ein Tisch HUI! 2 tische PFUI!

    • Benido
      Benido
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 13.853
      WARUM!

      ich spiele einen tisch und alles läuft... ich spiele zwei tische und meist reichen die gewinne von tisch 1 gerade aus um das was ich an tisch 2 verspielt habe in der BR zu stopfen...

      es is krass... meist verdoppel bis verdreifache ich 5 $ an 0.05-0.1 tischen... der andere wird komplett bis auf 0$ gespielt bzw ich schieße was nach und am ende sind halt auch genau 5$ weg. was mache ich falsch? ich spiele deswegen nur noch an einem tisch zur zeit was der BR gut tut, den reads auch und natürlich auch der erfahrung... aber ich schaffe so im zweifel NIE 10k raked hands... passiert das häufiger? was kann man dagegen machen? konzentration?
  • 5 Antworten
    • aldituete
      aldituete
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 41
      bin mit dem tempo an 2 tischen zur zeit noch überfordert. an einem tisch hab ich noch die zeit, mir meine aktion zu überlegen. das schlägt sich dann auch entsprechend in meinem chip-stand nieder. bei zwei tischen gerate ich doch schnell ins trudeln, speziell, wenn ich an beiden tischen zur gleichen zeit gefordert bin. es wird sich sicherlich etwas bessern, wenn sich erstmal - sofern möglich - gewisse handlungsautomatismen eingeschliffen haben. aber wie wir ja wissen, gibt es keine allgemeinen reaktionen auf eine situation, sondern man muss in jedem fall neu abwägen. ich sehe auch bei mir jetzt schon, dass ich die 10000 raked hands deshalb wohl eher nicht schaffen werde. schade. bleibt nur zu hoffen, dass sich meine bankroll nach den 45 tagen zumindest bei 125 - 150 dollar befindet, ich wüsste nicht wie ich mit geringerer bankroll weiterspielen sollte, sind die beginners-tables erstmal geschlossen.

      ein punkt noch:

      ich denke, die annahme, dass man die 10.000 raked hands in (ich glaube) 90 tagen schaffen kann UND dass man seine bankroll nach 45 Tagen hochgenug ausgebaut hat, beruhte auf der annahme, dass man es bei partypoker mit jeder menge leichter und lukrativer gegenspieler zu tun bekommt. durch den ungeheuren boom von ps.de sieht es in der realität leider aber nunmal so aus, dass an den beginners-tables zu 80-100% tighte ps.de'ler sitzen, welche logischerweise auch alle auf ungefähr dem selben niveau spielen. das ist leider recht tragisch. sofern nicht die 45/90 regelungen neu ausgehandelt werden, denke ich, muss man sich mit gedanken abfinden, evtl "bankrott" zu gehen, sobald nach 45 tagen der erste etwas heftigere downswing "hallo" sagt und die eigene bankroll dem noch nicht gewachsen ist.

      auf der anderen seite....wo steht geschrieben, dass jeder die 100$ bekommen darf!?! die welt ist nunmal manchmal hart und ungerecht...auch die pokerwelt ;)
    • uTz84
      uTz84
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2006 Beiträge: 2.336
      Bei mir ist das auch so, also zumindest wenn ich mehr als 2 Tische spiele. Bei 4 habe ich +/- 0 meistens bei 3 leicht Gewinn und bei 2 die beste Ausbeute.

      Das hängt wohl einfach noch damit zusammen, dass man als Anfänger überlegen muss. (Was ja auch nicht unbedingt schlecht ist :) ) Ich habe es mittlerweile aufgegeben mehr als 2 Tische anzupacken, da ich sonst auch keine Zeit hätte über meine gespielten Hände nachzudenken.

      Warum das bei dir jetzt ausgerechnet bei einem und zwei Tischen zutrifft kann ich dir nicht sagen, nur wahrscheinlich brauchst du einfach mehr Zeit, um 2 Tische spielen zu können. Jeder ist ja unterschiedlich. Würde mir jedenfalls keine Sorgen machen und in 1 Woche nochmal mit 2 Tischen probieren. Dann klappt es bestimmt. ;)

      MfG
    • Phoe
      Phoe
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 6.668
      also bei 4 tischen hab ich meisten 2win, 1 +-0, und einen losse tisch.
      Aber normal mach ich damit gewinn.
      1 tisch klappt bei mir nciht so gut, is mir zu langweilig und dann surf ich im forum rum (ich spiel auf grad nen tisch um mich mit pokermanager zurechtzufinden) und ausserdem gleicht man dann tighte tische nicht mit fisch tischen aus.
      Wenn du in der Lage bist das shc schnell zu lesen oder schon die meisten hände auswendig weißt und auch deine outs erkennst und pot odds errechnest, dann wärs zeit für mehrere tische, die aber am besten so anordnen, dass du beide siehst. Dadurch kommst du nicht unter so zeitdruck.
      Wenn aber ein tisch wirklich tight is und es zu nem starken down kommt und dich das beeinflusst und du dann unbedingt deine br halten willst solltest du den tisch unbedingt closen und einen neuen öffnen oder es ganz lassen.
    • stuermer
      stuermer
      Einsteiger
      Dabei seit: 06.03.2006 Beiträge: 724
      also ich habe nach ca. 2 wochen pokerspielen angefangen dauerhaft 4 tische zu spielen. ich habe noch auf pokerstars mit 5$ begonnen. die zeit von 1nem tisch war von ständigen swings geprägt. mal ging es 0,50$ bergauf, mal 0,70$ bergab. so war ich nach 2 wochen immer noch in der gegend von 3$ X( . als ich dann 4 tische anfing, merkte ich recht schnell dass die swings kleiner wurden und ich im durchschnitt geld verdiente. tatsache ist: je mehr tische man spielt umso größer ist das potenzial geld zu verdienen (in weniger zeit). wenn ihr also eure bankroll nach 45 tagen einigermaßen fit haben wollt, dann solltet ihr euch so schnell wie möglich die fähigkeit aneignen an mehreren tischen gleichzeitig zu spielen (ca. 4). auf die art und weise solltet ihr außerdem auch eure 10k raked hands innerhalb der 90 tage zusammenbekommen.
    • TaZz
      TaZz
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2006 Beiträge: 10.665
      das ist aber nur zu empfehlen, wenn man keine probleme mehr mit SHC, odds und outs etc hat... ansonsten macht man zu viele fehler, die den gewinn schmälern...
      man muss halt selber einschätzen können, wieviele tische man spielen kann...