Deutscheninvasion an den Beginnertables

    • Jaros
      Jaros
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2006 Beiträge: 4
      Also in der Beginnersektion ist es ja extrem:

      bei den 10er Tables sind 0,05/0,10 sind Nachmittags bis Abends (die typische Amizeit 0-4 Uhr hab ich noch nicht so gespielt...) fast ausschließlich deutsche Spieler anzutreffen. Durchschnittlich so 8 oder 9 von 10 Spielern.

      Sind die alle von pokerstrategy? Gibt es andere Pokerseiten für Deutsche, die gerade großen Aufschwung verzeichnen?

      Hab auch so das Gefühl, dass diese Spieler recht gut spielen bzw. so wenige Karten spielen etc. als könnten sie auch glatt nach Startinghand spielen.

      Ich halte mich streng an die Regeln und muss sagen: es ist schon hart. Aber das wäre ja nicht verwunderlich, wenn ich nur gegen unsereins spiele und nicht gegen amerikanische Glücksritter, die nach Gefühl und nicht nach Wahrschienlichkeiten und Chart spielen.

      Wie gehts euch so?

      Hab aus Interesse mal bei den Regulären 0,05/0,10 Tables (Danke für den Hinweis: Meine 0,5/1 Tables) reingeschaut: Und oh großes Wunder, dort sind tatsächich mehr ausländische Spieler.
  • 22 Antworten
    • TaZz
      TaZz
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2006 Beiträge: 10.665
      es gibt keine regulären 0,05 / 0,10 tables...
      das kleinste limit regular ist 0,5 / 1, fixed limit natürlich...
    • Phoe
      Phoe
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 6.668
      2 sachen, ja es sind fast alle deutsch, aber wo gibts "normale" 0,05/0,1$ tische, bei PP gibts das nicht, da is NL 0,1/0,25$ das niedrigste und Fixed is es 0,5/1$.
      Andere große Poker communitys gibts nicht, also nicht in dem ausmass in deutschland, aber global gesehen müsste die größte http://www.twoplustwo.com sein
    • Jaros
      Jaros
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2006 Beiträge: 4
      oh stimmt, habt recht. hab mich auf eine Kommastelle verguckt. Wollte da nur kurz reinschaun, wie es da verhält.

      hmm, hast du in deinem Link ein "s" vergessen? plu=plus?
    • svenna1980
      svenna1980
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2006 Beiträge: 83
      Ja recht hast du! Ich finde es lohnt sich nicht mehr auf den beginner tables auf Party Poker zu spielen, da dort nun wirklich fast ausschließlich Deutsche spielen. Dem Stil nach zu berurteilen, sie spielen fast alle tight- agressive, müssten das alles Leute von pokerstrategy sein. Und diese Tatsache wiederum beißt sich ja mit dem Grundsatz,dass man sich nicht mit Gleichstarken messen soll, sondern gegen Fische spielen soll um einfach einen Vorteil zu haben. Mich macht diese Entwicklung jedenfalls nicht glücklich...
    • Erzwolf
      Erzwolf
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.470
      Ich finde diese Entwicklung glücklich und sie war absehbar. Wer da durchkommt, hat die Chance seinen Lebensunterhalt mit Pokern zu verdienen. Wer da scheitert auch, aber er muss nun so langsam anfangen clever zu sein.
    • PsyMaster
      PsyMaster
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 2.219
      Also ich hab am Anfang - d.h. nach dem Wechsel von PokerStars zu PartyPoker - um 110$ rumgekrebst - von anfangs 125$. Nach einiger Zeit wurden die Deutschen immer mehr, bis ich zu guter letzt auf allen Limits Minus hatte, da die alle TAG-spielen, und zu jeder erdenklichen Tageszeit PP beherrschen und übervölkern. Ich als Anfänger seh da keine Chance. Meine BR steht jetzt bei ca. 40$. Ich weiss ehrlich gesagt nicht, was ich da eigentlich noch machen soll, es geht seit Stunden und Aber-Stunden NUR bergab - trotz SHC-Treue. Mit AJ
      und A im Flop braucht man nach einer Bet schon fast nicht mehr mitzugehen
      - etwas übertrieben, ich weiss. Ich hab jetzt auf einer anderen Pokerseite etwas $ eingezahlt und da gehts ohne Probleme bergauf. Ich glaub, ich erspiel mir da erst mal eine BR für höhere Limits .. und wechsel dann wieder zu PP 0,5/1 . Die Tische sind auf jeden Fall spielbar, jedoch seh ich 0 Chance um die BR auf PP zu erspielen. Wer das dennoch schafft, maschiert wohl mit Leichtigkeit zu mindestens 3/6 durch und kann ad hoc von Pokern leben...
    • staz73
      staz73
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2006 Beiträge: 55
      Mir geht es da ähnlich. Deshalb habe ich mich auch entschieden auf PS weiter zu spielen.
    • Adorno
      Adorno
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 857
      Ist wirklich extrem...!
      Sogar heute nachts um halb 4 waren auf den Beginnertischen (0.05/0.1, 0.1/0.2) fast nur Deutsche dran!!
      Fand ich absolut erstaunlich! Der Tisch mit den meisten Ausländern war einer mit 3 - d.h. es waren 7 (!!) Deutsche dran - und das um die Zeit!

      Das Dumme ist nun halt noch, dass Ausländer nicht gleich Fish bedeuten muss... Die besten Tische, die ich erwischen konnte, hatten Durchschnitts-VPIPs zw. 25 und 30. Dazu noch leider kaum Karten (nach SHC gespielt und selbst einen VPIP-Wert von 13 bei ca. 500 Händen), gemischt mit einigen schlechten Flops -> und schon geht die BR um etwa 5$ nach unten...

      nach Analyse sämtlicher Hände würd ich mir von den 5$ etwa 1-1,5$ zuschreiben, die ich fehlerhaft gespielt habe.
    • BaiMangal
      BaiMangal
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2006 Beiträge: 4
      Jupp,

      kann ich mich leider nur anschliessen.

      Jetzt seit 11 Uhr nur Deutsche.

      Ist z.K.

      Liebe Pokerstrategy.de Macher, ihr werdet die Schiene nicht mehr unendlich lang fahren können, denn die sogenannten "Fische" sind und bleiben jetzt WIR! Und zwar für Leute aus den eigenen Reihen.....

      Pokerstars war besser.... die Scheiss 50$ reizen jetzt jeden Vollidioten zum Pokern weil er sich denkt er wird instant reich oder kann sich die auszahlen lassen...
    • incognito
      incognito
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 2.728
      Original von BaiMangal

      Pokerstars war besser.... die Scheiss 50$ reizen jetzt jeden Vollidioten zum Pokern weil er sich denkt er wird instant reich oder kann sich die auszahlen lassen...
      aber wenn du gegen diese "vollidioten" nicht gewinnen kannst, solltest du das pokern vielleicht sein lassen...
    • HAVVK
      HAVVK
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2005 Beiträge: 18.321
      die Scheiss 50$ reizen jetzt jeden Vollidioten zum Pokern weil er sich denkt er wird instant reich oder kann sich die auszahlen lassen...


      Um es nochmal auf den Punkt zu bringen: früher haben ca. 10% der Spieler die mit 5$ bei PokerStars angefangen haben den Sprung zu PartyPoker mit erspielten 25$ oder mehr geschafft.
      Jetzt spielen 100% mit 50$ bei PartyPoker. Davon schaffen auch nicht viel mehr als früher den "Sprung", also sagen wir mal eine rasch wachsende Bankroll und nach <= 45 Tagen ein sicheres Spiel auf 0.5/1 mit >=300$.

      Mit anderen Worten, es gibt auch jetzt wieder circa 10%, denen durch die neue Politik eine ordentliche Auswahl an Fischen geboten wird (tja, ps.de-Fische eben). Dann gibt es noch ein paar bei denen es ein bißchen später Klick macht, die aber besser spät als nie vom Fisch zum Hai werden. Und dann gibt es halt Fische. Diejenigen, die sich über zu viele Deutsche an den Tischen beschweren, gehören selten zu den 10%. Klingt komisch, ist aber so.
    • DonBlech
      DonBlech
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2005 Beiträge: 2.182
      Jetzt noch mein Senf: Ich sitze gerade auch mit einer Menge Deutschen an einem 0.25/00.50 - Beginnertisch - aber: An das PS.de - SHC hält sich kaum einer! Entweder sind die nicht von PS.de, oder aber sie spielen undiszipliniert, aus welchem Grund auch immer.

      Gruß,

      Don
    • Sascha26
      Sascha26
      Black
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 2.177
      @Mangal

      Matthias hat uns eindrucksvoll gezeigt wie man Geld in den Micros macht. Und eins kann ich dir sagen, es gibt genügend Deutsche in den Micros die Pokern wie es ihnen gerade gefällt und keineswegs nur nach SHC spielen obwohl sie es kennen. Die Erfahrung hab ich selbst schon gemacht. Dein Argument: "die Scheiss 50$ reizen jetzt jeden Vollidioten zum Pokern weil er sich denkt er wird instant reich oder kann sich die auszahlen lassen.." Ist ja im Gegenteil ein Argument für dich weiter auf PP zu bleiben. Denn Idioten beim Pokern sind nunmal Fische und die willst du ja haben oder ?

      Gib einfach nicht auf. Sei besser wie die anderen und schon wirds bergauf gehen ;-)

      Gruß

      Sascha26
    • Schalle
      Schalle
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2005 Beiträge: 1.332
      Ein Vorteil hat es doch, deine Gegner sind leichter zu lesen. Wenn du gut mit der SHC vertraut bist weißt du ungefähr was sie haben. Hinzu kommt das viele an den tighten Tischen versuchen die blinds zu stealen.
      Ich hab mich langsam dran gewöhnt und endlich kommen die Kenntnisse aus "Internet Texas Holdem" zur Anwendung ;)
    • bonifaz
      bonifaz
      Bronze
      Dabei seit: 19.11.2005 Beiträge: 1.149
      Mit anderen Worten, es gibt auch jetzt wieder circa 10%, denen durch die neue Politik eine ordentliche Auswahl an Fischen geboten wird (tja, ps.de-Fische eben). Dann gibt es noch ein paar bei denen es ein bißchen später Klick macht, die aber besser spät als nie vom Fisch zum Hai werden. Und dann gibt es halt Fische. Diejenigen, die sich über zu viele Deutsche an den Tischen beschweren, gehören selten zu den 10%. Klingt komisch, ist aber so.


      So ist es. Und nachdem man beim Quiz, lt. Korn, bereits 7 Fehler machen darf, werden die Fische nicht aussterben ;)

      Jetzt noch mein Senf: Ich sitze gerade auch mit einer Menge Deutschen an einem 0.25/00.50 - Beginnertisch - aber: An das PS.de - SHC hält sich kaum einer! Entweder sind die nicht von PS.de, oder aber sie spielen undiszipliniert, aus welchem Grund auch immer.


      Und das ist auch in den unteren Limits so. Erst preflop tight, dann wird irgendwann der SHC verbrannt- oder so, keine Geduld eben. Postflop scheren sich viele einen Dreck um Odds & Outs. Man könnte sich doch soooo aufregen über 2-Out-Lucker am River, aber es ist viel zu schön zu sehen wie viel Profit auf diesen Tischen möglich ist :P
    • Kai2011
      Kai2011
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 17
      mich stört das 0, und ich spiele erst seit knapp 3-4 Wochen Poker und bin damit definitiv noch absoluter Anfänger,
      aber ich spiele positiv, viele der deutschen spielen vielleicht SHC, aber einige werden davon schnell ungeduldig und spielen auch schlechtere Hände.

      Hinzu kommt, das viele post-flop meinem Verständniss der Einsteigersektion nach falsch oder fehlerhaft spielen.
      ich kann damit gut leben, außerdem wer sich da auf dauer durchsetzt, der kann auch nur auf dauer Geld mit Poker verdienen.

      ob ich da mal zugehören werde ka, vielleicht vielleicht auch nicht, ich probier es und wenn es schief geht gebe ich es halt auf.
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Gerade zur Zeit, wo unser Quiz relativ einfach ist, kommen massenweise schlechte deutsche Spieler an die Tische.

      Zudem sollte euch auch klar sein, dass nur weil jemand nach SHC spielt, er noch *lange* kein guter Spieler ist.
    • KOLOSSOS
      KOLOSSOS
      Global
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 932
      Also man muss einfach sich halt nur an die SHC halten und beim Flop ebend die richtigen Moves machen.....
      Ich glaub das mit der Angst von Pokerstregy-Spielern ist einfach zu hoch.
      Denn nicht alle, die mitspielen, machen die richtigen Moves oder treffen alle das gleiche im Flop ;)
      Eigentlich vereinfacht das die Sache doch nur, wenn man gegen Spieler von PS spielt. Da weiß man anhand deren Reaktion woran man ist... ;)
      Versteht ihr was ich meine...? ;)
    • Macc
      Macc
      Global
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 1.607
      Turn und River gibts auch noch. :P
    • 1
    • 2