[NL] Spencers

    • Spencers
      Spencers
      Bronze
      Dabei seit: 14.03.2010 Beiträge: 91
      Hallo,
      mein Name ist Simon, 34 Jahre. Ich spiele seit 3 Jahren Poker, allerdings mit Unterbrechung. Vor der Unterbrechung habe ich sozusagen als Fisch gespielt ohne Strategie, danach nach PS. Bei den Cash- Games muss ich noch viel besser werden, bei den MTT´s und Sit´n´gos hatte ich schon etwas mehr Erfolg.

      Aus welchen Gründen spielst du Poker?
      - Sportsgeist
      - Spass an der Psychologie
      - Spass am Spiel
      - Der Faktor "Geld" und
      - der Ehrgeiz in den Limits aufzusteigen
      - nette Menschen zu treffen

      Was sind deine Schwächen beim Poker?
      - Betsizing postflop
      - Ranges einschätzen
      - Stats richtig benutzen
      ...also von allem etwas...

      Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?
      Tight-Aggresive ist eine Spielstrategie, die bedeutet, dass man nur prozentual starke Preflop- Karten spielt (unter ca. 15% vpiP) und diese mit entsprechender Aggressivität pre+postflop.

      Spencers
  • 7 Antworten
    • Spencers
      Spencers
      Bronze
      Dabei seit: 14.03.2010 Beiträge: 91
      ...vielleicht noch was zu meinen Zielen und Wünschen.

      Ich habe mich in dieses Spiel verliebt und werde erst Ruhe geben wenn ich das Spiel einigermaßen beherrsche.

      Ich träume von einem Bracelet und nichts darunter erwarte ich auch von mir. ;)

      Nein Spass beiseite, ich bin Realist aber nichts desto Trotz kann man ja träumen oder?

      Ich werde versuchen die Strategien zu verinnerlichen und werde alles dafür tun. Dann möchte ich Coaching- Stunden nehmen um mir einen Feinschliff zu verpassen. Interesse an Live- Poker- Tische zu gehen habe ich auch.

      Spencers
    • Spencers
      Spencers
      Bronze
      Dabei seit: 14.03.2010 Beiträge: 91
      Zu dene Vorteilen des Tight-Aggresive- Spiels sind:

      - man hat Edge auf mehrere Spielertypen und fühlt sich wohler bei Entscheidungen. Man geht vielen schwierigen Entscheidungen aus dem Weg.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hallo, ersteinmal willkommen in unserem Kurs.

      Naja, von allem etwas würde ich bei deinen Schwächen nicht sagen, wenn du keine(wenig) Probleme mit Tilt hast, dann ist das schonmal viel Wert. Bei den ganzen spielerischen Dingen wird dir der Kurs und auch unser Handbewertungsforum sicher recht viel weiterhelfen. Wichtig ist halt, dass du aktiv dabei bleibst.

      Mit dem "Nachtrag" bin ich dann auch mit der Frage 3 zufrieden. Wir wollen mit dem Spielstil halt möglichst den Gegner in diese Schwierigen Situationen bringen, in denen er schnell Fehler machen kann.

      Und zu deinen Träumen:
      "Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum" ;)
    • Spencers
      Spencers
      Bronze
      Dabei seit: 14.03.2010 Beiträge: 91
      Danke für die Antwort.

      Tilt kommt bei mir auch vor, wenn ich zu lange spiele oder zu viele Suckouts einfahre. Mein Spiel hat sich schon ganz gut entwickelt. Ich spiele die SSS und bin momentan mit ca 20/100bb ganz gut dabei an den NL2 FR- Zoom - Tischen.

      Bekomme ich nun auch eine Handbewertungsfrage?

      Thanx + gl
      Spencers
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Naja, ein Wenig kommt Tilt bei jedem vor, wichtig ist, dass man es im Griff hat.

      Du sagst, du spielst SSS, dir ist aber bewust, dass der Kurs auf die BSS ausgerichtet ist?

      Ansonsten die Handbewertungsfragen kommen dann in den späteren Lektionen.
    • Spencers
      Spencers
      Bronze
      Dabei seit: 14.03.2010 Beiträge: 91
      Hi Speedie,

      bin auf die BSS umgestiegen seit kurzem. Fühle mich wohl.
      Grüße
      Spencers
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Freut mich zu hören. =)