Wie kann man HU sng chips graphen beurteilen?

    • Pokermage2008
      Pokermage2008
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2008 Beiträge: 6.784
      Habe nun meine ersten 300 Hu sngs gespielt (150 Turbos/ 150 hypers (1500 chips vs 500)

      Leider funzt auf der seite die results nicht. Bin zwar sehr gut up, aber weiß ned ob man daraus schon was ablesen kann.

      Inwiefern kann man aus chips/bb graphen eine aussage treffen ob ich die 22 und 33$ sngs beate?

      Wie sehen eure HU chips/bb graphen aus?

      LG


  • 14 Antworten
    • Herbamix
      Herbamix
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2006 Beiträge: 2.088
      Ganz einfach:

      Mit der Samplesize garnicht. Vor allem auf den Hypers. Imo ist der bb Graph auch recht nutzlos bzgl. der Aussagekraft.

      Wenn du eine entsprechende Sample hast, dann filter doch nach Variante. Geht der Graph hoch bist du wahrscheinlich winningplayer :)
    • Pokermage2008
      Pokermage2008
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2008 Beiträge: 6.784
      kann aufgrund der fehlerhafter inports nicht nach variante filtern :(

      danke schon mal :)
    • Herbamix
      Herbamix
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2006 Beiträge: 2.088
      Auch nicht, wenn du es übers BI machst?

      Dann kannst du nur abschätzen ob du im mittel in beiden Varianten Winningplayer bist.

      Oder du entscheidest dich erstmal für eine der Varianten und konzentrierst dich nur darauf. Bei den Hypers brauchst du allerdings eine riesige Samplesize, bis du weißt, ob winner oder loser.

      Hier mein Graph für 556 Hyperturbos:

    • jbami
      jbami
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2012 Beiträge: 83
      Also man braucht sich glaube ich nur deinen Graphen anschauen dann erkennt man das du es 100% beatest. Dein Graph geht ja stetig bergauf, es gibt keine Phase wo du mal schlecht runnst, immer nur gerade oder bergauf, das Level hast du 100% geschlagen.

      Außerdem kann man wenn jemand auf den Hypers und den normalen Heads Up SNG die gleiche Edge hat, nach genau der gleichen Sample sagen, ob jemand das Buy In geschlagen hat oder nicht.
    • Pokermage2008
      Pokermage2008
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2008 Beiträge: 6.784
      also so würde ich das nicht unterschreiben nach meiner jetzigen erfahrung.

      1. Ich hab definitiv nen richtig dicken upswing. Ich bekomms es sehr oft gut rein (preflop und postflop setups für mich) also nur deswegen zu sagen ich schlage es fix ist glaub ich bissi früh, aber ich merke dass ich den gegnern (den meisten) überlegen bin.

      2. Hu hypers und Turbos kann man nicht wirklich vergleichen weil man immer viel shallower spielt. Bei Turbo sngs hat der fisch massiven raum für schwere fehler , wohingegen bei Hu HT die fehler eher in den marginaleren bereich gehen.
    • jbami
      jbami
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2012 Beiträge: 83
      also so würde ich das nicht unterschreiben nach meiner jetzigen erfahrung.


      Da du ja Hypers und Turbos gemischt hast kannst halt nur sagen dass du im gesamten (Hypers+Turbo) sicher +EV spielst, da bin ich mir sicher.

      2. Hu hypers und Turbos kann man nicht wirklich vergleichen weil man immer viel shallower spielt. Bei Turbo sngs hat der fisch massiven raum für schwere fehler , wohingegen bei Hu HT die fehler eher in den marginaleren bereich gehen.


      Natürlich hat normalerweise ein Spieler welcher auf Hypers z.B 1% Edge hat auf Turbos normal eine größere Edge.
      Aber angenommen ein Spieler hat auf Hypers und Turbos jeweils ein Edge von 1%, dann kann man nach jeweils gleich vielen SNGs sagen ob er +EV spielt. In dem Fall weis man bei Hypers sogar schneller ob man positiv runnt, da ein Hyper SNG normalerweise weniger Hände hat.
    • Herbamix
      Herbamix
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2006 Beiträge: 2.088
      Das Problem ist, dass das bei der Sample der Graph nahezu nichts aussagt. Auch wenn er bis dahin sehr gut aussieht :)
    • gothisteam
      gothisteam
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2012 Beiträge: 468
      Hier ein sehr guter Artikel von Mersenneary zu dem Thema:
      http://www.husng.com/content/given-my-results-what-should-my-confidence-level-be-about-my-true-winrate-0
    • Pokermage2008
      Pokermage2008
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2008 Beiträge: 6.784
      Original von gothisteam
      Hier ein sehr guter Artikel von Mersenneary zu dem Thema:
      http://www.husng.com/content/given-my-results-what-should-my-confidence-level-be-about-my-true-winrate-0
      danke sehr :) )
    • meistermieses
      meistermieses
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2006 Beiträge: 11.991
      Nach meiner Erfahrung halte ich eine Samplesize von Minimum 1000 Turbos bzw. 5000 Hypers für angemessen um zu sehen ob man das Limit beatet.
      Aus dem obigen Graphen kann man wenig herauslesen.
    • reiyser
      reiyser
      Gold
      Dabei seit: 28.01.2009 Beiträge: 857
      was ist denn ne samplesize für ganz normale, also keine turbos (bzw. sogar diese deepstacked dinger auf ongame)? gibts da auch wie beim cashgame so varianz simulatoren wo man x durchläufe mit zb 1000 hu sng sich genereiren lassen kann?
    • mich4el86
      mich4el86
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2009 Beiträge: 46
      Hätte eine zu dem Thema auch eine passende Frage.

      Was ist aussagekräftiger bzw. relevanter, EV nach Chips oder EV nach $ ?
      Mein frage bezieht sich auf Hyper Turbo HUs.

      Nach $ laufe ich leicht über EV nach Chips etwas drunter.
      Klar zählen im Endeffekt nur die $ die man gewinnt aber es wäre interessant zu wissen was mehr Rückschlüsse auf das Spiel zu lässt. ;)
    • Pokermage2008
      Pokermage2008
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2008 Beiträge: 6.784
      chips rechnen keinen rake ein, als würde ich $ ev schätzen
    • Falco35
      Falco35
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2010 Beiträge: 12.167
      Original von mich4el86
      Hätte eine zu dem Thema auch eine passende Frage.

      Was ist aussagekräftiger bzw. relevanter, EV nach Chips oder EV nach $ ?
      Mein frage bezieht sich auf Hyper Turbo HUs.

      Nach $ laufe ich leicht über EV nach Chips etwas drunter.
      Klar zählen im Endeffekt nur die $ die man gewinnt aber es wäre interessant zu wissen was mehr Rückschlüsse auf das Spiel zu lässt. ;)
      Ich denke man sollte EV Graphen nicht sooo dermaßen zereissen, zerlegen etc. Im Endeffekt ist es eh wayne ob cEV oder $EV - wenn die EV Graphen nach gewisser samplesize nach oben gehen dann passt das schon! Sich da nun Gedanken machen ob cEV oder $EV ist eigentlich wayne.

      cEV rechnet eben die All-INs unabhängig ob man nen chiplead hat oder eben hinten ist. Es wird einfach die Equity genommen und wenn man vorne ist dann gehts nach oben.
      $EV ist da schon etwas komplizierter. Da werden in die Berechnung beim All-In nicht nur die Equities genommen (zB AK vs AT ca 70:30), womit man nach cEV also eindeutig nach oben geht, sondern auch noch die Stacksizes miteinbezogen. Hast du also nen dicken Chiplead wird der $EV stark nach oben gehen. Wobei hingegen wenn du nen klaren Chipnachteil hast es gut möglich ist dass du nur BE im $EV Graphen läufst oder gar ins Minus. Somit sollte der $EV longterm mehr über dein overall Game sagen. Gerätst du nämlich ständig in nen Chipnachteil am ANfang des Games, dann wird dein $EV Graph nicht ganz so steil nach oben gehen selbst wenn du dann oft mit 65%+ All-In kommst. Die Materie ist also nicht soooo easy.

      Und genau deshalb würde ich mir da nicht all zu viele Gedanken machen wegen dem EV. Wenn er über ne ordentliche Samplesize hoch geht dann sei happy. Wenn nicht dann sollte man wohl iwas an seinem Spiel ändern. Und btw kann man auch mal 1k Games ständig in die Toprange des Gegners laufen und der EV geht nicht hoch. Und das obwohl man nicht falsch macht. Wie mans dreht und wendet - einfach aufs Spiel und nicht zu viel auf den EV konzentrieren! Er kann ne Tendenz angeben aber nicht mehr. Merkt man nach paar k Games dass der EV nur BE oder gar ins Minus geht DANN wirds Zeit sich Sorgen zu machen. Zuvor ist er eben nicht wirklich aussagekräftig! Deshalb finde ich auch Tagesgrapgen etc iwie sinnlos.

      PS:
      Wegen deiner Frage ob du die STakes schlägst.
      Kann man wohl nur schwer sagen auf die sample weil einfach zu wenig und möglicherweise auch nur varianzbedingt. Aber es sieht natürlich erstmal super aus und auch ganz klar nach etwas Upswing. Ob man die Games schlägt sollte man imo auch ohne Graphen merken. Zählen tut doch eh nur die $. Solange man nicht übermütig wird und denkt man schlägt nun Alles und Jeden passt das schon. Und hat man die BR zum Upmoven dann macht mans eben. Selbst wenn die winnings aus Upswing stammen. Aber winnings stammen ja eh immer aus Upswings. Wichtig ist nur im Downswing etwas weniger zu verlieren, und im Upswing so viel wie möglich zu gewinnen - Thats Poker. Nichts anderes.

      Such dir mal isodis' HU Hyper Graphen wo auf ne sample von ca 14k Games iwas um die 400BIs unter EV läuft. Die meisten hätten wohl schon Poker gequittet, überhaupt wenn sie neu wären. Und das obwohl sie im Grunde eigentlich winningplayer wären. Und in solchen Downs beginnt wohl die Kunst des Pokerns. DIe meisten von uns wären da wohl schwer ins Minus gegangen weil sie es psychisch nicht verkraften würden (Mindset), und somit zu tilten beginnen würden und somit schlecht spielen würden. Wie schon oben gesagt besteht HU Hyper HUS Poker eben nur aus swings - nach oben als auch nach unten. Und wer in den Phasen wenns nach unten geht am wenigsten verliert der wird wohl iwann in der Unendlichkeit Gewinne machen :s_evil: