calreipsi

    • calreipsi
      calreipsi
      Global
      Dabei seit: 03.02.2012 Beiträge: 22
      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?

      Ich erhoffe mir dadurch Geld zu verdienen.


      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?

      Manchmal wenn ich schon lange am Spielen bin, spiele ich schlechter als am Anfang. Ich gehe preflop einfach zu viele Hände mit und/oder halte sie postflop dann zu lange.


      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?

      tight bedeutet nur ausgewählte "gute" Hände vor dem Flop zu spielen.
      agressiv heißt nciht der zu sein, der callt, sondern selber zu erhöhen.
  • 14 Antworten
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi, willkommen in unserem Kurs.

      Dann schauen wir uns doch direkt die erste Aufgabe an.

      Warum spielst du dann so lange? Es ist ja normal, dass die Konzentration über die Zeit hin nachlässt und ich denke wenn man merkt, dass man nicht mehr voll dabei ist, dann sollte man auch mal eine Pause einlegen.

      Bei Frage 3 würde mich eigentlich noch interessieren, worin du die Vorteile dieser Strategie siehst?
    • calreipsi
      calreipsi
      Global
      Dabei seit: 03.02.2012 Beiträge: 22
      Ja du hast recht mit dem Pause einlegen. Ich habe da nur irgendwie immer das Gefühl etwas zu verpassen. Ich stelle mir vor dass wenn ich jetzt aufhöre meine nächste Hand AA oder KK wäre. Deswegen spiele ich weiter.

      Puhh die Vorteile des TAGs
      Er spielt sicherer als ein LAG, weil er eben nur ausgewählte Hände spielt.
      Obwohl das ja auch nicht immer ein Vorteil ist tight zu spielen. Wenn die Gegner tight spielen, dann soll man ja looser spielen als sie.
      Wenn man aggressiv spielt macht man es dem Gegner schwerer Geld zu gewinnen.
    • calreipsi
      calreipsi
      Global
      Dabei seit: 03.02.2012 Beiträge: 22
      Frage 1: An welchen Stellen würdest du anders spielen als vom BSS Starting Hands Chart empfohlen und warum?

      Es hängt immer davon ab wie die Gegner spielen. Wenn einer von ihnen mehrmals preflop auch mit mittelguten Karten wie KTo all-in geht, dann würde ich mit pocket pairs, AK oder AQ mitgehen.

      Frage 3: Welche Equity besitzt du mit AKo gegen die Top-5%-Range, d.h. 88+, AJs+, KQs, AKo?

      AKo zu 88+ = 39,59% zu 60,41%
      AKo zu AJs+ = 64,36% zu 35,64%
      AKo zu KQs = 70,43% zu 29,57%
      AKo zu AKo = 50% zu 50%

      Frage 2 poste ich später
    • calreipsi
      calreipsi
      Global
      Dabei seit: 03.02.2012 Beiträge: 22
      Hier noch zu Frage 2 Poste eine Hand, die dir vor dem Flop Schwierigkeiten bereitet hat.

      98s
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi,

      Also zum Tight Agressive Stil:

      - Wir haben meist die besseren Hände als der Gegner. Und bekommen durch aggressives Spiel viel Geld in den Pot.

      - Wir üben viel Druck auf die Gegner aus, unter dem der Gegner schnell Fehler machen kann.


      Lektion 2:

      - Da hast du recht, dass Reads SHC nicht berücksichtigt werden. Dein Beispiel ist natürlich etwas Extrem. Ein weiterer Schwachpunkt ist, dass das SHC sehr viel verallgemeinert, um für Anfänger übersichtlich zu bleiben, da kann man mit etwas Erfahrung noch einiges herausholen.

      - Bei deiner Hand hat dir MiiWiin schon den Guide für das Posten von Händen verlinkt. Das ist meist einfacher und übersichtlicher, als die Hand zu beschreiben. Zumal man auch sicher ist, dass alle wichtigen Information mitgepostet werden.

      - Du hast jetzt die Equity gegen jede einzelne Handgruppe, aber wie sieht das Gesamtbild aus?
    • calreipsi
      calreipsi
      Global
      Dabei seit: 03.02.2012 Beiträge: 22
      Mit AKo habe ich gegen die Top 5% Range 46,32% Equity
    • calreipsi
      calreipsi
      Global
      Dabei seit: 03.02.2012 Beiträge: 22
      Lektion 3

      Frage 1

      Mit KsQs habe ich gegen 3d3c eine equity von 50,78%.

      Nach diesem Flop 5dJs3s ist meine equity nur noch 26,46%



      Frage 2

      Ich würde es davon abhängig machen ob der BU tight spielt. Bisher hat er ja so gespielt als ob er die 4 hätte, weil er erst jetzt raist. Also wenn er als tighter spielr bekannt wäre würde ich folden. wenn er loose spielt würde ich callen. Wenn ich mir nicht sicher bin würde ich mal callen und abwarten was er am river macht
    • calreipsi
      calreipsi
      Global
      Dabei seit: 03.02.2012 Beiträge: 22
      Frage 3

      QAs
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi, also Lektion 2 passt nun.

      Lektion 3:

      Frage 1:

      Passt.


      Frage 2:
      Hier Fehlt mir komplett eine Begründung deiner Antwort. Nach welchen Konzepten entscheiden wir hier, ob wir callen können oder nicht? Und wie kannst du diese Konzepte in diesem Beispiel anwenden?


      Frage 3:
      Ghostmaster hat ja schon etwas zu deinem Post gesagt, es ist halt leider schwer das so zu bewerten, wenn man keine vollständigen Informationen hat. Hast du denn inzwischen ein entsprechendes Programm?
    • calreipsi
      calreipsi
      Global
      Dabei seit: 03.02.2012 Beiträge: 22
      ach so ja
      danke für den Hinweis
      wir entscheiden natürlich nach den odss und outs
      also im pot sind jetzt 0,99$ und ich müsste 0,22$ bezahlen d.h. die pott odds sind 1 : 4,5
      Jede weitere Kreuzkarte ( 9 stück ) bringt mir wahrscheinlich die beste hand ( wenn nicht grade jemand eienn straight-flush oder ein full house trifft )
      Es sind noch 46 Karten die kommen könnte
      d.h. die odds sind ungefähr 1 : 5
      Es ist also unprofitabel mitzugehen weil die odds größer als die pot odds sind
    • calreipsi
      calreipsi
      Global
      Dabei seit: 03.02.2012 Beiträge: 22
      zu der Handbewertung :
      Ich verstehe dass man mit den Informationen die ich gepostet habe nicht viel anfangen kann.
      Ein Hilfsprogramm habe ich noch nicht
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Also, du kannst auch ohne ein tracking Programm Hände posten, schau dir dazu am besten mal diesen Thread an:

      http://de.pokerstrategy.com/forum/thread.php?threadid=1367070#link2


      Zur Frage 2:

      Wie kommst du auf 99cent?

      Im Prinzip ist das schon ganz gut, was du sagst. Wir haben 9 Outs auf den Flush, jetzt ist halt die Frage, wie können wir das "wenn nicht jemand einen Straight-Flush oder Full House trifft" mit in die Rechnun bringen?

      Ansonsten ist es damit noch nicht ganz getan, rein nach Odds und Outs müsstest du folden, da hast du recht, aber gibt es noch ein anderes Konzept, welches dich vielleicht zu einer anderen Entscheidung bringt?
    • calreipsi
      calreipsi
      Global
      Dabei seit: 03.02.2012 Beiträge: 22
      Preflop :
      8 cent von Hero
      8 cent von Bu
      8 cent von BB
      1 cent von SB

      Turn:
      22 cent von Hero
      44 cent von BU

      sind 91 Cent
      ohh da hab ich mich wohl verrechnet sorry

      Also man sollte hier die implied odds berücksichtigen d.h. dass der Gegner wahrscheinlich am River raist oder callt also dass wahrscheinlich noch mehr geld in den Pot kommt. Deswegen lohnt sich die Situation doch
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Deswegen lohnt sich die Situation doch


      Naja, dass wissen wir ja noch nicht. Dazu müssen wir erstmal berechnen, wie viel Geld wir am River noch gewinnen müssen um einen +EV Call zu haben. Und dann schauen ob wir denken, dass wir dieses Geld gewinnen werden.

      Also, dann hätte ich auch schon die nächste Frage an dich: Wie viel Geld müssen wir am River mindestens gewinnen um einen profitablen Call zu haben, und siehst du das als realistisch an?