Equity oder PotOdds?

    • Rainmaker0
      Rainmaker0
      Einsteiger
      Dabei seit: 26.12.2012 Beiträge: 10
      Hallo.

      Soll ich mich bei folgendem Beispiel auf die Equity oder auf die Potodds verlassen?

      Poker Stars $0.01/$0.02 No Limit Hold'em - 6 players -

      BTN: $2.22
      SB: $2.00
      BB: $2.09
      UTG: $1.21
      MP: $2.33
      Hero (CO): $3.45

      Pre Flop: ($0.03) Hero is CO with 5 :diamond: 4 :diamond:
      UTG raises to $0.08, 1 fold, Hero calls $0.08, 3 folds

      Flop: ($0.19) 6 :spade: A :diamond: Q :diamond: (2 players)
      UTG bets $0.12, Hero ?


      Im Equilab habe ich ihm eine Range von 22+,A2s+,K9s+,Q9s+,JTs,T9s,98s,87s,76s,65s,54s,ATo+,KTo+,QTo+,JTo,T9o,98o,87o
      gegeben.
      Dagegen habe ich eine Equity von 43,22%.
      Ich benötige eine Equity von 28% und habe daher eigentlich einen easy call.


      Meine Odds sind 4,2. Meine PotOdds sind 2,58:1. Somit müsste ich hier eigentlich folden oder?
      Call oder fold? Und warum?
  • 9 Antworten
    • oers
      oers
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2007 Beiträge: 4.785
      Die 43,22% Equity sind die Flop zu River Equity. Equity deinen FD am Turn zu treffen ist ~19%. Hier wird deine Equity auf Grund von Backdoorstraight, Trips und evt. 2Pair noch etwas höher sein aber auf die 28% kommst du so nie.
      Wäre das Gleiche, wenn du bei den Odds die Flop zu River Odds nimmst. Die sind für den FD 2:1 und dann wäre es da auch +EV.

      Auf Grund der reinen PotOdds/Equity wäre es also ein Fold. Du hast aber unter anderem Implieds und du kannst die Hand evt. auch unimproved gewinnen, weil villian bsw. Ahigh boards 100% cbettet und Turn aufgibt.
    • Rainmaker0
      Rainmaker0
      Einsteiger
      Dabei seit: 26.12.2012 Beiträge: 10
      Und wie würdest du weiterspielen, wenn er zu einer 2ndbarrel ansetzt?

      Wieviel Equity kann ich mir für einen Backdoorstraight, Tripps, 2Pair (damit vermute ich vorne zu liegen) geben?

      Eine 2ndbarrel würde für mich sehr stark aussehen. Auf NL2 hat man keine Handsamplesize.
      Generell versuche ich mir abzugewöhnen selber nach meiner cbet zu 2nbarreln und sollte der Gegner eine raushauen, soweit ich nicht improved habe, einfach aufzugeben. Nur bei den Draws war ich mir immer unsicher.
    • Bus1983
      Bus1983
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2009 Beiträge: 94
      Auf Grund der reinen PotOdds/Equity wäre es also ein Fold. Du hast aber unter anderem Implieds und du kannst die Hand evt. auch unimproved gewinnen, weil villian bsw. Ahigh boards 100% cbettet und Turn aufgibt.


      Wie groß muss der Pot bis zum River werden, damit sich Flop call rentiert? Mit so Aussagen, wie: "Du hast unter anderem Implieds", kann ich wenig anfangen, ist irgendwie zu ungenau. Villian muss bereit sein weiteres Geld in die Mitte zu stellen, damit ein Call am Flop profitabel ist...

      mfg BUS
    • oers
      oers
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2007 Beiträge: 4.785
      Original von Rainmaker0
      Und wie würdest du weiterspielen, wenn er zu einer 2ndbarrel ansetzt?
      Das kommt ja unter anderem auf die Betsize von villian an und welche Karte am Turn kommt. 3 und 7 gibt uns bsw. den OESD und 2 und 8 den Gutshot, was unsere Equity verbessern würde. Paired sich das Board könnten wir schon drawing dead sein.


      Original von Rainmaker0
      Wieviel Equity kann ich mir für einen Backdoorstraight, Tripps, 2Pair (damit vermute ich vorne zu liegen) geben?
      Insgesamt würde ich mir dafür vielleicht 2-3% geben.

      Original von Bus1983
      Wie groß muss der Pot bis zum River werden, damit sich Flop call rentiert?
      Das ist nicht wirklich interessant. Die eigentliche Frage mit Implieds ist, wie viel investiert villian noch, wenn sich unsere Hand verbessert hat?

      benötigte Equity um den Flopcall zu rechtfertigen

      0,12/(0,19+0,12+0,12) =
      0,12/0,43 = 0,279
      wir benötigen also 28% Equity, um den Flopcall im vakuum zu rechtfertigen

      Implieds rechne ich so aus. Für die Equity unsere tatsächlich Equity (hier nehme ich jetzt einfach die 19,1% für den reinen FD) einsetzen und dann nach x umstellen
      0,12/(0,43+x)=0,191 |*(0,43+x)
      0,12=0,191*(0,43+x)
      0,12=0,08+0,191x |-0,08
      0,04=0,191x |/0,191
      x=0,2
      benötigte Implieds also 20cent

      Kommt dann auch mit den am Flop PotOdds hin.

      (0,19+0,12+0,2):0,12
      0,51:0,12
      4,25:1
    • Bus1983
      Bus1983
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2009 Beiträge: 94
      Orginal von oers
      0,12/(0,19+0,12+0,12) = 0,12/0,43 = 0,279 wir benötigen also 28% Equity, um den Flopcall im vakuum zu rechtfertigen


      Wieso ist es relevant die Equity auszurechnen? Man weiß ja, dass man vom Flop auf Turn 4:1 mit einem FD hat.

      Orginal von oers
      Implieds rechne ich so aus. Für die Equity unsere tatsächlich Equity (hier nehme ich jetzt einfach die 19,1% für den reinen FD) einsetzen und dann nach x umstellen 0,12/(0,43+x)=0,191 |*(0,43+x) 0,12=0,191*(0,43+x) 0,12=0,08+0,191x |-0,08 0,04=0,191x |/0,191 x=0,2 benötigte Implieds also 20cent


      Die 20 cent muss ich...
      1) zusätzlich gewinnen (exkl. 12cent Flop Bet) oder
      2) sind es bloß 8 cent (0,20cent - Flopcall von 0,12cent), die man zusätzlich machen muss bis am Turn

      Wie sieht die Sache aus, wenn ich am Turn nicht treffe, dann muss ich nochmals 20c von Villian herausholen, wenn man von Turn auf River callt?
    • Schnafffke
      Schnafffke
      Global
      Dabei seit: 28.10.2011 Beiträge: 1.887
      Potodds sind einfach nur eine andere darstellung für die Equity, bzw bezieht sich nur auf ein improvement ( z.B FLush) ... btw. hat nen FLush auch ganz andere implieds als nen backdoor drilling.....


      VIel interessanter finde ich btw den Preflopcall, vorallem wenn du dann postflop auf dem Board nicht weiter weisst...
    • oers
      oers
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2007 Beiträge: 4.785
      Original von Bus1983
      Orginal von oers
      0,12/(0,19+0,12+0,12) = 0,12/0,43 = 0,279 wir benötigen also 28% Equity, um den Flopcall im vakuum zu rechtfertigen


      Wieso ist es relevant die Equity auszurechnen? Man weiß ja, dass man vom Flop auf Turn 4:1 mit einem FD hat.
      Für die ImpliedsRechnung ist das nicht relavant. Das habe ich nur noch mal aufgeschrieben, dass man sieht, woher die Rechnung für die Implieds kommt.

      Original von Bus1983
      Orginal von oers
      Implieds rechne ich so aus. Für die Equity unsere tatsächlich Equity (hier nehme ich jetzt einfach die 19,1% für den reinen FD) einsetzen und dann nach x umstellen 0,12/(0,43+x)=0,191 |*(0,43+x) 0,12=0,191*(0,43+x) 0,12=0,08+0,191x |-0,08 0,04=0,191x |/0,191 x=0,2 benötigte Implieds also 20cent


      Die 20 cent muss ich...
      1) zusätzlich gewinnen (exkl. 12cent Flop Bet) oder
      2) sind es bloß 8 cent (0,20cent - Flopcall von 0,12cent), die man zusätzlich machen muss bis am Turn
      Die 20cent musst du zusätzlich zu den 12cent gewinnen.


      Original von Bus1983
      Wie sieht die Sache aus, wenn ich am Turn nicht treffe, dann muss ich nochmals 20c von Villian herausholen, wenn man von Turn auf River callt?
      Das kommt ja darauf an, wie viel villian bettet und welche Karte am Turn kommt bzw. wie deine Equity am Turn ist.
    • Pokermage2008
      Pokermage2008
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2008 Beiträge: 6.784
      die flop to turn equity ist hier niemals 19% sonder muss discounted werden. Durch höhere FDs, sets, 2pairs, sind einige outs nicht mehr gut bzw werden wir redrawed.

      hier nur zu callen ohne plan auf weitern streets unimproved zu floaten ist quasi immer -EV

      Aber mal das ganze ignoriert:

      Dein Preflop call ist schlecht. Er hat nur 60bb und raist auf 4bb. Ohne sicke reads auf ihn oder spieler hinter dir ist dieses play alleine schon -ev.

      Regards
    • oers
      oers
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2007 Beiträge: 4.785
      natürlich gibt es diese fälle in denen wir nicht auf 19% kommen aber das gleicht sich mit unseren backdoors aus
      weniger als 19% annehmen, halte ich einfach für zu weak