Was tun gegen schlechte/unüberlegte Calls?

    • 2Girls1TAG
      2Girls1TAG
      Gold
      Dabei seit: 21.01.2012 Beiträge: 1.893
      Ich calle einfach zuviel am river oder in situationen wo es im nachhinein eigentlich echt offentsichtlich war zu folden.
      Beeinträchtigt auch sehr meine winrate , bin zwar noch zufrieden aber bestimmt schon > tausend wegen stumpfsinnigen calls verballert.

      Hab jetzt schon paar Sachen versucht zb Zettel an Monitor mit bei jedem call überlegen drauf^^ und so sachen. aber trotzdem bekomm ich dasnicht gebacken. ich klick dann einfach zu schnell ohne mir über den spot die ´pref f t aktion gedanken zu machen.

      Am besten wär son programm wenn ich call drücke was mich auf den einzenen streets nochmal fragt , macht das wirklich sinn ect:D . Oder das ich einfach langsamer spiele und mir mehr gedanken mache. Vllt haben ja einige ähnliche Probs oder Tipps wie man sich permanent dran erinnert sich gedanken zu machen und nicht zu schnell eine autoentscheidung trifft
  • 11 Antworten
    • brunooooo19
      brunooooo19
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2009 Beiträge: 859
      weniger Tische.

      yw
    • marchy33
      marchy33
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2011 Beiträge: 3.241
      Genau das denke ich mir bei jedem einzelnen Sessionreview.

      WTF wieso hab ich da gecalled?!

      Hab noch kein Mittel gefunden^^
    • MastaM93
      MastaM93
      Bronze
      Dabei seit: 22.11.2011 Beiträge: 6.682
      sich einfach zwingen, nachzudenken?
      dauert doch nicht lange...
    • flipper777
      flipper777
      Bronze
      Dabei seit: 29.02.2012 Beiträge: 878
      Kommt drauf an wieviele Tische und so. Mir hilft es entspannt zurückzulehnen und die Hände von Maus / Tastatur

      Bevor die Hnd zur Maus geht hat man sich nämlcih gedanken gemacht,während - die Hand auf der Maus liegend - ein klick viel schneller passiert.

      Ich muss dazu aber erwähnen, dass ich das nur in heißen Phasen in MTTs mache. Wo ich dann nicht mehr als 4 Tische laufen habe. Eher weniger. Aber vllt hilft es Dir ja totzdem.
    • 2Girls1TAG
      2Girls1TAG
      Gold
      Dabei seit: 21.01.2012 Beiträge: 1.893
      Original von flipper777
      Kommt drauf an wieviele Tische und so. Mir hilft es entspannt zurückzulehnen und die Hände von Maus / Tastatur

      Bevor die Hnd zur Maus geht hat man sich nämlcih gedanken gemacht,während - die Hand auf der Maus liegend - ein klick viel schneller passiert.

      Ich muss dazu aber erwähnen, dass ich das nur in heißen Phasen in MTTs mache. Wo ich dann nicht mehr als 4 Tische laufen habe. Eher weniger. Aber vllt hilft es Dir ja totzdem.
      Das echt ein guter Tipp. Werd ich morgen mal versuchen umzusetzten.
    • WillMcfly
      WillMcfly
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2008 Beiträge: 4.209
      Original von 2Girls1TAG
      Original von flipper777
      Kommt drauf an wieviele Tische und so. Mir hilft es entspannt zurückzulehnen und die Hände von Maus / Tastatur

      Bevor die Hnd zur Maus geht hat man sich nämlcih gedanken gemacht,während - die Hand auf der Maus liegend - ein klick viel schneller passiert.

      Ich muss dazu aber erwähnen, dass ich das nur in heißen Phasen in MTTs mache. Wo ich dann nicht mehr als 4 Tische laufen habe. Eher weniger. Aber vllt hilft es Dir ja totzdem.
      Das echt ein guter Tipp. Werd ich morgen mal versuchen umzusetzten.
      2# Gefällt mir auch

      Leide auch am "zu schnellem Klick-Syndrom" :)
    • HockeyTobi
      HockeyTobi
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2005 Beiträge: 23.227
      Hey 2Girls1TAG,

      habe deinen Thread mal ins passende Unterforum verschoben. Die Fragestellung ist ja nicht von pokertheoretischer Natur sondern eher auf dein Mindset bezogen.
      Ich hatte früher auch ein ähnliches Problem. Bei mir hats sogar geholfen, die Zahl der Tische erstmal zu reduzieren und wirklich über jede Entscheidung bewusst nachzudenken und den Autopiloten mal komplett auszuschalten.
      Also wirklich auf jeder Street Überlegungen zur Range anstellen, und dir deinen Plan für die Hand nochmal in den Vordergrund zu bringen.

      Viele Grüße
      Tobi
    • Thunder1214
      Thunder1214
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2010 Beiträge: 921
      Ich hab das mal irgendwo hier gelesen: http://de.pokerstrategy.com/strategy/psychology/

      Setze dich vor jeder Session vor den Monitor, entspanne dich und versuche dich selbst aus einiger Entfernung zu sehen, dich selbst zu beobachten.
      Stell dir nun Situationen vor, wo du folden solltest und stell die vor, wie der Typ, der da vorm Bildschirm sitzt und den du grad beobachtest, dann auch wirklich foldet.

      Das dauert zwar eine Weile, hat aber durchaus eine Wirkung, wenn du das regelmäßig machst, weil irgendwann in deinem Kopf die Alaramglocken losgehen, wenn du auf so eine Situation triffst.

      Vielleicht hilft es dir ja.
    • stiftII
      stiftII
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2012 Beiträge: 2.225
      Das kann ich nur bestätigen.

      Mir hat auch ein Zettel am Monitor geholfen mit "Never Bluff a Monkey" und Check Raise Turn = "Nuts"
      :D

      Natürlich sind diese Aussagen anfechtbar, aber es geht ums prinzip und nicht zu viel zu callen oder relativ aussichtslose Bluffs zu starten.
    • EpicFail86
      EpicFail86
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2010 Beiträge: 718
      Original von stiftII
      Das kann ich nur bestätigen.

      Mir hat auch ein Zettel am Monitor geholfen mit "Never Bluff a Monkey" und Check Raise Turn = "Nuts"
      :D

      Natürlich sind diese Aussagen anfechtbar, aber es geht ums prinzip und nicht zu viel zu callen oder relativ aussichtslose Bluffs zu starten.
      genau das
    • Flowjob
      Flowjob
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 2.617
      zuerstmal solltest du dir überlegen ob es überhaupt schlechte calls sind, oder results oriented denken

      danach kannst du lösungsansätze suchen, aber bei sehr vielen leuten ist es zweiteres