Ich möchte es verstehen.

    • remoomo
      remoomo
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2011 Beiträge: 190
      Hallo zusammen,

      bevor es los geht, möchte ich mich kurz vorstellen:

      Mein Name ist Remo, ich bin 43 Jahre alt, von Beruf selbständiger Tanzlehrer und Choreograph mit eigener Tanzschule.
      Ich pokere seit 2008 sehr unregelmäßig und wirklich als Zeitvertreib.
      Jetzt möchte ich mich dem Spiel etwas intensiver widmen, es vor allen Dingen verstehen lernen. Es geht mir zunächst nicht darum, damit in irgendeiner Weise Geld zu verdienen, allerdings möchte ich mich schon auch gern als Winning Player bezeichnen dürfen:) !

      "Ausgerüstet" bin ich ab heute wie folgt:

      Accounts bei acht Pokerrooms, als Tracking-Software nutze ich ab sofort PokerTracker 4, Holdem Manager 2 sowie Poker Copilot auf dem Mac.

      Meine Bankoll beträgt $3.000, verteilt auf alle Rooms.

      Am wohlsten fühle ich mich auf NL25.

      Viel Freude mit meinen Updates und Händen:) !

      Euer Remo
  • 126 Antworten
    • remoomo
      remoomo
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2011 Beiträge: 190
      Moin,

      hier mal eine Hand, die ich heute in einer Mini-Session hatte. Vielleicht mag sie ja jemand kommentieren.

      Hand converted with online PokerStrategy.com hand converter:

      Hand abspielen

      $0.01/$0.02 No-Limit Hold'em (9 handed)

      Known players:
      BU:
      $3.58
      SB:
      $1.06
      BB:
      $2.00
      UTG1:
      $0.88
      UTG2:
      $1.01
      MP1:
      $1.24
      MP2:
      $2.64
      MP3:
      $5.94
      CO (Hero):
      $2.44


      Preflop: Hero is CO with K, K.
      UTG1 raises to $0.05, 2 folds, MP2 calls $0.05, MP3 folds, Hero raises to $0.14, 3 folds, UTG1 calls $0.09, MP2 calls $0.09.

      Flop: ($0.45) Q, T, 6 (3 players)
      UTG1 bets $0.24, MP2 folds, Hero calls $0.24.

      Turn: ($0.93) K (2 players)
      UTG1 bets $0.50(All-In), Hero calls $0.50.

      River: ($1.93) 5 (2 players)


      Final Pot: $1.93.
      Results follow:

      Hero shows three of a kind, kings(K K).
      UTG1 shows a straight, ace high(A J).

      UTG1 wins with a straight, ace high(A J).
    • Jochen1974
      Jochen1974
      Global
      Dabei seit: 06.07.2007 Beiträge: 360
      pre höher raisen, auf flop donk broke gehen? Rest badbeat würd ich mal so sagen alsNL fisch
    • Guenhwyvar09
      Guenhwyvar09
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2009 Beiträge: 317
      Original von Jochen1974
      pre höher raisen, auf flop donk broke gehen? Rest badbeat würd ich mal so sagen alsNL fisch
      #2
    • remoomo
      remoomo
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2011 Beiträge: 190
      Danke für die ersten Kommentare:) ! Hätte ich denn nach Villains Donk auf dem Flop eher All-In pushen oder eher folden sollen??
    • Greenazio
      Greenazio
      Bronze
      Dabei seit: 03.01.2012 Beiträge: 303
      Pre sollte man etwas größer raisen ~ 25 cent

      Postflop kann man sich wohl darüber streiten ob man es gegen sein Stacksize schon am Flop reinkriegen möchte oder erst am Turn broke geht.. persönlich finde ich aber Call Flop / Broke Turn valide..

      Wir wissen halt nicht wie er mit seinen Middlepairs weiterspielt ( Ist er bereit z.B. 99 zu broken am Flop). Deswegen soll er sowas lieber selbst am Turn nochmal anspielen, weil wir gegen sein Restgeld auf keine einzige Turnkarte rauskommen aus der Hand. Wenn er Turn anfängt zu checken, dann betten wir obv selbst

      Denke du solltest dir Preflop zur Raisgröße mehr Gedanken machen, denn wenn wir hier 25 Cent raisen ist der Pot am Flop schon 78 cent groß und wir könnten UTG1 direkt am Flop All-in stellen und brauchen keine Turn Entscheidung zu treffen..
    • LuxiKeks
      LuxiKeks
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2010 Beiträge: 2.287
      Rein damit! Der Fisch (Stacksize) hat doch hier massenweise schlechtere Hände (Qx, Tx, Draws) die er auf keinen Fall weglegen wird.

      Du schreibst, auf NL25 würdest du dich am wohlsten fühlen. Nehme an dass das eher ein Schreibfehler ist und NL2 gemeint ist?
    • Greenazio
      Greenazio
      Bronze
      Dabei seit: 03.01.2012 Beiträge: 303
      Original von remoomo
      ..Hätte ich denn nach Villains Donk auf dem Flop eher All-In pushen oder eher folden sollen??
      Fold kommt nicht in Frage
    • traegsly99
      traegsly99
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2009 Beiträge: 608
      warum spielst du mut ner 3k bankroll nl2?
    • remoomo
      remoomo
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2011 Beiträge: 190
      Vielen Dank für eure Hilfe!!

      Werde dann wohl beim nächsten ähnlichen Spot tatsächlich Preflop höher raisen und am Flop alles reinstellen.

      Und ist übrigens tatsächlich kein Schreibfehler, auf NL25 fühle ich mich tatsächlich recht wohl, auch wenn mein Pokerwissen für dieses Limit noch lange nicht ausreicht, weswegen ich ich konsequent erst einmal NL2 spielen möchte, bis entsprechende Winnings mich aufsteigen lassen...ungeachtet der geparkten Bankroll:) !
    • LuxiKeks
      LuxiKeks
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2010 Beiträge: 2.287
      Kommt die Bankroll denn zu nem Großteil aus den Winnings seit 2008, oder hast du einfach soviel eingecasht? (weil du es halt kannst^)
    • remoomo
      remoomo
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2011 Beiträge: 190
      Die Bankroll von 3k ist ne Mischung aus beidem...Winnings und im Lauf der Jahre auf den verschiedenen Sites eingecasht.
    • Guenhwyvar09
      Guenhwyvar09
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2009 Beiträge: 317
      Original von LuxiKeks
      Kommt die Bankroll denn zu nem Großteil aus den Winnings seit 2008, oder hast du einfach soviel eingecasht? (weil du es halt kannst^)

      Er ist "von Beruf selbständiger Tanzlehrer und Choreograph mit eigener Tanzschule".

      Von daher hat er wohl Geld, sofern das Geschäft gut läuft.
      Und du weißt ja, wieviel Mädchen unbedingt Stars werden möchten etc... :D
    • Cruzzilla
      Cruzzilla
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2009 Beiträge: 841
      wenn du dich auf NL25 wohlfühlst, eine 3k Bankroll und schon Pokererfahrung hast, machts doch keinen Sinn NL2 zu spielen.
      Dann investier die Zeit die du beim NL2 zocken verbringst doch lieber darin, dir Theorie und pokervideos reinzuziehen...
    • remoomo
      remoomo
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2011 Beiträge: 190
      @Cruzzilla: wahrscheinlich hast du recht, vielleicht kommt hier meine "Ordnungsliebe" durch...fühle mich zwar wohl auf NL25, weiß aber ziemlich sicher, dass mögliche Winnings nicht wirklich meinem Verständnis für das Spiel geschuldet sind.
      Ich hoffe, durch ein sauberes Spiel durch die Stakes mein Verständnis für das Spiel und mein Wissen darüber deutlich erhöhen zu können.
    • Lickwick
      Lickwick
      Silber
      Dabei seit: 26.02.2012 Beiträge: 322
      Hey,

      schöner Blog, ich werde ihn verfolgen :D

      Zu deiner Hand: als Midstack spiele ich die genauso - mit dem Set KK am T komme ich da nicht mehr raus und preflop höher raisen werde ich nie - warum denn auch?

      UTG hat 2,5 BB gebettet und Du hast fast 3x ge3betted. Wie kann man mit KK höher 3betten? Verstehe ich nicht, ich will Villain doch nicht aus dem Spiel drücken, wenn ich schon KK halte.

      Nehmt's mir nicht übel, aber das "preflop höher betten" halte ich für eine ergebnisorientierte Betrachtung, nach dem Motto: was hätte man anders machen müssen, damit diese Hand besser endet. So sollte man nicht analysieren, obwohl ich selbst noch ein kleiner Fisch bin, aber soviel ist mir ja doch schon klar :f_grin:

      Meine Meinung: knapp 3x zu 3betten ist in Position auf NL2 voll okay und ich glaube echt nicht, dass jemand ernsthaft KK >3x 3bettet.

      Und nach dem Set komme ich da nicht mehr raus, aber das natürlich nur, weil ich Midstack bin. Ob man als Bigstack postflop noch den Fold finden sollte, kann ich nicht beurteilen...

      Mach weiter!

      edit: oh, Villain war schon all-in, so short wie er war. Dann ist der Call am T aber echt Standard... unabhängig von Deinem Stack.
    • furzvandango
      furzvandango
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2010 Beiträge: 2.993
      Hallo

      Warum die Kohle auf so unendlich vielen Sites geparkt.

      Meine Line mit 3K Bankroll + Pokervorkenntnissen:

      1. komplette BR auf eine Site schieben auf der man sich Pudelwohl fühlt
      (alternativ nen Teil auf Skrill parken)
      2. mit 2K NL25 spielen...vom Rest evtl. paar Coachings buchen
    • paulfelzpp
      paulfelzpp
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2007 Beiträge: 7.266
      Original von Cruzzilla
      wenn du dich auf NL25 wohlfühlst, eine 3k Bankroll und schon Pokererfahrung hast, machts doch keinen Sinn NL2 zu spielen.
      Dann investier die Zeit die du beim NL2 zocken verbringst doch lieber darin, dir Theorie und pokervideos reinzuziehen...
      # für den zweiten Satz.
      Wenn man sich bei dieser Hand die Frage stellt ob man am Flop folden sollte, dann sollte man meiner Meinung nach kein NL25 spielen.
    • Xendor1
      Xendor1
      Bronze
      Dabei seit: 07.06.2011 Beiträge: 962
      Hi remoomo,

      wenn du es wirklich ernsthaft angehen möchtest und noch weitgehend Einsteiger bist, sollte das Verhältnis von lernen und spielen etwa 5:1 betragen. Mindestens 4:1.

      Auf Pokerstrategy gibt es natürlich sehr viel tolles Material. Allein mit den Bronze- und Silberartikeln solltest du ein solides TAG-Spiel erlernen können. Ansonsten gibt es auch eine Menge sehr guter Pokerbücher.

      Es ist wichtig zu verstehen, dass man Poker nicht nach dem learning-by-doing-Prinzip erlernen kann, da schlechte Spielzüge kurzfristig zu einem Gewinn führen können, und umgekehrt gute Spielzüge kurzfristig zu Verlusten.

      Also, arbeite gewissenhaft die Artikel durch und poste regelmäßig Hände im Handbewerter-Forum. Und halte dir von Anfang an vor Augen, dass es ein verdammt langer und steiniger Weg zum winning player ist. Du wirst auf dem Weg eine Menge Frustration erleben und tiefe Täler durchschreiten. Du wirst große Pötte verlieren, ohne etwas falsch gemacht zu haben. Du wirst deinen Stack als 95%-iger Favourit verlieren und hin und wieder in wenigen Tagen die Arbeit eines ganzen Monats in Rauch aufgehen sehen (ohne dass du etwas dafür kannst). Poker kann grausam und brutal sein. Nur wenn du dich wirklich darauf einlassen willst, hat es Sinn, überhaupt anzufangen.

      Harte Arbeit und Engagement werden langfristig belohnt. Aber du musst abwägen, ob du bereit ist, ausreichend viel Lebenszeit in Poker zu investieren, um zum winning player zu werden.

      Um die Frustmomente und negative Varianz zu verkraften, die mit Poker zwangsläufig verbunden sind, empfehle ich dir auch dringend die Psychologie-Artikel. Ein von vielen unterschätzter Faktor auf dem Weg zum winning player. Ohne solides Mindset wirst du auf lange Sicht keinen Erfolg haben.
    • kirasaki01
      kirasaki01
      Bronze
      Dabei seit: 25.04.2012 Beiträge: 1.177
      Original von remoomo
      Vielen Dank für eure Hilfe!!

      Werde dann wohl beim nächsten ähnlichen Spot tatsächlich Preflop höher raisen und am Flop alles reinstellen.

      Und ist übrigens tatsächlich kein Schreibfehler, auf NL25 fühle ich mich tatsächlich recht wohl, auch wenn mein Pokerwissen für dieses Limit noch lange nicht ausreicht, weswegen ich ich konsequent erst einmal NL2 spielen möchte, bis entsprechende Winnings mich aufsteigen lassen...ungeachtet der geparkten Bankroll:) !

      thats the way to win !

      bankroll bedeutet halt kaum was.
      spiel schön deine winnings hoch bis du jeweils 25 stacks für nächste limit ergrindet hast und spiel nich zuviele tische.

      wie´s scheint bist du ja nich aufs schnelle geld angewiesen (weil eigene tanzschule und so)

      mit ner großen br im rücken kannste relaxed dein aktuelles limit grinden und wenn du der meinung bist aufzusteigen , machste es halt mal und schaust wie du dich schlägst.