outs für den FD. Für einen Call brauchen wir 4:1 Potodds für eine Street, die haben wir. Allerdings können wir uns noch ein paar Implied Pot Odds anrechnen, sodass der Call dann +EV wird.


      Original von SpeedyBK
      Lektion 4:

      Hier fehlt noch die Equityberechnung, und die Hände bitte im Handbewertungsforum posten, und hier nur verlinken.

      Bei der geposteten Hand hast du imo ein paar Valuebets verpasst. Solange die Gegner nur runtercallen und selbst keine Action machen brauchst du vor nichts Angst zu haben. Zumal der Gegner hier gut mit einem Flushdraw runtercallen kann.
      Also, wie gesagt, solange der keine Action macht, ist das imo Bet/Fold auf allen 3 Streets.
      Bei der geposteten Hand sehe ich das anders. Da wir keine Infos zu V. haben müssen wir davon ausgehen, das er halbwegs solide spielt.
      Er foldet am Turn bei einer 2. Bet fast jede Kombination gegen die wir Vorne sind und eigentlich wollen wir seine Air ja in der Range behalten.
      Einzige Kombination gegen die wir ne Vbet haben ist ein FD.
      Wenn du hier noch Valuebets siehst, dann müsstest du ihm unterstellen das er A6-A8 gegen ein Openraise coldcalled. Das wird auf NL10 nicht mehr gemacht, bzw. das kann ich nur von Spielern behaupten auf die ich Notes habe.


      Frage 3: Du stehst am Flop mit KQ. Auf dem Board liegt J, 9,
      8 und dein Gegner hält 77. Welche Equity besitzt du in diesem Spot?


      44,24%


      lg
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Wenn wir die Hand weiterdiskutieren wollen, dann sollten wir das lieber im Handbewertungsforum tun. Auf jedenfall gibt es hier Flushdraws und allein das reicht hier schon für Valuebets. Und von Air bekommen wir eh kein Geld, deswegen den Pot klein zu halten und sämtlichen Draws Freecards zu geben ist ein Fehler.

      Bei der Equityberechnung stimmt etwas nicht, hast du die Suites mit angegeben? 44% haben wir hier nicht.

      Dann nochmal zur Lektion 3. Bist du dir sicher, dass wir hier immer 9 Outs haben, oder gibt es auch Situationen, in denen das nicht der Fall ist?