Pot Odds/Implied Odds Frage?

    • Bus1983
      Bus1983
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2009 Beiträge: 94
      Hi Leute,

      ich hätte zwei Fragen, da ich etwas zu Implied und Pot Odds gelesen habe.

      Nehmen wir an Hero hält Pocket 66, laut Buch haben wir 7,5:1, dass heißt wir hitten in ca. ~12% ein Set am Flop. Anschließend hat der Autor geschrieben, dass man in 7,5 Fällen verliert. Laut Autor muss Villian das 7,5-fache der Bet (z. B. wenn wir Preflop spelen, Open Raisen) "behind" haben, damit ein call profitabel ist, oder heißt es, dass man das 7,5-fache vom OR zurück gewinnen muss, damit es sich rentiert bzw. Break-Even ist?

      Zweite Frage, nehmen wir an wir haben am Flop ein Flash Draw (~32%) und der Gegener bettet Potsize, so gesehen hätten wir Pot Odds von 50% und müssten folden. Nehmen wir an, dass wir davon ausgehen, dass Villian am Turn und River weitere Barrels auspacken würde. Nun zur zweiten Frage, wie viel müssten wir von Villian auf Turn und River an Kohle bekommen, damit ein Call am Flop profitabel ist?

      (Weitere Fragen: Auf welche Werte schaut ihr in eurem HUD, um zu entscheiden, ob ihr genug Implied Odds gegen Villian bekommt? Wie rechnet man sich die Implied Odds aus?)
  • 12 Antworten
    • Tobman78
      Tobman78
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2006 Beiträge: 877
      Als Aggressor kannst du den pot preflop oder postflop (flop/turn) mitzunehmen ohne set hitten zu müssen.
      Breakeven call wenn du immer foldest/verlierst) wenn du callst und kein set hittest und gleichzeitig 7,5 fache gewinnst wenn du hittest.
      KA ob ich dich richtig verstanden habe, aber du solltest nicht jeden flop verlieren, nicht immer callen (auch fold/raise), bzw du wirst je nach Gegner/Range/Stack... weniger oder mehr gewinnen können.

      Wenn du am flop callst und flush hittest wirst du sehr selten irgendwas vom Gegner bekommen. Ausser er hat auch 2pair+ oder spielt richtig schlecht. Tp wird spätestens am river aufgeben. (normalerweise)
      Da kannst du eher mal den flush bluffen... (floaten) ohne hit.
      Du hast ~9 Outs zum turn.
      Je nach Gegner kannst du auch den flop callen (esp. wenn er immer cbettet/ grosse Range hat) und turn donk 3/4 betten um den pot mitzunehmen, wenn zb keuin A/K im pot und nicht zu viele draws ausser deinem flush draw, zb 3 mal klein...
    • Timechen
      Timechen
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2008 Beiträge: 4.696
      Original von Bus1983
      Zweite Frage, nehmen wir an wir haben am Flop ein Flash Draw (~32%) und der Gegener bettet Potsize, so gesehen hätten wir Pot Odds von 50%
      wenn villain pot bettet, hast du 33% Pot-Odds. Einfache überlegung zeigt dir:

      Pot 1$. Villain bettet 1$. Du musst nun 1$ callen. Dh. dass du Break-Even läufst, wenn du jedes 3. mal gewinnst.

      bei 33% gewinnchance, gewinnst du jedes 3. mal 2$. Die anderen 2male verlierst du je 1$. Folglich hast du bei einer PS-Bet von Villain Pot-Odds von 33,33%

      was du bei deiner Flushdraw Equity aber sehen musst, du hast ~38,5% für Turn+River! Deine Equity zum Turn ist aber nur ~19%. Dir bringen die restlichen 19,5% nichts, wenn du am Turn ohne hit aufgeben musst
    • Kavalor
      Kavalor
      Gold
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 17.648
      am 8.1 um 21 Uhr ist die Intensivbetreuung als Coaching. Das Thema wird genau die auffrischung des Wissens um Odds and Outs sein sowie (weil für NL besonders wichtig) das Thema Implied odds, da bist du herzlich willkommen
    • Bus1983
      Bus1983
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2009 Beiträge: 94
      Habe einen Fehler gemacht @ Timechen. Bei eine Potsizebet hat man 33% Pot Odds, ist eh klar.

      Ich definier meine Frage erneut:

      Nehmen wir an, wir haben AJ und am Flop liegt 825. Nehmen wir an Villian haltet 8Ks und er bettet Potsize. In diesem Fall haetten wir 33% Pot Odds und und 6 Outs, d.h. man hat bis zum River (6 x 4) 24% Equity. Eigentlich muesste man laut Anfaengerstrategie folden.
      Nun zur Frage: Nehmen wir an, dass Villian sehr gerne 3x barrelt, so gesehen haetten wir implieds. Ich glaube, dass es nicht genuegt nur zu wissen, dase Villian am Turn und River gerne bettet. Wir muessten, da wir am Flop 24% Equity hatten und die Pot Odds bei 33% liegen, einen gewissen Betrag zurueck gewinnen, ansonsten ist es nicht profitabel am Flop zu callen.

      WIE VIEL MUESSTEN WIR VON VILLIAN AUF DEN SPAETEREN STREETS GEWINNEN, DAMIT EIN UNPROFITABLER FLOPCALL BREAK-EVEN IST? Wie sieht die Formel diesbezueglich aus...

      Mfg BUS
    • Bus1983
      Bus1983
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2009 Beiträge: 94
      @ Kavalor

      Gut, dann werde ich am 8.1 dein Wissen abpruefen. ;-))
      Kanns kaum erwarten , werd dabei sein... :-)

      Mfg BUS
    • habeichja
      habeichja
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2007 Beiträge: 7.053
      Kannst du doch ausrechnen was du callen "darfst" der Fehlbetrag muss dann halt wieder reingeholt werden auf den späteren Streets. Das Problem ist aber das du immer gegen Ranges spielst und nicht gegen konkrete Hände. So dass du es nicht genau rechnen kannst weil du ja auch reverse implieds betrachten solltest. Obwohl ich glaube das ist auch noch ein anderes Thema.

      Sry fürs verwirren.
    • Bus1983
      Bus1983
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2009 Beiträge: 94
      Bist dir absolut sicher, dass man bloß die Differenz AUF den spaeteren Streets kassieren muss?

      Odds Flop zu Turn: (47 - Outs): 6 = 6.8
      Odds von 6.8:1
      Odds von Flop zu River: 3:1
      Wahrscheinlichkeit vom Flop auf River seine Outs zu treffen, betragen ca. 25 Prozent!
      Irgendwo habe ich gelesen, dass bei einem Hit, dass man das 3 fache von Villians Flopbet zurück gewinnen muss, damit der call Break-Even ist.

      Das heisst, man müsste folgende € von Villians auf spätere Streets gewinnen, ansonsten ist es nicht profitabel:

      Potzsizebet von Villians Cbet x 3= Müsste man noch gewinnen

      Annahme: Flop 1 € groß, Villians bettet 1 €, dann müsste V noch 3 € verbarreln?

      Nehmen wir an ich wuerde wissen, dass V einen c/r am Turn Callt, aber keine River Donkbet von mir, dann müsste man das 6.8 fache der Flopbet raisen, wenn V sagen wir am Flop 2€ 2nd barrelt, dann müsste man 6.8 € raisen und er müsste es callen, damit es profitabel wäre...


      1x gewinnt man und 6.8x verliert wenn man bis zum River geht, d.h. 1x gewinnt man 2 € und 6.8 sprich 7x verliert man 1 €. That means 2 - 7 = - 5, man müsste 5 € noch rausholen, von Flop bis Turn, damit Break Even ist... Jetzt bin ich verwirrt, weil einmal 5 € und beim anderen Mal 6.8 € man noch raus holen muss...

      WER KENNT SICH AUS?
    • Kavalor
      Kavalor
      Gold
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 17.648
      mach es einfacher

      also du hast jetzt odds von
      7 : 1

      dann rechnst du die Pod Odds aus
      V. Bettet 1$ in ein 1$ pot, du musst also 1$ callen um 2$ zu gewinnen.
      Also
      2: 1

      Du musst also noch 5$ auf den späteren Steets gewinnen

      Turnpot ist 3$ (1 im pot, seine bet 1 plus dein call 1)

      das bedeutet, du musst 1,5 fache des turnpottes gewinnen um break even zu spielen.
      Dabei musst du, wenn du dein A oder dein J triffst, davon ausgehen, das du IMMER gewinnst (er kann ja auch schon das set halten).
    • Kavalor
      Kavalor
      Gold
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 17.648
      und? warst gestern da? hab dich irgendwie nicht gesehen
    • Bus1983
      Bus1983
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2009 Beiträge: 94
      Orginal von Kavalor
      und? warst gestern da? hab dich irgendwie nicht gesehen


      Ich muss dich entäuschen mir ist etwas dazwischen gekommen, ich hatte nämlich am 6.1. Geburtstag und ein Freund/in wollten mich unbedingt am Coachingtag sehen =) - ist bestimmt keine Ausrede! =) Ich wollte umbedingt dabei sein, weil die Thematik mich derzeit beschäftigt (nicht lachen) =)

      Gibt es eine Aufzeichnung von dem Coaching oder wirst du in naher Zukunft wieder ein Coaching zu dem selben Thema halten?

      Noch eine Frage hätte ich:

      Du hast geschrieben man müsse noch 5 € gewinnen, damit es BE ist. Ist das die Differenz zw. Odds (7:1) und Pot Odds (2:1), sprich 5, multipliziert mit dem Flop einsatz?

      mfg BuS
    • Thunder1214
      Thunder1214
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2010 Beiträge: 921
      multipliziert mit dem Flop einsatz?
      Jepp.

      Auf welche Werte schaut ihr in eurem HUD, um zu entscheiden, ob ihr genug Implied Odds gegen Villian bekommt? Wie rechnet man sich die Implied Odds aus?
      Das hängt nicht nur von Villains stats ab, sondern auch vom restl. Stack, der Boardstruktur und ob du IP oder OOP spielst.

      Einfach mal eben auf die Stats schauen ... so einfach isses leider nicht.

      In % zu rechnen ist ebenfalls recht ungünstig ... x zu 1 ist da schon besser:

      Im Pot sind $4.50, Villain setzt $3 und du hällst den NutFlushDraw, der 9 saubere Outs hat.

      Du sollst also $3 callen für einen Pot von $7.50.
      Da kann man selbst schnell rechnen, dass das 2,5 zu 1 sind.

      Vom Flop zum River zu rechnen bringt eigentlich nur was, wenn du All-In gehst.
      Also rechnest du besser immer nur zur nächsten Street.
      In diesem Fall hast du dann ca. 4 zu 1 ... bei 2,5 zu 1 PotOdds fehlen dir also 1,5 zu 1 um BE zu sein.

      1,5 mal $3 sind $4.50 ...

      Nebenrechnung: $4.50 waren ursprünglich im Pot. $3 hat Villain hinzugefügt, also sind $7.50 im Pot.
      Wenn wir jetzt noch unsere berechneten $4.50 dazu bekämen, wären $12 im Pot.
      Für diese $12 müsstest du $3 bezahlen ... das sind genau 4 zu 1 ... wir haben richtig gerechnet.

      Wenn du also abschätzen kannst, dass du von Villain noch $4.50 bekommen kannst, wenn du triffst (dazu stehen dir dann Turn und River zur Verfügung), dann kannst du hier callen, weil du dir die korekten implied Odds geben kannst.

      Musst du davon ausgehen, dass Villain diese $4.50 nicht mehr bezahlt, hast du einen Fold.

      Du musst, wie weiter oben schon gesagt, darauf achten, dass du saubere Outs hast, sonst sinken deine Odds und die $4.50 reichen nicht mehr aus.

      Wenn du einer dieser perversen Mathe-Freaks bist, kannst du nun auch noch den Rake mit einrechnen ... aber das machen wir glaub ich später mal ... für Anfang reicht das so ;)

      Gruß

      T.
    • Kavalor
      Kavalor
      Gold
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 17.648
      Original von Bus1983

      Gibt es eine Aufzeichnung von dem Coaching oder wirst du in naher Zukunft wieder ein Coaching zu dem selben Thema halten?
      ich hab das coaching gehalten, weil einige zuhörer darum gebeten haben und die schüler in dem Thema eine Auffrischung gebraucht haben, vielleicht bei den neuen schülern mitte februar nochmal, voher wahrscheinlich nicht (es sei den ps.de bittet mich separat dazu [oder einen anderen coach])