Openraising Chart. Shorthanded Frage:

    • Ubilam
      Ubilam
      Bronze
      Dabei seit: 07.06.2009 Beiträge: 195
      Hallo,


      ich habe da so eine Frage:

      Es gibt doch das Shorthanded Openraising Chart. Einmal standard, maximal Tabelle, minimal Tabelle.

      Raised man first in, wenn einer vorher gelimpt hat?

      Nehmen wir mal die Standard Tablle. Einer Limpt in MP.
      Ich bin in CO hab z.B. Q 9 ofsuited, was ich raisen kann. Folde ich oder raise ich?

      Viele denken bestimmt total bescheuerte Frage.
  • 9 Antworten
    • Raiden1905
      Raiden1905
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2010 Beiträge: 1.549
      q9o ist ein fold nach einem limp, weil der großteil der equity bei dieser hand durch das stealen kommt. wenn einer elimpt hat, ist es kein steal mehr, sondern value.
      da q9 sehr marginal ist, solltest du es folden außer du hast ein read wie " villain limp/foldet sehr oft"
      e: gibt keine bescheuerten fragen, nur dumme antworten. und mit denen musst du klar kommen :)
      guten rutsch
    • Ubilam
      Ubilam
      Bronze
      Dabei seit: 07.06.2009 Beiträge: 195
      Original von Raiden1905
      q9o ist ein fold nach einem limp, weil der großteil der equity bei dieser hand durch das stealen kommt. wenn einer elimpt hat, ist es kein steal mehr, sondern value.
      da q9 sehr marginal ist, solltest du es folden außer du hast ein read wie " villain limp/foldet sehr oft"
      e: gibt keine bescheuerten fragen, nur dumme antworten. und mit denen musst du klar kommen :)
      guten rutsch
      Gute Erklärung. Danke. Aber ab wann würdest du en raisen? Ab 22+, wenn einer gelimpt hat?
    • AFlowA
      AFlowA
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2011 Beiträge: 1.108
      Nimm die Standardtabelle/Position MP/ und mach aus 22+ 88+ oder höher je nachdem was V für einer ist ;)

      Bin feiern.......guten Rutsch !!
    • Thunder1214
      Thunder1214
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2010 Beiträge: 921
      Aber ab wann würdest du en raisen? Ab 22+, wenn einer gelimpt hat?
      Das kann man so nicht beantworten ... deshalb ist grade SH ja sowas Schönes ;)

      Also: FirstIn heisst, vor dir ist noch niemand in den Pot eingestiegen, auch kein Limper.

      Wenn du einen Limper vor dir hast (und nur EINEN), und du raisen willst, bezeichnet man sowas als IsolationRaise ... du willst den Spieler isolieren, also allein mit ihm zum Flop kommen und dabei Position auf ihn haben.

      Zum Thema Isolation kannst du Artikel und Videos suchen ... sollte dir weiter helfen.

      Mit welchen Händen du jemanden isolierst, kommt auf deine eignen Skills Postflop an und ganz besonders auf deinen Gegner.

      Einen VollFisch der 57/3 spielt und dann 90% auf eine Cbet foldet, kann man auch mit Q9o isolieren.
      Eine Nit mit VPIP 11 wohl besser nicht.

      Ansonsten:
      - "letz play shorthanded" anschauen
      - "crushing NL50" anschauen

      Wenne noch Fragen hast, melde dich einfach ... das kriegen wir schon hin ;)
    • Ubilam
      Ubilam
      Bronze
      Dabei seit: 07.06.2009 Beiträge: 195
      Original von Thunder1214
      Aber ab wann würdest du en raisen? Ab 22+, wenn einer gelimpt hat?
      Das kann man so nicht beantworten ... deshalb ist grade SH ja sowas Schönes ;)

      Also: FirstIn heisst, vor dir ist noch niemand in den Pot eingestiegen, auch kein Limper.

      Wenn du einen Limper vor dir hast (und nur EINEN), und du raisen willst, bezeichnet man sowas als IsolationRaise ... du willst den Spieler isolieren, also allein mit ihm zum Flop kommen und dabei Position auf ihn haben.

      Zum Thema Isolation kannst du Artikel und Videos suchen ... sollte dir weiter helfen.

      Mit welchen Händen du jemanden isolierst, kommt auf deine eignen Skills Postflop an und ganz besonders auf deinen Gegner.

      Einen VollFisch der 57/3 spielt und dann 90% auf eine Cbet foldet, kann man auch mit Q9o isolieren.
      Eine Nit mit VPIP 11 wohl besser nicht.

      Ansonsten:
      - "letz play shorthanded" anschauen
      - "crushing NL50" anschauen

      Wenne noch Fragen hast, melde dich einfach ... das kriegen wir schon hin ;)
      Danke schon mal.
      JA Videos hab ich schon sehr viele angeschaut. crushing NL 50 noch nicht, werd ich mal machen.
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      Ich raise eigentlich genauso viel, ob jetzt einer limped oder nicht. Gerade im CO hängt's natürlich auch davon ab, wer am BU sitzt. Wenn BU/SB/BB TAGs sind, dann raise ich mit einem limper eher mehr als weniger, weil man da imo mehr credit von den Blinds bekommt. Gegen 60/0 limper kann man imo fast anytwo profitabel spielen, wenn BU/SB/BB nicht wären. Im BB wenn alle folden und der SB ein Fisch ist der completet, raise ich alles was nicht gerade 92o ist (also etwa 85%). Position + Initiative + Skill ist einfach nuts, da ist die Equity ziemlich wurscht.
      Meiner Meinung nach solltest du Q9o raisen, wenn BU ein TAG ist, selbst wenn die Blinds Stations sind. Du triffst oft genug toppair mit dem du massiv value über 2 streets bekommst und IP gemütlich behind checken kannst. Und oft genug kannst den Pot mit einer cbet einsacken, könntest draws barreln (wenn du dir das zutraust) oder machst an Turn/River die bessere Hand.
    • Thunder1214
      Thunder1214
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2010 Beiträge: 921
      Du triffst oft genug toppair
      Bei Q9 muss man an der Stelle einmal auf die Domination hinweisen.
      TopPair kann hier gut sein, muss es nicht, da die 9 als Kicker doch ziemlich schwach ist.
      Wenn man hier einen Fisch hat, der viel callt statt zu raisen, liegen QT, QJ und selbst KQ in seiner Range.

      Sollte man also mit der CBet den Pot nicht gewinnen, wäre PotControl angesagt, da man mti TopPair ja durchaus Showdownvalue hat.
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      Fische haben so viele draws in ihrer Flop & Turn callingrange, dass der Kicker nicht so wichtig ist. Außerdem treffen beide sehr selten toppair gleichzeitig. Sind ja nur 2 outs und dann darf auch noch dazu kein K/A liegen.
      Beispiel:

      Board: Q:heart: 4:spade: 5:spade:  T:heart:
             Equity     Win     Tie
      MP2    52.45%  48.69%   3.76% { Q9o }
      MP3    47.55%  43.78%   3.76% { KK, JJ, 44, AQs, Q6s+, KsQs, AsJs, KsJs, AsTs, KsTs, JsTs, As9s, Ks9s, Js9s, Ts9s, As8s, Ks8s, Js8s, Ts8s, 9s8s, As7s, Ks7s, Js7s, Ts7s, 9s7s, 8s7s, As6s, Ks6s, 9s6s, 8s6s, 7s6s, Ah5h, Kh5h, 8s5s, 7h5h, 6h5h, Ah4h, Kh4h, 7s4s, 6s4s, 5s4s, As3s, As2s, AQo, KQo, Q7o+, 76o }


      Und dann ist auch nicht ausgeschlossen, dass er 5x nochmal callt und AQ/KQ gar nicht limped sondern auch mal raised usw. Auf sehr trockenen boards wird's wohl eng mit einer turn valuebet, aber viel falsch machen kann man da nicht. Domination ist bei sehr weiten Ranges also imo nicht das Problem.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Kommt natürlich immer auf die Art des Fisches an. Q9o ist da schon marginale, vor allem reden wir ja nicht von SB vs BB, sondern einem Limper in MP und wir am CO, was immerhin bedeutet dass drei weitere Spieler einsteigen können (die sich entweder FE geben und 3-betten oder aber einen MW-SPot wollen - beides ist mit Q9o halt irgendwie Mist).

      Callen kannst du drawing hands (PPs, SCs), wenn du glaubst es entstehen häufig genug MW-SPots. Du kannst diese Hände auch gerne raisen, aber alleine von der Playability Postflop (SC) bzw. der Chance etwas gutes zu hitten (PPs) sind diese Hände etwas besser geeignet wie Q9o.

      Ein Riesenfehler wirds nicht sein da zu raisen, nur musst du es dann Postflop auch gut zu Ende spielen. Und wie gerade vor mir gezeigt wurde, vielleicht dümpelst du da rum bei knapp über 50% Equity, aber ein dicker +EV-Spots wirds sicherlich eher selten sein.