ORC alternativ anwenden

    • Damocles
      Damocles
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2006 Beiträge: 12
      Hi!

      Da mir nicht klar ist, wie ich die Equity für Hände die vor mir gespielt berechnen oder einschätzen soll, hab ich mir folgendes ausgedacht:

      Ich nehme einfach an, die Spieler, die vor mir eingestiegen sind, hätten dies erst nach mir getan, folglich verschlechtert sich meine Position für jeden Caller oder Raiser um eins.

      Bsp: Ich bin im Cutoff, vor mir Raise, 2 Callen, folglich spiele ich die ORC nun so als wäre ich in MP1. Vielleicht etwas passiver (nach nem reraise mit schwächeren Händen eher folden), da ich ja nun schon weiß, dass 3 Spieler in der Hand bleiben. Habe später aber sogar position auf sie, was ich als echter MP1 nicht hätte.

      Also, bitte erklärt mir meinen Denkfehler, ansonsten werde ich das jetzt mal so spielen. Das es nicht perfekt ist, ist klar, aber vielleicht eine sinnvolle Lösung um mir nicht stundenlang über die potentiellen Hände vor mir den Kopf zerbrechen zu müssen.

      Danke,

      Damo.
  • 10 Antworten
    • Phoe
      Phoe
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 6.668
      Welches Limit spielst du?
      falls über 0,5/1$ solltest du lieber mal im fortgeschrittenen nachgucken, weil ORC is nicht für einsteiger gedacht, die spielen nach SHC.
      ich kann dir da auch net weiterhelfen, ausser den artikel von korn reinziehen, die sind eigentlich immer sehr gut und leicht verständlich.
      [Strategie] Pre-flop: Starting Hands - Expert Theory 3.0
    • Erzwolf
      Erzwolf
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.470
      Halte ich für eine schlechte Idee. Der ORC geht von zufälligen Ranges der Spieler nach dir aus. Jeder der vor dir eingestiegen ist hat aber üblicherweise eine spielbare Hand, gegen die du eine geringere Equity hast als gegen eine zufällige. Deine tatsächliche Equity sinkt also mit jedem Limper stärker als nur eine Position nach links im Chart.
    • Damocles
      Damocles
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2006 Beiträge: 12
      @ Phoe: Duch den Artikel bin ich ja erst auf meine Idee gekommen, da er leider keine Hilfen für das einschätzen der Gegner (bzw deren Hand Ranges) vor einem anbietet. Auf 0.50/1 auf PP finde ich das auch fast unmöglich, da das Spielverhalten doch recht willkürlich ist.

      @ Erzwolf: Das mit der anderen Equity gegen gebettete Hände stimmt natürlich. Folglich bräuchte man ein ORC, dass zum Beispiel davon ausgeht, dass jede gebettete Hand vor mir eine zufällige Hand aus der SHC ist (in den kleineren Limits sind die Gegner damit schon überbewertet).

      Dann könnten die zu raisenden Hände in Abhängigkeit von Position und vor einem gespielten Händen angegeben werden.

      Jetzt fehlt nur noch ein Profi der Bock hat so ne Chart zu erstellen...
    • HAVVK
      HAVVK
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2005 Beiträge: 18.321
      Das Problem ist dass du trotz großem Aufwand für so ein Chart nichts gewinnst gegenüber dem einfachen Befolgen des SHC.
    • ciRith
      ciRith
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2005 Beiträge: 18.556
      nach 4 tagen wirst du mit dem orc pleite gehen.

      spiel nach SHC..

      wenn du so wie du es in deinem bsp hast dann müssten die gegner die vor dir sind 100% aller hände spielen und sowas macht kein mensch, denn selbst der größte fisch weiss was er folden muss (80-90% ist nicht selten aber auch nicht normal)
    • Erzwolf
      Erzwolf
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.470
      Die Fortgeschrittenen-Preflop-Theorie geht ja davon aus, dass du durch Pokertracker-Daten deine Gegner auf eine bestimmte Range festlegen kannst und daraus die Equity deiner Hand ermittelst. Das ORC dient dir dafür als Grundlage für die Hände hinter dir.

      Es ist also unmöglich auf dieser Basis ein starres Chart zu erstellen, das Limper vor dir mit einbezieht. Aber dafür gibt es eine einfache Alternative: SHC
    • The4thPhase
      The4thPhase
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 1.732
      Wenn du keine Mölichkeit hast die Range der Limper festzustellen musst du halt in dem Fall auf die SHC zurückgreifen und die ORC nur für tatsächliche open raises benutzen.
    • Damocles
      Damocles
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2006 Beiträge: 12
      na gut na gut, muss ich mir halt doch mal pockertracker besorgen....
    • HAVVK
      HAVVK
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2005 Beiträge: 18.321
      Welches Limit spielst du denn? Kann mir nicht vorstellen dass du dir Pokertracker besorgen musst, bevor du 500$ rake erspielt hast.
    • Erzwolf
      Erzwolf
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.470
      Wenn du solange spielst wie du hier angemeldet bist, dann spiel nach SHC und gut ist. Der SHC ist bis 2/4$ gut genug. Und bis dahin gibt es noch genug anderes zu lernen, bevor du dich mit Pokertracker beschäftigst.