Mieterstress + gefährliche KV

    • benor
      benor
      Gold
      Dabei seit: 19.01.2009 Beiträge: 1.095
      Hi,
      ich brauche euren Rat… gehe zwar morgen zum Anwalt trotzdem würde ich gerne die ein oder andere Meinung von euch hören.

      Folgende Situation:
      Ich Wohne in einem Zwei Familienhaus welches von meinem Vater vermietet wird. Er Wohnt im Haus nebenan mit meiner Mutter. Die Untermieter im Erdgeschoss (Mutter + Kind), mit welchen wir uns das Haus teilen wurden bereits Fristgerecht gekündigt und haben danach noch ein 2 monatiges Nutzungsrecht gewährt bekommen ( was sicherlich naiv war, abgesehen davon das man sie überhaupt als Mieter aufgenommen hat... ). Dieses Nutzungsrecht ist zum Jahresende ausgelaufen und aufgrund dessen das die Mieter natürlich immer noch dort wohnen, müsste normalerweise sofort eine Räumungsklage eingeleitet werden….

      Im Grunde hat alles damit angefangen das die Mieterin sehr oft Besuch bekommt( ca 5 Tage die Woche) von ihren „Kindern“ diese alle Arbeitslos sind und nach 22 Uhr Regelmäßig sehr laut sind, zudem sind alle sehr Aggressiv und Gewaltbereit. Das nicht nur zu uns ( Freundin + Ich) sondern auch zu meinen Eltern und den anderen Nachbarn in der Straße. Ziemlich auffällig wurde das ganze als vor ca 4 Monaten eine Schlägerei in dessen Wohnung stattgefunden hat und die Polizei sowie Krankenwagen hinzugezogen werden musste. Wochen vergingen, das Familientreffen sowie der Lärmpegel innerhalb der Ruhezeiten blieb weiterhin bestehen. Vor ca 6 Wochen kam es dann zu einer Auseinandersetzung zwischen dem Sohn der Vermieterin und mir, als dieser aufgezogen durch lügen seiner Mutter mir an den Kragen wollte. Grund dafür sei unser respektloses verhalten seiner Mutter gegenüber…. lol

      Diese Aktion brachten wir dann zur Anzeige auch wenn uns klar was das diese trotz etlicher Vorstrafen des Täters, natürlich eingestellt wird. Nachdem die Anzeige eingegangen war, besserte sich die Situation im Bezug auf den Lärm, zusätzlich gingen uns die Mieter merkbar aus dem Weg.

      Von der Polizei wurde uns geraten bei jeglicher Lärmbelästigung dort anzurufen, was wir bis gestern nicht taten. Gestern kam ein Großteil der Familie gegen 23Uhr Lautstark nach Hause, eine halbe Stunde Später ging mein Vater(Vermieter) zu der Mieterin und bat darum die Lautstärke zu reduzieren. Sobald mein Vater das Haus verlassen hatte ging es richtig los, es wurde sehr laut geschrien und es flogen Gegenstände durch die Wohnung. Daraufhin bestellten wir die Polizei.


      In der selben Zeit rastete der bereits Angezeigte Sohn der Mieterin so aus, das er Lautstark schreiend und randalierend ( vermutlich unter Drogeneinfluss ) auf die Hofeinfahrt ging, eine Zaunlatte nach der anderen Abriss um diese dann gegen den Rollo /Fenster unserer Wohnung geworfen hat. Mittlerweile hatten sich in sämtlichen Häusern rundherum die Bewohner an den Fenstern versammelt. Genau zu diesem ungünstigen Zeitpunkt ging mein Vater noch einmal mit dem Hund vor die Tür. Herausgekommen ist das mein Vater natürlich geschaut hat was dort los war, der durchgedrehte Sohn der Vermieterin eine Zaunlatte nahm und meinen Vater zu Boden Schlug, dieser erlitt eine Platzwunde am Kopf. Durch die Hilfe eines Nachbarn konnte der Angreifer gestoppt werden und flüchtete dann in einem Auto.
      Nachdem die Polizei dann auch einmal vor Ort war, wurde alles zur Anzeige gebracht und mein Vater im Krankenhaus untersucht, zum Glück ist nichts schlimmeres Passiert, ihm geht es soweit Gut.

      Trotzdessen das meine Eltern die Vermieter sind, werde ich mich jetzt vermehrt um den Sachverhalt kümmern müssen, da diese mit der Situation sichtlich überfordert sind.
      Als erstes dachte ich das man eine Einstweilige Verfügung sowie Hausverbot erwirken muss, damit der Schläger zumindestens nichtmehr das Grundstück betreten darf.

      Wie oben bereits gesagt wurd, müsste im Normalfall eine Räumgsklage angeordnet werden, welche im bestenfalle 7 Monate dauert. Diese kommt allerdings nicht in Frage !!! Ansonsten müssten wir uns eine neue Wohnung suchen, da es unzumutbar ist mit diesen leuten unter einem Dach zu Leben.
      Bisher bin ich auf folgendes gestoßen….

      Wohnraum und Räumung durch einstweilige Verfügung
      b) konkrete Gefahr für Leib und Leben und RäumungHierunter sind die Fälle erfaßt, in denen ein sich an sich berechtigt in der Wohnung aufhaltender zum Angriff auf Leib oder Leben insbesondere eines Mitbewohners, Mitmieters oder des Vermieters übergeht.Eine konkrete Gefahr ist nicht bereits bei jeder Drohung vorhanden. Erforderlich ist insoweit eine “verständliche Angst” vor bevorstehender auch nur angekündigter Gewalt. Die Abwägung muß dabei das Gericht vornehmen.

      Das wäre Option A, falls diese Eilklage auf den Fall anzuwenden ist…. Werde ich dann morgen früh abklären. Evtl. kann ja der ein oder andere schon was dazu schreiben ;) ( wird aber vermutlich deutlich Teurer im ggs zu Option B, falls diese funktioniert )

      Option B wäre Strom und Wasser / Nur Wasser Lahmzulegen um die Mieter so aus der Wohnung zu bekommen. Aufgrund dessen das die Familie den Rechtsweg verabscheut ( alle Familien Mitglieder sind mehrfach vorbestraft ) werden diese im nachhinein auch nichts einklagen oder ähnliches, einzig und allein die Gewaltbereitschaft könnte einem Sorge bereiten, wobei diese von der Umsetzung wohl nur vom Sohn zu erwarten ist.

      Option C wäre das meine Freundin und ich umziehen, was alleine schon vom Kostenfaktor ein Witz ist. Ausserdem ist es für meine Eltern auch unzumutbar, wenn diese Leute hier weiter wohnen bleiben. Deshalb ziehe ich diese vorerst nicht in Erwägung sondern werde zu erst A und/oder B wählen.

      Rechtschreibfehler könnt ihr behalten.

      Ich hoffe vom ein oder anderen eine Nützliche Antwort zu bekommen, die mich dazu bewegt die richtige Entscheidung zu treffen.
  • 75 Antworten
    • dude1990
      dude1990
      Gold
      Dabei seit: 24.06.2008 Beiträge: 468
      Hi, ich bin zwar kein studierter Jurist, aber wenn die Personen nicht mehr Mieter sind und das Nutzungsrecht abgelaufen wird, dann würd ich einfach mal Wasser und Strom lahmlegen. Das einzige was mir Sorgen bereitet ist, dass der Schuss nach hinten losgeht und sie die Wohnung komplett zumüllen.
      Auszuziehen wäre für mich persönlich keine Lösung, alleine schon um nicht kleinbeizugeben. Falls es allerdings,wie hier, deutlich auf Körper und Geist schlägt, wäre es für mich nur die absolute Notlösung.
      Kann man die Leute nicht mit der Polizei entfernen lassen ? Ich kann mir nicht vorstellen, dass das so lange dauert, wenn der Sachverhalt eindeutig ist.
    • dontplotzthehotz
      dontplotzthehotz
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2011 Beiträge: 21.481
      :f_o: gutes Beispiel für die ganzen Leute die sich 'ne Wohnung kaufen möchten um diese nur zu vermieten.

      Wenn ihr das zur Anzeige gebracht habt, bzw. allgemein schon wegen denen viel mit der Polizei zu tun hattet, könntet ihr evtl. dort nachfragen, was ihr für Mittel habt?

      Bin mir aber ziemlich sicher, dass der Angriff auf deinen Vater vom Sohn der Mieterin (auch wenn er kein eigentlicher Mieter ist) ein guter Grund ist für 'ne Räumung.

      Würde mir - da du das ja wirklich in die Hand nehmen willst - da wirklich Rat von nem Anwalt bzw. evtl. auch einfach der Polizei holen.

      Jede Info die du hier bekommst, wirst du vermutlich ohnehin selber nochmal nachprüfen wollen.
    • benor
      benor
      Gold
      Dabei seit: 19.01.2009 Beiträge: 1.095
      Schonmal Danke für eure Antworten, sehe das ja genauso... Ich hoffe das man durch die Körperverletzung das ganze beschleunigen kann. Die Polizistin Gestern meinte nur das wir ganz normal den Rechtsweg einhalten können, also kündigen, Räumungsklage und abwarten. Offenstlich hatten die halt auch keine Ahnung, speziell auf der zuständigen Polizei Stelle habe ich mich noch nich informiert, allerdings erhoffe ich mir da auch nicht wirklich etwas....
    • flashfy
      flashfy
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 5.241
      .
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      Muss ich echt erwähnen, dass wir Anstiftung zu Gewalt hier nicht haben wollen? OP hat ein ernsthaftes Problem und darüber hinaus sogar bereits explizit geschrieben, dass Gegengewalt für ihn keine Option darstellt, also ist das kein Thema mehr.
    • benor
      benor
      Gold
      Dabei seit: 19.01.2009 Beiträge: 1.095
      könnt ihr bitte eure lowiq kommentare unterlassen und nl10 donken, habe hier auf konstruktive antworten gehofft. Hätte sonst auch im BBV posten können.

      vllt kann nen mod ja die kommentare von jenn1134 löschen



      edit: danke warst schneller :P
    • Elisamo
      Elisamo
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2008 Beiträge: 2.075
      wieso werden hier meine comments gelöscht ?


      zu op , lass dihc nich unterkriegen und zieh blos nicht aus. das mit strom und wasser klingt schonmal gut. ansonsten sich wirklich mal ernsthaft mit der mutter im 1v1 unterhalten wenn sie alleine ist.
    • jenn1134
      jenn1134
      Einsteiger
      Dabei seit: 25.08.2010 Beiträge: 208
      Habe nicht geschrieben das er es machen soll habe geschrieben ich würde es so machen oder nicht?
    • jenn1134
      jenn1134
      Einsteiger
      Dabei seit: 25.08.2010 Beiträge: 208
      Original von Elisamo
      wieso werden hier meine comments gelöscht ?


      zu op , lass dihc nich unterkriegen und zieh blos nicht aus. das mit strom und wasser klingt schonmal gut. ansonsten sich wirklich mal ernsthaft mit der mutter im 1v1 unterhalten wenn sie alleine ist.
      Ohne gewalt man kann auch ohne gewalt das gefühl verbreiten das man angst bekommt meistens reicht das schon wollte dir nicht den rat geben das zu machen was ich geschrieben habe. Ich wünsche viel spass mit den finanziellen kosten die werdet ihr bekommen die werden nicht ausziehen und die tapette noch abkratzen das kann man knicken. Wie wollt ihr das auffangen? Seit ihr versichert?
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      jenn1134 ich weiß was du geschrieben hast und das ist nicht das erste Mal, dass du mit gewaltbereiten Aussagen aufgefallen bist. Dies ist nicht die Diskussionskultur die wir in unserem Forum haben möchten, bitte respektiere das in Zukunft.
      Darüber hinaus werden Moderationsentscheidungen nicht öffentlich im Forum diskutiert, bei Beschwerden oder Nachfragen bitte ein Ticket erstellen, den Link dazu findet ihr in meiner Signatur.
    • jenn1134
      jenn1134
      Einsteiger
      Dabei seit: 25.08.2010 Beiträge: 208
      Apropo Strom abdrehen darf man nicht warscheinlich wasser auch nicht kannste knicken. Also müst ihr wohl seelnruhig warten bis euer haus verwüstet ist tut mir leid für euch das ihr an solche assis geraten seit.
    • jenn1134
      jenn1134
      Einsteiger
      Dabei seit: 25.08.2010 Beiträge: 208
      Original von ZarvonBar
      jenn1134 ich weiß was du geschrieben hast und das ist nicht das erste Mal, dass du mit gewaltbereiten Aussagen aufgefallen bist. Dies ist nicht die Diskussionskultur die wir in unserem Forum haben möchten, bitte respektiere das in Zukunft.
      Darüber hinaus werden Moderationsentscheidungen nicht öffentlich im Forum diskutiert, bei Beschwerden oder Nachfragen bitte ein Ticket erstellen, den Link dazu findet ihr in meiner Signatur.
      Bitte was ist los? Gewaltbereite aussagen? Wo die will ich sehen? Ansonsten haste recht war übertrieben und lasse es in zukunft aber es war nur meine meinung was ich tun würde aber das thema hat mich so zum kochen gebracht.Sorry nochmal aber gewaltbereite aussagen finde ich nicht ok aber ich sehe drüber hinweg :D
    • benor
      benor
      Gold
      Dabei seit: 19.01.2009 Beiträge: 1.095
      bin mir durchaus bewusst das dort mehrere k euro auf uns zukommen, insofern das mit der eilklage nicht klappen sollte, tendiere ich zur Wasser/Strom line. Insofern mein Vater auch keine Miete mehr ab diesem Monat vom Amt erhält, ist es mit dem Wasser abstellen nicht einmal unrecht weil er als Versorger und nicht als Mieter in dem Fall gilt ( vorsicht halbwissen ), er Zahlt das Geld für Wasser im vorraus für den Mieter ! Strom wird direkt über den Mieter abgewickelt.

      Werde morgen früh nach dem Anwaltsbesuch hoffentlich um einiges schlauer sein.
    • KingCrazy93
      KingCrazy93
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2010 Beiträge: 248
      Edit by Khrano: Es wurde von uns bereits darauf hingewiesen, dass wir hier keine Anstiftung und Tipps zu illegalen Handlungen dulden. Da du dies offensichtlich ignorierst, erhältst du an dieser Stelle eine Verwarnung.
    • jenn1134
      jenn1134
      Einsteiger
      Dabei seit: 25.08.2010 Beiträge: 208
      Original von benor
      bin mir durchaus bewusst das dort mehrere k euro auf uns zukommen, insofern das mit der eilklage nicht klappen sollte, tendiere ich zur Wasser/Strom line. Insofern mein Vater auch keine Miete mehr ab diesem Monat vom Amt erhält, ist es mit dem Wasser abstellen nicht einmal unrecht weil er als Versorger und nicht als Mieter in dem Fall gilt ( vorsicht halbwissen ), er Zahlt das Geld für Wasser im vorraus für den Mieter ! Strom wird direkt über den Mieter abgewickelt.

      Werde morgen früh nach dem Anwaltsbesuch hoffentlich um einiges schlauer sein.
      Also bleibt nur Wasser mehr nicht und das ist ja nicht gerade ein druckmittel für solche leute ich schätze das ihr das jetzt aussitzen müsst. Und mit dem schaden leben müst es ist ja nicht nur der finanzielle schaden es entsteht immer ein schaden im kopf bei solchen sachen vorallem bei deinem vater bitte verstehe das jetzt nicht falsch die aussage. Meine damit das es einfach belastent ist für deinen vater und mutter und für dich natürlich auch. das macht mich traurig das sowas solange vom staat toleriert wird.
    • Bliss86
      Bliss86
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 5.562
      Habs vielleicht übersehen, aber wieso kommt die Räumungsklage nicht in Frage?
    • jenn1134
      jenn1134
      Einsteiger
      Dabei seit: 25.08.2010 Beiträge: 208
      Original von Bliss86
      Habs vielleicht übersehen, aber wieso kommt die Räumungsklage nicht in Frage?

      Kommt schon dauert nur lange und ist teuer.
    • fischief
      fischief
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 4.801
      RK dauert 6-12 Monate.

      Ganz andere Line wäre Mieter Umzug bezahlen und noch Geld drauflegen. Müsst ihr mal durchrechnen ob ihr billiger kommt. Nein ist kein Scherz.
    • jenn1134
      jenn1134
      Einsteiger
      Dabei seit: 25.08.2010 Beiträge: 208
      Original von fischief
      RK dauert 6-12 Monate.

      Ganz andere Line wäre Mieter Umzug bezahlen und noch Geld drauflegen. Müsst ihr mal durchrechnen ob ihr billiger kommt. Nein ist kein Scherz.
      Das ist so krass regt mich schon wieder auf und muss mich zurück halten das sowas einfach geduldet wird ist mir zu hoch ,wenn ich was vermiete will ich vorher führungszeugniss kontoauszüge,arbeitsvetrag usw haben. Und die Line finde ich scheisse wenn die mieterin das checkt dann macht sie das beim nächsten wieder das kann ja nicht angehen.