BarIlIlIl

    • BarIlIlIl
      BarIlIlIl
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2012 Beiträge: 1.577
      Zu meiner Person:

      Name: Mike
      Alter: 18 Seit dem 5.12.
      Stadt: Hamburg
      Beruf: Schüler ;)
      -ab Ende Januar Abi in Physik, Deutsch, Englisch und Geografie

      Wie bin ich zum Online-Poker bzw. zu Pokerstrategy gekommen?

      Ein Freund von mir (schon seit ein paar Monaten 18) donkt zwischendurch bei Pokerstars rum.
      Habe dann ein paar mal bei ihm zugeschaut und bekam mehr und mehr lust selber zu pokern.
      Ging ja leider noch nicht, da keine 18. :/

      Zu Pokerstrategy bin ich durch meine Schwester gekommen,
      die seit Anfang des Jahre hier angemeldet ist und mehr oder weniger erfolgreich zwischendurch pokert.

      Das solls erstmal zu meiner Person gewesen sein.
      wenn ihr Fragen habt, immer her damit. :)

      Damit der Einstieg hoffentlich erfolgreich wird, werde ich ab sofort strikt den NL Anfängerkurs durcharbeiten.

      Lektion 1:

      1. Die Spielregeln von Texas Hold'em [x]
      Was ist die Bigstackstrategie? [x]
      7 Tipps, wie du ein erfolgreicher NL-Spieler wirst [x]
      Theorie - Aber wie? [x]

      2. No-Limit Anfängerkurs - Lektion 1: Die Einführung [x]

      3. Nimm an Live-Coachings teil [noch keine Zeit gehabt]

      4.
      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?

      Ich denke, dass ich viele Dinge, die ich beim Pokern lernen werde mit ins reale Leben mitnehmen kann
      (Selbstbeherrschung, Disziplin; den Willen, neue Dinge zu erlernen und sich weiterzuentwickeln).
      Ein Traum von mir ist es außerdem nach dem Abitur ein bisschen ins Ausland zu gehen (Thailand oder Australien).
      Bis dahin möchte ich so viel Geld wie möglich beiseite packen können und Bis zu diesem Punkt ist es natürlich noch ein weiter Weg und mein primäres Ziel ist es, erstmal NL2 zu schlagen. :)

      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?

      Was ich bis jetzt als eine Schwäche von mir erkennen konnte ist, dass ich Hände am Flop zu schwer aufgeben kann. :(

      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?
      Der tight-aggresive Spielstil bedeutet, dass man nur die starken Starthände spielt (tight) und diese dann sehr aggressiv weiterspielt.
      Dieser Stil funktioniet sehr gut, da man in den meisten Fällen am Flop noch vorne ist und somit mit Position auf unsere Gegner und
      Ausübung von Druck unsere Gegner zu Fehlern zwingen.
  • 3 Antworten
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi, ersteinmal willkommen im Kurs, und sorry für die lange Wartezeit.

      Bitte die Threads nicht pushen, solange sie nicht wirklich weit herunterutschen. Da ich eigentlich immer mit den ältesten Thread anfange :) .

      Die Sache mit dem Aufgeben der Hände, bekommen wir mit dem Kurs und auch unseren Handbewertungsforen sicher in den Griff. Generell ist es gut, dass du direkt mit dem Anfängerkurs startest :) .

      Frage 3 sieht soweit auch sehr gut aus. Da habe ich nichts mehr hinzuzufügen.

      Dann also viel Spaß mit Lektion 2.
    • BarIlIlIl
      BarIlIlIl
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2012 Beiträge: 1.577
      Lektion 2-Hausaufgaben

      Frage 1: An welchen Stellen würdest du anders spielen als vom BSS Starting Hands Chart empfohlen und warum? (Würdest du bestimmte Hände anders spielen? Hast du Schwierigkeiten mit bzw. Fragen zur Spielweise einer bestimmten Hand?)

      Das SHC für die BSS pauschalisiert die Hände, was für den Einsteiger einerseits gut ist, aber dazu führen kann, dass z.B. AA mit QQ gleichgesetzt wird.
      Auch sind die Pockets von 22 bis 99 viel zu grob zusammengefasst.
      Ich würde 99 auf jeden Fall anders spielen als 33 oder 22.

      Genau das gleiche mit den mittleren Assen. AQ würde ich nicht unbedingt spielen wie AT.

      Auch werden Reads die man ggf. auf den ein oder anderen Gegner nicht miteinbezogen.
      Diese sind natürlich ausschlaggebend um die Hände korrekt zu spielen.



      Frage 2: Poste eine Hand, die dir vor dem Flop Schwierigkeiten bereitet hat. ( Bitte poste deine Hand in unseren Handbewertungsforen und poste in deinem privaten Thread im Arbeitsbereich einen Link zu der Hand.)

      Bitte:
      Meine Hand :)



      Frage 3: Welche Equity besitzt du mit AKo gegen die Top-5%-Range, d.h. 88+, AJs+, KQs, AKo? (Du kannst dies entweder manuell berechnen oder dazu einen Equity-Calculator wie z.B. das PokerStrategy.com Equilab verwenden.)

      Equity Win Tie
      MP2 46.32% 37.92% 8.41% AKo
      MP3 53.68% 45.27% 8.41% 88+, AJs+, KQs, AKo


      Nochmal sorry fürs pushen. :)

      MfG,
      Mike
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Joa, das schaut doch gut aus. Du hast genau die größte Schwäche des SHC genannt, eben dass es viel zusammenfassen muss um Einsteigerfreundlich zu sein und so viel Potential verschenkt.

      Die Aufgabe schaut gut aus. Und zu deiner Hand hast du ja schon eine Rückmeldung von K73 bekommen.

      Also, von meiner Seite aus kanns mit Lektion 3 weitergehen, wenn du keine Fragen hast.