Value vs. Bluff 3bet (Berechnung)

    • scottyhh
      scottyhh
      Bronze
      Dabei seit: 18.12.2007 Beiträge: 239
      Moin es geht mir hier nicht um die Hand sondern um die Berechnung für den Call/Push vs Fold bei einer gegnerischen 4bet, unter Berücksichtigung unterschiedlicher Stackgrößen.
      Da mir bei Zoom/Rush Tischen die advanced 3bet Regeln ein wenig zu pauschal sind.
      (im Klartext also die mathematische Begründung für eine Value or Bluff 3bet)


      Pre Flop: ($0.15) Hero is MP1 with A :heart: K :heart:
      UTG raises to $0.35, 2 folds, Hero raises to $1.05, 5 folds, UTG raises to $10.00, Hero ?


      Stack Hero: 30bb, Stack Villain: 100bb (edith sagt das Beispiel-Limit ist NL10)

      Villains Stats: PFR:13
      Overall hat 89% foldto3bet.
      Er pusht also mit 11% seiner OR, was in etwa 1,5% sind, also (QQ+,AKs).

      Da die Range wohl nicht noch tighter wird gehen wir mal davon aus, dass dies auch seine UTG: 4-Bet range ist.

      Wenn ich jetzt stur runter rechne komme ich auf:
      1,95 /( 6+0,15-0,41Rake) = 0,339

      ich benötige mit meiner hand also 33,9% Equity für den Call

      gegen die gewählte Range habe ich : 37.67% Equity, womit dies eine Value3bet darstellt

      das ganze verschiebt sich in dem Moment wo ich einen 40BB stack halte , hier müsste ich gegen die Range folden, womit es sich um eine Bluff3bet handelt.
      (rechnung: 2,95/(8,15-0,54)=0,388 => 38,8% benötigte EQ.)

      Sind die Gedankengänge soweit richtig?

      Danke fürs drüber schauen.
      Scotty
  • 5 Antworten
    • Campernator
      Campernator
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2011 Beiträge: 2.264
      Schaut richtig aus ;)

      Sorry für die späte Antwort, habe den Thread irgendwie übersehen!
    • scottyhh
      scottyhh
      Bronze
      Dabei seit: 18.12.2007 Beiträge: 239
      np. danke fürs drüber gucken und abnicken ;) .
      Mangels Goldstatus muss man sich halt das ein oder anderen aus Videos und Handbewertungen ziehen.

      Da ists manchmal ganz gut, mal zu überprüfen ob die gezogenen Schlüsse stimmen.
    • Bobcat782
      Bobcat782
      Bronze
      Dabei seit: 16.12.2009 Beiträge: 139
      auf den ersten blick sieht es soweit korrekt aus,

      aber
      1. er pusht 11%? d.h. du gibst ihm eine reine fold und push range und keine calling range.
      2. wie aussagekräftig sind die stats? (genug sampel)
      3. wie realistisch sind die stats? (erfahrungswerte auf dem limit)
      4. position stats? denn aufgrund der position können die sats stark abweichen.
      gut UTG wird er schon ziemlich tight openraisen und broke gehen.
    • scottyhh
      scottyhh
      Bronze
      Dabei seit: 18.12.2007 Beiträge: 239
      gerade für das Beispiel (zur Erleichterung der Berechnung)
      geh ich von einer reinen push Fold Range bei ausreichend großer sample aus.

      zusätzlich sieht man derzeit auf rush10&25 (FTP) seltene bis garkeine keine 3bet calls von den Regs.
      entweder sie folden oder sie raisen so groß, dass sie gegen den Midstack effektiv AI stehen.

      Das ganze ist halt ein Anfang mich mal ausdrücklich mit dem unterschiedlichen Play bei effektiven Stacksizes zwischen 30-50bb auseinander zu setzen, und wo hier die Unterschiede liegen. Zur Vereinfachung erstmal unter Idealbedingungen.

      spätestens auf NL50 sollte man ein vernünftiges 3bet game etabliert haben.

      derzeit gehts ganz solide nach oben, daher versuch ich mir die fehler lieber im unteren limit zu leisten.;)
    • Bobcat782
      Bobcat782
      Bronze
      Dabei seit: 16.12.2009 Beiträge: 139
      es ist gut, wenn du die verschiedenen faktoren schon im kopf hast bzw. berücksichtigst.
      wollte dich nur dadrauf hinweisen, das viele faktoren eine rolle spielen, die zu oft vergessen oder nicht berücksichtigt werden, wodruch sich das ergebnis ruck zuck verfälscht.