CO2-Emissionen kompensieren

    • GinTonic999
      GinTonic999
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2007 Beiträge: 505
      Hallo,

      kennt jemand von euch http://www.prima-klima-weltweit.de/

      Ich wollte meine Flug CO2 Emission zu Weihnachten kompensieren, so zusagen als Geschenk an den Rest der Welt. Es gibt recht viele Organisationen, die so etwas anbieten, mir hat prima-klima recht gut gefallen, weil sie Baeume pflanzen. Macht sowas Sinn, oder ist es besser Klimaprojekte (z.B. effiziente Brennholzkocher fuer Afrika) zu foerdern?

      GT
  • 4 Antworten
    • Umumba
      Umumba
      Black
      Dabei seit: 22.04.2006 Beiträge: 2.019
      Ich hab das leider noch nie so genau recherchiert, sondern kompensiere mein Gewissen und das CO2 bei jedem Flug bei atmosfair (ist glaube ich so das größte?). Aber wäre auch daran interessiert, ob es eine Lösung gibt, die mehr nützt, dein Link sieht auf jeden Fall schön grün aus. ;)
    • Raketime
      Raketime
      Bronze
      Dabei seit: 14.12.2007 Beiträge: 201
      Original von GinTonic999
      Oder ist es besser Klimaprojekte (z.B. effiziente Brennholzkocher fuer Afrika) zu foerdern?

      GT
      Im grunde ist der weg deutlich sinnvoller als nen baum zu pflanzen (es gibt genug, was auch immer ihr anderes hört ist falsch). Problem ist denke ich nur sicherzustellen, dass das Geld wirklich da ankommt wo man es haben will, denke hier an die heute noch sehr weitläufige korruption in afrikanischen ländern etc.
    • cbmekkeric
      cbmekkeric
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.105
      https://www.atmosfair.de/fileadmin/user_upload/Medienecke/Downloadmaterial/Vergleichende_Studien/VZBV_Studie_Eberswalde.pdf

      in der studie wurden mehrere anbieter verglichen. Atmosfair schnitt am besten ab
    • Kellerlanplayer
      Kellerlanplayer
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2006 Beiträge: 18.529
      Etwas teurer wird es, wenn du es selbst in die Hand nimmst. Atmosfair ist da schon recht günstig, weil sie eben verschiedene Projekte betreuen, die auch günstig sind (Biogasanlage in Afrika). Da ist Bäume pflanzen meist teurer.

      Ein Baum nimmt durchschnittl. 7,5 KG CO2/Jahr auf, über 40-60 Jahre. Jetzt kannst du im Atmosfair rechner deinen CO2-Ausstoß errechnen und Bäume pflanzen. Je nachdem, in wie vielen Jahren du den Ausstoß kompensiert haben möchtest, weniger oder mehr.

      Wenn du das in Deutschland machen willst, empfehle ich gerne IplantAtree. Günstiger geht es über OroVerde in Guatemala für 1€/Baum.

      Hauptsache ist aber, du machst dir darüber Gedanken und machst etwas!

      Original von Raketime
      Original von GinTonic999
      Oder ist es besser Klimaprojekte (z.B. effiziente Brennholzkocher fuer Afrika) zu foerdern?

      GT
      Im grunde ist der weg deutlich sinnvoller als nen baum zu pflanzen (es gibt genug, was auch immer ihr anderes hört ist falsch). Problem ist denke ich nur sicherzustellen, dass das Geld wirklich da ankommt wo man es haben will, denke hier an die heute noch sehr weitläufige korruption in afrikanischen ländern etc.
      So hart es klingt, aber eine technologisierung der armen Länder könnte das ökologische Gleichgewicht endgültig zum Einbrechen bringen. Es muss gelingen, die Leute so einen Lebensstandard zu generieren, dass sie die Finger von der Natur lassen. Aber wenn der Standard zu hoch wird, dann zerstören sie genauso Natur wie wir und das wäre der Supergau.