"Schwierigkeitsgrad" nl5 bis nl100

    • Naems
      Naems
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2008 Beiträge: 1.919
      Hey,

      ich will wissen, wie das mit winrates so aussieht:

      wenn ich nl5 mit 14bb/100 schlage, wie weit minimiert sich die winrate bis nl100
      wenn ich ka alle 20k hands aufsteigen würde und mich ein bischen anpasse ans jeweilige limit und videos anschau + Hände mach. Sagen wir durchschnittlicher Skill anstieg.
      Also ich will eigentlich den Skillanstieg der einzelnen Limits vorneraus planen können :)


      nl5-> 14bb/100
      nl10-> 9bb/100
      nl25->5bb/100
      nl50->3bb/100
      n100->2bb/100
  • 18 Antworten
    • limpinbarney
      limpinbarney
      Black
      Dabei seit: 12.02.2009 Beiträge: 8.069
      Und was willst Du daran planen?
    • oneil
      oneil
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2005 Beiträge: 1.539
      btw ist 20k keine sample
    • Naems
      Naems
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2008 Beiträge: 1.919
      bloß, dass ich keine Höhenflüge bekomme, weil ich nl5 crushe :D
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Kommt auf so viele Faktoren an, dass man das in Zahlen nicht ausdrücken kann.

      Wenn du auf NL5 wahllos 18 beliebige Tische nimmst (weil ohnehin immer mind. ein, eher sogar drei oder vier Fische dran sitzen) und so auf NL100 fortfährst und dann gegen einigermaßend denkende Regs 18tablest, werden selbst 2 bb/100 Traumvorstellung bleiben^^

      Hab schon lang nicht mehr NL4 (NL5 gibt's auf Party nicht) gespielt, aber ich find den Unterschied nicht so gravierend - zumindest nicht so, dass die Winrate dreimal so stark zurückgeht wie beim Sprung von NL25 auf NL100.

      Ich sag mal so (nur Erfahrung mit Party): Auf NL25 findest auf vielen Tischen noch ausreichend Fische, auf NL50 musst schon wesentlich mehr tableselecten und ab NL100 kannst froh sein, wenn einen Tisch mit einem richtigen Fisch ergatterst - gibt natürlich auch welche mit 2 oder gar 3 Fischen, aber da musst schon sehr viel Glück haben. Auf den meisten Tischen sitzen fast nur Regulars.
    • Newcomer58
      Newcomer58
      Bronze
      Dabei seit: 02.06.2010 Beiträge: 664
      Hallo Naems,

      ich glaube sowas wirst du nicht planen können, weil sich das vollkommen individuell verhält. Spiel einfach dein Limit, und mach dir über die ferne Zukunft nicht allzu viele Gedanken.

      PS. Ich habe gerade NL5 nach 20k Händen -2bb/100 gespielt und bin 15 Stacks unter EV.

      LG Newcomer58
    • MrFlip
      MrFlip
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2008 Beiträge: 393
      ich denke das lässt sich nicht berechen bevor es auch soweit ist.
      Auch dann wird die ganze Sache kein genaues Ergebnis bringen.
      Gibt doch gute Tage und schlechte Tage... Die Varianz eben...
    • Wody
      Wody
      Black
      Dabei seit: 23.01.2007 Beiträge: 3.781
      Wenn du aller 20k Hände aufsteigst wirste höchstwahrscheinlich nl100 nicht schlagen.
    • HockeyTobi
      HockeyTobi
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2005 Beiträge: 23.227
      Hey Naems,

      ich glaube, das passt im Strategieforum besser.

      Viele Grüße
      Tobi
    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Warst Du vorher FL Spieler?

      meine wg 2008er und so
    • Mar0
      Mar0
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2005 Beiträge: 1.230
      Würde die Finger davon lassen.
      Poker ist nicht planbar.
      Glück ist ein zu wichtiger Faktor.
      Es kann von Heute auf Morgen sich um 180 Grad drehen.

      Ich war Jahre lang NL 25 NL 50 Reg, hab mich schön hochgegrindet durch die Limits.
      Bei erreichen von NL50 noch mal halbe BR ausgecasht.
      Wieder hochgezockt NL100 gezockt BR für NL200 aufgebaut.
      Und dann Boom von heute auf morgen konnte ich nicht mal mehr NL5 oder NL2 schlagen.

      Skill bringt dir zwar einen Gewissen Vorteil aber Luck bringt dir halt einen riesigen Vorteil.
      Wie oft hitest du das Board, wie oft gewinnst Flips, wie oft räts die gegnerische Hand richtig, wie oft kriegst gute Setups, wie oft Schlechte
      etc.
      Auf so viele Dinge hast du keinen Einfluss.
      Wenn es halt dumm läuft dann verlierst halt.

      Das macht halt richtiges Bankrollmanagment zum A und O.
    • Att0r
      Att0r
      Gold
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 4.158
      Original von Mar0
      Würde die Finger davon lassen.
      Poker ist nicht planbar.
      Glück ist ein zu wichtiger Faktor.
      Es kann von Heute auf Morgen sich um 180 Grad drehen.

      Ich war Jahre lang NL 25 NL 50 Reg, hab mich schön hochgegrindet durch die Limits.
      Bei erreichen von NL50 noch mal halbe BR ausgecasht.
      Wieder hochgezockt NL100 gezockt BR für NL200 aufgebaut.
      Und dann Boom von heute auf morgen konnte ich nicht mal mehr NL5 oder NL2 schlagen.

      Skill bringt dir zwar einen Gewissen Vorteil aber Luck bringt dir halt einen riesigen Vorteil.
      Wie oft hitest du das Board, wie oft gewinnst Flips, wie oft räts die gegnerische Hand richtig, wie oft kriegst gute Setups, wie oft Schlechte
      etc.
      Auf so viele Dinge hast du keinen Einfluss.
      Wenn es halt dumm läuft dann verlierst halt.

      Das macht halt richtiges Bankrollmanagment zum A und O.

      habs mal markiert, kann doch nicht dein ernst sein, kannst mir nicht erzählen das du nl100+ auf ne sample schlägst und dann nl5/10 auf ne sample nicht mehr schlägst, vll. nimmste die beträge nicht mehr ernst oder tiltest oder aber du hattest auf den hohen limits keine edge....

      andere erklärung, da liegen paar jahre nicht pokern dazwischen...


      mit dem nicht planbar hast du allerdings recht! ;)
    • pokerisdrugfree
      pokerisdrugfree
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 2.801
      Original von Wody
      Wenn du aller 20k Hände aufsteigst wirste höchstwahrscheinlich nl100 nicht schlagen.
      wieso wird er das nicht?
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Weil 20k Hände pro Limit zu wenig sind höchstwahrscheinlich, um seinen Skill entsprechend zu erweitern.

      Es ist ja nicht so, dass er jetzt mit dem aktuellen Wissenstand auf NL100 unter anderer Spieldynamik (aggressiver, deutlich bessere Gegner als auf NL5) eine Edge haben wird. Möglich ist es unter Umständen, aber doch sehr unwahrscheinlich.
    • Mar0
      Mar0
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2005 Beiträge: 1.230
      Was ich damit eigentlich hauptsächlich sagen wollte ist das man beim Poker keine Vorhersagen treffen kann.
      Du kannst über Monate gut Profit machen und von heute auf morgen geht gar nix mehr.
      Es sind so viele zufällige Parameter involviert das Prognosen kein Sinn machen.
      Poker ist kein reines Skillgame.
      Wenn oft ist es halt so wenn es scheisse läuft dann verlierst halt und es ist egal wie schlecht deine Gegner spielen.

      Und vom Limit her ist es auch nicht so das alle auf niedrigeren Limits schlechter spielen als auf höheren.
      Es gibt auch genug Fische die mit hohen Limits anfangen zu spielen.
      Oder mal einen guten Upswing hatten oder ein Tunier geshippt haben und denken sie steigen halt gleich mal paar Limits auf.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.773
      Auch halte ich 14BB/100 auf NL5 kaum haltbar.

      Der Rake ist dort ja auch relativ hoch, das kommt hinzu. Auf eine kleine samplesize ist das alles möglich, aber longterm wird man solch hohe Winrates kaum halten können, die Varianz wird es letztlich ausgleichen.

      Ich halte aber eh nicht viel von solchen allgemeinen Winrate-Angaben, sicherlich sind unter gewissen Bedingungen 14BB/100 theoretisch machbar, nur investiert man dann evtl. dermaßen viel dass man auf höheren Limits besser aufgehoben wäre.
    • Wiseguy01
      Wiseguy01
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2009 Beiträge: 1.712
      Halt ich auch nicht für machbar, ohne Tableselection habe ich über 100k Hände damals (vor knapp zwei Jahren) ca 6bb/100 gemacht, mit Selection sind auf jeden Fall 2-3 extra drin.

      10bb/100 stellt für mich auf den micros sowieso eine magische grenze dar, weil der rake einfach so viel von der winrate frisst.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.773
      Original von Wiseguy01
      Halt ich auch nicht für machbar, ohne Tableselection habe ich über 100k Hände damals (vor knapp zwei Jahren) ca 6bb/100 gemacht, mit Selection sind auf jeden Fall 2-3 extra drin.

      10bb/100 stellt für mich auf den micros sowieso eine magische grenze dar, weil der rake einfach so viel von der winrate frisst.
      Klar spielen da auch Gegnerpool (Anbieter, Spielzeiten) und Table selection mit rein. Nur den Rake hast du ja genannt, der macht schon viel aus. Und die Vrianz ist natürlich auch recht groß.

      6BB sind wohl machbar, wenn man alles gut berücksichtigt. Nur darf man eben auch nicht vergessen, wo der eigene Skill herkommt. Kaum einer hat auf NL5 ein breites Wissen, man wächst eben mit seinen Aufgaben (und somit mit den Aufstiegen auf höhere Limits).

      Es ist eben nicht mehr machbar mit etwas Basiswissen und einem Chart NL5 kaputt zu machen.
    • Wiseguy01
      Wiseguy01
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2009 Beiträge: 1.712
      Ja, mit dem SHC kannst du nix mehr reissen, den haben die meisten neben dem PC liegen. :D