Könnte man "unendlich" lang haltbare Zahnbürsten herstellen.

  • 50 Antworten
    • draghkar
      draghkar
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 12.432
      vllt mal lernen richtig zähne zu putzen?
      bei mir haben sich noch nie irgendwelche borsten verbogen.
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      bei mir biegen die auch nicht, aber der hauotgrund fpr den wechsel ist eh hygiene. nach ner weile sind da viele bakterien drauf
    • dontplotzthehotz
      dontplotzthehotz
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2011 Beiträge: 21.482
      Verbrauche so 'n 2er Pack im Monat. :f_confused:
    • tw2005
      tw2005
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2009 Beiträge: 3.382
      lol, sag bloß du benutzt dein ganzes leben lang eine einzige zahnbürste? :baby:

      damit sich die borsten nicht abnutzen/verbiegen müssten sie ja theoretisch widerstandfähiger sein als die zähne (reibung=verschleiß). und genau das würde doch eher den zähnen schaden anstatt sie zu pflegen
    • madein1984
      madein1984
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2007 Beiträge: 4.142
      naja, eigentlich müssten sie nicht wirklich härter sein, nur eben längere Zeit in die Ausgangsstellung zurückkehren. Aber wie schon gesagt, aus hygienischen Gründen schon allein wäre es nicht sehr ratsam, so etwas zu produzieren.

      Es gibt übrigens sehr wohl Dinge, die absichtlich nicht so lange haltbar sind, wie sie es sein könnten. Abgesehen von der Theorie, dass sich Mobiltelefone nach einer gewissen Zeit dumm stellen, damit man sich ein neues besorgt. Tennisbälle, welche in kleinen Mengen verkauft werden, nutzen sich relativ schnell ab. Wenn man allerdings einen ganzen Korb Trainingsbälle kauft, merkt man schnell, dass diese eine deutlich längere Lebensdauer haben. Preislich bewegen sich diese in einem ähnlichen Segment.
    • tw2005
      tw2005
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2009 Beiträge: 3.382
      hab ma gehört/gelesen dass man glühbirnen auch easy so herstellen kann, dass sie praktisch gar nicht durchbrennen können.
      da gibts doch bestimmt noch mehr sachen oder? ^^

      bei den tennisbällen kann ich mir das nicht vorstellen...
      wenn die bälle vom selben hersteller sind (um vom gleichen typen) dann fallen die einen halt in eine verpackung und die anderen in ne kleinere verpackung. wieso sollten die aus der kleinen verpackung sich schneller abnutzen? die werden da wohl kaum irgendein mittel reinballern dass die abnutzung fördert ?(
    • lini1982
      lini1982
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2008 Beiträge: 2.243
      Wenn sich die Borsten verbiegen, hast du eine falsche Putztechnik. Du schrubst, anstatt ausbürsten.
      1-2 Zahnbürsten/Monat sollten schon Standard sein, denn nicht nur Bakterien setzen sich ab, sondern auch Pilze. Da die Bürste täglich mehrmals genutzt wird, bleibt sie ja fast immer nass. Von daher einfach nur ein perfekter Nährboden für beide Arten. Solltest nicht am falschen Ende sparen.
      Als Alternative gibt es Zahnbürsten, deren Köpfe man auswechseln kann. Das ist aber weniger Kostenersparniss, sondern mehr Umweltschonung, welche ich mehr bevorzugen würde.
    • xn321
      xn321
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2008 Beiträge: 9.289
      alle 2 wochen zahnbürste wechseln
      wat
    • robinhood2000
      robinhood2000
      Einsteiger
      Dabei seit: 11.12.2011 Beiträge: 75
      hab mal gehört alle 6 wochen... alle 2 wochen... man kanns auch übertreiben, aber das ohne quellen einfach mal so hinzuschreiben und dann noch von umweltschutz reden :-C
    • lini1982
      lini1982
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2008 Beiträge: 2.243
      äh, ja, bekenne mich schuldig, habe Mycophobie. Geht mit dem Umwelschutz nicht wirklich einher, ich weiß. Ich kann aber nichts dagegen tun. Von daher alle 2-4 Wochen standard Wechsel bei mir. Aber es stimmt schon, alle 6 Wochen sollten es aber wirklich sein. Hat mein Zahnarzt gesagt.
    • Penishaubize
      Penishaubize
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 4.882
      Original von tw2005
      hab ma gehört/gelesen dass man glühbirnen auch easy so herstellen kann, dass sie praktisch gar nicht durchbrennen können.
      da gibts doch bestimmt noch mehr sachen oder? ^^(

      Bei sowas frag ich mich allgemein immer ob das überhuapt so funktioniert. Wenn es technisch möglich ist ein weitaus besseres Produkt herzustellen, dann würd doch irgendein random Konzern mal dransetzen und das genauso machen oder nicht? Wäre für den einen ja dann obv. ne Goldgrube.
    • R0r5chach
      R0r5chach
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2007 Beiträge: 7.658
      Absprache obv.

      schau mal nach "geplante Obsoleszenz", da gibt es eine Dokumentation
    • Kwiqs
      Kwiqs
      Bronze
      Dabei seit: 18.11.2006 Beiträge: 639
      Original von Penishaubize
      Original von tw2005
      hab ma gehört/gelesen dass man glühbirnen auch easy so herstellen kann, dass sie praktisch gar nicht durchbrennen können.
      da gibts doch bestimmt noch mehr sachen oder? ^^(

      Bei sowas frag ich mich allgemein immer ob das überhuapt so funktioniert. Wenn es technisch möglich ist ein weitaus besseres Produkt herzustellen, dann würd doch irgendein random Konzern mal dransetzen und das genauso machen oder nicht? Wäre für den einen ja dann obv. ne Goldgrube.
      Solche Menschen werden im normal Fall von Kartel ermordet!!!

      Denkt denn hier niemand an die arbeitsplätze :P ?
    • R0r5chach
      R0r5chach
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2007 Beiträge: 7.658
      http://de.wikipedia.org/wiki/Phoebuskartell
    • Penishaubize
      Penishaubize
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 4.882
      Original von R0r5chach
      Absprache obv.

      schau mal nach "geplante Obsoleszenz", da gibt es eine Dokumentation

      Gibts sicherlich, aber imho ist das nicht die Regel.


      Hab jetzt zwar nur bisschen nachgelesen, aber viele Produkte sind werden scheinbar auch tatsächlich für ne relativ kurze Lebensdauer konzipiert, da der Kunde vor allem bei technischen Sachen das Produkt gar nicht mehr so lange haben möchte und es auch nicht zu horrenden Preisen kaufen will.
    • krong
      krong
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 25.12.2005 Beiträge: 13.693
      Original von xn321
      alle 2 wochen zahnbürste wechseln
      wat

      dis!


      Bei mir gibts irgendwas zwischen 3 und 6 Monaten mal ne neue Zahnbürste...
    • Thomas6409
      Thomas6409
      Black
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 5.978
      Original von Penishaubize
      Original von tw2005
      hab ma gehört/gelesen dass man glühbirnen auch easy so herstellen kann, dass sie praktisch gar nicht durchbrennen können.
      da gibts doch bestimmt noch mehr sachen oder? ^^(

      Bei sowas frag ich mich allgemein immer ob das überhuapt so funktioniert. Wenn es technisch möglich ist ein weitaus besseres Produkt herzustellen, dann würd doch irgendein random Konzern mal dransetzen und das genauso machen oder nicht? Wäre für den einen ja dann obv. ne Goldgrube.
      in den USA hängt wohl irgendwo ne Glühbirne, die seit 100 Jahren 24/7 brennt.
      ist halt keine Goldgrube, wenn ein Konzern sowas herstellen würde, würde er nen Jahr lang nen Haufen davon verkaufen und könnte anschließend zumachen. ist viel profitabler, Glühbirnen herzustellen, die man alle 3 Monate austauschen muss.
    • hankypanky89
      hankypanky89
      Einsteiger
      Dabei seit: 07.06.2010 Beiträge: 1.563
      Original von Thomas6409
      Original von Penishaubize
      Original von tw2005
      hab ma gehört/gelesen dass man glühbirnen auch easy so herstellen kann, dass sie praktisch gar nicht durchbrennen können.
      da gibts doch bestimmt noch mehr sachen oder? ^^(

      Bei sowas frag ich mich allgemein immer ob das überhuapt so funktioniert. Wenn es technisch möglich ist ein weitaus besseres Produkt herzustellen, dann würd doch irgendein random Konzern mal dransetzen und das genauso machen oder nicht? Wäre für den einen ja dann obv. ne Goldgrube.
      in den USA hängt wohl irgendwo ne Glühbirne, die seit 100 Jahren 24/7 brennt.
      ist halt keine Goldgrube, wenn ein Konzern sowas herstellen würde, würde er nen Jahr lang nen Haufen davon verkaufen und könnte anschließend zumachen. ist viel profitabler, Glühbirnen herzustellen, die man alle 3 Monate austauschen muss.
      alle lampen könnten zumindest 10+ jahre durchbrennen. das problem ist das ein und ausschalten.
    • dersl88
      dersl88
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2007 Beiträge: 3.821
      Original von Thomas6409
      in den USA hängt wohl irgendwo ne Glühbirne, die seit 100 Jahren 24/7 brennt.
      ist halt keine Goldgrube, wenn ein Konzern sowas herstellen würde, würde er nen Jahr lang nen Haufen davon verkaufen und könnte anschließend zumachen. ist viel profitabler, Glühbirnen herzustellen, die man alle 3 Monate austauschen muss.

      Die Logik stimmt für bestehende Konzerne, aber was ist mit einem Quereinsteiger? Startup gründen, unkaputtbare Glühbirnen anbieten und innerhalb eines Jahres hätte man den ganzen Markt für sich - bei einem Eintritt mit "kaputtbaren" Glühbirnen wäre das nicht möglich. (Anschließend wird das Unternehmen liquidiert; Wenn man das vorher weiß ist das kein Problem.)

      Dass es sowas noch nicht gegeben hat zeigt, dass an dieser Verschwörungstheorie nichts dran ist.