Kurze Frage an Aquariumbesitzer

    • Nani74
      Nani74
      Black
      Dabei seit: 15.12.2005 Beiträge: 12.386
      Habe heute mein erstes Aquarium bekommen, nach dem Zusammenbau aller Teile und den ganzen Geräten habe ich jetzt so einen schwarzen Streifen übrig wo die Gradzahlen von 24-30 dranstehen, fühlt sich an wie ein dicker aufkleber. Ist das so eine Art Thermometer, oder einfach nur irgendein Aufkleber, oder ein aufzuklebendes Thermometer, oder ohne Bedeutung?
  • 16 Antworten
    • craankl
      craankl
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2007 Beiträge: 3.184
      ein aufklebbares thermometer (außen obv)

      --> Tipp: in die Schublade legen und ein gescheites kaufen :-)
    • Nani74
      Nani74
      Black
      Dabei seit: 15.12.2005 Beiträge: 12.386
      amazon link please
    • eltazo
      eltazo
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 15.028
      http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_ss_i_0_11?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=aquarium%20thermometer&sprefix=aquarium%20th,aps,233&rh=i%3Aaps%2Ck%3Aaquarium%20thermometer

      lol
    • eltazo
      eltazo
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 15.028
      was willste überhaupt dadrin haben ?
    • toabsen
      toabsen
      Global
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 7.816
      Original von Nani74
      amazon link please
      http://www.amazon.de
    • eltazo
      eltazo
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 15.028
      Original von toabsen
      Original von Nani74
      amazon link please
      http://www.amazon.de
      wie beiden bekommen noch die Finger gebrochen :coolface:
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Mach nicht den typischen Anfängerfehler und kauf morgen schon Fische, sondern lass es ein paar Wochen nur mit Pflanzen und evtl. paar Schnecken laufen. Wassertest -> Wasser gut = Tiere.

      Thermometer kannste einfach irgendeins nehmen, das du im Wasser anbringen kannst (da gibts von Glas über Plastik, Analog zu Digital einfach alles was dein Herz begehren wird).
    • eltazo
      eltazo
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 15.028
      man sollte aber regelmässig wasser testen damit man weiß ob man noch vor dem peak oder nach dem peak ist.
    • Nani74
      Nani74
      Black
      Dabei seit: 15.12.2005 Beiträge: 12.386
      Is Weihnachtsgeschenk fürs Sohn, im Tiermarkt haben die so ein mittel für den Filter mitgegeben wo man schon nach 2-3 Tagen Fische reintun kann. Wassertester habe ich auch schon. Am Montag gehen wir mit den Ergebnissen zum Tiermarkt und er darf sich in frage kommende Fische aussuchen. Einziges Problem derzeit noch es muss noch von Raum a nach Raum b transportiert werden. Das Gewicht 56l Becken is kein Problem aber hab im Internet gelesen dass ein Aquarium für den gefüllten Transport nicht geschaffen ist. Werde dann wohl die Hälfte des Wassers rausmachen in nen Eimer und dann wieder reinschütten. Er soll's ja erst am Weihnachtsmorgen sehen.
    • eltazo
      eltazo
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 15.028
      Also besser ist man lässt es natürlich einfahren , 56liter ist naja grade noch ok grösere
      sind leichter zu pflegen. aber da es nun schon gekauft ist

      das mit dem transport kannst du so machen ....

      achja achte darauf das kein direktes sonnenlicht ins aquarium fällt
    • Midas
      Midas
      Bronze
      Dabei seit: 05.06.2005 Beiträge: 934
      Original von Nani74
      Is Weihnachtsgeschenk fürs Sohn, im Tiermarkt haben die so ein mittel für den Filter mitgegeben wo man schon nach 2-3 Tagen Fische reintun kann. Wassertester habe ich auch schon. Am Montag gehen wir mit den Ergebnissen zum Tiermarkt und er darf sich in frage kommende Fische aussuchen. Einziges Problem derzeit noch es muss noch von Raum a nach Raum b transportiert werden. Das Gewicht 56l Becken is kein Problem aber hab im Internet gelesen dass ein Aquarium für den gefüllten Transport nicht geschaffen ist. Werde dann wohl die Hälfte des Wassers rausmachen in nen Eimer und dann wieder reinschütten. Er soll's ja erst am Weihnachtsmorgen sehen.
      Die Zuverlässigkeit dieser Mittel ist begrenzt, d. h. Du musst das Ganze weiter kontrollieren: Google am besten einmal nach "Nitritpeak". Vereinfacht geht das Ganze so: der Nitritwert steigt nach einigen Tagen stark an und ist im gefährlichen Bereich: wenn Du dann schon Tiere im Becken hast, täglich 1/3 bis 1/2 des Wassers wechseln, bis der Nitritwert sich reguliert hat (Messen natürlich vir dem Wasserwechsel). Ist der Peak überwunden, weil sich genug Bakterien gefunden haben, die das Nitrit zu Nitrat abbauen, kannst Du mit normalem Wasserwechsel wöchentlich fortfahren.
    • Midas
      Midas
      Bronze
      Dabei seit: 05.06.2005 Beiträge: 934
      Noch zwei Anmerkungen:

      1. Bei dem Transport ist vor allem wichtig, dass der Filter nicht zu lange ohne Wasserversorgung ist, weil sonst die für das biologische Gleichgewicht wichtigen Filterbakterien sterben können. Hast Du dies abgesichert, kannst Du Dir das Leben vereinfachen, indem Du alles Wasser via eimer transportierst. Ein wegen Transportfehlers gerissenes oder geplatztes Aquarium ist ziemlich sicher das Ende der Weihnachtsfreude.

      2. Es müssen nicht immer Fische sein. Hast Du einmal über Garnelen oder Zwergflusskrebse nachgedacht? Die sind über das Internet gut beziehbar, aber gegen den nitritpeak (s. o.) noch empfindlicher, weswegen sie erst im neuen Jahr eingesetzt werden könnten. Die Zeit bis dahin kann aber mit einigen illustrierten Broschüren (gibt es im Zoohandel, also noch vor Weihnachten) überbrückt werden.
    • Nafti
      Nafti
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2007 Beiträge: 4.005
      Original von Midas
      kannst Du Dir das Leben vereinfachen, indem Du alles Wasser via eimer transportierst
      Oder einfach altes Wasser raus, Aquarium leer transportieren, frisches Wasser rein. Ich würd mir nicht den Stress machen und das Wasser transportieren ;)
    • majorsnake
      majorsnake
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 3.836
      Warum nicht mit Sohnemann zusammen das Aquarium befüllen? Da habt ihr ne Schöne "Vater & Sohn" Aktion. :)
    • GeeBee
      GeeBee
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 3.614
      @Nani
      Vergiss die Werte des Wassertesters am Montag. Bis dahin ist das Becken noch nicht eingefahren. Das einzige, dass man im Geschäft erkennen wird, ist, dass der Nitritgehalt sehr gering ist. Die werden Dir sagen "ja, passt", Du kaufst Fische und nach einigen Tagen (bis zu 1-2 Wochen - mein 375l Becken lief damals 4 Wochen ein) sterben sie Dir weg.

      Noch etwas zwecks Reinigung:
      Den Mulm, der sich am Boden bildet, nicht einfach komplett blind absaugen. Hier sind auch Filterbakterien angesiedelt, die das Becken im ökol. Gleichgewicht halten. Einfach in eine Ecke schieben, in der man den Mulm nicht sieht und passt schon. :)

      Zwecks Nitritpeak (ist aber advanced):
      Um die relativ lange Einfahrzeit des Aquariums auf ein Minimum zu senken bzw. gar zu umgehen, kann man auch Mulm und Filterschlamm von bereits laufenden Aquarien nehmen, da sich hier die Filterbakterien schon gebildet haben. Diesen dann im Aquarium verteilen bzw. in den Filter geben (natürlich aufpassen, dass man ihn nicht verstopft) und das Becken ist einsatzbereit. 1-2 Tage zur Sicherheit warten, bis sich alles aklimatisiert hat und dann kann man auch schon Fische reingeben.
      Diese Methode hab ich nach dem ersten Becken bei all anderen in verschiedenen Größen (kleiner Würfel, 56l, 120l, 240l, 375l) bzw. bei Freunden angewandt und in all den Jahren keinen einzigen Ausfall zu beklagen gehabt.

      Wenn Du in einem Geschäft nach Filterschlamm fragst, bekommst Du normalerweise ohne Probleme etwas mit.
    • Midas
      Midas
      Bronze
      Dabei seit: 05.06.2005 Beiträge: 934
      @Nani: Wie ist die Sache denn weiter gegangen? Welche Tiere und Pflanzen bevölkern jetzt das Becken?