FL SH Gewinnquote

    • webfuchs
      webfuchs
      Gold
      Dabei seit: 10.01.2012 Beiträge: 164
      Seit circa einem halben Jahr spiele ich FL SH. In den ersten drei Monaten betrug die Gewinnqoute, also die Anzahl meiner gewonnenen Hände, im Monatsdurchschnitt ziemlich genau 15,5 %. In diesem Zeitraum habe ich auch gut Gewinn gemacht.

      Seit Oktober jedoch geht meine Gewinnquote langsam aber sicher zurück. Zuerst auf 15,0 %, dann im November auf 14,3 % und im Dezember beträgt Sie 14,4 %. Diese Woche sogar nur 13,4 %. Und natürlich habe ich seit Oktober keinen Gewinn mehr.

      Deshalb nun meine Frage, wie hoch ist denn eure monatliche Gewinnquote. Vielleicht bin ich trotz meiner 14,4 % einfach nur grottenschlecht.
  • 30 Antworten
    • Pulow
      Pulow
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2006 Beiträge: 726
      diese statistik hab ich noch nie betrachtet und wüsste auch garnicht wo ich sie nachschaun sollte.

      ich kann allerdings meinen won$-when-see-flop wert von ~47% mit meinemn vpip von ~32% multplizieren und komme dann auch auf ~15%

      aber ich kann mir kaum vorstellen, dass abweichungen von 0,x % da irgendwie interpretiert werden können.

      falls du einen tracker benutzt, poste doch lieber mal alle gewöhnlichen werte deiner stats.
    • webfuchs
      webfuchs
      Gold
      Dabei seit: 10.01.2012 Beiträge: 164
      Hier mal die Werte die PokerTracker für mich ausgibt

      VPIP 22,61
      PFR 16,77
      PFR to VPIP Ratio 74,14
      3bet 7,89

      Flop Continuation Bet % 94,16
      Flop Aggression Factor 1,98
      Flop Aggression Frequency 50,77
      Fold to Flop Continuation Bet % 29,83
      Fold to Flop Bet % 43,67

      Turn Continuation Bet % 60,13
      Turn Aggression Factor 1,22
      Turn Aggression Frequency 46,87
      Fold to Turn Bet % 26,71

      River Aggression Factor 1,06
      River Aggression Frequency 42,12
      Fold to River Bet % 30,21

      Attempted to Steal from Late Position % 29,56
      Fold Blind to Steal % 63,01
      3Bet When Facing Steal % (SB) 14,15
      3Bet When Facing Steal % (BB) 11,39

      Total Aggression Factor 1,47
      Total Aggression Frequency 47,70

      Won Money at Showdown % 53,11
      Went to Showdown % 43,33
      Won When Saw Flop % 42,09
      Won Showdown % After River Call 33,55
    • hwoarang84
      hwoarang84
      Black
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 5.044
      Also für SH sind die stats zu tight...spielst du nach ORC?
    • webfuchs
      webfuchs
      Gold
      Dabei seit: 10.01.2012 Beiträge: 164
      ja, da halte ich mich sehr korrekt dran.

      PokerTracker hat auch keine Probleme mit meinen Grundwerten VPIP und PFR. Weden als normal dargestellt.
    • Cornholio
      Cornholio
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2006 Beiträge: 25.674
      Das ORC ist oft etwas zu tight, bei vielen Gegnerkonstellationen kannst du looser openraisen, 3betten und callen.
      Insbesondere dein niedriger Steal-Wert und hoher folded Blind to steal fallen auf. (29->40, 63->50)

      Du contibettest zu oft den Flop, da sollte man auf schlechten boards mit schlechten karten gegen loose Gegner öfter aufgeben. (94->90)

      Am Turn bettest du hingegen zu wenig. Da musst du oft FreeSD Bets gegen loose Gegner spielen bzw. 2nd barrels. (60->80, 1,2->1,8)

      Am River bettest und raist du auch deutlich zu selten im vergleich zu deinen Checks und Calls. Vermutung: Mehr dünn valuebetten, besonders oop, ggf. auch dünner raisen, weniger c/c und mehr bluffbets. (1,0->1,8)

      Die Werte in Klammern sind geschätze Richtwerte, wo die meisten gute Spieler auf niedrigeren Limits liegen.
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      Sind da FR Hände mit drin ?
      Ansonsten bist du ziehmlich nittig. der 3bet Wert schaut krass tight aus !
    • webfuchs
      webfuchs
      Gold
      Dabei seit: 10.01.2012 Beiträge: 164
      Original von Cornholio
      Das ORC ist oft etwas zu tight, bei vielen Gegnerkonstellationen kannst du looser openraisen, 3betten und callen.
      Insbesondere dein niedriger Steal-Wert und hoher folded Blind to steal fallen auf. (29->40, 63->50)
      Zumindest beim callen bin ich zwischenzeitlich soweit, dass ich auch suited connectors mal nach einem bet coldcalle. Vielleicht sollte ich so was in der Art künftig öfters machen.


      Original von Cornholio
      Du contibettest zu oft den Flop, da sollte man auf schlechten boards mit schlechten karten gegen loose Gegner öfter aufgeben. (94->90)
      Da bin ich bei, das langsam zu ändern


      Original von Cornholio
      Am Turn bettest du hingegen zu wenig. Da musst du oft FreeSD Bets gegen loose Gegner spielen bzw. 2nd barrels. (60->80, 1,2->1,8)


      Am River bettest und raist du auch deutlich zu selten im vergleich zu deinen Checks und Calls. Vermutung: Mehr dünn valuebetten, besonders oop, ggf. auch dünner raisen, weniger c/c und mehr bluffbets. (1,0->1,8)
      Da stelle ich mir mir immer die Frage, ist es wirklich sinnvoll, im Headsup mit einem hohen As einfach mal zu betten.
      Bei einigen scheint es ja Standard zu sein, mit einem hohen As am Turn und River zu betten oder sogar zu raisen. Mag sein, dass ich da zu passiv bin. Ich werde das mal ändern.


      Original von tzare
      Sind da FR Hände mit drin ?
      Ansonsten bist du ziehmlich nittig. der 3bet Wert schaut krass tight aus !
      Keine einzige FR-Han drin
    • Pulow
      Pulow
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2006 Beiträge: 726
      es wurde ja bereits fast alles gesagt.

      der hohe fold bb vs steal drückt natürlich auch deinen vpip ungemein. dh wenn du da mehr callst geht der vpip vermutlich automatisch in "normale" regionen.

      welche hände sich im bb für einen defend eignen steht im approx chart :
      preflop charts - neu "kompiliert" (update 10.05.2009)

      gleichzeitig ist dein 3b wert extre niedrig. das kann natürlich auch an den tighten raises auf den limits liegen, aber wenn du ansonsten nach chart spielst, erklärt das auch den niedrigen pfr. und wie cornholio schon sagte, besondern am bu kann man auch mal looser als chart openraisen das muss nicht oft klappen.

      die hohe cbet frequenz am flop halte ich hingegen für kaum problematisch allerdings weiß ich nicht wie oft man auf den limits am flop multiway ist. aber lieber einmal zuviel als einmal zuwenig gebettet.

      hingegen erscheint mir fold to flopbet mit 43% viel! zu viel. ich weiß grad nicht welche situationen genau dieser wert betrachtet, gerade da dein fold to cbet wert halbwegs normal erscheint. vll weiß das jemand genauer ?

      turn und river ist auch viel zu passiv. das bedeutet vermutlich, dass du sowohl zu wenig value für deine guten hände bekommst, als auch dass du zu wenig pötte gewinnst wo beide nichts haben und/oder freecards verteilst.

      ein hohes A gegen nur einen gegner kann je nach board eine starke hand sein gerade da dein gegner ja den flop dann nur c/c gespielt hat und wenn die alternative checkbehind + call river ist dann ist in den meisten fällen die turnbet für nen free-sd besser
    • wuerstchenwilli
      wuerstchenwilli
      Black
      Dabei seit: 07.04.2008 Beiträge: 18.676
      Original von webfuchs

      Fold to Flop Continuation Bet % 29,83
      Fold to Flop Bet % 43,67
      Mir sind die Werte, also insbesondere der zwite aufgefallen. Foldest du da auf Donkbets oder wie oder was? Oder im unraised Pott?

      Sehe gerade dass Pulow ja auch darauf eingegeangen ist.

      AF Turn und River sehr niedrig.
      Fold to Steal sehr niedrig.


      Aber vor allem: Samplesize viel zu klein. Ich nehme an du spielst weniger als 100k/Monat.
    • webfuchs
      webfuchs
      Gold
      Dabei seit: 10.01.2012 Beiträge: 164
      Original von Pulow


      welche hände sich im bb für einen defend eignen steht im approx chart :
      preflop charts - neu "kompiliert" (update 10.05.2009)

      Diesen Chart muss ich mir mal genauer ansehen. Scheint mir auf den ersten Blick arg komplziert zu lesen und anzuwenden zu sein.



      Original von wuerstchenwilli
      Original von webfuchs

      Fold to Flop Continuation Bet % 29,83
      Fold to Flop Bet % 43,67
      Mir sind die Werte, also insbesondere der zwite aufgefallen. Foldest du da auf Donkbets oder wie oder was? Oder im unraised Pott?

      ...


      Aber vor allem: Samplesize viel zu klein. Ich nehme an du spielst weniger als 100k/Monat.
      Fold to Flop Bet ist im unraised Flop. Da habe ich mir angewöhnt wenn ich nichts treffe auszusteigen. Wobei ich das seit Samstag ein wenig umgestellt habe. Spiele seitdem wesentlich agressiver und steige nur selten direkt aus nach einer donkbet oder einem raise.
    • Pulow
      Pulow
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2006 Beiträge: 726
      Original von webfuchs

      Diesen Chart muss ich mir mal genauer ansehen. Scheint mir auf den ersten Blick arg komplziert zu lesen und anzuwenden zu sein.

      sollte da alles im thread erklärt und verlinkt sein.

      man braucht sicherlich nicht alle dieser charts, zumal sie teilweise redundant sind, aber chart 7 gibt dir ne vorstellung von BB defend.

      und chart 5 (oder 3 je nach geschmack) kannst du angucken gegen welche openraisingranges du mit welchen händen 3b kannst.

      ansonsten einfach am ball bleiben mit der zeit lernt man ne menge dazu :)


      ps. ich glaub du hast noch nicht gesagt welche limits du spielst? wäre vll nicht ganz unintressant.
    • webfuchs
      webfuchs
      Gold
      Dabei seit: 10.01.2012 Beiträge: 164
      Im Moment spiele ich 0,10/0,20.

      Bei höheren Limits verlier ich immer reichlich Geld, deshalb lasse ich das sein. Im Moment wüde das meine Bankroll auch gar nicht zulassen auf 0,25/0,50 zu spielen. Hatte mir erst im September 150 € auszahlen lassen, deshalb hab ich jetzt nur so rund 100 Dollar auf dem Konto
    • TimBus
      TimBus
      Black
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 14.797
      Original von webfuchs
      Original von Cornholio
      Das ORC ist oft etwas zu tight, bei vielen Gegnerkonstellationen kannst du looser openraisen, 3betten und callen.
      Insbesondere dein niedriger Steal-Wert und hoher folded Blind to steal fallen auf. (29->40, 63->50)
      Zumindest beim callen bin ich zwischenzeitlich soweit, dass ich auch suited connectors mal nach einem bet coldcalle. Vielleicht sollte ich so was in der Art künftig öfters machen.


      Original von Cornholio
      Du contibettest zu oft den Flop, da sollte man auf schlechten boards mit schlechten karten gegen loose Gegner öfter aufgeben. (94->90)
      Da bin ich bei, das langsam zu ändern


      Original von Cornholio
      Am Turn bettest du hingegen zu wenig. Da musst du oft FreeSD Bets gegen loose Gegner spielen bzw. 2nd barrels. (60->80, 1,2->1,8)


      Am River bettest und raist du auch deutlich zu selten im vergleich zu deinen Checks und Calls. Vermutung: Mehr dünn valuebetten, besonders oop, ggf. auch dünner raisen, weniger c/c und mehr bluffbets. (1,0->1,8)
      Da stelle ich mir mir immer die Frage, ist es wirklich sinnvoll, im Headsup mit einem hohen As einfach mal zu betten.
      Bei einigen scheint es ja Standard zu sein, mit einem hohen As am Turn und River zu betten oder sogar zu raisen. Mag sein, dass ich da zu passiv bin. Ich werde das mal ändern.

      Ich finde du ziehst die falschen Schlüsse. Und keiner geht drauf ein. ?(

      98s coldcallen ist der falsche Ansatz. Wenn dus denn gegen einen spielen willst um deine Range etwas zu vergrößern, dann 3bette es halt.
      3bette ausserdem vor allem in den späten Positionen mehr. Openraise UTG auch mal 43s.

      Flop C-bet mit auf schlechten Boards mit schlechten Karten: Das klingt auf den ersten Blick vernünftig. Aber bei deinen akutellen Raisingstandards hast du eigentlich gar keine schlechten Karten. Komm auf keinen Fall auf die Idee, mit A und Khigh oder overcards einfach check/fold am Flop zu spielen. Selbst die passivsten Fische lernen sehr schnell, solche Schwäche zu attackieren.

      Ahigh Turn- und Riverbets:
      Das betrachtest du viel zu indifferenziert. Wenn du jetzt anfängst, blind Ahigh an Turn und River zu ballern, wird deine Winrate gewaltig nach unten schießen.
      Riverbets mit Ahigh machen nur dann Sinn, wenn der Gegner schlechtere Hände (also meist auch Ahigh) callt oder eine bessere Hand (also ein schwaches Pair) weglegt. Für ersteres brauchst du entsprechend einen möglichst starken Kicker und zweiteres klappt am besten, wenn der River eine Scarecard ist. Viele schwache Gegner folden aber trotzdem nie ein Pair. Deswegen solltest du lieber öfter mal behind checken bzw OOP Bluffs inducen.
      Und damit kommen wir zum Turn. Die Turn C-Bet mit Ahigh macht keinen Sinn auf einem trockenen Board mit 3 Leuten vor dir, die den Flop gecallt haben. Sie macht aber sehr wohl immer dann Sinn, wenn Draws liegen. Du bettest einfach nur um am River kostenlos zu sehen, ob die Gegner auf Draws saßen oder nicht. Und zu Draws gehören auch am Flop mögliche Gutshots oder Overcards, die den Turn dann folden müssen. Denen willst du nie eine Freecard geben.

      Sorry wenn das alles etwas konfus ist, ich schlafe noch halb. Hoffe es hilft trotzdem etwas.
    • Pulow
      Pulow
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2006 Beiträge: 726
      Original von TimBus

      Ich finde du ziehst die falschen Schlüsse. Und keiner geht drauf ein. ?(

      98s coldcallen ist der falsche Ansatz. Wenn dus denn gegen einen spielen willst um deine Range etwas zu vergrößern, dann 3bette es halt.
      3bette ausserdem vor allem in den späten Positionen mehr. Openraise UTG auch mal 43s.
      ich bin davon ausgegangen, dass damit mehr blinddefense mit suited connectors gemeint waren, aber ja außerhalb der blinds 98s coldcallen macht selten sinn .. eigentlich nur wenn der pot mindetens 4 spieler haben wird und du postflop weißt was du tust.

      gegen einen tighten gegner kann man 98s außerhalb der blinds also bu vs co oder ausm sb sicher mal 3b, aber das ist eher nicht dein problem auf deinem limit.
      daher hatte ich dannach gefragt :)

      auch 43s aus utg openraisen halte ich eher für einen fehler als für nötig. das ist ein -ev play gerade bei dem rake und den loosen gegnern auf dem limit.

      die tipps die hier gegeben werden sind recht advanced und für dein limit eher begrenzt relevant und für deinen kenntnisstand mmn eventuell sogar gefährlich. (weil du die hände dann postflop falsch spielst)

      spiel ruhig erstmal nach chart (+vll bisschen looser am bu). dh aber auch nach chart 3b spielen und auch nach "chart" (approx-chart) den bb defenden. und konzentriere dich darauf "richtig" postflop-spiel zu lernen.

      wenn du unsicher bist, poste hände am besten mit gedanken und begründung im hb-forum das hilft am meisten.
    • TimBus
      TimBus
      Black
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 14.797
      Du hast recht, 43s Openraise ist keine gute Idee.
      Grundsätzlich ging es mir darum, dass er seinen vpip nicht mit calls und coldcalls, sonder mit Raises und 3bets erhöhen soll.
    • Pulow
      Pulow
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2006 Beiträge: 726
      da stimmen wir vollkommen überein :)

      ich gehe aber davon aus, dass er mit ein klein wenig mehr bu steals und vernünftiger bb defense leicht auf für das limit "optimale" werte kommt ohne da fancy 0-ev hände rein zu nehmen ;)

      wenn du bei 1/2 angekommen bist kannst dich dann nochmal melden ^^
    • webfuchs
      webfuchs
      Gold
      Dabei seit: 10.01.2012 Beiträge: 164
      Original von TimBus

      Ich finde du ziehst die falschen Schlüsse. Und keiner geht drauf ein. ?(

      98s coldcallen ist der falsche Ansatz. Wenn dus denn gegen einen spielen willst um deine Range etwas zu vergrößern, dann 3bette es halt.
      Da habe ich mich vielleicht etwas unglücklich ausgedrückt. Ich coldcalle so was ja nicht immer, das ist mehr so eine Gefühlssache bei wem man dies machen kann und bei wem nicht. Wobei ich gestehen muss, das ich bei solchen Karten noch nie an ein 3bet gedacht habe.

      Original von TimBus
      3bette ausserdem vor allem in den späten Positionen mehr. Openraise UTG auch mal 43s.
      Ersteres versuche ich seit ein paar Tagen. Scheint auch - den ersten Eindrücken nach - ganz gut zu funktionieren. Vielleicht habe ich aber einfach auch nur Glück, dass ich auf einmal das treffe was ich sonst eher selten treffe.
      Bei einem Openraise aus MP2 (ist ja SH) schaudert es mich ehrlich gesagt. Bei so etwas fühle ich mich extrem unwohl.


      Original von TimBus
      Flop C-bet mit auf schlechten Boards mit schlechten Karten: Das klingt auf den ersten Blick vernünftig. Aber bei deinen akutellen Raisingstandards hast du eigentlich gar keine schlechten Karten. Komm auf keinen Fall auf die Idee, mit A und Khigh oder overcards einfach check/fold am Flop zu spielen. Selbst die passivsten Fische lernen sehr schnell, solche Schwäche zu attackieren.
      Mit AK bette ich immer am Flop, das ist überhaupt keine Frage. Im Headsup wird das auch am Turn und manchmal auch am River gebettet


      Original von TimBus
      Ahigh Turn- und Riverbets:
      Das betrachtest du viel zu indifferenziert. Wenn du jetzt anfängst, blind Ahigh an Turn und River zu ballern, wird deine Winrate gewaltig nach unten schießen.
      Riverbets mit Ahigh machen nur dann Sinn, wenn der Gegner schlechtere Hände (also meist auch Ahigh) callt oder eine bessere Hand (also ein schwaches Pair) weglegt. Für ersteres brauchst du entsprechend einen möglichst starken Kicker und zweiteres klappt am besten, wenn der River eine Scarecard ist. Viele schwache Gegner folden aber trotzdem nie ein Pair. Deswegen solltest du lieber öfter mal behind checken bzw OOP Bluffs inducen.

      Und damit kommen wir zum Turn. Die Turn C-Bet mit Ahigh macht keinen Sinn auf einem trockenen Board mit 3 Leuten vor dir, die den Flop gecallt haben. Sie macht aber sehr wohl immer dann Sinn, wenn Draws liegen. Du bettest einfach nur um am River kostenlos zu sehen, ob die Gegner auf Draws saßen oder nicht. Und zu Draws gehören auch am Flop mögliche Gutshots oder Overcards, die den Turn dann folden müssen. Denen willst du nie eine Freecard geben.

      Sorry wenn das alles etwas konfus ist, ich schlafe noch halb. Hoffe es hilft trotzdem etwas.

      Bei manchen habe ich den Eindruck, dass Sie nie was weg werfen. Die haben zwei Karten auf der Hand - das reicht doch zum behalten?!? Wenn die ja in (gefühlten) zwei von drei Fällen nicht noch irgendwas treffen und mich damit schlagen wäre das ja auch nicht schlimm. Aber, das habe ich ja zwischenzeitlich gelernt, auch solche Leute müssen ab und zu mal einen Lauf haben.

      Also blind werde ich natürlich nie Ahigh am Turn und river betten. Bisher habe ich so etwas ja seltenst (vielleicht in 5 % der Fälle) gemacht. Im Headsup mache ich das am Turn inzwischen fast immer, am river ip eigentlich nie.
      Bei drei Leuten ist es zwischenzeitlich ähnlich.
    • pinnryder
      pinnryder
      Bronze
      Dabei seit: 10.11.2009 Beiträge: 597
      Wenn du willst, kannst du mich im ComTool adden. Ich spiele zur Zeit auch 0.1/0.2, hab aber vor ca. 1 Jahr 2/4 gespielt (bin dann auf 3/6 grandios am mindset gescheitert, als ich n dicken downswing hatte :rolleyes: ) und bin grade dabei mir wieder was zusammenzuspielen nach einer Pokerpause um wieder auf eine vernünftige BR zu kommen. Könnten uns mal über das Level austauschen, wenn du willst.
    • webfuchs
      webfuchs
      Gold
      Dabei seit: 10.01.2012 Beiträge: 164
      hab Dich mal angetickert.

      Was mich bei SH so wundert ist, dass man mit PotOdds und EV eigentlich gar nichts anfangen kann. Man muss also mehr auf gut Glück spielen, zumindest mehr als bei FR
    • 1
    • 2