Nl4 SH Redline Probleme

    • Infenion
      Infenion
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2008 Beiträge: 71
      Hy,
      ich spiele seit knapp 2 Monaten wieder regelmäßig ernsthaft Poker und spiele momentan Nl4 SH. Auf knapp 32k Händen hab ich ne Winrate von 3,5 BB/100 aber ich habe das Gefühl das ich für SH noch zu passiv bin vorallen in den Blinds und unraised Pötten gegen Fische.Hab mir gestern mal seit langen wieder meine Graphen angeschaut und hab mal gewisse Dinge gefiltert und das ist dabei rausgekommen:

      Einmal der Overallgraph:

      Overallgraph

      Dann hab ich mal nach VPIP=True und VPIP=No gefiltert und war echt erstaunt:

      VPIPNO

      VPIP=YES

      Ich weiss das ich den Blinds zu passiv bin hab deshalb die letzen 10k Hands versucht vorallen in LP und in den Blinds mehr zu Bluff3betten was mein 3-Bet Wert von 3% auf 5% hochgeschraubt hat. Ich poste hier mal meine Stats und vll könnt ihr dazu mal was sagen was man noch verbessern könnte. Ich spiel bewusst 18/15/5 da ich postflop noch ein paar Unsicherheiten habe und ein 24/22/10 Style wäre bei mir vll noch -ev als SH Anfänger.
      Hier mal meine Stats:





      Ich weiss das man nur anhand der Stats nicht alle Leaks im eigenem Spiel findet aber vll findet ein paar grosse Leaks wie z.b meinen hohen Fold to 3Bet Wert.
  • 10 Antworten
    • Placebo88
      Placebo88
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2010 Beiträge: 6.099
      Auf den ersten Blick würde ich sagen, dass deine Stealwerte, sowohl passiv(defend) als auch aktiv(steal) zu niedrig sind.

      Besonders bei SH und in den Micros würde ich mehr IP 3betten. Dein Fold to 3bet IP ist imo auch viel zu hoch.

      Bin aber auch ein Fisch :(
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Letztlich ist der VPIP-NO-Graph doch einfach eine Aneinanderreihung deiner Freeplays im BB?

      Und da ist doch klar, dass es schnurstracks nach unten geht. Du wirst in unraised Pots ja auch seltener bluffen, sondern eher valuebetten. Daher sind die Lines ja allesamt erklärbar.

      Und wenn du "freiwillig" in die Hand einsteigst, läuft es ja auch deutlich besser.

      Sehe da jetzt gerade nicht das Problem. ;)
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Zu den Stats:

      Grob wurde ja angedeutet, etwas tight und eher wenige 3-bets. Sind aber beides keine katastrophalen Werte.

      Zudem musst du bedenken: Willst du irgendwas umstellen, sind zwei Sachen wichtig:

      1.) Musst du genau wissen was und warum du es umstellst (möchtest du jetzt in Position mehr hÄnde spielen - welche denn)?

      2.) Preflop kann nicht viel schief gehen, aber spielstdu looser, hast du natürlich auch Postflop weitere Ranges die du dann spielen musst. Das wäre dann neu für dich, es fehlt die Erfahrung und es ist schwer das dann gleich +EV über die Bühne zu bringen.

      Also Schritt für Schritt, am wichtigsten wären da die HB-Foren, wo du solche Spots dann untersuchen lassen kannst um auch an Sicherheit zu gewinnen.


      Was mir aber auffällt: Du achtest eher wenig auf Positionen! Alleine die VPIP Verteilung von 14% in UTG zu 21% am Button ist sehr gering.

      Position ist sehr wichtig im NLH, der Button ist die mit Abstand beste Position, der SB die mit Abstand schlechteste.

      Und schau mal nach und erkläre, warum du im SB die meisten Hände spielst und die meisten Hände raist?
    • Infenion
      Infenion
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2008 Beiträge: 71
      Warum mein VPIP im BU so niedrig ist liegt wahrscheinlich daran dass ich selten Coldcalle was ich aber noch verbessern möchte da ich durch die Position Vorteile habe. Ich steale relativ viel im SB und deswegen hab ich da einen so hohen PFR im Vergleich zu den anderen Position. Button PFR sollte schon bei min 40-45 % sein da muss ich auch noch looser werden.

      Warum mein VPIP im SB so hoch ist versteh ich auch nicht ganz da ich selten ausser vll PP im SB Coldcalle. Hab mal meine 6k SB Hände nach Preflopaction Call any gefiltert und da kamen dann nur knapp 300 Hände dabei raus warum also der hohe VPIP?

      Wie findet ihr eigentlich meinen Turn Cbet Wert der genauso hoch ist wie mein Flop Cbet Wert? 2nd barrel eigentlich nur Scarecards weshalb mich der Wert schon ein bischen wundert. Valuehände barrel ich natürlich durch aber müsste doch ein bischen niedriger sein im Vergleich zur Flop Cbet.
    • SonMokuh
      SonMokuh
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 2.861
      Warum mein VPIP im BU so niedrig ist liegt wahrscheinlich daran dass ich selten Coldcalle was ich aber noch verbessern möchte da ich durch die Position Vorteile habe.


      Wie sehen die Vorteile denn im Detail aus bzw. wie soll die Veränderung aussehen? Willst du mehr coldcallen, mehr openraisen? Wenn ja, welche Hände? Langfristig solltest du dir da nen Plan entwickeln und wissen warum du etwas tust. Auf NL5 kannst natürlich auch mal rumprobieren, musst ja auch irgendwie Erfahrung sammeln.
      Meine non SD Winnings gehen auch schon immer in den Keller, obwohl sich mein Stil in den letzten zwei Jahren von 21/17 TAG zu 27/22 entwickelt hat, ich jetzt viel besser bin als früher und auch ne höhere winrate habe. Trotzdem, die non SD Winnings wollen einfach nicht steigen. Ich achte auch sehr auf softe Tische und Position auf Fische, vielleicht liegt's einfach daran. Wenn man sich bei Zoom auf Regular battles einlässt, steigt vielleicht auch die Redline, kA.
    • Infenion
      Infenion
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2008 Beiträge: 71
      Das Problem ist halt das ich manchmal unsicher bin ob ich marginale Häden vom Button raisen soll wen Fische oder Spieler mit loosen Tendenzen in den Blinds sitzen. Ich weiss das Position wichtig ist aber was bringt es mir wenn ich einfach wenig Credit für meine C-bet bekommen vorallem am Flop was auch ein Grund ist warum der Wert nur bei 60% ist. Gleiche gilt für light3bets vom CO oder BU wenn Spieler mit fischigen Tendenzen hinter mir sitzen. Ansonsten glaube ich das light3bets profitabel sind auf den Micros und man sie aufjedenfall einsetzen sollte, genauso Light4bets gegen aggressive Blind 3Better.

      Ich wollte in Zukunft mal so Hände wie KJ oder J10s im CO oder BU callen auch wenn Fische in den Blinds hocken, aber ist das überhaupt profitabel 3 way?

      Denke negative Redline ist normal auf den Micros, bei mir frisst sie ca 60% der SD Winnings will den Wert aber auf Nl10/25 demnächst auf 35-45% drücken.
    • habeichja
      habeichja
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2007 Beiträge: 7.057
      Also eine negative Redline hat nicht viel mit dem Micros an sich zu tun, sondern liegt eher am eigenen Spielstil. Ich habe seit diesem Jahr mein Spiel nochmal verändert und im Moment auch eine positive Redline.


      Das Problem ist halt das ich manchmal unsicher bin ob ich marginale Häden vom Button raisen soll wen Fische oder Spieler mit loosen Tendenzen in den Blinds sitzen.
      Ich würde dir empfehlen jede spielbare Hand im Bu auch gegen lose Gegner zu stealen. Wenn die Gegner dann anfangen lose zu callen bitteschön, ich habe Position und eine Hand mit der ich gerne spiele und wo sich das langfristig auch plus EV gestalten lässt.


      Ansonsten kann ich Miiwiin einfach nur Recht geben, überlege dir vorher was dich an deinem eigenen Spiel stört, dann überlege dir Lösungen und teste ob sie für dich funktionieren.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Infenion
      Wie findet ihr eigentlich meinen Turn Cbet Wert der genauso hoch ist wie mein Flop Cbet Wert? 2nd barrel eigentlich nur Scarecards weshalb mich der Wert schon ein bischen wundert. Valuehände barrel ich natürlich durch aber müsste doch ein bischen niedriger sein im Vergleich zur Flop Cbet.
      Das ist dann schon merkwürdig. ;)

      Eigentlich müsstest du das ja selbst analysieren, wenn du sagst gefühlt 2nd barrelst du weniger, stimmt das anscheinend nicht. :D

      Ich finds eigentlich nicht schlecht, du cbettest nicht zu viel, ziehst es dann aber konsequenter durch. Finde ich viel besser wie >70% zu cbetten und am Turn meistens aufzugeben, das bringt nicht viel.

      Aber letztlich wissen wir halt nict welche Boards gegen welche Gegner du cbettest/2nd barrelst, daher möchte ich alleine anhand der Werte nicht ableiten ob das nun ideal oder verbesserungswürdig ist. ;)
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Infenion
      Ich wollte in Zukunft mal so Hände wie KJ oder J10s im CO oder BU callen auch wenn Fische in den Blinds hocken, aber ist das überhaupt profitabel 3 way?
      Genau das ist der wichtige Punkt: Vorher überlegen.

      Eigentlich müsstest du doch so an die Sache rangehen:

      => Hand xy in Spot xy lässt sich gut/schlecht spielen
      => ich will also Spot xy vermeiden/erreichen
      => demnach spiele ich jetzt Preflop anders...

      Ich verstehe deine Herangehensweise daher nicht so 100%ig. Warum möchtest du denn bspw. KJ / JTs callen? Die Begründung muss doch sein: "Ich glaube, diese Hände in MW-Pötten klar +EV spielen zu können. Es hat zudem einen höheren EV als wenn ich 3-betten würde..."

      Aber am Ende zweifelst du ja an ob es überhaupt profitabel ist - und das passt nicht ganz. ;)

      Wie ich im allerersten Post schon sagte - die Profitabilität hängt ja in erster Linie davon ab, was du Postflop draus machst.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Infenion
      Button PFR sollte schon bei min 40-45 % sein da muss ich auch noch looser werden.
      Und auch hier nochmal der Tip zur Vorsicht:

      40-45% ist jetzt eine Zahl die du woher hast?

      Dein PFR am Button beträgt aktuell 18%!

      First-in raist du zu 33%!

      Egal auf welchen Wert du dich beziehst, du wirst deutlich looser. Die Gegner werden vermehrt callen, vermehrt 3-betten.

      Also hast du entweder einige Spots wo du Preflop überlegen musst zu 4-betten oder du spielst es Postflop aus. Dadurch entstehen viele marginale Spots, und das musst du eben auch Postflop +EV über die Bühne bekommen.

      Dafür helfen viele Handbewertungen, es ist halt nicht so dass du irgendeinen Button-Wert auf 40% schraubst und alles wird gut. ;)

      Und welche Konsequenzen diese ganzen Sachen auf die Redline haben lassen wir mal außen vor, und darum ging es dir ja ursprünglich.