4bet-bluff profitabel?

    • mukzr
      mukzr
      Black
      Dabei seit: 02.02.2007 Beiträge: 8.922
      Hi. Habe jetzt die letzen 2 Jahre gegrindet ohne mich viel mit Theorie etc. zu beschäftigen (und schon gar nicht mit Pokermathematik). Das will ich jetzt ändern. Hab mir auch schon paar Videos dazu angesehen. Jetzt zu meiner Frage:

      Ich will herausfinden was ich in diesem Spot bluff4betten kann/soll (wenn man sich wirklich nur auf die Stats bezieht und annimmt, dass es keine history etc. gibt):

      PokerStars - €1 NL (6 max) - Holdem - 5 players
      Hand converted by PokerTracker 4

      BB: 100 BB
      UTG: 188.18 BB
      CO: 261.77 BB
      Hero (BTN): 101.58 BB
      SB: 85.05 BB

      SB posts SB 0.5 BB, BB posts BB 1 BB

      Pre Flop: (pot: 1.5 BB) Hero has X:club: X:heart:

      UTG calls 1 BB, fold, Hero raises to 5 BB, fold, BB raises to 14 BB, fold, Hero raises to 28 BB, BB raises to 100 BB and is all-in

      UTG is ein 70/20 fish.
      BB is ein Reg mit folgenden Stats: 23/18 | 6% 3bet | foldto4bet 58%

      Allerdings hat er folgende Position-Stats: 7% 3bet aus BB und 10% 3bet VS BU | foldto4bet im BB 63%


      Jetzt zu der Frage ob gegen den villain eine bluff4bet mit any2 richtig ist.

      Ich hab wie folgt gerechnet:

      F = R / (R+S) wobei F = % off sucess und R der Betrag ist der gesetzt werden muss um Betrag S zu gewinnen.

      In dem Beispiel: F = 23 / (23+20,5) = 52,9%

      Nachdem er aus dem BB 63% gegen 4bet foldet haben wir durch unsere 4bet einen direkten Gewinn?

      Zusatzfrage: Wenn wir hier mit 99 4betten... Ist es streng genommen ein fold, da wir 1.8:1 bekommen = 36%, aber wir haben gegen seine 3bet/shove range (TT+, AKo, AKs) nur 31%
      Aus welchen Gründen wäre da ein Call gerechtfertigt?
      Bzw: Ist 99 hier vermutlich eine sehr schlechte Hand um hier zu 4betten, weil wir genau in so eklige Spots kommen??
  • 13 Antworten
    • gammastrahler
      gammastrahler
      Platin
      Dabei seit: 05.01.2010 Beiträge: 3.833
      stats vom 3-bettor wären gut
    • Grozzorg
      Grozzorg
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2012 Beiträge: 1.532
      Original von mukzr
      Hi. Habe jetzt die letzen 2 Jahre gegrindet ohne mich viel mit Theorie etc. zu beschäftigen (und schon gar nicht mit Pokermathematik). Das will ich jetzt ändern. Hab mir auch schon paar Videos dazu angesehen. Jetzt zu meiner Frage:

      lol, vielleicht werde ich ja auch noch blackmember
    • AceVito
      AceVito
      Bronze
      Dabei seit: 01.07.2007 Beiträge: 42
      ich denk mal mit den SB stats sind die BB stats gemeint...

      und rein nach stats wäre das dann autoprofit hier.

      Die 99 werden halt recht schnell zu nem Call wenn sich die Dynamik ändert und er seine Shoving Range erweitert. Sobald er AQ shoved oder irgend ne Bluffcombo, hast du schon nen Call.
    • Shizoe87
      Shizoe87
      Bronze
      Dabei seit: 04.01.2012 Beiträge: 109
      Vielleicht hilft Dir folgende Artikelserie weiter:

      Optimal 3-bet/ 4-bet/ 5-bet Strategies in NL Hold'em 6 Max
    • derlai
      derlai
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2005 Beiträge: 648
      Also ich hab die letzten 2 Jahre garkein Poker mehr gespielt und würde sagen, dass SB weniger 3b Bluffs in seiner Range hat, weil der 70/20 Fisch vermutlich oft callt und villain dann oop zu dritt im 3b pot sitzt. Und mit stärkerer 3b Range foldet der auch nicht so viel gg 4bets wie du annimmst, yo!
    • mukzr
      mukzr
      Black
      Dabei seit: 02.02.2007 Beiträge: 8.922
      Danke für die Antworten. Jap, hab SB + BB vertauscht. werd das gleich ändern. Dass der ein oder andere Flame dabei war, lässt sich bei meinem Anmeldedatum + Status wohl nicht vermeiden ^^

      @shizoe: nice link... werd mich da die tage mal durcharbeiten. Danke!

      wenn noch weitere kommentare kommen wär ich sehr dankbar!

      Welche Hände sind zB. in diesem Spot gut/schlecht zum 4bet-bluffen?
    • marchy33
      marchy33
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2011 Beiträge: 3.241
      Wenn du davon ausgehst, dass er mit 3,47% (TT+, AK) preflop 3bet/jammen will, muss er mindestens 7,38% 3betten damit du auf die 53% FE für einen BE-spot kommst. Je nach brokerange ändert sich auch die benötigte "mindest3bettingrange" von V, damit du profitabel 4bet/folden kannst


      Warum willst du hier 99 4bet/folden? Es gibt bessere Hände um hier zu 4bet/folden.


      Schau dir zum 4betting die Videos von Remoh (glaube irgendwas mit NL200 Theorie hieß es) an und ladt dir dazu das Excel-Sheet + die .pdf!!!


      Edit: Kanns dir auch zuschicken, weiß nicht ob das noch hier irgendwo ist.
      Gute Hände sind mMn Hände mit Blockern, A2s-A5s sind da halt prädestiniert.

      Irgendwie fühle ich mich wg. Status + Anmeldedatum geleveled ;(
    • mukzr
      mukzr
      Black
      Dabei seit: 02.02.2007 Beiträge: 8.922
      Danke für deinen Beitrag. Hab das video mal gesucht, und auch gefunden.

      Das hier meinst du vermutlich: http://de.pokerstrategy.com/video/2907/

      Hab auch das von dir angesprochene pdf + xls gefunden, allerdings über umwege (weil kommentar #76 die links down sind)

      schau mir das nacher an. hätte in der videosektion wohl nicht nach so alten vids gesucht, aber die mathematik ändert sich ja nicht :]
    • Mofatoy
      Mofatoy
      Bronze
      Dabei seit: 17.11.2009 Beiträge: 6.375
      marked
    • 2plus2is4
      2plus2is4
      Black
      Dabei seit: 20.05.2008 Beiträge: 4.335
      das problem habe ich auch schon bei mir selber bemerkt und zwar fängt man an sein spiel ,erstmal preflop, ein wenig umzustellen und reibt sich dann an solchen spots auf in denen man profitabel 4bet-bluffen kann, hat aber jede menge leaks im postflopgame, die einen way more money kosten. an deiner stelle würde ich mir lieber nen coaching gönnen da hast du imho mehr davon
    • mukzr
      mukzr
      Black
      Dabei seit: 02.02.2007 Beiträge: 8.922
      Danke@2plus2 für den Tipp. Coaching is quasi schon gebucht :)

      Hab jetzt 1 monat ferien, und da hab ich mir vorgenommen mal wieder intensiv theorie zu machen...

      Will halt jetzt endlich mal in der lage sein selber gewisse spots zu analysieren und meine equity etc zu berechnen. darum werd ich mich jetzt mal mit den grundlagen der pokermathematik auseinandersetzen ;)

      hab btw heute mal den equilator runtergeladen (statt stove) und hab mich bissl rumgespielt. hab dann unter "tools" den equity trainer gefunden... und anfangs war ich mit meinem schätzungen meist weit danaben... nach ca. 30-40 hands bekommt man dann aber ein gutes gefühl wie man mit hand XX gegen eine 30% BU openraising range auf einem XXX board dasteht. kann ich nur jedem empfehlen.
    • Widukind777
      Widukind777
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2012 Beiträge: 2.063
      Will halt jetzt endlich mal in der lage sein selber gewisse spots zu analysieren und meine equity etc zu berechnen. darum werd ich mich jetzt mal mit den grundlagen der pokermathematik auseinandersetzen Augenzwinkern
      lol Wie wird man nochmal Bläckmember? :D
      Also ich hab momentan gar keine bluff-4b-range mehr, spiel aber auch bloß NL10 zoom. Ich werd das aber bei Zeiten wieder in Angriff nehmen, habe mir da bloß noch keinen richtigen Plan zu gemacht. Früher habe ich bei Party soweit ich mich erinnere wenn der 3B Wert über 8 war vom BU gebluff4bettet und vorwiegend mit Ax Händen. Ist das eigentlich gut? Stichwort Card Removel... Denke 99 und TT ist schlecht zum bluff 4 betten und Minipockets eigentlich auch...
      Was dann auch noch interessant wäre, ist das Sizing. Ist es gut die 3 Bet x2 zu raisen? In den einem Strat.-Artikel stand wohl mal was von x2.5 Klar je höher desto öfter muss der Bluff profitabel sein, andererseits muss man auch ein gewisses Maß an FE aufbauen, von daher soll das x2.5 optimal sein angeblich...
    • marchy33
      marchy33
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2011 Beiträge: 3.241
      Zwischen 2,25-2,5 ist ne gute 4betsize, allerdings auch nur unter 'normalen' Voraussetzungen, wenn man sich nicht committet.

      Ax wegen cardremovel hat zwar nen winzigen Effekt, postflop ist cardremovel aber wesentlich wichtiger. Pre ists zwar dann so das du seine brokerange blockst, aber ebenso auch seine openingrange. Gleicht sich fast aus