Tordus

    • Tordus
      Tordus
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2012 Beiträge: 132
      Hallo ;)

      Zu mir:
      Ich bin Thomas 24 Jahre alt und will im kommendem Sommer anfangen zu Studieren.
      Ich kam über Kollegen zum Thema Poker, am Anfang eher misstrauisch, stempelte ich es
      als Glücksspiel ab und man würde nur gamblen. Da ich viel Umgang mit diesen Kollegen hatte
      eröffnete sich mir immer mehr die Materie der Mathematik dahinter und dass man das Glück "Varianz"
      durch Quantität und Rechnerische Entscheidungen aushebeln Könnte.
      Jedoch setzte ich Anfangs meine Prioritäten Falsch und befasste mich wenig mit der Materie da ich sie als Simple erfasste.Nach dem Black friday Distanzierte ich mich wieder von Poker und befasste mich mit anderen Themen doch das Interesse war immernoch vorhanden.
      Im April startete ich den zweiten Anlauf und diesmal über Pokerstrategy auf einer Ipoker seite.
      Doch hatte das ein jehes Ende weil ich viel u die Ohren hatte und mich nicht Strukturiert mit Poker auseinader setzte.
      Nun habe ich vor knapp einem Monat nochmal einen Start gewagt mit mehr entschlossenheit.Da ich mir bei Poker ein Ziel gesetzt habe dass ich bis nächstes Jahr erreichen will. (warsch war ich deswegen davor nicht genügend motiviert weil ich ohne Ziel herumirrte.).Habe 30Dollar eingezahlt auf Pokerstars und bin kurz davor auf NL5 zu wechseln .... naja durch eine etwas düstere Zeit ist es noch ein Stückchen.
      Ich will erreichen dass Poker mein Nebenverdienst beim Studium wird weil Chemie ein Zeitaufwändiges Fach ist und Nebenjob da relativ schwer zu finden ist was einem Nicht negativ in die Planung fährt.
      Das wars erstmal zu mir :P hätte nicht gedacht dass es so ein Roman wird.

      Zusammenfassung:
      -Thomas 24 jahre
      -3 Versuch auf Pokerstars aber erster ernsthafter mit Ziel
      -NL2 etwas vor NL5
      -Ziel: Geld - Nebenverdienst beim Studium
  • 8 Antworten
    • Tordus
      Tordus
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2012 Beiträge: 132
      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?

      Der wichtigste Grund ist für mich, um ehrlich zu sein, das Geld. Aber ich finde es auch sehr interessant wie die Mathematik dahintergreift und man diesen Faktor Glück recht nett aushebeln kann. Und die Denkmuster sind auch sehr interessant, wie man anfängt in mehreren ebenen zu denken :P . oder ist des nur nen Placebo ?( .... :f_biggrin:

      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?

      Ich strukturier das einfach mal auf damit es übersichtlicher ist.

      - Manchmal kommt er Maniac wieder in mir durch.
      - Tiltform von mir ist das zweifeln - unsicherheit bei den einfachsten moves
      - Problem in Ranges zu denken (fixierung auf das worst case szenario )
      - Manchmal fang ich zu spät an zu denken ( spiele bis dahin nur meine Hand)
      - problem AA und KK wegzuwerfen
      - Gehe teilweise zu tief in den Pot rein
      - Befasse mich beim Spiel zu wenig mit Odds und Outs
      - Konzentrationsspanne liegt bei 1std. danach wird mein spiel schlechter.
      - Betsizing Probleme (warum, wofür, wie hoch , was soll das bewirken )
      - Probleme in Lines zu denken( entscheidungen im voraus schliesen)

      da hab ich mal alles reingeschrieben was mir irgendwann mal alles aufgefallen ist :D .


      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?

      kurzgesagt wenig Hände, hauptsächlich die starken , und mit denen soviel druck wie möglich ausüben
      damit wir unsere Gegner dazu bringen Fehler zu begehen, da Menschen unter Druck eher dazu geneigt sind fehler zu machen.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi Thomas, willkommen in unserem Kurs.

      Ich, denke mit dem Kurs bist du auf einem guten Weg viele deiner Schwächen abzubauen, an machen Dingen wie dem "Maniac" musst du allerings selbst arbeiten. Und wenn du merkst, dass die Konzentration nachlässt, dann ist es oft das Beste eine Pause einzulegen.

      Ansonsten gefällt mir die Aufgabe schon sehr gut. Ich wünsche dir also direkt viel Spaß bei Lektion 2.
    • Tordus
      Tordus
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2012 Beiträge: 132
      Frage 1: An welchen Stellen würdest du anders spielen als vom BSS Starting Hands Chart empfohlen und warum?
      Hmmm die Frage ist zu verallgemeinert. Das problem an dem SHC ist nunmal dass es eine verallgemeinerung ist und und Positionen zusammensetzt die sich schon differenzieren, genauso wie Hände. Es geht auch auf einen Minimalen Informations input ein. Es ist nunmal ein gerüst zum aufbauen und daraus lernen. Faktoren wie Player reads, Stats und Stacks -Table Image und dynamik und darauf basierende positionen wären in einer tabelle nicht mehr fassbar.
      Dementsprechend kann man mit mehr informationen bei gelegenheiten sagen dass das SHC zu tight oder zu loose ist und man anders spielen sollte.
      Hoffe des reicht als antwort will nicht unbedingt alle möglichkeiten aufzählen :D ...

      Frage 2: Poste eine Hand, die dir vor dem Flop Schwierigkeiten bereitet hat.
      hab ne ältere Hand gepostet weil ich nach längerem suchen keine gefunden hab wo ich preflop probleme hatte .... wenn mir eine auffällt trage ich sie nach.
      NL2 99

      Frage 3: Welche Equity besitzt du mit AKo gegen die Top-5%-Range, d.h. 88+, AJs+, KQs, AKo?

      Equity Win Tie
      MP2 46.32% 37.92% 8.41% AKo
      MP3 53.68% 45.27% 8.41% 88+, AJs+, KQs, AKo
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi...

      Hoffe des reicht als antwort will nicht unbedingt alle möglichkeiten aufzählen ...


      Nicht unbedingt alle, aber 1 oder 2 würde ich mir schon wünschen ;) . Ansonsten ist deine Antwort allerdings gut und spricht die wichtigsten Punkte an.

      Zu deiner Hand hat Achim ja schon etwas gesagt.

      Und Frage 3 passt soweit auch. A

      Also nochmal kurz ein oder 2 Spots in Frage 1 und dann auf zur dritten Lektion.
    • Tordus
      Tordus
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2012 Beiträge: 132
      gut dann setzt ich hier mal 2 spots ;)

      Tighte gegner,
      Steale ich viel aus late position wenn sie auf ne entsprechende samplesize über 66% fold2steal haben steale ich any 2
      wiederrum ist meine 3bet range kleiner so dass ich teilweise QQ auf overpair oder setvalue spiele

      loose gegner,
      steale ich weniger und bin vorsichtiger da durch die hohe range ich mich in schwierige spots einfinden kann
      dafür geht meine 3bet range nen bisschen auf und queens sind im berreich 3bet broke.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Ok passt, viel Spaß bei Lektion 3.
    • Tordus
      Tordus
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2012 Beiträge: 132
      Frage 1: Du hältst K:spade: Q:spade: . Welche Equity hast du vor dem Flop gegen 3:diamond: 3:club: ? Wie ändert sich deine Equity auf diesem Flop: J53? (Tipp: Das Equilab unterstützt dich bei dieser Aufgabe.)

      Equity Win Tie
      MP2 50.78% 50.40% 0.38% KsQs
      MP3 49.22% 48.84% 0.38% 3d3c


      Board:
      J:spade: 5:diamond: 3:spade:

      Equity Win Tie
      MP2 26.46% 26.46% 0.00% KsQs
      MP3 73.54% 73.54% 0.00% 3d3c



      Frage 2: Wie würdest du in der folgenden Hand agieren? (Denk daran, deine Entscheidung kurz zu erklären; es reicht nicht, einfach nur "Fold" oder "Call" zu posten!)

      No Limit Hold'em $2 (9-handed)

      Spieler und Stacks:
      UTG: $2.00
      UTG+1: $2.08
      MP1: $1.92
      MP2: $1.00
      MP3: $3.06
      CO: (Hero) $2.08
      BU: $2.00
      SB: $2.00
      BB: $1.24

      Preflop: Hero is CO with A:club: J:club:
      5 folds, Hero raises to $0.08, BU calls $0.08, SB folds, BB calls $0.06.

      Flop: ($0.25) 2:club: 6:diamond: 3:diamond: (3 players)
      BB checks, Hero checks, BU checks.

      Turn: ($0.25) 5:club: (3 players)
      BB checks, Hero bets $0.22, BU raises to $0.44, BB folds, Hero...?

      Also ich befasse mich mal nur mit der Entscheidung call oder fold auf dem Turn

      Wir haben 2 overcars und einen flushdrw auf dem board wo 4 schon die nutz gibt.
      Deswegen können wir schon davon ausgehen dass uns nur der Flush was bringt denn viele kombis hätten hier ein einfaches Toppair beat.
      22-66,54,A4 evt könnte man dazu noch overpairs miteinrechnen aber die würden meiner Meinung anch schon am Flop Action machen.

      Pot Odds
      0,91$ : 0,22$ - 4,14 : 1

      Odds
      durch die hohe warscheinlichkeit dass ein set in der Hand ist nehmen wir uns mal 2 outs weg dait sich das board nicht paired und unser schöner Flush an nem Fullhouse zerschmettert :f_biggrin: .

      (46-7) : 7 - 5,57 : 1

      vergleichen wir die Odds so sind die Pot Odds zu klein

      Im Pott sind [(5,57 - 4,14) x 0,22$ = 0,3146$] 0,32$ zu wenig drin

      nun muss man sich die frage stellen ob man das mit den implied odds berücksichtigen kann.

      Pot bis dahin 1,13 und wir müssen ihn irgendwie um 0,32$ aufstocken scheint erstmals einfach zu sein
      aber wir sind OOP ... und das ankommen des Flushes ist meistens ein ziemlicher action killer.
      Wir müssten min 0,32$ in Villian donken und es wäre die möglichkeit da dass er Foldet oder nur called
      daraus würden wir nicht den maximalen value rausziehen.
      Oder wir checken und hoffen darauf dass V. nicht nur behind checked sondern cbettet. Durch den check behind würden wir Bluffs indizieren und dem Spieler möglichkeit geben andere Hände zu Überspielen.
      Ich würde sagen dass V. eine größere Range cbettet als auf eine Donk called wobei nun mal die möglichkeit ist dass er nur behindchecked und wir kein value mehr extrahieren.

      Nun wäre beides Verständlich der Fold und der Call und wenn man keinen genauen Read auf den Gegner hat und sagen kann dass er die Karten die er am Turn bettet reigentlich schon Häufig zum SD bringt oder aggresiv Postflop spielt usw. wäre ich eher hier für einen Fold weil ein flush nun schon ziemlich scary ist und wir OOP spielen und dadurch nicht die möglichkeit haben leichter value aus dem spieler rauszuhohlen.


      Frage 3: Hast du Fragen zum Spiel nach dem Flop? Poste eine Hand und lass sie von anderen Mitgliedern und unseren Coaches bewerten.

      AJo




      Ui viel zu schreiben gewesen :D
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Also Frage 1 passt soweit.

      Also, wenn du mit 7 Outs rechnest, sagt das eigentlich aus, dass du deinem Gegner ausschließlich die Sets in die Range gibst, und nichts anderes. Ist das denn realistisch?

      Und wenn du dein Gegner ein Set halten siehst, siehst du ihn hier ein Set am River Folden?

      Bei deiner Hand würde ich es sehr gern noch sehen, dass du auf Ghostmasters Fragen eingehst.