Poker Leidenschaft trotz Geldspiel Abneigung

    • xFoxeATx
      xFoxeATx
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2012 Beiträge: 46
      Der Titel mag jetzt komisch erscheinen aber ich möchte wissen ob es anderen ähnlich geht wie mir.

      Und zwar bin ich Student und somit eigentlich immer knapp bei Kasse. Mit Poker hab ich schon vor vielen Jahren (noch vor Volljährigkeit^^) begonnen und es hat mich immer fasziniert. Die Mischung aus Können, Mathematik und Glück machen es zu einem sehr interessanten "Sport". Wie so viele habe ich mich zu Beginn total reingesteigert und mich mit Bankroll & Co beschäftigt.

      Nachdem ich meine ersten Live-Turniere gespielt habe, ging mein Interesse an Online Poker mehr oder weniger verloren. Die Limits sind aber für meine Umstände sehr hoch. Ich war zwar ein Winning Player aber die Unsicherheit meiner Finanzen hat mich irgendwann gebremst.

      Seit meinem letzten Turnier ist nun fast 1 Jahr vergangen und ich würde wirklich gerne wieder Pokern aber ich bekomme irgendwie ein schlechtes Gewissen wenn ich daran denke ein Buy-in zu bezahlen, das eigentlich zu hoch für meine Verhältnisse ist. Und generell bin ich eigentlich kein Freund von Geldspielen. Roulette und ähnliches haben mich eigentlich noch nie interessiert.

      Habt ihr da vl den ein oder anderen Tipp? z.B. ein bisschen Geld zu "investieren" und dann zumindest mit +-0 auf lange Sicht als Hobby spielt? (da man ja mal Winning Player war sollte es kein Problem sein)
  • 10 Antworten
    • cameljokey
      cameljokey
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2011 Beiträge: 2.247
      Staking Forum. Wenn man nachweisen kann, dass man winningplayer ist, sollte es kein Problem sein.
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.734
      Ich verstehe ehrlich gesagt dein Problem nicht. Du nimmst Betrag X (z.B. 50€), den du entbehren kannst und ab dann ist das für dich Playmoney, welches nicht mehr zu deinem Geld zählt. Mit dem Playmoney kannst du dann versuchen dich nach oben zu arbeiten. Wenn du gar kein Geld entbehren kannst, dann entweder Freerolls spielen oder gar nicht.

      Ist eben so als ob du eine Kinokarte kaufst. Das Geld ist einfach erstmal "weg". So kommst du auch gar nicht in die Lage über deine Verhältnisse zu spielen. Darfst nur nicht dir sagen, wenn du irgendwann mal ein Stack (z.B. 25€) verlierst, was du im wirklichen Leben damit hättest machen können.

      -> 50€ kostet für gewöhnlich auch ein PC Spiel, sehe es also als genau das an.
    • 2Girls1TAG
      2Girls1TAG
      Gold
      Dabei seit: 21.01.2012 Beiträge: 1.897
      Zahl doch einfach 100Euro ein und spiel nl2 nl5. Ist ja jetzt nicht die Welt. Wenn man pokern will zahlt man halt ein wenig, ansonsten spiel mit spielgeld. Und wenn du winningplayer sein solltest wirst auf nl2/5 deine 100Euro schnell verdoppeln und kannst dir dann wieder 100auscashen, wenn nicht weisst du das du scheisse bist und hörst auf .
    • xFoxeATx
      xFoxeATx
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2012 Beiträge: 46
      Ok danke erstmal für die schnellen Antworten.

      Ich denke mein größtes Problem ist, dass ich Live-Spieler bin und nur 1-2x pro Woche Zeit für Poker habe. Wenn ich nun Online z.B. 100€ einzahle, müsste ich, um Live halbwegs sicher spielen zu können, sagen wir mal auf 1000€ rauf. Bei meinem eher geringen Zeitaufwand wird verzehnfachen doch ewig dauern.

      Aber da scheint kein Weg daran vorbeizugehen.

      Staking Forum. Wenn man nachweisen kann, dass man winningplayer ist, sollte es kein Problem sein.


      Damit habe ich mich bis jetzt noch nicht beschäftigt, aber ich denke ich hab dafür nicht genügend Nachweise. (es sei denn mein ehemaliges Standard Card Casino kann mir die History geben^^)

      Was mich noch interessieren würde: Gibt es viele hier, die aus Leidenschaft spielen und für die Geld eher ein bitterer Beigeschmack ist (natürlich Unabhängig davon ob man bis jetzt Winning oder Losing Player war)?
    • ChrisA3
      ChrisA3
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2005 Beiträge: 6.481
      Gibt doch so Sachen wie Sachpreisturniere oder Poker-Ligen wo mit minimalem/keinem Einsatz gespielt wird. Vielleicht wär das was für dich.
    • Xenomystus
      Xenomystus
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2006 Beiträge: 4.039
      wenn du bisher nur live gespielt hast, wirst du online wahrscheinlich (ohne erstmal einiges an Theorie nachzuholen) sowieso kein winning player sein... bei Turnieren kann es mit Glück aber auch schnell nach oben (und nach unten) gehen, die Varianz ist halt hoch...
      Wenn du nicht einiges an Geld über hast zum pokern sehe ich aber wenig Alternativen zum online 100€ oder so einzahlen und mit den 1$ Turnieren (oder sngs) anzufangen...
      Die einzige Alternative die mir noch einfällt: du spielst mit Freunden oder so in einer privaten Runde, wo ihr buyin etc. selbst festlegen könnt... aber sowas ist dann halt auch einfach nur zum Spaß und nicht zum Geld gewinnen...
    • Zocker007
      Zocker007
      Global
      Dabei seit: 20.04.2005 Beiträge: 1.776
      Original von xFoxeATx


      Was mich noch interessieren würde: Gibt es viele hier, die aus Leidenschaft spielen und für die Geld eher ein bitterer Beigeschmack ist (natürlich Unabhängig davon ob man bis jetzt Winning oder Losing Player war)?
      Yep.

      Ich hab fast ausschließlich 0.02/0.04 FL gespielt. Just for fun, immer noch von Korns 5$.
      Aber das ganze Aufstiegs- und Kohlemachengedöns interessiert mich nicht.
    • xFoxeATx
      xFoxeATx
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2012 Beiträge: 46
      Original von ChrisA3
      Gibt doch so Sachen wie Sachpreisturniere oder Poker-Ligen wo mit minimalem/keinem Einsatz gespielt wird. Vielleicht wär das was für dich.
      Ja sowas in die Richtung wär gut. Konnte ich bis jetzt nirgends finden aber werd mich mal genauer umsehen.

      Original von Xenomystus
      wenn du bisher nur live gespielt hast, wirst du online wahrscheinlich (ohne erstmal einiges an Theorie nachzuholen) sowieso kein winning player sein... bei Turnieren kann es mit Glück aber auch schnell nach oben (und nach unten) gehen, die Varianz ist halt hoch...
      Wenn du nicht einiges an Geld über hast zum pokern sehe ich aber wenig Alternativen zum online 100€ oder so einzahlen und mit den 1$ Turnieren (oder sngs) anzufangen...
      Die einzige Alternative die mir noch einfällt: du spielst mit Freunden oder so in einer privaten Runde, wo ihr buyin etc. selbst festlegen könnt... aber sowas ist dann halt auch einfach nur zum Spaß und nicht zum Geld gewinnen...


      Online Erfahrung ist da, aber da reizen mich eigentlich immer nur diese Riesen-Turniere mit 1000+ Spielern, da man die ja (abgesehen von WSOP) Live nicht findet. Erfolge waren Online aber immer nur mäßig bis kaum vorhanden muss ich zugeben, da es sich doch stark von Live unterscheidet und mir schnell die Lust vergeht wenn ich stundenlang alleine vor dem Bildschirm sitze.

      Mit Freunden hab ich versucht, aber das ist meist ein riesen Aufwand und mehr als 6-7 Spieler konnte ich noch nie zusammenholen.
    • rudimente
      rudimente
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2008 Beiträge: 896
      hier bekommst ein paar $ zum pokern umsonst:
      http://de.pokerstrategy.com/free-poker/
    • Trigger1201
      Trigger1201
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2006 Beiträge: 3.852
      Original von xFoxeATx
      Online... da reizen mich eigentlich immer nur diese Riesen-Turniere mit 1000+ Spielern... mir schnell die Lust vergeht wenn ich stundenlang alleine vor dem Bildschirm sitze.
      Original von xFoxeATx
      Ich denke mein größtes Problem ist, dass ich Live-Spieler bin und nur 1-2x pro Woche Zeit für Poker habe.
      Online:
      Freerolls zB bei Pokerstars oder SnG's. Turniere gibts in vielen Varianten und mit großer Teilnehmeranzahl. Wenn du keinen Bock mehr hast, machste Rechner aus und fertig.

      Live:
      Hake mal bei Studentenclubs nach, vielleicht wirste da fündig.