Autopilot ohne Hirn vermeiden

    • hanz007
      hanz007
      Gold
      Dabei seit: 08.02.2010 Beiträge: 1.985
      Mir passiert es oft, dass ich ca. 200k Hände fast pures A-Game spiele und dann verfalle ich in den Autopilot und spiele Hirntotes Poker.
      Dadurch verliere ich dann immer etwas bis mir auffällt, dass ich scheisse spiele. Dann mache ich Pause und konzentriere mich wieder auf mein Game und es klappt auch wieder.

      Mir geht es dabei nicht um Downswings oder Badrun sondern ausschließlich um gedankeloses Poker. Wie kann ich es vermeiden in den Zustand zu geraten?
      Es ist ein Prozess der nicht an einem Tag innerhalb einer langen Session entsteht. Es geschieht oft, wenn ich jeden Tag meine 3std+ Poker und das so ab einem Monat.
      Dadurch mache ich mir meine Winrate gut kaputt.
  • 19 Antworten
    • Cruzzilla
      Cruzzilla
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2009 Beiträge: 841
      mal ne pause machen...
      kann dann zu
    • Kingbase
      Kingbase
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2007 Beiträge: 3.762
      Hatte das gleiche problem, lässt sich aber beim hardcore mutlitablen(8tische zoom) nicht vermeiden.
      Für mich war die lösung den autopiloten verbessern durch theorie und standartsituationen analysieren
    • HockeyTobi
      HockeyTobi
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2005 Beiträge: 23.227
      Hey hanz007,

      ich denke im Poker lernen Forum ist der Thread besser aufgehoben.

      Viele Grüße
      Tobi
    • Badaboombadabang
      Badaboombadabang
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2010 Beiträge: 1.767
      Ritalin, Redbull und Speed :coolface:

      Andere Lösung kenn ich jetzt nicht, außer halt Pause machen sobald dir Autopilot auffällt, aber sollte ja klar sein. Den komplett zu vermeiden sollte ohne besagte Hiflsmittel schwer sein, da das halt normal ist, dass man irgendwann den Fokus verliert.
    • JollyRoger183
      JollyRoger183
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2007 Beiträge: 8.874
      Bau doch ab und zu (1x pro Woche) diese sogenannten Intensivsessions ein. Wo du nur die Hälfte der Tische spielst (kA welche Variante du machst) aber halt 4 statt 8 oder 2 statt 4. Und dann jede Situation kommentierst.

      Hier raise ich weil, hier checke ich behind weil, hier habe ich keine valuebet mehr, hier kann ich bluffen weil.

      Ich denke autopilot darf man nicht falsch verstehen - es ist imo ein nützliches System unseres Gehirns, das aufgrund viele Erfahrung und dem skill muster wiederzuerkennen ohne großen Aufwand und dann die richtigen Entscheidungen zu treffen.

      Bei manchen ist autopilot halt abc-poker - bei anderen ist autopilot auch immer über eventuelle tricky exploits nachzudenken und A-game zu spielen.

      VIelleicht brauchst du auch wirklcih nur immer mal 3-4 Tage abstand um die Batterien wieder aufzuladen.
    • pg89
      pg89
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2008 Beiträge: 6.002
      Original von Badaboombadabang
      Ritalin, Redbull und Speed :coolface:

      Andere Lösung kenn ich jetzt nicht, außer halt Pause machen sobald dir Autopilot auffällt, aber sollte ja klar sein. Den komplett zu vermeiden sollte ohne besagte Hiflsmittel schwer sein, da das halt normal ist, dass man irgendwann den Fokus verliert.
      Hast du den op gelesen? :facepalm:

      Wieviel theorie machst du? Mir fällt es auf, dass ich leichter in den autopilot modus falle, wenn ich längere zeit keine oder wenig theorie gemacht habe. Wenn ich oft sessions reviewe oder hände bewerte, brennt sich das analysieren irgendwie ein und ich mache es auch ingame.
    • KTU
      KTU
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 24.01.2007 Beiträge: 6.231
      Ich stell mir immer den Timer auf 90min.
      Wenn ich super softe Tische hab, bleibe ich auf Sitout für 3min und falls möglich mach ich sonst 20min Pause.
      Ist aber offensichtlich sehr individuell. Ich kenn auch viele Spieler, die sich länger konzentrierne können. Must be nice
    • TBoombastic
      TBoombastic
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 30.09.2007 Beiträge: 1.289
      Hey ktu,

      Benutzt du eigentlich tiltbreaker? Oder schaffst du es wirklich nach 90 Minuten aufzuhören?
    • KTU
      KTU
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 24.01.2007 Beiträge: 6.231
      Ich benutze kein Tiltbreaker.

      Eigentlich freue ich mich oft auf die Pause. Dumm wirds nur wenn ich gerade einen betrunkenen Russen HU spiele und nicht quitten kann.

      Früher hatte ich eher das Problem, dass ich zu oft random gespielt. Also aus Langweile einfach Tische auf und bissl gedaddelt, da fehlte mir dann das professionelle Mindset hin und wieder beim Spielen.

      Darum plan ich sehr genau wann ich spiele.

      Benutzt du Tiltbreaker? Kannst du es empfehlen?
    • TBoombastic
      TBoombastic
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 30.09.2007 Beiträge: 1.289
      Ich hab mir letztens die trial gezogen und bin das gerade am testen. :D
      Du kannst bei dem Programm Pausen einstellen und viele andere coole Dinge.
      Ist wahrscheinlich für Spieler die gerne chasen sehr gut.
      Kenne das gut bei mir wenn es schlecht läuft das diese Sessions dann auch die längsten sind X(

      Was ich bei dem programm gut finde (läuft bei mir noch nicht ganz richtig) ist dass man Programme während des Spielens blockieren kann. Da kommt man gar nicht auf die Idee auf die Session stats zu achten bzw zu skypen. Sowas beeinflusst das spiel schon gewaltig.

      Also aufgrund dieser Funktionen würde ich es empfehlen! Kostet glaube ich $49.
      Bei interesse solltest dir ja mal trial downloaden. Diese Kannst du 15 Tage testen.
    • reiyser
      reiyser
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2009 Beiträge: 857
      Limit ausfsteigen. Dann spielste automatisch konzentriert
    • ZackBigPack
      ZackBigPack
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2009 Beiträge: 856
      Also ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass es extrem (!) hilft sich seine Hand laut vorzusagen und ebenfalls laut, praktisch mit sich selbst, zu diskutieren, was jetzt die beste Entscheidung für die Hand ist. So komme ich immer in the zone und Autopilot sollte Geschichte sein.
    • michaelg5pro
      michaelg5pro
      Bronze
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 2.628
      Original von reiyser
      Limit ausfsteigen. Dann spielste automatisch konzentriert
      Im Grunde ist das gar nicht so verkehrt. Der entscheidende Punkt ist meiner Meinung nach nämlich, das Bewusstsein. Ich würde mir beispielsweise ein Schild an den Monitor kleben, mit Denk-Anleitungen oder gar nur einem bloßem Hinweis. Wenn mann dann aber merkt: bringt auch nichts, dann fällt mir wirklich nur pausieren ein.
    • grinse1981
      grinse1981
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2008 Beiträge: 1.252
      probier es mal mit autogenen training
    • Plajer1
      Plajer1
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2011 Beiträge: 1.411
      Original von grinse1981
      probier es mal mit autogenen training
    • backdoorgushot
      backdoorgushot
      Silber
      Dabei seit: 27.10.2007 Beiträge: 2.811
      Original von Plajer1
      Original von grinse1981
      probier es mal mit autogenen training
      #

      konzentration und kontemplation ftw
    • narcololol
      narcololol
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2010 Beiträge: 14
      Ist autogenes training wirklich so effektiv? Ich muss zugeben dass ich mich noch nicht sehr viel damit beschäftigt habe, aber dem ganzen haftete doch etwas esoterisches an, oder?
    • TheLegend142
      TheLegend142
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2007 Beiträge: 2.220
      Original von narcololol
      Ist autogenes training wirklich so effektiv? Ich muss zugeben dass ich mich noch nicht sehr viel damit beschäftigt habe, aber dem ganzen haftete doch etwas esoterisches an, oder?
      Kann die Empfehlung von KTU + Autogenes Training oder Hypnose vor dem Spiel nur wärmens empfehlen.

      Kannst z.B. sowas nutzten. http://bethearrow.de/innerzone-of-excellence/
    • eroticjesus
      eroticjesus
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2009 Beiträge: 4.875
      Ich hab neulig mal spaßenshalber autogenes Training gemacht, ich war ziemlich zermatscht im Kopf vor der "Einheit" durchs grinden, RL usw. das hat nen ziemlich guten Schub gegeben, ich kann das definitiv empfehlen.

      @OP: besorg dir Mental Game of Poker von Jared Tendler, halte dich daran und der Autopilot wird zwar da bleiben, sich aber longterm verbessern, man muss ihn nur mit trainieren indem man halt permanent an sich (also an seinem Skill + mental Game) arbeitet. Das weiter auszuführen würde den Rahmen sprengen, wie schon erwähnt, Autopilot ist nicht schlecht, ausser er funktioniert nicht so gut (hab btw. das gleiche Problem und arbeite atm dran, die Konzepte in dem Buch helfen enorm).