Exkursionskosten

    • papunkt
      papunkt
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2011 Beiträge: 4.089
      Moin.

      Ich flieg September/Oktober dieses Jahres für ne Exkursion zwecks Studium nach Südkorea, die dementsprechend teuer ist. Ich hab momentan jedoch kein Geld, um den Flug (muss auf eigene Faust gebucht werden) in einem Schlag zu bezahlen (~700€), dazu kommt noch ne Anzahlung für die Exkursion an sich, sind nochmal so ca. 300€.
      Ich werd in den Semesterferien im Sommer aber arbeiten, sodass ich die Kohlen spätestens im August zurückzahlen könnte.
      Jetzt die eigentliche Frage: Was ist der beste/günstigste Weg, um diesen Engpass zu überbrücken?
      Hab da an Studentenkredit von der DKB zb oder vom Studentenwerk gedacht.

      Aber vll ja jemand hier schon ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir damit helfen.

      Achso: Familie usw fällt als Möglichkeit weg, ansonsten würd ich nicht fragen. ;)
  • 2 Antworten
    • dontplotzthehotz
      dontplotzthehotz
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2011 Beiträge: 21.480
      Denke mal die KfW kommt für dich in Frage.


      Ihre Vorteile auf einen Blick:
      Kreditvolumen von 1.000 EUR bis zu 7.200 EUR
      wahlweise bis zu 24 Monatsraten in Höhe von 100 EUR, 200 EUR oder 300 EUR
      auf Wunsch Einmalzahlung von bis zu 3.600 EUR für ausbildungsbezogene Aufwendungen
      sehr günstiger Zinssatz durch Bundesgarantie i.H.v. 1,44 % effektiver Jahreszins, der Sollzins beträgt 1,45 % (Stand: 01.10.2012)
      keine versteckten Kosten
      einfache Antragstellung im Internet
      Kombination mit anderen Finanzierungsangeboten - wie BAföG - möglich
      Förderung auch von Zweit- und Folgeausbildungen
      keine Leistungsnachweise nach der Bewilligung erforderlich
      kostenfreie Kündigung jederzeit zum Monatsende möglich
      Rückzahlung erst vier Jahre nach Auszahlung der ersten Rate
      niedrige monatliche Rückzahlungsrate in Höhe von 120 EUR
      außerordentliche Rückzahlungen jederzeit und in beliebiger Höhe kostenfrei möglich
      Förderung von ausbildungsbedingten Praktika im In- und Ausland
      Ansonsten einfach mal auch bei deiner Fachschaft nachfragen, afaik haben die dazu auch Infomaterial und manchmal auch lokale Banken als Partner für solche Fälle.
      KfW wird aber vermutlich am billigsten und unkompliziertesten sein. ;)

      Zusammenfassung von studis-online:
      http://www.studis-online.de/StudInfo/Studienfinanzierung/bildungskredit.php

      KfW-Seite:
      http://www.bva.bund.de/cln_331/DE/Aufgaben/Abt__IV/Bildungskredit/bildungskredit-node.html?__nnn=true
    • papunkt
      papunkt
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2011 Beiträge: 4.089
      jo, das hört sich schonmal nicht schlecht an. da ich den kredit ja auch schon diesen sommer zurückzahlen würde, halten sich die zinsen ja auch in grenzen.