[NL] koebee

    • koebee
      koebee
      Bronze
      Dabei seit: 09.12.2012 Beiträge: 20
      Hallo ,
      ich heiße Benedikt , bin 18 Jahre alt und Schüler.
      Das Pokern habe ich durch Freunde angefangen, indem wir uns öfters abends getroffen haben und zum Spaß um den ein oder anderen Euro gespielt haben.
      Mit Online Poker habe ich noch wenig Erfahrung , spiele jedoch seit einigen Tagen
      auf den ganz kleinen Limits.

      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?
      Um es auf den Punkt zu bringen: Spaß&Geld :)


      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?
      Ich denke, mir fällt es schwer gute Hände , wie beispielsweise KK,
      selbst bei einem miserablen Board wegzulegen und tilte durch solche Aktionen leicht.


      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?
      Tight-aggressiv spielen bedeutet, Pre-Flop nur ausgewählte Hände zu spielen, diese dann aber aggressiv .Der Vorteil dieser Strategie ist , dass der Gegner nur schwer etwas dagegen gezielt unternehmen kann, da man ja nur seine guten Hände spielt und so schwer angreifbar wird.

      Danke im voraus, für das tolle Angebot!
  • 14 Antworten
    • koebee
      koebee
      Bronze
      Dabei seit: 09.12.2012 Beiträge: 20
      Zu 3.
      Außerdem spiele ich in Position , das bedeutet ich spiele in Position auf meinen Gegner, also nach ihm und habe dadurch einen Informationsvorteil. Durch diesen Informationsvorteil sind profitablere Spielzüge möglich.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi, erstmal willkommen im Kurs.

      Deinen Thread solltest du am besten nicht Pushen, da ich immer mit den jeweils ältesten Threads, die im Forum hinten stehen anfange. Wenn du die Threads pusht, schiebst du sie Quasi nur vor mir weg.

      Bezüglich deiner Schwäche helfen unsere Handbewertungsforen sowie auch der Kurs sicher weiter, da du dort eben solche Situationen, eben analysieren kannst und so solche Fehler abstellst.

      Frage 3 siehst soweit auch gut aus. Wichtig ist noch, dass du durch das aggresive Spiel Druck auf den Gegner ausübst, und ihn so zu fehlern zwingst, dich aber gleichzeitig aus solchen schweren Situationen heraushälst.
    • koebee
      koebee
      Bronze
      Dabei seit: 09.12.2012 Beiträge: 20
      1.Ich würde z.b. AQs aus MP3 mit einem Limper auf jedenfall raisen auf 5bb.
      Mittelposition ist ja nicht gleich Mittelposition , sprich das SHC verallgemeinert die Kategorien ja und fasst sie zusammen.
      Was ich mich gefragt habe ist, warum man T9s-54s aus MP bei x Limpern callt.
      Es mag mir nur so vorkommen, aber bisher hab ich diese Spielweise als -ev empfunden.


      2.Ist zwar keine preflop Situatuation , hoffe das geht trotzdem.
      QQ richtig gespielt ?


      3.
      Equity Win Tie
      MP2 46.32% 37.92% 8.41% { AKo }
      MP3 53.68% 45.27% 8.41% { 88+, AJs+, KQs, AKo }
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Naja, das mit den Drawing Hands wie T9s hängt mit den Potodds zusammen, die du bekommst, wenn schon andere Spieler gelimpt haben. Diese Hände können auf sehr vielen Flop zu Starken Händen oder Draws werden. Allerdings denke ich, dass gerade hier der Punkt des Zusammenfassens und Verallgemeinerns ziemlich deutlich wird. Und man sollte die Hände etwas mehr aufsplitten. Also 54s nur aus MP3 und dafür T9 schonmal auf MP2 oder 1. Da musst du am besten selbst einen Weg finden, je nach dem, wie sicher du dich Postflop fühlst.

      Bei deiner Hand solltest du dir nochmal Ghostmasters Post anschauen. Allgemein sind seine Posts immer sehr lesenswert ;) .

      Und Frage 3 sieht gut aus.

      Also von meiner Seite kannst du dich an Lektion 3 wagen, falls du keine Fragen mehr hast ;) .
    • koebee
      koebee
      Bronze
      Dabei seit: 09.12.2012 Beiträge: 20
      Frage 0: Downloade und installiere das Equilab. Check!

      Frage 1: Du hältst KQ. Welche Equity hast du vor dem Flop gegen 33? Wie ändert sich deine Equity auf diesem Flop: J53? (bei mir werden die kartenzeichen nie mitkopiert, gibt es dafür einen bestimmten grund ?)

      Preflop : Equity Win Tie
      MP2 50.78% 50.40% 0.38% { KsQs }
      MP3 49.22% 48.84% 0.38% { 3d3c }


      Postflop : Equity Win Tie
      MP2 26.46% 26.46% 0.00% KsQs
      MP3 73.54% 73.54% 0.00% 3d3c

      Frage 2: Wie würdest du in der folgenden Hand agieren?

      No Limit Hold'em $2 (9-handed)

      Spieler und Stacks:
      UTG: $2.00
      UTG+1: $2.08
      MP1: $1.92
      MP2: $1.00
      MP3: $3.06
      CO: (Hero) $2.08
      BU: $2.00
      SB: $2.00
      BB: $1.24

      Preflop: Hero is CO with AJ
      5 folds, Hero raises to $0.08, BU calls $0.08, SB folds, BB calls $0.06.

      Flop: ($0.25) 263 (3 players)
      BB checks, Hero checks, BU checks.

      Turn: ($0.25) 5 (3 players)
      BB checks, Hero bets $0.22, BU raises to $0.44, BB folds, Hero...?
      (same here mit dem kopieren)

      Also ich hab 15 Outs 9 clubs 3 Asse 2 Buben , die werden mir wahrscheinlich die beste Hand bringen. 46-15 = 41 --> 41:15 = 2.73 Also hab ich 2,73 : 1 Odds .

      Der Pot ist am Turn 0,25$ groß, +die 0.22$ und die 0.44$ ist er 0.91$ groß.
      Ich muss noch 0.22$ einzahlen. 0.91$ : 0.22$ = 4.13 : 1 .

      4.13>2.73 also ein klarer call.


      Frage 3: Hast du Fragen zum Spiel nach dem Flop? Poste eine Hand und lass sie von anderen Mitgliedern und unseren Coaches bewerten.
      AA "suboptimaler" Flop

      Ich hab noch häufig Probleme Postflop , wenn ich das Toppair hab , dieses aber dominiert wird. Ein Tipp und ein Verweis auf einen Artikel etc. wäre super , Danke !
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Also, Frage 1 schaut ja gut aus.

      Und auch bei Frage 2 geht deine Rechnung schonmal in die richtige Richtung. Allerdings beim Bestimmen unserer Outs bin ich nicht so ganz deiner Meinung. Welche Handrange gibst du denn hier unserem Gegner?

      Bei Frage 3 hat dir ja Ghostmaster schon geantwortet.
    • koebee
      koebee
      Bronze
      Dabei seit: 09.12.2012 Beiträge: 20
      okay nach dem raise könnte man Annehmen er hält vll. 56s oder hat ein set mir einem pocketpair getroffen.
      Also muss ich A und J als Outs weglassen.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Ja, J und A würde ich mir nach dem Turnraise nicht als Outs geben. Es bleibt also der Flushdraw. Und wie schaut es bei dem aus? Sind da alle Outs klar, und wenn nein, wie wirkt sich das auf unsere Gesamtouts aus?
    • koebee
      koebee
      Bronze
      Dabei seit: 09.12.2012 Beiträge: 20
      Ja durch discountet Outs würden sie die Gesamtouts drastisch verschlechtern!
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Original von koebee
      Ja durch discountet Outs würden sie die Gesamtouts drastisch verschlechtern!
      Naja, also wenn der Gegner hier ein Set hat, dann sind die 3 :club: und die 6 :club: keine Outs mehr für uns. Jetzt ist die Frage, müssen wir uns 2 Outs komplett discounten?
      Und da bin ich der Meinung, nein. Denn der gegner hat hier nicht zu 100% ein Set. In seiner Range liegen ja auch noch Hände wie die Straight oder 2 Pair. Wir sollten also schauen, zu wie vielen Handkombinationen aus Sets und zu wie vielen Handkombinationen seine Range aus etwas anderem Besteht. Daraus könnten wir dann die Outs genau bestimmen.
      Der Einfachheit halber würde ich aber Vorschlagen wir rechnen einfach mit 8 Outs weiter.

      Kannst du bei 8 Outs noch callen?
    • koebee
      koebee
      Bronze
      Dabei seit: 09.12.2012 Beiträge: 20
      Nein, mit 8 Outs bekomme ich 5.125 : 1 Odds und kann damit nicht mehr callen.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Okay, nach den reinen Potodds kannst du nicht callen. Aber gibt es vielleicht ein Konzept, dass dir dennoch einen Call erlaubt?
    • koebee
      koebee
      Bronze
      Dabei seit: 09.12.2012 Beiträge: 20
      Achja, wenn ich die Implied Odds betrachte , wäre ein Call nun mathematisch wieder korrekt.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Okay, dann viel Spaß bei der nächsten Lektion.