Pokergewinne - Staat - Steuern - Nachzahlen

    • exium
      exium
      Silber
      Dabei seit: 30.04.2012 Beiträge: 347
      Hallo,
      Es wird ja zur Zeit dermaßen heiß diskutiert ob Onlinepoker legalisiert werden soll oder verboten.
      Glücksspielstaatsvertrag, Schleßwig-Hollstein, Lizensen .... usw.


      Die Sportwettengemeinde ist da ja schon einen Schritt weiter. Man hat allen Sportwettenanbietern glaube ab den 1.1.13 bei jeder Wette 5% aufgebrummt die an den Staat abgegebnen werden müssen. (Das zahlen natürlich dann die Sportwetter)


      Alle anderen vohrigen Gewinne die über Jahre von Sportwettern erziehlt wurden, (egal ob Hobby- oder Profisportwetter) wurden NICHT angegriffen vom Staat und man durfte ALLES behalten!

      Wie sieht das den bei Poker aus? Irgendeine Regelung wird ja sicher in den nächsten 1-2 Jahren kommen... Was passiert aber mit allen Gewinnen von Pokerspielern über die letzten Jahre? Werden die auch NICHT angegriffen und man darf diese behalten ? Oder wird eine 5% Regelung auf alle Gewinne kommen die man VOR einer Regulierung erspielt hat? Oder sogar Einkommensteuer so 30-40% der Gewinne?

      Wenn jemand 5 Jahre lang jedes Jahr ca. 10000 euro durch Poker als Hobby oder Profi verdient: (Alles nur Hypotetisch)

      1-J 10000€
      5-J 50000€

      Entscheidung was mit allen Gewinnen vor einer festen Regulierung passieren könnte:

      Alles Behalten:
      50000€ Reingewinn

      5% auf alles:
      50000€ / 100 * 95 = 47500 ---> 2500€ müssen nachgezahlt werden!

      ca. 30% Einkommensteuer auf alles:
      50000€ / 100 * 70 = 35000 ---> 15000€ müssen nachgezahlt werden!




      Ist denn soetwas denkbar? Oder können unsere Reingewinne nicht mehr versteuert werden ?
  • 2 Antworten