Im Big Blind im Minus

    • Ubilam
      Ubilam
      Bronze
      Dabei seit: 07.06.2009 Beiträge: 195
      Hallo,

      ich hoffe mal das ist der richhtige Thread.
      Mein Problem:

      Ich sehe in meinem Holdem Manager 1 im Fenster: Position, dass ich dick im Minus bin :s_cry: , wenn ich im Big Blind sitze und ein Hand spiele oder nicht spiele. In den anderen Positionen bin ich überall im plus. Vielleicht folde ich zu viel im Big Blind?
      Was soll ich ändern?

      Ich spiele NL, 4 shorthanded, NL 10 shorthanded
      11107 Hände gespielt. (Big Blind)

      Meine Stats im Big Blind:

      Vpip%: 15, 8
      PFR%: 7,6
      3Bet%: 4,7
      WTSD%: 24,5
      W$SD%: 49,0
      Agg: 3,17
      Agg%: 28,6


      Was soll ich ändern?


      Vielen Dank für eure Antworten.
  • 17 Antworten
    • everyoneissolid
      everyoneissolid
      Gold
      Dabei seit: 13.03.2011 Beiträge: 2.651
      wenn du alles foldest im bb ist deine wr im bb -100bb/100hands
      poste mal deine wr, -30bb/100 ist glaub ich ganz ok
      deine stats sind zu tight für sh
    • MrNewton83
      MrNewton83
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2008 Beiträge: 373
      Ganz normal das du im Blind im Minus bist.
    • habeichja
      habeichja
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2007 Beiträge: 7.053
      Dein GAP zwischen VPIP und PFR ist zu hoch.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Es wäre ungewöhnlich, wenn du nicht im Minus bist. Ich kenne nur zwei Spieler persönlich, die über eine nennenswerte Samplesize es geschafft haben in den Blinds mit positiven Winnings zu spielen ;)

      Der Witz ist ja grade, dass die Blinds in Holdem der einzige Grund sind, wieso du ein andere Hand als Aces spielst und die Bedeutung der Blinds vielen Spielern nicht bewusst ist.

      Grundsätzlich läuft Geld im Uhrzeigersinn zum BU und der hat die Möglichkeit das Geld dort aufzuhalten (wieso das so ist, erläutere ich jetzt mal nicht^^). Daher haben die meisten Spieler auch im BU die höchste Winrate.

      1. Aus dem BU die Blinds anzugreifen ist das profitabelste Geschäft neben Fischexploiting. Ich coache häufiger Spieler (Beginner), die mit 20% - 25% Buttonopenraisefrequenzen rumhantieren. Der BU ist so wertvoll, dass du jede Opportunität mitnehmen solltest, solange sie auch nur hauchdünn +EV ist.

      Ausgelassene Opportunitäten in Poker sind im Prinzip gleichzusetzen mit Verlust. Viele Spieler sind breakeven oder slightly loosingplayer, weil sie zuviele Möglichkeiten auslassen und letztendlich ihre Winrates in UTG, MP, CO und BU, die Verluste in den Blinds nicht überkompensieren können.


      => d.h. im ersten Schritt ist es gar nichtmal so wild in den Blinds dick im Minus zu sein (solange du nicht im BB mehr als 100bb/100 verlierst und und im sb 50bb/100), sondern sich darüber klar zu werden, dass der Angriff der Blinds (neben Fischexploiting) essentiell ist.

      So ab NL100 wissen viele Regs darüber auch bescheid und aus dem Grund sind dort auch die Preflopdynamiken und Postflopdynamiken aggressiver, weil sich viele Spieler nicht mehr die Blinds so einfach wegnehmen lassen und aktiv etwas dagegen unternehmen. Auf den Micros passiert das nicht in ausreichend hoher Frequenz und daher Angriff ;)

      2. In den Blinds selber ist die Halbierung der Verluste schon ein ziemlicher Gewinn. Es gibt grobe Richtwerte, die man erreichen sollte (ich glaub das im BB irgendwas um die 30bb/100 und im SB um die 15 - 20bb/100 VERLUST - kann mich jetzt auch täuschen; wenn ich Glück habe, dann habe ich die Zahlen irgendwo notiert) langfristig.

      Es ist aber schwierig grade OOP, weil du deine Range dort für solche Zahlen deutlich erweitern musst und viele deutlich marginalere Entscheidungen treffen musst. Wenn jetzt aber deine Gegner überhaupt nicht aktiv genug deine Blinds angreifen, dann gibt es auch überhaupt keinen Grund dort sonderlich aktiver zu werden. Greif lieber selber an ;)
    • crameLBON
      crameLBON
      Gold
      Dabei seit: 26.06.2007 Beiträge: 4.913
      Original von habeichja
      Dein GAP zwischen VPIP und PFR ist zu hoch.
      das sind nur seine stats im BB.
    • Confrere
      Confrere
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2005 Beiträge: 1.123
      Im BB ist man immer im Minus, da du ja zwangsweise die blinds setzen musst.
      Wenn du im SB sogar im Plus bist, dann ist das ein super Ergebnis.
    • habeichja
      habeichja
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2007 Beiträge: 7.053
      Original von lemarcGER
      Original von habeichja
      Dein GAP zwischen VPIP und PFR ist zu hoch.
      das sind nur seine stats im BB.
      ups sry
    • Ubilam
      Ubilam
      Bronze
      Dabei seit: 07.06.2009 Beiträge: 195
      Im SB bin ich auch im Minus nicht so hefitg wie im BB.
      SB: Minus 12,85 bb/100
      BB: Minus 39,12 bb/100

      Was soll ich den jetzt machen?
    • Face12
      Face12
      Black
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 4.756
      Original von Ubilam
      Im SB bin ich auch im Minus nicht so hefitg wie im BB.
      SB: Minus 12,85 bb/100
      BB: Minus 39,12 bb/100

      Was soll ich den jetzt machen?
      Hast du eigentlich gelesen was die anderen geschrieben haben?

      Du zahlst 1 BB jede Hand die du im BB bist, also 100 BB pro hundert Hände, wenn du jetzt also nur 40 BB / 100 Hände verlierst ist das ein gutes Ergebnis, weil du spielerisch 60 BB wettgemacht hast. Mit diesem Wert kann man auf jeden Fall Winning Player sein. Gleiches gilt für den SB, wo du einen Erwartungswert von -50BB/100 auf -13 drücken konntest. Wenn du dennoch keinen Gewinn macht, liegt das in erster Linie an deinem Spiel in anderen Positionen, siehe Ghostmasters Post.
    • contfold
      contfold
      Black
      Dabei seit: 24.09.2007 Beiträge: 6.507
      Original von Ghostmaster
      Ich kenne nur zwei Spieler persönlich, die über eine nennenswerte Samplesize es geschafft haben in den Blinds mit positiven Winnings zu spielen ;)
      wat. wer und auf welchen stakes?
    • everyoneissolid
      everyoneissolid
      Gold
      Dabei seit: 13.03.2011 Beiträge: 2.651
      Original von contfold
      Original von Ghostmaster
      Ich kenne nur zwei Spieler persönlich, die über eine nennenswerte Samplesize es geschafft haben in den Blinds mit positiven Winnings zu spielen ;)
      wat. wer und auf welchen stakes?
      iirc hat sim87 mal damit gebraggt im (small)-blind winner zu sein :f_cool:
    • robbyttt
      robbyttt
      Bronze
      Dabei seit: 10.12.2006 Beiträge: 1.634
      Original von Ubilam
      Im SB bin ich auch im Minus nicht so hefitg wie im BB.
      SB: Minus 12,85 bb/100
      BB: Minus 39,12 bb/100

      Was soll ich den jetzt machen?
      was soll das getrolle, es wurde über dir schon erklärt
    • Ubilam
      Ubilam
      Bronze
      Dabei seit: 07.06.2009 Beiträge: 195
      Original von Face12
      Original von Ubilam
      Im SB bin ich auch im Minus nicht so hefitg wie im BB.
      SB: Minus 12,85 bb/100
      BB: Minus 39,12 bb/100

      Was soll ich den jetzt machen?
      Hast du eigentlich gelesen was die anderen geschrieben haben?

      Du zahlst 1 BB jede Hand die du im BB bist, also 100 BB pro hundert Hände, wenn du jetzt also nur 40 BB / 100 Hände verlierst ist das ein gutes Ergebnis, weil du spielerisch 60 BB wettgemacht hast. Mit diesem Wert kann man auf jeden Fall Winning Player sein. Gleiches gilt für den SB, wo du einen Erwartungswert von -50BB/100 auf -13 drücken konntest. Wenn du dennoch keinen Gewinn macht, liegt das in erster Linie an deinem Spiel in anderen Positionen, siehe Ghostmasters Post.

      Ja hab ich gelesen. Ich habe den Post von Ghostmasters erst mal par mal lesen müssen bis ich es verstanden hab. Deine Erklärung war auch sehr verständlich. Danke. In den anderen Positionen bin ich im Plus.
      Ich hab gedacht da gibts trotzdem mehr Möglichkeiten/ Denkanstöße wie man die Werte noch drücken könnte. Sollte ich meine Stats im BB ändern?
    • niceup1
      niceup1
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2012 Beiträge: 447
      ?(
      :f_eek:
      :D

      11k Hände sind überhaupt keine Sample, ich hab im auf 10k Hände +10bb/100 weil man da halt mal paar dicke Hände gewonnen hat.

      Ob du deine Stats ändern sollst kann man ebenso nicht sagen auf die Sample, und ohne etwas über deine Postflopskills zu kennen
    • Ubilam
      Ubilam
      Bronze
      Dabei seit: 07.06.2009 Beiträge: 195
      Original von niceup1
      ?(
      :f_eek:
      :D

      11k Hände sind überhaupt keine Sample, ich hab im auf 10k Hände +10bb/100 weil man da halt mal paar dicke Hände gewonnen hat.

      Ob du deine Stats ändern sollst kann man ebenso nicht sagen auf die Sample, und ohne etwas über deine Postflopskills zu kennen
      Im BB 11107 Hände.
    • niceup1
      niceup1
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2012 Beiträge: 447
      Achso!
    • Face12
      Face12
      Black
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 4.756
      Original von Ubilam
      Original von Face12
      Original von Ubilam
      Im SB bin ich auch im Minus nicht so hefitg wie im BB.
      SB: Minus 12,85 bb/100
      BB: Minus 39,12 bb/100

      Was soll ich den jetzt machen?
      Hast du eigentlich gelesen was die anderen geschrieben haben?

      Du zahlst 1 BB jede Hand die du im BB bist, also 100 BB pro hundert Hände, wenn du jetzt also nur 40 BB / 100 Hände verlierst ist das ein gutes Ergebnis, weil du spielerisch 60 BB wettgemacht hast. Mit diesem Wert kann man auf jeden Fall Winning Player sein. Gleiches gilt für den SB, wo du einen Erwartungswert von -50BB/100 auf -13 drücken konntest. Wenn du dennoch keinen Gewinn macht, liegt das in erster Linie an deinem Spiel in anderen Positionen, siehe Ghostmasters Post.

      Ja hab ich gelesen. Ich habe den Post von Ghostmasters erst mal par mal lesen müssen bis ich es verstanden hab. Deine Erklärung war auch sehr verständlich. Danke. In den anderen Positionen bin ich im Plus.
      Ich hab gedacht da gibts trotzdem mehr Möglichkeiten/ Denkanstöße wie man die Werte noch drücken könnte. Sollte ich meine Stats im BB ändern?
      Man könnte noch ein Ticken mehr defenden, grad gegen Late-Open, aber nur wenn du dich postflop sicher fühlst, sonst kann das schnell nach hinten losgehen.