Zimmer ohne Heizung = 100% Wohnfläche?

    • noReturn01
      noReturn01
      Bronze
      Dabei seit: 05.06.2008 Beiträge: 556
      Hey,
      Ich hab da mal ne Frage an die Immobilien-Haie unter euch:

      Ich wohn in der WG und hab nen Mietvertrag ueber 1,5 Zimmer.

      Auszug aus Mietvertrag:
      “Es wird ein Zimmer und eine Kammer vermietet. (…) Die Wohnfläche beträgt 150qm, davon 1,5 Zimmer ca. 27qm zur persönlichen Nutzung, die anderen Räume in gemeinsamer Nutzung.“

      Nun ist in dem kleinen Raum (5,5qm, mit Fenster, abschließbarer Tür) jedoch keine Heizung installiert und die Wärme der Heizung aus meinem großen Zimmer kommt in dem kleinen Zimmer nicht an.

      Im Winter ist es in dem kleinen Zimmer nun ziemlich konstant 10 Grad.
      Zwar hab ich da nur meinen Kleiderschrank drin, aber meine Frage ist nun, zählt das kleine Zimmer mit seinen 5,5qm noch voll als Wohnfläche?

      Weil wenn nicht, könnte ich dies als Mietmangel bezeichnen, weil tatsächliche Wohnfläche mehr als 10% kleiner ist, als die im Vertrag zugesicherte => Mietkürzung

      Ich find zu dem Thema im Bundesgesetzblatt/Wohnflächenverordnung nix konkret auf ein Zimmer, ohne Heizung bezogen… da wird immer nur von Wintergärten und Schwimmbädern gesprochen und google hilft leider auch nicht weiter

      Hat da jmd von euch zufällig Ahnung von? =)
  • 6 Antworten
    • philwen
      philwen
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2007 Beiträge: 5.601
      kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen - stell dir einen mobilen heizer rein und fertig...
    • ysraM
      ysraM
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2005 Beiträge: 3.278
      Flächen von unbeheizbaren Wintergärten (Räumlichkeiten, die zum Halten von Pflanzen bestimmt sind), Schwimmbädern und ähnlichen nach allen Seiten geschlossenen Räumen können Sie nur zur Hälfte anrechnen.
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.287
      Selbst wenn die Kammer nur zur Hälfte zählt ist das eine Diff. von 2,75qm, also hart an der Grenze zu 10% - evtl solltest Du die Fläche nochmal ausmessen, zumal ja ca. 27 qm angegeben sind.

      Seit wann wohnst Du denn da?
      Hast Du einen Untermietvertrag mit dem Hauptmieter? In dem Fall würde Ich schonmal auf Wohnungssuche gehen (falls Du das sowieso nicht schon tust).

      Meine Meinung dazu behalte Ich mal für mich, kann ja sein dass Du wirklich einen berechtigten Grund hast hier ein Fass aufzumachen.
    • noReturn01
      noReturn01
      Bronze
      Dabei seit: 05.06.2008 Beiträge: 556
      das "ca" dürfte im vertrag eigentlich gar nicht stehen, bzw hat keine rechtliche bewandnis, da hab ich mich schon schlau gemacht.

      und seine angegebenen 27qm stimmen auch nicht.... insgesamt sinds komplett 25,5... mit flächenabzug komm ich in etwa auf nur 85% der 27qm

      generell ist mein Vermieter in sachen heizung nicht der strebsamste... in meinem richtigen zimmer komm ich mit der normalen heizung nicht ueber 18grad bei vollem aufdrehen (altbau). er hangelt sich bisher von ausrede zu ausrede dass er was machen will....

      Rechtlich gesehen haett ich bereits mietminderung einfordern koennen aufgrund des eben genannten umstandes. will es mir mit dem vermieter nun aber nicht jetzt in dem letzten halben jahr verscherzen, zumal er sein geschäft direkt im haus hat und ich ihn jeden tag sehe.

      deswegen will ich ihm die mietminderungssache (ist auch rückwirkend) mit der kuendigung geben und wenn das klappen würde, dann bekaem ich um die 350 euro noch von ihm als nachzahlungen... dafür würd sichs durchaus lohnen.
    • trekula
      trekula
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2007 Beiträge: 1.931
      Original von noReturn01
      ...aber meine Frage ist nun, zählt das kleine Zimmer mit seinen 5,5qm noch voll als Wohnfläche?...
      Mir ist nichts gegenteiliges bekannt. Abstellräume, Hauswirtschaftsräume, Dielen, etc. sind häufig ohne Heizkörper ausgestattet. Das Problem liegt bei Dir imo eher an der ungenügend ausgelegten Heizungsanlage, bzw. der unzureichenden Heizleistung. Das widerum wirkt sich natürlich mietmindernd aus... musst nur den Arsch in der Hose haben das konkret anzusprechen. Damit verscherzt man es sich normalerweise nicht mit dem Vermieter. Du bezahlst doch dafür, das Du die Wohnung nutzt.
    • BrEaKdOwNpG
      BrEaKdOwNpG
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 7.289
      Original von trekula
      Original von noReturn01
      ...aber meine Frage ist nun, zählt das kleine Zimmer mit seinen 5,5qm noch voll als Wohnfläche?...
      Mir ist nichts gegenteiliges bekannt. Abstellräume, Hauswirtschaftsräume, Dielen, etc. sind häufig ohne Heizkörper ausgestattet. Das Problem liegt bei Dir imo eher an der ungenügend ausgelegten Heizungsanlage, bzw. der unzureichenden Heizleistung. Das widerum wirkt sich natürlich mietmindernd aus... musst nur den Arsch in der Hose haben das konkret anzusprechen. Damit verscherzt man es sich normalerweise nicht mit dem Vermieter. Du bezahlst doch dafür, das Du die Wohnung nutzt.
      würde ich genau so machen