cashout und GWG

    • Iceman1987
      Iceman1987
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 302
      Servus,

      bevor ich jetzt hier gleich flames ohne ende bekomme.... ich weiß die frage ist sehr anfängerlike... suchfunktion gab aber für meine frage nicht wirklihc was her...

      zum thema...
      ich habe aktuell einen 5 stelligen betrag zum auscashen für mich und frage mich welcher weg der beste ist... direct bank transfer würde ich bevorzugen..
      aber es stellt sich mir die frage ob dies bei eintreffen als geldwäschetransaktion oder verdacht verbucht wird...
      mein problem an der ganzen sache ist das ich selbst als finanzdienstleister tätig bin, sprich alles über meinen arbeitgeber abgewickelt werden muss und dies im härtefall auch einen kündigungsgrund darstellen kann...
      ich weiß das ein programm alle buchungen der kunden scannt auf evtl. gwg transaktionen die nicht ins bild passen und da wär diese auf jedenfall dabei...
      hab keinen bock auf große scheerereien, auf der anderen seite hätte ja stars woher das geld kommt ja auch eine gültige eu lizenz...

      deswegen erfahrungen, tipps... whats my line?...

      merci und bitte kein spam o.ä
  • 1 Antwort
    • A5hraf
      A5hraf
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2008 Beiträge: 539
      Wo nehmen die Leute solchen Humbug her? Für welchen Finanzdienstleister arbeitest du?
      Bin selbst bei ner Bank und ich kann dir versichern, bei uns scannt keiner irgendwo irgendetwas. Kannst also normaler problemlos auscashen.